Glasierte Bundmöhrchen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Glasierte Bundmöhrchen
Glasierte Bundmöhrchen
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Glasierte Bundmöhrchen sind ein Genuss in Gelb-Rot. Sie gelingen am besten mit jungen, zarten Möhren (Möhrchen), die es im Frühjahr mit Grün im Handel (oder aus dem eigenen Garten…) gibt. Mit etwas Zucker glasiert wie hier (oder auch mit Honig), sind die Möhrchen besonders lecker und passen gut zu allen feineren Fleisch- und Geflügelgerichten, aber auch zu vielen Wild- und Fischgerichten.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Von den jungen Möhrchen das Grün bis auf etwa 2 cm abschneiden, beim Stielrest alles Unschöne entfernen und den Ansatz mit einem spitzen Küchenmesser säubern, Möhren unter fließendem kalten Wasser gut bürsten und waschen.
  • Dickere Möhren der Länge nach halbieren, eventuell dünn schälen.
  • Die Butter in einer großen Schmorpfanne aufschäumen lassen, darin den Zucker schmelzen lassen, dabei gut verrühren und die Hitze regulieren (siehe Tipps), Möhren darin etwa 3 Minuten andünsten.
  • Mit Gemüsefond (oder selbstgemachter Gemüsebrühe oder Fertigprodukt) ablöschen, bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis die Flüssigkeit sirupartig eingekocht ist.
  • Dabei die Pfanne öfter rütteln, damit die Möhrchen rundum glasiert werden und schön glänzen.
  • Würzen (siehe auch Tipps, sowie Varianten) und abschmecken.

Tipps[Bearbeiten]

  • Beim Erhitzen von Butter immer am Herd bleiben - Butter wird schnell "zu braun", und verbrennt auch schnell.
  • Erhitzter, geschmolzener Zucker (Läuterzucker) - oder auch erhitzter Honig - kann sehr, sehr heiß werden und Temperaturen von über 160 °C entwickeln: Spritz- und Verbrennungsgefahr!
  • Sparsam salzen - Möhren brauchen kaum Salz, aber immer eine Prise Zucker (bzw. Glasieren mit Zucker, wie bei diesem Gericht) oder alternativ auch etwas Honig.

Gemüse als Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Anstatt Zucker, mit etwas Honig glasieren (etwa gleiche Menge nehmen) - aber Obacht geben: erhitzter Honig kann ebenfalls schnell verbrennen sowie sehr heiß werden!
  • Mit anderen bzw. zusätzlichen Würzungen variieren oder an das jeweilige Hauptgericht anpassen. Als Gewürze stehen außer Salz (siehe Tipps) und Pfeffer zur Auswahl: Ingwer, Muskatnuss, Zimt. Etwas Zucker oder Honig sollte aber immer dabei sein.
  • Mit frischem Ingwer würzendenn die glasierten Möhrchen vertragen auch einen Hauch von Ingwer! Eine kleine Scheibe frischen Ingwer schälen, kurz vor dem Ablöschen zu den Möhren hinzugeben, eine Zeit lang mit glasieren und nach etwa der Hälfte der Möhren-Garzeit wieder entfernen.
  • Mit Kräutern ergänzen. Zu Möhren passen: sehr gut Petersilie, aber auch Basilikum, Estragon, Kerbel, Koriander, Minze.
  • Exotische Variante: mit etwas Curry würzen und mit Kokosraspeln oder Mandelblättchen bestreuen.
  • Glasierte Karotten
  • Möhrengemüse