Kategorie:Griechische Küche

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge Griechenlands
Lage Griechenlands

Griechische Küche ist vielen Urlaubern dieses Landes ein Begriff, zumindest die wichtigsten Speisen. Auch in vielen griechischen Restaurants im deutschsprachigen Raum werden griechische Spezialitäten angeboten. Sie bietet typisch mediterrane Kost mit viel Gemüse, Olivenöl und Schafskäse, aber auch einige Fleischgerichte. Etwas gewöhnungsbedürftig für Mitteleuropäer ist, dass die Griechen ihre Speisen meist nur lauwarm servieren.

Ein griechisches Menü wird in Ruhe gegessen, man lässt sich viel Zeit. Man pflegt die Freundschaft und die Gastfreundschaft. Es darf und soll lange dauern, besonders das Abendessen. Hier wird nicht nur gegessen, sondern auch geredet, wie es sich für Griechen gehört, mit "Händen und Füßen".

In der griechischen Küche findet man fast nur einheimische Produkte. Importprodukte spielen so gut wie keine Rolle. Man serviert viel Fisch und Meeresfrüchte, Schaf und Ziege. Dazu gibt es eine reichhaltige Auswahl mediterraner Gemüsesorten, die hier wachsen. Paprika, Auberginen, Zucchini, Zwiebeln und Tomaten sind immer frisch vorhanden.

Dazu kommt natürlich Knoblauch. Doch man übertreibt es nicht. Es ist zwar immer Knoblauch dabei, aber es ist nicht schlimm. Das Essen ist nicht scharf, manchmal pikant, auch für mitteleuropäische Zungen gut zu essen. Dazu gibt es in Griechenland eine gute Anzahl von Käsesorten, die zwar nicht so sortiert sind wie zum Beispiel in Frankreich, dennoch aber sehr typisch für das Land und die Leute.

Bekannt für ein griechisches Menü ist auf jeden Fall zum Einstieg ein Salat mit Zaziki. Der kann schon sehr reichhaltig sein. In jedem Haus wird er etwas anders hergestellt. Ein Zwischengang ist üblich. Die Krönung ist die Hauptspeise. Die Gerichte sind teilweise sehr einfach, aber deshalb umso schmackhafter. Sie bringen die Gerichte auf den Punkt.

Beliebte Gewürze[Bearbeiten]

  • Basilikum: Vasilikós, das "Königliche"
  • Dill: Ánithos
  • Lorbeer: Dafne
  • Fenchel: Márathos, Fenchelgrün kommt häufig zum Einsatz bei Gemüse und Fischgerichten
  • Majoran: Mantzourana, wird frisch oder getrocknet wie Oregano eingesetzt
  • Mastix: Masticha: Das Harz des Mastixstrauchs von der Insel Chios wird als Gewürz oder Pharmazeutikum benutzt.
  • Minze als Pfefferminze oder Krause Minze: Agriodiósmos oder Menta: Die frischen oder getrockneten Minzeblätter werden im Reis und in Käsefüllungen verwendet.
  • Orangenblütenwasser: Anthi potokalias nero: Essenz aus Orangenblüten zum Würzen von Gebäck
  • Oregano: Rigani: Wird meistens getrocknet verwendet
  • Glatte Petersilie: Maldanós: wird in fast allen Gerichten verwendet
  • Rosmarin: Dentrolivano: Frisch oder getrocknet zum Würzen von Backofen- und Grillgerichten
  • Salbei: Phaskómilo: Als Tee beliebt und zum Würzen von Würsten
  • Thymian: Thimári: Frisch oder getrocknet in Eintopf-, Fleisch- und Nudelgerichten

Besonderes[Bearbeiten]

Etwas anders als die Küche des zentralen Griechenlands stellen sich die Küchen der entfernteren Gebiete des Landes dar:

  • Die Küche Kretas ist wie die Kreter selbst von den politischen Veränderungen geprägt, denen die südgriechische Insel in der Vergangenheit ausgesetzt war. In den von den Kretern besonders frequentierten Gaststätten abseits der Touristenströme und touristischen Ballungszentren bestimmen hier beste, sortenreine Olivenöle, hervorragende Weine, frisches Wildgemüse, Wildkräuter und Gewürze die gesunde mediterrane Küche in klassisch griechischer Art. Die Zutaten sind stets regional, in einem echten kretischen Salat wird man keinen deutschen oder dänischen Käse und auch kein "europäisches" Olivenöl finden, da Kreta dies alles selbst produzieren kann. Wenn man die Insel besucht, muss man sich nicht wundern, wenn die auch bei Kretern beliebten Restaurant um 20 Uhr gähnend leer sind, denn das Abendessen beginnt erst um 21 Uhr, eher noch erst um 22 Uhr.
  • Die Küche Zyperns ist infolge der bewegten Geschichte der Insel von zahlreichen Kulturen beeinflusst. Die wichtigsten Einflüsse kommen jedoch aus der griechischen (Festlands-)Küche und der türkischen Küche. Besonders beliebt sind Gerichte vom Grill und Eintöpfe. Wichtige Zutaten sind Knoblauch, Petersilie, Joghurt und Zitrone, die jedoch schwächer eingesetzt werden als im Festland und in der Türkei. Zyprischen Wein kannten schon die alten Römer; er kommt auch heute noch in der Küche zum Einsatz.

Siehe auch[Bearbeiten]

Unterkategorien

Es werden 8 von insgesamt 8 Unterkategorien in dieser Kategorie angezeigt:
In Klammern die Anzahl der enthaltenen Kategorien (K), Seiten (S), Dateien (D)

F

K

L

S

V

Z

Seiten in der Kategorie „Griechische Küche“

Es werden 64 von insgesamt 64 Seiten in dieser Kategorie angezeigt.

Medien in der Kategorie „Griechische Küche“

Es werden 22 von insgesamt 22 Dateien in dieser Kategorie angezeigt: