Zutat:Wild

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Wild
Wild
(Basismenge fehlt) enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Wild ist ein Überbegriff und meint alle wild lebenden (also nicht domestizierten) Tiere, die jagdbar sind. Dazu gehören Vögel (Federwild) wie Tauben, Wildenten oder Wildgänse, vor allem aber Säugetiere (Haarwild).

Die Begriffe Hochwild und Niederwild haben ihre Herkunft nicht, wie man meinen könnte, von der Art wie die zugeordneten Tiere leben, sondern vom Personenkreis, der sie bejagen durfte. Adlige durften auch Hochwild jagen, während niedere Personengruppen, nur Niederwild bejagen durfte.

Zu den wichtigsten Wildarten in Deutschland gehören

  • Rehe (Rehwild)
  • Rothirsche (Rotwild)
  • Damhirsche (Damwild)
  • Wildschweine (Schwarzwild)
  • Feldhasen
  • Wildkaninchen
  • Stockenten
  • Fasan
  • Ringeltauben

Zu den in Deutschland vorkommenden Wild gibt es eine Reihe traditioneller Rezepte, die regional begrenzt sind.

Siehe auch[Bearbeiten]