Zutat:Petersilie

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Petersilie
Petersilie
100 g frische Petersilie enthalten:
Brennwert: 153 kJ / 37 kcal
Fett: 0,8 g
Kohlenhydrate: 6,3 g
Eiweiß: 3,0 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.
Blätter der glatten Petersilie

Petersilie (lat.: Petroselinum crispum) ist eine mehrjährige Gewürzpflanze und kommt wildwachsend im Mittelmeergebiet und auf den Kanarischen Inseln vor.

Sie trägt im Volksmund Namen wie Bittersilche, Grönte, Peterle und Peterling. Namen wie Stehsalat, Geilwurz und Bockskraut weisen auch auf die potenzfördernde Wirkung hin, die man der Petersilie nachsagt(e) und weshalb Petersilie in jeder Hochzeitssuppe zu finden ist. Petersilie ist dank hohen Anteils von Kalium eines der Gewürzkräuter, die dem Bluthochdruck entgegenwirken. Zudem verfügt sie über einen Gehalt an Vitamin C (166 mg/100g) und Beta-Carotin (7,2 mg/100 g), der bei Gemüse kaum zu übertreffen ist.

Als Gewürz finden ihre Blätter frisch gezupft, frisch gemahlen oder tiefgefroren bei einer Vielzahl von Gerichten Verwendung. Die Stängel haben ebensoviel Aroma wie die Blätter. In der Küche wird zwischen der Wurzelpetersilie, die vor allem ihrer Wurzel wegen angebaut wird, und der Blattpetersilie unterschieden. Blattpetersilie gibt es sowohl in glattblättriger als auch krausblättriger Form. Die glattblättrige Petersilie welkt schneller als die krausblättrige Petersilie, gilt aber als etwas wohlschmeckender.

Die Petersilienwurzel wird häufig zum Würzen von Suppen und Gemüseeintöpfen verwendet (Bestandteil des Suppengrün). Glattblättrige Petersilie wird häufig als preiswertere Alternative zu Basilikum in Pesto verwendet.

Anderssprachliche Namen sind: engl. parsley, persel, frz. persil, persil cultivé, persil odorant, persin, span. perejil, ital. prezzemolo, petrosello.

Systematik[Bearbeiten]

Hinweis[Bearbeiten]

Es besteht eine Verwechslungsgefahr der glatten Petersilie mit der Hundspetersilie (Aethusa cynapium), die in Deutschland wild wächst (auch in Hausgärten) und sehr giftig ist. In Gärten wird daher häufig nur krause Petersilie angebaut.
Im Gegensatz zur glatten Petersilie ist der Geruch der Hundspetersilie und wenn sie zerrieben wird, eher unangenehm und die Blattunterseite glänzt sehr stark. Die Hundspetersilie unterscheidet sich von der Gartenpetersilie durch weiße anstelle grüner Blütenstände, durch die Hüllblättchen an der Dolde und durch den Geruch. Quelle: Wikipedia

Geschmack und Aroma[Bearbeiten]

Die Blätter und Stängel besitzen einen würzig frischen Geschmack und riechen stark aromatisch. Am aromatischsten ist Petersilie frisch gepflückt.

Verwendung[Bearbeiten]

Petersilie wird oft roh gegessen oder nur kurz erhitzt. Bei längeren Garzeiten können die Stengel zum Aromatisieren verwendet werden. Die Blätter fügt man dann erst kurz vor dem Servieren hinzu. Wegen des intensiven Aromas wird Petersilie häufig allein verwendet. Die krause Petersilie sollte nie mitgekocht werden, die glatte verträgt eher die Hitze.

Um Saucen und Gratins zu bestreuen, wird die Petersilie gewöhnlich sehr klein gehackt. Zu gegrilltem oder im Ofen gebackenen Fleisch passen ganze Zweige. Man kann Petersilie auch in Öl ausbacken und zu kurzgebratenem Fleisch reichen.

Ideal zu Quark, Mayonnaisen, Saucen, Eintopfgerichte, Suppen, Gratins, Gemüsegerichten und als Garnitur.

Petersilie gehört zu klassischen Saucen wie die Gremolata und die Persillade. Sie ist Bestandteil eines jeden Bouquet garni.

Tipps zum Eigenanbau[Bearbeiten]

Petersilie ist mehrjährig und braucht einen sonnigen bis halbschattigen Standort bei mäßig feuchter, nährstoffreicher Erde. Sie kann auch im Topf gezogen werden, benötigt dann jedoch wegen der langen Speicherwurzel einen hohen Topf.

Lagerung[Bearbeiten]

  • Petersilie lässt sich sehr gut einfrieren (maximal 6 Monate).
  • An einem kühlen, dunklen Ort oder im Eisschrank hält sich Petersilie einige Tage in einem Frischhaltebeutel frisch.
  • An einem kühlen, dunklen Ort kann getrocknete Petersilie in einer luftdicht verschlossenen Dose oder einem Glas über 2 Monate gelagert werden.

Weitere Nährwerttabellen[Bearbeiten]

Ernährungstabelle
Bezeichnung Wert
Menge 100 g getrocknete Petersilie
Brennwert 1156 kJ
Kalorien 276 kcal
Fett 4,4 g
Kohlenhydrate 51,7 g
Eiweiß 22,4 g


Siehe auch[Bearbeiten]