Spinat mit Kichererbsen, Ziegenkäse und Erdnüssen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Spinat mit Kichererbsen, Ziegenkäse und Erdnüssen
Spinat mit Kichererbsen, Ziegenkäse und Erdnüssen
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 2 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Spinat mit Kichererbsen, Ziegenkäse und Erdnüssen ist eine typische Variante der anatolischen (griechisch: Anatoli für Osten, römisch: Orient) altgriechischen Küche. Natürlich nicht mit Erdnüssen, denn die kommen ja aus der Neuen Welt, sondern mit Pinienkernen, Pistazien oder Walnüssen. Mir persönlich schmecken die gesalzenen Erdnüsse in dieser Kombination besser. Kichererbsen waren und sind mit dem großen Eiweißgehalt immer noch eine wichtige Ernährungsquelle vieler Mittelmeerländer. Spinat ist eine Pflanze, die überall wächst. Vor und nach der Spinatsaison hat man Brennnesseln, Sauerampfer, Mangold und vieles mehr an Auswahl.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Kichererbsen über Nacht in reichlicher Menge Wasser einweichen lassen.
  • Den geputzten und von Stielen befreiten zarten Spinat, zum Abtropfen in ein Sieb geben.
  • Die Zwiebel pellen und in kleine Würfel schneiden.
  • In einem Topf (oder Porzellantopf) das Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel glasig dünsten.
  • Die Rosinen und Weißwein in einen kleinen Topf geben und mindestens 2 Stunden quellen lassen.
  • Den Topf mit dem Wein und den Rosinen langsam aufkochen und auf die Hälfte reduzieren.
  • Weißwein und Rosinen durch ein feines Drahtsieb mit dem Holzlöffel passieren.
  • Mit Zitronensaft und Weißwein ablöschen, salzen und pfeffern (nach Wunsch auch mit Kreuzkummel).
  • Die Kichererbsen abseihen und dazugeben.
  • Aufkochen lassen, und bei geschlossenem Topf im Ofen bei 180 °C 1 Stunde 30 Minuten garen.
  • Den Topf herausnehmen, und die Kichererbsen auf ein Blech zum schnellen Abkühlen dünn verteilen.
  • Den Spinat zu mundgerechten Stücken zupfen, den Ziegenkäse mit den Fingern grob zerbröseln.
  • Die gehackten Erdnüsse und die im Sieb abgetropften Kichererbsen in eine große Schüssel geben.
  • In einer Schüssel die Kichererbsen-Flüssigkeit, das Garum, Asa foetida, Olivenöl, Honig, schwarzen Pfeffer und das Salz gut miteinander verrühren,
  • Über die Kichererbsen gleichmäßig verteilen und umrühren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Klein geschnittenen Ingwer mit den Zwiebeln anschwenken und mit gepökeltem Fisch garnieren (das Garum und Asa foedita nicht dazugeben, dann ist es ein zeitgerechter Salat für Gegrilltes).