Zwetschgenschnitten mit Topfenhaube

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Zwetschgenschnitten mit Topfenhaube
Zwetschgenschnitten mit Topfenhaube
Zutatenmenge für: 1 Blech
Zeitbedarf: Zubereitung ca. 12 Stunde + Rastzeit: ab 12 Stunde + Backzeit: ca. 50 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Zwetschgenschnitten mit Topfenhaube sind eine wahre fruchtige Verführung. Ein leckerer Sommerkuchen, der die kleine Hauszwetschge voll zur Geltung kommen lässt. Schmeckt sie doch weitaus aromatischer als die Pflaume.

Zutaten[Bearbeiten]

Mürbeteig[Bearbeiten]

Topfenhaube[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Mürbeteig[Bearbeiten]

  • Das Mehl auf die Arbeitsfläche oder in eine Schüssel sieben.
  • Dann das Mehl zu einem Haufen formen und in die Mitte eine Kuhle drücken.
  • Das Mehl mit 1 PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.) Salz würzen, die Eigelb in die Mulde füllen und den Zucker darüber streuen.
  • Die Butter in kleinen Stückchen darauf verteilen und alles mit den Händen zu einem glatten Mürbeteig kneten.
  • Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank kühl stellen und den Teig fest werden lassen.

Vorbereitung Zwetschgen und Topfenhaube[Bearbeiten]

  • In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, gut trocken tupfen, halbieren und die Kerne entfernen.
  • Die Zwetschgen in eine große Schüssel füllen, mit etwas Zimtpulver würzen und mit dem Rum und dem Zucker vermengen.
  • Dann die Früchte mit Frischhaltefolie abdecken und etwa 15 Min. ziehen lassen.

Vorbereitung Topfenhaube[Bearbeiten]

  • Für die Topfenfüllung die Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark auskratzen.
  • Eine Zitrone unter heißem Wasser waschen, gut trocken tupfen und etwas der Schale abreiben.
  • Die Biskotten in einen Gefrierbeutel füllen und zu Bröseln zerstoßen oder in einem Küchenmixer fein mahlen.
  • Die Eier trennen.
  • Das Eiklar mit 1 PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.) Salz in einer fettfreien Schüssel zu festem Eischnee aufschlagen (siehe Überkopfprobe.

Vorbereitung Zwetschgenschnitten mit Topfenhaube[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Ober- und Unterhitze auf 220 °C oder bei Umluft auf 200 °C vorheizen und ein Backgitter auf der zweiten Schiene von unten einschieben.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Den gut gekühlten Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf Backblechgröße auswalgen.
  • Das vorbereitete Backblech mit dem Mürbeteig auslegen und den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  • Den Mürbeteigboden im heißen Backrohr auf der zweiten Schiene von unten einschieben und etwa 6 Min. leicht goldgelb blindbacken.
  • Dann aus dem Backrohr nehmen und auskühlen lassen.

Topfenhaube[Bearbeiten]

  • Während dessen für die Topfenhaube die Eier einzeln trennen.
  • Die Eidotter mit dem Staubzucker, dem Vanillemark und etwas Zitronenabrieb etwa 10 Min. bei höchster Stufe sehr schaumig aufschlagen, bis ein beinahe weißer Eigelbschaum entstanden ist.
  • Dann den Topfen und die Biskottenbrösel unter die Eidottermasse rühren.
  • Das Eiklar mit 1 PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.) Salz in einer fettfreien Schüssel zu halbfestem Eischnee aufschlagen.
  • Sobald der Schnee anzieht, den Kristallzucker unter ständigem Schlagen langsam in die Eiweißmasse einrieseln lassen und solange weiter schlagen, bis eine cremige, glänzende und feste Eiweißmasse entstanden ist (siehe Überkopfprobe.
  • Den fertigen Eischnee locker unter die Topfenmasse heben und die Masse nochmals mit etwas Zitronenabrieb abschmecken.

Zwetschgenschnitten mit Topfenhaube[Bearbeiten]

  • Die marinierten Zwetschgen gut abtropfen lassen.
  • Den vorgebackenen und ausgekühlten Mürbeteig dicht mit den halbierten Zwetschgen belegen.
  • Die Topfenmasse auf den Zwetschgen verteilen und glatt streichen.
  • Den so vorbereiteten Zwetschgenkuchen im heißen Backrohr auf der zweiten Schiene von unten etwa 45 Min. goldgelb und gar backen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Den fertig gebackenen Blechkuchen aus dem Backrohr nehmen und abkühlen lassen.
  • Dann den Kuchen in einzelne Schnitten schneiden und mit reichlich Staubzucker bestreuen.
  • Die Zwetschgenschnitten mit Topfenhaube portionsweise je nach Vorliebe warm oder ausgekühlt auf Desserttellern anrichten und mit oder ohne Beilage nach Wahl servieren.

Hinweis[Bearbeiten]

  • Sollte kein Brösel- bzw. Bauerntopfen erhältlich sein, kann auch üblicherweise im Handel angebotener Topfen verwendet werden.
  • Dabei aber ein Küchensieb mit einem Baumwolltuch auslegen, den Topfen einfüllen und diesen einige Stunden ordentlich abtropfen lassen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]