Rosa gebratene Schweinemedaillons in grüner Pfeffersauce mit Kartoffel-Kohlsprossen-Gemüse

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rosa gebratene Schweinemedaillons in grüner Pfeffersauce mit Kartoffel-Kohlsprossen-Gemüse
Rosa gebratene Schweinemedaillons in grüner Pfeffersauce mit Kartoffel-Kohlsprossen-Gemüse
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Kochzeit Gemüse: ca. 20 Minuten + Bratzeit: ca. 15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Ein würziges und leicht scharfes und traditionelles Gericht aus der Küche des Autors sind aus feinem Schweinelungenbraten geschnittene Medaillons, die dann als Rosa gebratene Schweinemedaillons in grüner Pfeffersauce mit Kartoffel-Kohlsprossen-Gemüse immer wieder gerne serviert werden. Im Sommer freilich wird als Beilage dann anderes Gemüse je nach Saison dazu gereicht.

Zutaten[Bearbeiten]

Kartoffel-Kohlsprossen-Gemüse[Bearbeiten]

Rosa gebratene Schweinemedaillons[Bearbeiten]

Grüne Pfeffersauce[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung Kartoffel-Kohlsprossen-Gemüse[Bearbeiten]

  • Die Kartoffeln waschen, mit einem Sparschäler schälen und unschöne Stellen sowie Keimaugen entfernen.
  • Die Kartoffeln in einen Topf geben mit Wasser bedecken mit reichlich Salz würzen.
  • Das Wasser zum Kochen bringen und das Knollengemüse im Salzwasser für 15 bis 20 Minuten weich, aber nicht zerfallend, köcheln.
  • In der Zwischenzeit die Kohlsprossen unter warmem Wasser waschen und abtropfen lassen.
  • Dann die äußeren, unschönen Blätter entfernen, den Strunk mit einem spitzen Messer herausschneiden und die Kohlsprossen in einzelne Blätter teilen.
  • In einem weiteren Topf reichlich Salzwasser mit einer Prise Zucker zum Kochen bringen.
  • Während dessen eine Schüssel mit Eiswasser füllen.
  • Die Kohlsprossenblätter in das kochende Salzwasser geben und für einige Sekunden blanchieren.
  • Dann aus dem Salzwasser heben und sofort im Eiswasser abschrecken.
  • Das Zwiebelgemüse schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Die inzwischen gar gekochten Kartoffeln in ein Küchensieb abgießen und gut abdämpfen lassen.

Vorbereitung Schweinemedaillons[Bearbeiten]

  • In der Zwischenzeit den Schweinelungenbraten unter kaltem Wasser waschen und gut trocken tupfen.
  • Das Fleisch von Fett und Sehnen befreien (siehe auch parieren) und die Abschnitte beiseite stellen.
  • Den Zugeputzten Schweinelungenbraten in etwa acht ca. vier Zentimeter dicke Medaillons schneiden und die einzelnen Fleischstücke mit der Hand leicht plattieren und rund formen.
  • Die Pfefferkörner aus der Einlegeflüssigkeit heben und gut abtropfen lassen.

Rosa gebratene Schweinemedaillons[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Ober- und Unterhitze auf 80 °C vorheizen und das Backgitter auf der zweiten Schiene von unten einschieben.
  • Die Schweinemedaillons mit dem Senf einreiben.
  • Dann das Fleisch mit Salz sowie Pfeffer würzen.
  • Jedes Medaillon auf der Oberseite mit einigen grünen Pfefferkörnern bestreuen und diese leicht andrücken.
  • Dann eine Pfanne erhitzen und das Butterschmalz darin heiß werden lassen.
  • Die Schweinemedaillons mit der mit grünen Pfefferkörnern bestreuten Seite nach unten einlegen.
  • Das Fleisch bei mittlerer Hitze für etwa fünf Minuten anbraten.
  • Danach das Fleisch wenden und auch auf der zweiten Seite für etwa fünf Minuten braten.
  • Die Medaillons aus der Pfanne heben, kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und im Backrohr warm stellen,.

Grüne Pfeffersauce[Bearbeiten]

  • Die Pfanne in der das Fleisch gebraten wurde wieder erhitzen und die Fleischabschnitte unter gelegentlichem durchschwenken scharf darin rösten.
  • Während dessen die Pfefferkörner aus der Einlegeflüssigkeit heben und gut abtropfen lassen.
  • Die Fleischabschnitte aus der Pfanne heben und den Bratenrückstand mit der Brühe ablöschen.
  • Dann den Bratensatz durch Rühren vom Pfannenboden lösen und die Flüssigkeit zum Kochen bringen.
  • Die grünen Pfefferkörner zugeben und für ein bis zwei Minuten köcheln lassen.
  • Mit der Schlagsahne aufgießen und mit Salz sowie Pfeffer würzen.
  • Die Sauce nochmals erhitzen und leicht sämig reduzieren.
  • Zum Schluss nochmals mit Salz sowie Pfeffer abschmecken und warm stellen.

Kartoffel-Kohlsprossen-Gemüse[Bearbeiten]

  • Die ausgedämpften Kartoffeln mit einer Küchenraspel grob raspeln.
  • Eine weitere Pfanne erhitzen und das Butterschmalz darin heiß werden lassen.
  • Die Kartoffeln zugeben und leicht für zwei bis drei Minuten unter Pfannenrühren anrösten.
  • Das gewürfelte Zwiebelgemüse zugeben zugeben und die Mischung für einige Minuten goldbraun rösten.
  • Dann mit Salz sowie Pfeffer würzen und die Kohlsprossenblätter zugeben.
  • Das Gemüse noch ganz kurz weiterbraten, bis die Kohlsprossenblätter leicht Farbe angenommen haben.
  • Dann von der Herdplatte ziehen, nochmals mit Salz sowie Pfeffer abschmecken und zugedeckt warm stellen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die gebratenen Schweinemedaillons aus der Folie wickeln und in die Sauce legen.
  • Dann nochmals erhitzen und das Fleisch kurz durchziehen lassen.
  • Während dessen die Kartoffel-Kohlsprossen-Gemüse auf einem Drittel von vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Dann die Grüne Pfeffersauce mit einigen grünen Pfefferkörnern auf der freien Tellerfläche platzieren.
  • Je zwei Schweinemedaillons auf dem Saucenspiegel mit der mit Pfefferkörnern belegten Seit nach Oben anrichten.
  • Das fertige Gericht sofort noch heiß servieren.

Alternative Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]