Souvlaki

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Souvlaki
Souvlaki
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 10 Minuten Vorbereitung + 1 Nacht Marinierzeit + 10 Minuten Grillzeit.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Wenn man an die griechische Küche denkt, dann denkt man an Gyros, Bifteki, Zaziki und natürlich auch an Souvlaki, diese herrlichen Spieße mit gegrilltem Schweinefleisch. Die Zubereitungsart ist in Griechenland völlig unterschiedlich. Hier ein Rezept, das sowohl der griechischen Küche als auch der nach Deutschland transportierten griechischen Küche gerecht wird. Das Bild zeigt nach dem Rezept zubereitete Fleischstücke für viele Leute, ohne Spieß zubereitet.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Fleisch in flache, gleich große Stücke schneiden.
  • Eine Zitrone auspressen.
  • Den Saft in eine Schüssel geben.
  • Dazu kommt das Olivenöl.
  • Den Knoblauch pellen und durch die Presse in den Zitronensaft geben.
  • Oregano dazu geben und verrühren und mit Salz abschmecken.
  • Das Fleisch auf Holzspieße stecken.
  • Die Spieße in die Marinade geben, mit Marinade bedecken, abdecken und kalt stellen.
  • Dabei immer wieder mit Marinade bedecken.
  • Die Spieße können ruhig über Nacht marinieren.
  • Die Spieße auf dem Grill oder in der Grillpfanne ohne Öl grillen oder braten, so dass sie fast durch sind. Also nicht wie ein Schnitzel ganz durch, aber es gibt auch keine roten Bereiche mehr.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die andere Zitrone vierteln.
  • Die Petersilie waschen, trocknen und die Blätter von den Stielen zupfen.
  • Die Spieße mit Zitronen und Petersilie anrichten.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Auf Rhodos wurde Souflaki mit Hühnerfleisch und frischer Paprika angeboten. Ohne Zitrone. Es hatte damit eher einen Einschlag in Richtung Schaschlik mit Huhn und Paprika. Das Fleisch war auch in Würfel geschnitten und nicht flach.
  • Şiş Kebap
  • Die deftige Variante schmeckt mit Schweinebauch richtig lecker. Einfach an den Schweinebauchscheiben die Schwarte entfernen, in spießgerechte Stücke schneiden, marinieren wie oben beschrieben, auf die jeweiligen Spieße stecken und dann ab auf den Grill.

Tipp[Bearbeiten]

Die Holzspieße ein wenig wässern, bevor man das Fleisch darauf steckt. Man bekommt es nach dem Grillen sehr leicht wieder vom Spieß und vermeidet so Unfälle.