Zutat:Beere

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Beerenobstauslage in einem Lebensmittelgeschäft in Malcesine. Oben v.l.n.r.: Himbeeren, Brombeeren, Rote Johannisbeeren.

Eine Beere ist eine aus einem einzigen Fruchtknoten hervorgegangene Schließfrucht, bei der die Fruchtwand (Perikarp|) auch noch bei der Reife saftig oder mindestens fleischig ist. Die Beere ist oft rundlich und kräftig gefärbt. Meist ist sie vielsamig, enthält also mehr als einen Samen. Ist die Außenschicht hart, wie etwa beim Kürbis oder bei Gurken, so spricht man auch von einer "Panzerbeere". Besitzt die Blüte mehrere Fruchtknoten, die beerenartige Früchte ausbilden, so entsteht eine "Sammelbeere".

Beeren (Auswahl)[Bearbeiten]

Klassische Beeren[Bearbeiten]

Frucht- und Gemüsesorten, die botanisch zu den Beerenfrüchten zählen[Bearbeiten]

Fruchtsorten, die botanisch nicht zu den Beerenfrüchten zählen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]