Zutat:Heidelbeere

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Heidelbeere
Heidelbeere
100 g Heidelbeeren enthalten:
Brennwert: 154 kJ / 36 kcal
Fett: 0,6 g
Kohlenhydrate: 4,8 g
Eiweiß: 1,3 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: 4,6 g
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.
Blaubeeren

Heidelbeeren (Blaubeeren, Schwarzbeeren) gehören zu der Familie der Beerenfrüchte. Sie wachsen wild an Heidesträuchern und sind komplett blauschwarz gefärbt. Im Supermarkt bietet man, wenn überhaupt, Heidelbeeren aus Kulturen an. Diese sind allerdings weit weniger aromatisch, obwohl doppelt so groß, und der gesunde Farbstoff findet sich nur in der Schale, nicht im Fruchtfleisch.

Beschreibung[Bearbeiten]

Strauch-Heidelbeeren werden etwa erbsengroß und sind blau bis dunkelviolett. Die Halbsträucher werden ca. 50 cm hoch und gedeihen vorwiegend an Waldrandgebieten. Kulturheidelbeeren erreichen eine Höhe von 2 m und sind etwas größer in der Form. In der Küche eignen sich Blaubeeren hervorragend zur Herstellung von Marmeladen.

Wirkung[Bearbeiten]

Wie viele andere Beeren wirken Blaubeeren, in diesem Fall durch Polyphenolen, entzündungshemmend. Man kann sie als Hausmittel einsetzen und spart sich den Gang in die Apotheke. Sie wirken nicht nur äußerlich, sondern auch im Magen-Darm-Trakt. Zudem enthalten sie viele Spurenelemente und Vitamine, natürlich zunächst Vitamin C, das die Körperabwehr stärkt, aber besonders auch Vitamin B1. Wenn man abnehmen will, ist die Heidelbeere erste Wahl. Sie fördert wesentlich die Fettverbrennung. Zudem hat sie selbst nur wenig Kalorien, und man kann sie sehr gut als Ersatz für Süßigkeiten einsetzen. So kann man unbedenklich auch eine größere Menge Heidelbeeren schadlos essen.

Blaubeeren haben andere Inhaltsstoffe, die sehr gut für den Körper sind. Sie beinhalten nämlich auch eine Menge nützlicher Mineralien. All diese Inhaltsstoffe sind zu einem großen Teil auch in getrockneten Blaubeeren enthalten. Wenn man solche Beeren einmal erwerben kann, dann sofort zugreifen. Ein netter Snack für Zwischendurch. Neben den genannten Wirkungen helfen Blaubeeren auch gegen Durchfall.

Lagerung[Bearbeiten]

Blaubeeren lassen sich wie Brombeeren gut einfrieren. Dazu sollte man sie auf einem flachen Teller zunächst im Tiefkühlfach vorfrosten und dann erst in den Gefrierbeutel umfüllen. Ungefroren halten sie sich in einem flachen Gefäß im Kühlschrank etwa eine Woche.

Gesundheitshinweis[Bearbeiten]

Achtung.png
Bitte unseren Gesundheitshinweis beachten! Vor dem Verzehr sind Heidelbeeren stets gründlich zu waschen oder abzukochen.

Siehe auch[Bearbeiten]