Koch-Wiki:Küchentisch/Archiv 3

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Archiv vom 31.07.2009 - 02.12.2010[Bearbeiten]

Zutatenverlinkungen im Bereich der Zubereitung[Bearbeiten]

Grundsätzlich bin ich ja für ausführliche Rezepte. Im Bereich der Zubereitung gibt es eine ganze Reihe von rezepten, wo die Zutaten ein weiteres mal verlinkt werden. Das ist ja erstens schon einmal geschehen (bei den Zutaten) und man überliest verlinkungen zu Zubereitungstechniken schnell, weil es einfach viel zu viele Links gibt. Ist ein ähnliches Problem wie die ausartenden Interwiki-Links zum Wikivoyage. Gruß --Maik 15:47, 4. Aug. 2009 (UTC)

4. Geburtstag des Rezepte Wikis[Bearbeiten]

Eine Feier wäre wohl einmal angebracht, oder? Gruß --Andy 09:09, 6. Aug. 2009 (UTC)

Da es mit einem Treffen so kurzfristig ja kaum klappen dürfte, schlage ich vor, am 16. August in den Geburtstag reinzufeiern und zwar mit extreme Rezepte-Wikiing, will sagen, alle die wollen nehmen sich ab Mittag, Abend frei von allen Pflichten, die man so hat und dann werden Rezpte eingestellt. Also keine lästige Wartung und der ganze andere Kram, der gemacht werden muss. Rezepte einstellen. Auch nicht vorweg schreiben und dann einstellen sondern direkt schreiben. Aus den eingestellten Rezepten stellen wird dann das Geburtstagsmenü zusammen, dass dann natürlich Rezept des Monats wird (nach den entsprechenden kosmetischen Verbesserungen). --Maik 15:41, 7. Aug. 2009 (UTC)
Kann man an alle registrieten Benutzer eine Einladung schicken? Kann man für den Tag eine Art Küchentisch aufmachen, wo man sich melden kann, wo man sich austauschen kann? Gruß --Maik 16:25, 7. Aug. 2009 (UTC)
Termindruck, vielleicht ein Termin im September, Oktober oder ein gemeinsames virtuelles Kochen????!!! Grüße to all people out there. Did you hear me ;-)! --Andy 18:43, 7. Aug. 2009 (UTC)
Was hältst du denn von der Idee. Ab 10 September bin ich im Urlaub und danach weiß ich nicht. Gruß --Maik 19:37, 7. Aug. 2009 (UTC)
Am dem Tag des Geburtstages bin ich im Urlaub :-(. --Andy 20:19, 7. Aug. 2009 (UTC)
Menno, das wäre sicher schön geworden. Vielleicht geht ja was mit WLAN oder solchen Geschichten. Nein, mach lieber schön Urlaub. Gruß --Maik 21:44, 7. Aug. 2009 (UTC)
Ab heute habe ich offiziell wieder mehr Zeit! Pünktlich zum Geburtstag :-) Eine Mail an alle ist natürlich möglich, und ich plane auch eine Dankesmail zum Geburtstag wie im letzten Jahr an alle zu schreiben. Gruß -- Daniel 14:38, 14. Aug. 2009 (UTC)

Navigation[Bearbeiten]

Wäre es nicht sinnvoll anstatt "Von A bis Z" die beiden Punkte "Kategorien" und "Rezepte" anzuführen. Denke mal der jetzt aufscheinende Link führt bei Neuankömmlingen zur Verwirrung. Spreche da aus mehrjähriger Erfahrung in diesem Bereich. Meine Mutter, die sich immer öfter hier nach rezepten umsieht muss jedesmal spekulieren (das Alter). Denke bei den beiden Punkten kann ja dann "Von A bis Z" kommen, aber der Name des Links gehört eher unter "Sidemap". Freue mich auf Meldungen. --Jörg 22:19, 8. Aug. 2009 (UTC)

Die Idee den Link "Von A bis Z" in der Navigationsleiste in "Kategorien" umzubenennen gefällt mir sehr gut. Unter "Von A bis Z" stelle ich mir eher eine alphabetische Liste aller Rezepte statt einer thematischen Sortierung in Kategorien vor. --Robberknight 23:45, 30. Aug. 2009 (UTC)

Geburtstag[Bearbeiten]

Hallo Freunde des Rezepte-Wikis. Am 17.09. feiern wir den 4 Geburtstag. Und wir feiern rein, weil es sich so schön anbietet. Ab 12:00 Uhr Mittags geht es los. Dann wird es eine Rubrik Geburtstagsgrüsse hier am Küchentisch geben, da könnt ihr euch melden und Frust und Dank ablassen. Aber in erster Linie soll das Rezepte-Wiki verbessert werden. Stellt einfach alles ein, was euch auf dem herzen brennt. nicht das, was ihr sowieso machen wolltet, vielleicht mal etwas ganz anderes. Sucht euch Rezepte aus, die ihr wirklich gern mögt. Und rein damit. Bilder zu Zutaten und Rezepten, die es schon gibt werden gerne genommen und ihr habt sicher zahlreiche gute Ideen. Aber bitte Finger weg von Plagiaten, selber schreiben übt. und wenn das Rezept ein paar Fehler hat, na und. Das bekommen wir gerade. Ich hoffe auf große Zustimmung, macht mit. Gruß --Maik 19:24, 13. Aug. 2009 (UTC)

Urlaub[Bearbeiten]

Man merkt es ist Urlaub, immer weniger ist hier im Moment los. Hoffentlich bald wieder besser, wird sonst langweilig hier. Und Arbeit gebe es genug. --Jörg 22:36, 13. Aug. 2009 (UTC)

Foodblogger-Treffen bei Lecker.de[Bearbeiten]

Für alle die es interessiert: Auf der Seite von Lecker.de gibt es jetzt einen Bericht über das Treffen, bei dem Andreas und ich waren. Ein Video soll in den nächsten Tagen noch folgen. Wir hatten dort hervorragende Einblicke in die Welt der Food-Fotografie bekommen und einige der Tipps werde ich demnächst auch hier in der Hilfe niederschreiben. Weitere Berichte dazu findet iht bei foolforfood und bei Küchenlatein.

Virtuelle Geburtstagsfeier[Bearbeiten]

Herzlich willkommen zur virtuellen Geburtstagsfeier des Rezepte-Wiki. Wir feiern in den Geburtstag rein, was sich wegen des Wochendes ja auch anbietet. Wir hoffen ihr habt Spass an der Party und bringt alle leckere Rezepte als kleines Geschenk mit. Als Aperitif werde ich als erstes einen schönen Cocktail für die Gäste aussuchen. Und als Rezept natürlich neu einstellen. Gruß --Maik 10:05, 16. Aug. 2009 (UTC)

So, gegen euren Durst ist schon etwas getan. Es gibt als Aperitif den New Wave und wer noch fahren muss, der bekommt den Ginger Green. Mal schaun was es denn als Vorspeise gibt. Gruß --Maik 10:34, 16. Aug. 2009 (UTC)

Die Vorspeisen sind angerichtet. Es gibt Salat mit pochiertem Ei und Tomatensuppe mit Gin. Als nächstes gibt es Pasta. Sind denn schon Gäste da? --Maik 11:44, 16. Aug. 2009 (UTC)

Immer noch keiner da? Die Pasta wird kalt. Es gibt Farfalle mit Thunfisch in Champignon-Sahnesauce und Spaghetti mit Oliven und Kapern. Es ist Sommer, die Sonne scheint und ihr wollt lieber etwas trinken. Ich bereite einmal zwei Longdrinks zu. --Maik 13:09, 16. Aug. 2009 (UTC)

Jetzt wurden die Longdrinks serviert. Leider ist immer noch kein Gast da. Ich habe schöne Longdrinks gemischt, die nach Sommer schmecken. Der Southern Maracuja schmeckt nach Sonne und Urlab, der Tequila Mockinbird nach Freihet und Abenteuer. Ich versuch es jetzt mal mit ein paar Häppchen, Fingerfood.. --Maik 13:59, 16. Aug. 2009 (UTC)

Na so nen Southern Maracuja gönn ich mir mal. Noch etwas ins freie und am Abend dann mach ich bei den Unvollständigen weiter. Mit wem kämpfst du denn? lg --Jörg 14:14, 16. Aug. 2009 (UTC)

Lange hat es gedauert und wir können den ersten Besucher der Geburtstagsfeier begrüßen, auch wenn der keine Zeit hat, weil er noch etwas andere vor hat. Ich habe mir auch eine kleine Pause gegönnt, aber jetzt sind die Fingerfoods fertig. Ich habe mich für Tapas entschieden, für viele sicher keine Überraschung. Es gibt Spargel in Blätterteig und Frittierte Garnelen. Wir kommen jetzt langsam zu den Hauptspeisen. --Maik 18:47, 16. Aug. 2009 (UTC)

Hi Maik, war nur mein letzter Urlaubstag, der musste genutzt werden um das schöne Wetter noch zu genießen. Werd jetzt auch nicht mehr lange machen. Aber mindestens 10 der zu überarbeitenden Artikel sind fertig. Muss morgen leider wieder mal früh aufstehen. --19:12, 16. Aug. 2009 (UTC)

Immerhin warst du der erste und bislang einzige Besucher dieser kleinen Feier. --Maik 19:51, 16. Aug. 2009 (UTC)
wohl sehr kleinen Feier, leider. Ist wohl keinem Wert, das Rezeptewiki seit 4 Jahren besteht --Jörg 19:57, 16. Aug. 2009 (UTC)
War mir bewusst, dass es wenig Leute werden die kommen... aber bis jetzt ist es eine Katatrophe. Gruß --Maik 20:25, 16. Aug. 2009 (UTC)

Die Hauptspeisen sind fertig. Ich bitte zur Tafel! Rinderfilet in Rotweinsauce und Steaks mit Bananencurry stehen zur Auswahl. Lasst es euch schmecken und ich mache mir Gedanken für die nächsten Getränke. Ein schöner Shooter wäre doch sicher angesagt. --Maik 20:29, 16. Aug. 2009 (UTC)

Prost, die Damen und Herren, die hier fleißig mitfeiern. Es gibt zwei richtig scharfe Getränke, der Tageszeit angemassen. Zur Auswahl stehen der Don Navarro und der Mexican Flag. Porst die Damen und die Herren. Jetzt muss ich mich aber um das Dessert kümmern. --Maik 21:26, 16. Aug. 2009 (UTC)

Das Dessert ist, wenn auch viel zu spät fertig. Es gibt Gebackener Milchreis und Gebackene Aprikosen mit Honig. Und das mitten in der Nacht. Es wäre schön gewesen, wenn wer mitgespielt hätte. --Maik 23:35, 16. Aug. 2009 (UTC)

neue Aufgliederung bei Rezepten, Zutaten ...[Bearbeiten]

Ich bin hier sehr unzufrieden mit der neuen Auflistung. Lediglich 400 Zutaten usw. werden alphabetisch angeordnet. Danach heißt es Button drücken und neue Seite laden. Suche ich also unter "Z", muss ich unter anderem 5 -6 mal klicken und warten, was vor allem bei neuen Usern mit langsamer Internetanbindung zum Dessinteresse führen wird. Einfach benutzerunfreundlich und abweisend. Ist es nicht möglich, diese Funktion in die Einstellungen zu übernehmen um auswählen zu können, ob alle Zutaten oder eben nur die 400 angezeigt werden sollen? Falls nicht, wäre zumindest eine oben angezeigte Leiste mit den jeweilig zu wählenden Anfangsbuchstaben des Gesuchten sehr hilfreich um schneller voranzukommen. Dies mal nur als Anmerkung und um darüber nachzudenken. Denn so, wie die Such- und Auflistungsfunktionen derzeit funktionieren sind diese wenig Userfreundlich. lg. --Jörg 22:07, 22. Aug. 2009 (UTC)

Navigation[Bearbeiten]

Ein Vorschlag.

Ich würde hier als Punkt "Kategorie von A bis Z" und neu "Rezepte von A bis Z" Einbinden. Oft weiß man nicht, was es zum Essen geben soll. Ob Snack, Salat oder Hauptspeise. Zudem sind viele als Vor- Haupt- oder Nachspeise kategorisierte Gerichte durchaus auch als Haupt-, Nach- oder Vorspeise zu genießen.Daher sollte wohl auch die Möglichkeit gegeben sein, sich ein Gericht einfach nach Gusto und Laune auszusuchen und unter den gebotenen Rezepten wählen zu können. Natürlich auch hier, entweder alle Rezepte auf einer Seite anführen oder zumindest eine Leiste mit den Anfangsbuchstaben des Gerichts einfügen. --Jörg 22:14, 22. Aug. 2009 (UTC)

Worte...[Bearbeiten]

Servus allerseits, wie soll in Zukunft die Auswahl der Worte... auf der Hauptseite gestaltet werden, besteht ein Interesse an der Weiterführung dieser neuen Rubrik? Was soll das Hauptthema sein? Für mich eindeutig Zitate, allgemeine Bemerkungen zum Thema Gastronomie im weitesten Sinne und wichtige Angelegenheiten rund um das Thema Rezepte Wiki. Mich würde mich freuen eure Meinung darüber zu hören. Lieben Gruß --Andy 08:41, 24. Aug. 2009 (UTC)

Ich denke auch, dass ein Bezug zum Thema vorhanden sein sollte. Außerdem sollte so etwas automatisiert ablaufen. Es gibt bestimmt ein Wikimedia-Plugin für so etwas. Dieses muss man dann am Anfang mit einer ordentlichen Anzahl Sprüche füttern und kann das ja nach und nach erweitern. Gruß, --Andreas 08:50, 24. Aug. 2009 (UTC)
Dies wäre natürlich die beste Lösung! Gruß --Andy 09:07, 24. Aug. 2009 (UTC)
Warum darf das Rezepte-Wiki nicht mal etwas "menscheln"? Da steht ein Satz für vielleich 24 Stunden auf der Hauptseite, das lesen wahrscheinlich keine hundert Menschen, weil sie ja etwas anderes wollen, nämlich ein Rezept ud dann kommen sie halt an der Hauptseite vorbei. Das Wikimedia-Plugin hat in zwei Monaten jeder vergessen und über Worte sollte nicht der Computer entscheiden. Die Worte schlafen sicher in ein paar Monaten sowieso wieder ein, weil keiner mehr etwas hat. Also lassen wir sie, wie so sie sind, so lange wie etwas kommt. Dann werden sie verschwinden, wie sie gekommen sind. Gruß --Maik 12:56, 24. Aug. 2009 (UTC)

Download Wiki-XML[Bearbeiten]

Ich möchte die Rezepte gerne auf meinem Nokia N800 Internet-Tablett für den Offline-Gebrauch mitnehmen können. Dafür gibt es das Programm Aard Dictionary mit dem man sämtliche mediawiki-Inhalte wie z.B. Wikipedia oder eben auch das Rezepte-Wiki in ein spezielles Format konvertieren und dann mitnehmen kann. Als Quelle benötigt man aber einen XML-Dump des kompletten Wikis.

Jetzt meine Frage: gibt es derzeit schon eine URL unter der ein solcher XML-Dump regelmäßig aktualisiert (z.B. täglich oder wöchentlich) zur Verfügung gestellt wird? Wenn nein, wäre es möglich soetwas einzurichten? --Robberknight 18:50, 29. Aug. 2009 (UTC)

Servus Robberknight, ich werde diese Anfrage an Daniel (sysop) weiterleiten, der momentan fürs Rezepte-Wiki keine Zeit hat, er schreibt momentan an seinen letzten Zeilen seiner Diplomarbeit. Gruß --Andy 06:33, 30. Aug. 2009 (UTC)
Hallo Andy, danke für die schnelle Antwort. --Robberknight 13:18, 30. Aug. 2009 (UTC)
Habe deine Anfrage weitergeleitet, ging nicht schneller. Einen schönen Abend noch, Gruß --Andy 20:55, 30. Aug. 2009 (UTC)

Wikimedia und Commons[Bearbeiten]

Ich habe gerade ein Bild von Commons hier hochgeladen. Eine Möglichkeit, Commons-Medien direkt zu verlinken, wäre ganz praktisch. Ich glaube, dafür müsste man sich aber erst einmal mit der Wikimedia Foundation in Verbindung setzen. Was mich zu der Frage führt: Ist schon mal angedacht worden, sich unter die Fittiche der Foundation zu begeben? Hari Seldon würde das bestimmt befürworten. ;) -- Paradoctor 16:51, 26. Sep. 2009 (UTC)

Servus Paradoctor, habe die Frage an Daniel weitergeleitet. Gruß --Andy 17:03, 26. Sep. 2009 (UTC)
Die Wikimedia Foundation hat keine Kontrollfunktion über die Verwendung der Inmhalte. Externe Bilder möchten wir hier nicht anzeigen, weil wir dabei keine Kontrolle über die Lizenzbedingungen haben. Auf anderen Seiten können die jederzeit geändert werden, ohne dass wir davon etwas mitbekommen. Aus welchem Grund sollte es denn einen Monopolanbieter von Informationen geben, auch wenn das die WM Foundation oder irgendein anderes galaktisches Imperium ist? Ich sehe dafür keinen Grund. Damit ich nicht falsch verstanden werde: Ich bin kein Gegner der Wikimedia, schließlich bin ich ja selbst Gründungsmitglied des deutschen Ablegers. Gruß -- Daniel 18:14, 26. Sep. 2009 (UTC)

Spezial:Beiträge/Martina1975[Bearbeiten]

Bin da etwas skeptisch. Die Rezepte sind anscheinend 1:1 Copy&Paste von der Seite von "Essen & Trinken", wo als Herkunft eine Zeitschrift des Verlags angeben ist. Die Bilder stammen von einem professionellen Fotografen (mit anderem Namen) und sind zum Teil auch 1:1 von da kopiert oder offensichtlich aus Heften abfotografiert.

Vielleicht sehe ich das einfach zu paranoid, könnte ja auch die richtige Rechteinhaberin (bzw. Frau/Freundin) sein. Darum stelle ich das lieber mal hier zur Diskussion sie direkt drauf anzusprechen (will auch keine motivierten Einsteiger vor den Kopf stoßen - andere sind könnten sowas sicher diplomatischer vermitteln als ich). Sieht mir aber leider eher nach klassischen Urheberrechtsverletzungen aus. :-( --78.35.138.9 21:37, 21. Okt. 2009 (UTC)

Hi, unbekannter User. Wir zerbrechen uns gerade den Kopf darüber, wie wir mit der Situation umgehen. Das geht natürlich nicht innerhalb von wenigen Stunden. Wikis sind da immer etwas träge. Du siehst das nicht zu paranoid, denn mittlerweile gibt es Internetseiten, die ausschließlich davon leben, Urheberrechtsverletzungen zu verklagen. Und eine Urheberrechtsverletzung liegt hier sicher vor. Die andere Seite der Medaille hast du auch richtig erkannt. Martina1975 ist enorm motiviert und könnte uns sehr gut helfen und es wäre schlimm, sie zu vergraulen. Sehr gut, dass du sie nicht direkt angesprochen hast. Der Küchentisch ist das richtige Forum. Gruß --Maik 06:18, 22. Okt. 2009 (UTC).
Hi noch einmal. Wir (das Wiki-Team) sind uns sehr einig, dass es sich bei diesen Rezepten um Plagiate handelt und sie werden entsprechend eingestuft. Die Bilder werden gelöscht werden müssen, weil es sich um die von dir angesprochene Urheberrechtsverletzung handelt. Wir hoffen, dass uns Martina1975 erhalten bleibt, und mit ihrem Fleiß das Rezeptewiki mach vorn bringt, auch wenn es so scheint, dass wir ihr mit dieser Entscheidung vor den Kopf stoßen. Gruß --Maik 09:42, 22. Okt. 2009 (UTC)
Mal ne Frage, warum muss alles von Martina1975 in den Löschvorschlägen aufgeführt werden. Schön langsam ist es an der Zeit, den User zu sperren und die Beiträge einfach zu löschen. Ist ja offensichtlich, dass seit Tagen kopierte Rezepte, zudem noch ohne jede Verlinkung, von diesem Nutzer eingestellt werden. Mein Vorschlag, sperren und Rezepte sowie Bilder sofort löschen. --Jörg 19:55, 26. Okt. 2009 (UTC)
Die Bilder habe ich gelöscht. Ich will nicht wieder eine anwaltliche Abmahnung im Briefkasten haben. Gruß -- Daniel 10:50, 13. Feb. 2010 (UTC)

Rezeptformat[Bearbeiten]

Hallo, Andy! Viele Rezepte enthalten bei der Zubereitung eine Tabelle. Die Vorlage für neue Rezepte hat hier einen Fließtext. Oder sehe ich das falsch oder zu verbissen? -- CTHOE 21:46, 25. Okt. 2009 (UTC)

Servus, nenne mir bitte ein Beispiel, danke. Gruß --Andy 21:56, 25. Okt. 2009 (UTC)
Rotkohl --CTHOE 22:03, 25. Okt. 2009 (UTC)
Servus, dann gebe es nur ein Problem, dann müssten alle Rezepte umgeschrieben werden! Dann sollte ich mal dieses Problem auf den Küchentisch bringen. Gruß --Andy 08:13, 26. Okt. 2009 (UTC)
Guten Morgen, sollten wir in Zukunft die Zubereitung alle Rezepte auf Fließtext ändern oder weiterhin in tabellarischer Form beibehalten (dies würde aber auch bedeuten die Formatvorlage anzupassen)? Gruß --Andy 08:18, 26. Okt. 2009 (UTC)
Ich denke, die Listenpunkte haben sich bewährt, die sollten erhalten bleiben. Wer lieber reinen Fließtext schreibt, kann das ja tun, das muss man ja nicht so starr vorgeben. In die Vorlage sollten aber Listenpunkte rein. Gruß, --Andreas 09:10, 26. Okt. 2009 (UTC)

Vielleicht hilft folgender Vorschlag: Es muss ja nicht jeder einzelne Schritt tabellarisch dargestellt werden. Aber zusammenhängende Tätigkeiten gruppieren, (Vorbereitung, Zubereitung, Garen, Servieren) wie z.B.

  • Zutaten vorbereiten: Kartoffeln schälen, in kleine Würfel schneiden und fast gar kochen. Knoblauch und Zwiebeln schälen, klein hacken (ca. 2 mm Kantenlänge). Tomaten überbrühen, schälen, entkernen und das Tomatenfleisch klein schneiden. Petersilie und andere Kräuter kleinschneiden.
  • Alle vorbereitete Zutaten zusammen ..... 30 Minuten köcheln lassen, Gewürze zugeben, evtl. nachwürzen
  • Gericht mit [Zugaben] [Temperatur] servieren

Grundsätzlich glaube ich, ist es ratsam, dass alle Rezepte die gleiche Grundstruktur haben. Das erleichtert die Lektüre und schafft "Ordnung". -- CTHOE 20:43, 28. Okt. 2009 (UTC)

Da stimme ich dir zu, mal abwarten, wie die Resonanz der weiteren User ist. Gruß --Andy 00:03, 29. Okt. 2009 (UTC)
Resonanz: Fertige Rezepte werden umformatiert in tabellarische Form. Kann da nicht mal ein "Über-Supervisor" ein Machtwort sprechen? Beispiel: Kalbsfond --CTHOE 20:36, 16. Nov. 2009 (UTC)
Diesen Diskuss habe ich übersehen, tut mir leid, wenn ich dich, CTHOE, damit verletzt habe. Wenn das Rezeptformat als zusammenhängende Lektüre von den Usern angenommen wird, werde ich zukünftig solcherart Bearbeitung unterlassen. Allerdings finde ich eine gewisse Art an Reihenfolge der Abläufe für sehr sinnvoll und beim Nachkochen als Zeitsparend. Den nur so lassen sich Abläufe optimalisieren. z.B. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, das Fett erhitzen und das geschnittenen Knollengemüse darin anbraten. (in der Zwischenzeit) Das Suppengemüse fein würfelig schneiden, mit dem Tomatenmark zu den Zwiebeln geben und scharf anbraten... lg. --Jörg 20:57, 16. Nov. 2009 (UTC)
Danke, Jörg, für Deine Stellungnahme. Damit verfolgst Du ja meine weiter oben angebotene Verfahrensweise: Es muss ja nicht jeder einzelne Schritt tabellarisch dargestellt werden. Aber zusammenhängende Tätigkeiten gruppieren, (Vorbereitung, Zubereitung, Garen, Servieren) wie z.B. etc. Mal sehen, wie es umgesetzt werden kann. -- CTHOE 21:38, 16. Nov. 2009 (UTC)
Dann spreche ich nun dieses Machtwort aus, die tabellarische soll beibehalten werden, dann werde ich nun die Vorlage dementsprechend abändern. Gruß --Andy 21:40, 16. Nov. 2009 (UTC)
Hallo Andy, aus welchem Grund so plötzlich, hat die Anmerkung, dass die tabellarische Form eine gewisse Art an der Reihenfolge der Abläufe optimiert den Ausschlag gegeben oder war es was anderes. Schließlich bin und war ich der einzige andere User außer dir und CTHOE, der sich daran beteiligt hat. Bin aber auch der Meinung, dass durch die tabellarische Aufstellung ein organisierter Kochvorgang leichter aufzuzeigen und zu übermitteln bzw. für Laien zu verstehen ist. lg. --Jörg 22:01, 16. Nov. 2009 (UTC)
Hallo, Andy und Jörg! Sind wir uns denn nun einig, dass die tabellarische Form beibehalten/eingeführt wird, wobei, wie weiter oben beschreiben, verschiedene Arbeitsschritte, die zusammen gehören, auch unter einem Punkt der Tabelle aufgeführt werden? Wenn ja, dann können wir nun ans Ändern gehen.... Und neue Rezepte, dieser Norm nicht entsprechen, müssen als verbesserungsbedürftig gekennzeichnet werden. -- CTHOE 19:44, 18. Nov. 2009 (UTC)
Meinetwegen ja, habe da nichts dagegen. Die Vorlage für Rezepte wurde ja bereits, meines Erachtens nach, zum Guten überabeitet. lg --Jörg 20:29, 18. Nov. 2009 (UTC)
Die Rezeptvorlage wurde bereits abgeändert (in tabellarischer Form). Gruß --Andy 16:11, 28. Nov. 2009 (UTC)

Umgang mit Plagiaten[Bearbeiten]

Servus allerseits, bei vielen Plagiaten von Martina besteht das Problem, dass diese Rezepte dutzendweise (von einem Rezept bestehen mehrere Plagiate auf diversen Kochseiten) im Netz schon vorhanden sind. Sollten wir generell diese Plagiate nicht löschen, da umschreiben nicht viel bringt, unter dem selben Rezept Namen ein umformulierte Zubereitung zu finden. Meiner Meinung nach, machen wir uns mit diesen Aktionen unglaubwürdig, natürlich gibt es Ausnahmen!!! Euer Meinung?

Hi Andy, macht sicher Sinn. Zumahl eine Überhäufung mit ohnehin hundertfach im Web zu findender Gerichte keinen Sinn macht. Wie du schon sagst hat dies auch einen Touch an Unglaubwürdigkeit des Prinzips Gekocht oder Nachgekocht, für gut befunden und eingestellt. Vor allem dann, wenn täglich 5 Hauptspeisen vom selben Autor kommen kaum nachvollziehbar. lg --19:07, 26. Okt. 2009 (UTC)
Martina hat für viel Aufregung gesorgt. Sie hatte eine Idee und auch gar nichts schlechtes im Sinn, war dann übermotiviert und sich keinerlei Schuld bewusst. Das habe ich ihr verdeutlicht. Es waren nicht mehrere verschiedene Tage, sondern nur ein einziger. Sie deswegen gleich sperren? Plagiate sind natürlich nicht zu dulden, nicht dass das jemand in den falschen Hals bekommt. Es ist aber auch schlecht, wenn wir jedem neuen Autor erst einmal einen verpassen. Es ist halt gar nicht so einfach, ein Rezept für das Rezepte-Wiki zu schreiben. Für denjenigen, der die erfahrung hat nicht das problem, für den Neuling? Was macht das für einen Eindruck auf denjenigen der gerade sein erstes rezept geschrieben hat und er hat gleich am nächsten Tag ein rotes Kästchen mit "unvollständig" oder "überarbeiten" darüber steht, zumal zwar in dem Kästchen steht dass man in die Dikussionsseite schauen sollte, die aber oftmal rot ist, will sagen leer ist. Jörg hat ein Rezept selber umgebaut und es ist super geworden und ich habe auch ein umgebaut, das meiner Meinung nach auch eine winzige Lücke schließt. Womit machen wir uns unglaubwürdig, wenn wir Rezepte, die Plagiate sind umbauen. Oder meint ihr, ich habe alle Cocktails, die ich geschrieben habe auch getrunken? Dann wäre ich sicherlich lange verstorben. Und eins ist auch klar, wir haben ein ziemlich grosses Defizit bei den Autoren. Wenn man ehrlich ist, hätte das Rezepte-Wiki ohne die Rezepte von Andy, Andreas, Jörg und mir so gut wie kein Wachstum. Und wenn man dann meckert und das wird so empfunden, das Zutaten nicht verlinkt sind, dann ist das kontraproduktiv. Selber verlinken und es dem Autor erklären ist die Lösung. Und unglaubwürdig ist für mich mehr, ein vollständig überarbeitetes Rezept, das nun wirklich kein Plagiat mehr ist, wieder als solches einzustellen und zum löschen vorzuschlagen, weil es auf den ersten Blick so erscheint, als wäre es noch das Rezept, das Martina eingestellt hat. Gruß --Maik 21:13, 26. Okt. 2009 (UTC)
Hi Maik, da hast du auch generell recht, siehe mal Kartoffelsuppe mit Karotten. Hatte ich überarbeitet, jetzt anscheinend trotzdem wieder ein Plagiat. Aber auch ich war mal Neuling, habe mir vorher vorhandene Rezepte angesehen und dann eben so mit dem eigenen Rezept nachgebaut oder mal bei Andi gefragt. Das macht nur leider kaum jemand, der sich neu anmeldet. Zum dem Thema an einem einzigen Tag. Auch das sollte reichen und seither habe ich kein Rezept oder Bearbeitung mehr von Marina entdeckt. lg. --Jörg 21:40, 26. Okt. 2009 (UTC) ps: das Kästchen bei Überarbeiten oder Unvollständig hat auch mich schon geärgert, wenn in der Diskussionsseite nichts steht, was denjenigen stört.
Nein Jörg, das Rezept ist kein Plagiat. Es hat durch dich zu leben begonnen, ist viel, nein sehr viel besser geworden, es ist ein tolles Rezept. Da würde sich die Seite, wo es her stammt die Finger nach lecken. Ein Plagiat ist eine mehr oder weniger genaue Kopie. Deine Überarbeitung ist die völlig neue Interpretation des Rezeptes und das ist mehr als legitim. Rezepte haben kein Urheberrecht. Wenn man es so sieht, wie du, müsste man alle klassischen Rezepte als Plagiat bezeichnen und das fällt einem bei Quiche Lorraine nicht im Traum ein. Auch das ist im Internet hundert mal niedergeschrieben worden. Wir haben ihr ein einzigartiges und tolles Rezept. Und das gilt auch für die Kartoffelsuppe mit Karotten. Es ist einzigartig durch dich geworden. Gruß --Maik 22:26, 26. Okt. 2009 (UTC)

Ab wann gilt ein Rezept als Plagiat? Ich hätte da eine sehr leckere Apfel-Wein-Torte, die ist bei uns seit Jahren der Renner. Stammt aus einem Kochbuch, und im Netz gibt es x Ausfertigungen (leicht variiert) davon. Wenn ich sie so reinstelle, wie wir sie backen, dann wäre es wie im Kochbuch... Aber andererseits möchte ich es den Nutzern des Wiki auch vorstellen.--Endy 07:47, 25. Feb. 2010 (UTC)

Das ist recht einfach. Du musst die Zubereitung mit eigenen Worten beschreiben. Der Rest des Rezepts ist nicht geschützt. Guter Stil ist es allerdings die Quelle anzugeben. Z.B. "Das Rezept stammt aus dem Kochbuch..." oder "Frei nach...", wenn man das Rezept leicht abgewandelt hat. Gruß, --Andreas 08:14, 25. Feb. 2010 (UTC)
Andreas hat Recht. Bei Rezepten überhaupt von Plagiaten zu reden ist schon sehr gewagt. Man muss Rezepte nicht nach-kochen, nicht die Menge an Zutaten verändern oder Ähnliches. Gute Rezepte sollten ruhig so bleiben wie sie sind! Einfach den Text der Zubereitung in eigene Worte fassen und am Besten einfach in eine Schritt für Schritt Abfolge umwandeln. So eine Schritt für Schritt Liste lässt sich später besser lesen und übersteigt wahrscheinlich nicht einmal die Hürde der Schöpfungshöhe. Hier findet Ihr eine relativ umfassende Erklärung was erlaubt ist und was nicht: "Urheberrecht und Kochrezepte" --Mojoaxel 20:50, 16. Sep. 2010 (UTC)

Sichtungsfunktion[Bearbeiten]

Da Vandalismus weiterhin ein großes Problem darstellt, hoffe ich, dass Daniel bald Zeit hat, sich um ein Update der Wiki-Version zu kümmern. Die Sichtungsfunktion wäre sehr wünschenswert und würde einiges an Arbeit ersparen. Außerdem müsste man dann nicht mehr ständig auf die Seite schauen, ob wieder einer Unsinn gemacht hat. Gruß, --Andreas 11:44, 30. Okt. 2009 (UTC)

Rezept-Baustein unvollständig?[Bearbeiten]

Hallo! Dem Initialbaustein für ein Rezept fehlt m.E. eine Zeile für die Angabe von Kalorien. Wie kann ich so was einfügen? --CTHOE

füge die == Nährwerte == nach der Zubereitung ein. Dies kommt aber sehr selten vor, errechnest du die kJ/kcal selber? Gruß --Andy 20:07, 1. Nov. 2009 (UTC)
Ich dachte eher, dass in {{Rezept| | Menge = 1 Glas | Zeit = 1 Minute | Schwierigkeit = leicht | Alkohol = ja | Vegetarisch = nein | Bild = Kein_Bild.png |}} eine Zeile für die Kalorien vorgesehen sein könnte. Es gibt Rezeptbücher, in denen dieser Wert angegeben ist. Selbst ausrechnen? Nein danke! -- CTHOE 20:19, 1. Nov. 2009 (UTC)

Verbesserungsvorschlag[Bearbeiten]

Ich schlage vor, dass in der Bearbeitungsseite eines neuen Gerichts, das man auf der Hauptseite aufruft, die Platzhalter für "Zutat", "Zubereitung" etc. aufgeführt werden, so wie es ja auch schon für die "Kategorie"n geschehen ist. -- CTHOE 18:01, 8. Nov. 2009 (UTC)

Eine gute Idee, ich kümmere mich drum. --Andy 13:21, 12. Nov. 2009 (UTC)

Verbesserungsvorschlag zum Zweiten[Bearbeiten]

Ruft man eine der Seiten der fremdländischen Küchen auf, so sieht man eine Auflstung von Rezepten, deren Namen mal in deutscher, mal in der Fremdsprache aufgeführt sind. Besser, glaube ich, wäre es, wenn diese Seiten zweigeteilt wären und alle Rezeptnamen in beiden Sprachen aufgelistet würden. Also Beispiel: Griechische Küche: Moussaka ist auf deutsch: Auberginenauflauf. Das bedeutet nicht, dass die Rezepte zweimal drin stehen, sondern einer der beiden Namen auf den anderen redirected wird. Was haltet ihr davon? --CTHOE 18:16, 8. Nov. 2009 (UTC)

Jedenfalls tue ich dies schon seit langem. Wer hat eine Idee dies der user mitzuteilen. Gruß --Andy 13:21, 12. Nov. 2009 (UTC)
Ich tue mich damit schwer, denn in Spanien gibt es auch einen Auberginenauflauf, ich halte Auberginenauflauf eigentlich mehr für einer Überbrgriff, so eine Verzweigzeite. Griechischer Auberginenauflauf würde ich zu Mousaka verzweigen. Gruß --Maik 21:12, 15. Nov. 2009 (UTC)

Sind Firmennamen Werbung?[Bearbeiten]

Ich bin da vielleicht zu vorsichtig: Darf ich in Rezepten Firmennamen nennen, wie z.B. Maggi, Mondamin, Südzucker etc..? --CTHOE 23:00, 14. Nov. 2009 (UTC)

In Rezepten sollten keine Firmennamen verwendet werden, außer bei Alkoholika. Unter der Rubrik Zutaten wird es schon schwieriger (Güterabwegung!?!). Gruß --Andy 09:39, 15. Nov. 2009 (UTC)
Ich wäre mit Firmennamen immer möglichst sparsam, es sei denn, es handelt sich um ein einzigartiges, vielleicht auch geschütztes Produkt. Bei Alkoholika ist das oft der Fall, denn Licor 43 ist nun mal Licor 43. Mit Mondamin ist hier im Volksmund Saucenbinder gemeint, warum muss es Südzucker sein und Maggi steht Fertigfutter oder Gewürzmischungen. Alle drei Beispiele würde ich nicht verwenden. Gruß --Maik 21:10, 15. Nov. 2009 (UTC)

Diverse Seiten[Bearbeiten]

Hallo alle miteinand, ist es sinnvoll bei Begriffserklärungen oder Sammelbegriffen Verlinkungen zu den einzelnen Rezepte zu setzen ? Beispiel siehe Sauerbraten, wo auch die Kategorie Sauerbraten existiert. Wird da nicht doppelgleisig gefahren? --21:50, 17. Nov. 2009 (UTC)

Nein, genau davon wollen wir weg. Begriffsklärungen sind etwas anderes, da gibt es ja völlig unterschiedliche Rezepte mit gleichem Namen. Aber für Sammelbegriffe wie Sauerbraten oder Spaghetti gibt es die jeweiligen Kategorien oder sollten angelegt werden. Stößt man auf eine solche Seite, kann man sie mit einem Löschvermerk kennzeichnen und den Text in die Kategorie umziehen. Oder man macht eine Weiterleitung auf die Kategorie. Grüße, --Andreas 06:57, 18. Nov. 2009 (UTC)

Neue Rezepte[Bearbeiten]

Die Rubrik "Neue Rezepte" in der Hauptseite gibt in der Bearbeitungsseite an, sie werde automatisch aktualisiert. Auch alphabetisch? --CTHOE 20:58, 19. Nov. 2009 (UTC)

Nein, nicht alphabetisch. Die werden nach Einstellungsdatum bzw. -zeit gereit. Also aktuellst eingestelltes Rezept als erstes und dann vorher eingestellte Köstlichkeiten. lg --Jörg 21:22, 19. Nov. 2009 (UTC)
Das sollte man ändern! --CTHOE 21:33, 20. Nov. 2009 (UTC)
Servus Claus, das Filo-Prinzip finde schon i.O., warum meinst du dass die Rezepte alphabetisch angezeigt werden sollen? Gruß --Andy 21:49, 20. Nov. 2009 (UTC)
Hallo, Andy! Ich finde, z.B. der Einheitlichkeit wegen: Die anderen Rubriken sind auch alphabetisch sortiert. Aber auch so aus dem Bauchgefühl heraus. --CTHOE 18:16, 21. Nov. 2009 (UTC)

Vorschlag Kategorie laktosefrei und glutenfrei[Bearbeiten]

Da ich öfters für einige Leute backe, die entweder keine Laktose, keine Gluten oder beides nicht vertragen, wäre es für mich praktisch, drei entsprechende Kategorie einzuführen und dann die Rezepte, wenn mir dann mal eins auffällt diesen Kategorien zuzuordnen. Was denkt man hier dazu? Darf ich das? --Dktz 09:56, 20. Nov. 2009 (UTC)

Ich finde die Idee gut, mal sehen, wie die sonstige Resonanz ist. Gruß --Andy 11:32, 20. Nov. 2009 (UTC)
Nur zu. Erstell einfach die Kategorien und ordne die Rezepte zu. Allerdings sind dafür zwei Kategorien ausreichend und die Kategorie:Lactosearme Küche gibt es schon. Eventuell sollte man diese umbenennen in Lactosefreie Küche. Gruß, --Andreas 13:38, 8. Dez. 2009 (UTC)

Vorschlag Küchengeräte und Zutaten ohne Bilder[Bearbeiten]

Es gibt den Link zu "Rezepte ohne Bilder" auf der Hauptseite. Kann man es einrichten, dass auch Zutaten und Zubereitung ohne Bilder aufgerufen werden können? --CTHOE 20:06, 6. Dez. 2009 (UTC)

Vergleich Rezeptseiten[Bearbeiten]

Eigentlich behandelt dieser Artikel, über den ich gestolpert bin, allgemein das das Thema Suchmaschinenoptimierung. Allerdings werden dort beispielhaft 19 Kochseiten verglichen, was durchaus interessant ist. Ich schließe aus diesem Artikel, dass wir durchaus gut dastehen, aber noch Optimierungspotenzial haben. Jeder, der sich mal mit Suchmaschinenoptimierung beschäftigt hat, weiß, dass das wichtigste der Inhalt ist. Rezepte und Kategorien sollten also meiner Meinung nach mit sinnvollen Einleitungs-/Beschreibungstexten versehen werden, die möglichst Wörter enthalten, die Benutzer in den Suchmaschinen eingeben könnten, wenn sie nach dem Rezept suchen. Grüße, --Andreas 14:04, 8. Dez. 2009 (UTC)

Hallo! Der Link da oben funktioniert nicht! -- CTHOE 21:46, 9. Dez. 2009 (UTC)
Der Link funktioniert sehr wohl. Bei mir jedenfalls. Getestet mit Opera, Firefox, Safari und IE. --Jörg 22:22, 9. Dez. 2009 (UTC)
Jetzt funktioniert er auch bei mir. -- CTHOE 19:57, 10. Dez. 2009 (UTC)
Da kann ich dir ohne Einschränkung zustimmen, Andreas! -- Daniel 20:32, 10. Dez. 2009 (UTC)
Beispiel für den Einleitungstext bei Rezepten ... - Habe mich zwar mit Suchmaschinenoptimierung befasst, da ich bei meinem letzten Arbeitgeber dafür zuständig war, aber die Meinung mehrerer schadet nie. Als Beispiel mal einfach gleich mal die heute von mir eingestellten Rezept Knusprige Beeren-Müslibusserl mit Schokolade (etwas Heimatgefühl von mir ;-)). lg. --Jörg 20:56, 10. Dez. 2009 (UTC)
Als Beispiel für gute Einleitungen möchte ich auch mal auf die Kategorie:Exzellent verweisen. Gruß -- Daniel 11:43, 11. Dez. 2009 (UTC)

Newsletter[Bearbeiten]

Was meint Ihr, sollte es die Möglichkeit geben, sich für einen Newsletter einzutragen, womit man täglich ein Rezept und/oder die Worte des Tages auf der Hauptseite zugesendet bekommt. Die Diskussion bei Daniel:

'== Email =='

Wäre es nicht interessant und ein weiterer Schritt von Rezeptewiki, an registrierte Nutzer die sich dafür eigens registrieren müssen sollten, ein Rezept des Tages, zufällig oder nach Jahreszeit ausgewählt, anzubieten. Zudem könnte so auch die Möglichkeit gegeben werden, sich den Spruch des Tages per Mail senden zu lassen. Sprich, in der jetzigen Zeit täglich ein Mail mit einem Keksrezept, eine Woche vor Weihnachten dann mit Vorschlägen für ein Weihnachtsmenü usw. lg. --Jörg 23:15, 10. Dez. 2009 (UTC)

Ich kann dir da irgendwie nicht folgen... -- Daniel 11:24, 11. Dez. 2009 (UTC)
Na ich meine, jeder der will kann sich für eine Art Newsletter eintragen und erhält täglich wahlweise ein neues Rezept und/oder die Worte des Tages per Mail. --Jörg 18:09, 11. Dez. 2009 (UTC)
Hm... täglich eine Mail? Das ist eine Menge! Vielleicht lieber eine Mail zum Wochenanfang mit 7 Rezepten? Gruß -- Daniel 18:13, 11. Dez. 2009 (UTC)
wär ja auch recht. Eventuell dann extra vor Festlichen Anlässen etwas mehr, z. B. zu Weihnachten. Würde das denn funktionieren ohne große Arbeit zu erzeugen? --Jörg 18:20, 11. Dez. 2009 (UTC)

reichlich Rückmeldungen sind erwünscht. lg --Jörg 01:02, 12. Dez. 2009 (UTC)

  • Symbol contra.png Contra (Ist das Symbol hier erlaubt?). Ich würde keine Mails begrüßen, weil ich bei Bedarf in Rezepte-Wiki nachschauen kann, was es Neues oder Altes gibt, auch zu Ostern, Weihnachten oder sonstwann. Ich erhalte schon genügend Mails, die ich nicht erbeten habe. -- CTHOE 23:34, 12. Dez. 2009 (UTC)
  • Symbol contra.png Contra - Arbeitsaufwand! --Andy 07:58, 13. Dez. 2009 (UTC)
  • Symbol neutral.png Neutral - Wenn sich jemand findet der das übernimmt sehe ich da kein Problem. Das Eintragen für den Newsletter macht ja dann auch jeder freiwillig. Gruß -- Daniel 19:15, 14. Dez. 2009 (UTC)
  • Symbol neutral.png Neutral - kommt auf den Arbeitsaufwand an und vor allem wie der NL aussehen soll. Sonst könnt ich mir schon vorstellen, dies zu machen. Die Frage ist nur, ob es sich zeitlich immer bei mir ausgeht. --Jörg 20:26, 14. Dez. 2009 (UTC)
  • Symbol contra.png Contra - Ich bin vor wie nach dagegen, weil
→ die Organisation eines regelmäßigen Newsletters bedingt, dass immer einer da ist, der das übernimmt (Urlaub, Krankheit)
→ ich immer noch der Meinung bin, dass ich im RezepteWiki jederzeit meine Informationsbedürfnisse befriedigen kann und nicht darauf hingewiesen werden muss, dass es etwas Neues gibt. Den "Spruch des Tages" erfahre ich auch durch einfaches Klicken auf die Hauptseite.
→ Alles in Allem: Lasst uns nicht einer Informationsfülle erlegen, die wir nicht mögen. Jeder, der vielleicht von RezepteWiki einen Newsletter haben möchte, kennt die Eigenschaften und Vorteile dieser Informationsquelle und wird RezepteWiki anklicken, wenn er irgendetwas wissen möchte, worüber er eine Antwort in RezepteWiki vermutet. Die (lobenswert bereitwilligen) Autoren oder Organisatoren von Newslettern sollten ihre Energie vielleicht in andere "Baustellen" von RezepteWiki investieren. Die Gemeinschaft wird es ihnen danken. -- CTHOE 21:29, 15. Dez. 2009 (UTC)
So, denke mal, Newsletter ist gestorben und Rezepte werden geboren. Also nach CTHOE und die Energie anderweitig verwenden. Thema und Diskussion für mich beendet. lg --Jörg 21:35, 15. Dez. 2009 (UTC)
Servus Jörg, wir werden weiter wachsen und dann wird sicherlich einmal eine Spezialisierung der einzeln user erfolgen, d.h. ich kann mich bald nicht mehr um alles kümmern, jeden Tag alle Einträge zu überprüfen, lesen und wenn es sein muss Anpassungen vornehmen und mein Rezeptevorat steigt. Ich habe auch noch andere noch nicht verwirklichte Kategorien oder Portale geplant. Dein Projekt newsletter ist noch nicht gestorben. Gruß --Andy 21:57, 15. Dez. 2009 (UTC)
Hallo Andy, das war auch nicht ganz so gemeint. Vielleicht den Mewsetter nur zu früh angesprochen. Meinte eigentlich, erst mal auf Eis gelegt und die Diskussion ist beendet. Was später noch kommt kann ja heute noch keiner sagen. Und jetzt erst mal Ordnung hier rein bringen. Wenn du bei bestimmten Kategorien oder Punkten Hilfe brauchst, melde dich. Per Mail oder auf meiner Diskussionsseite. lg. --Jörg 22:39, 15. Dez. 2009 (UTC)
Symbol contra.png Contra Ich schließe mich der Meinung meiner Vorredner an. Es macht Arbeit, ich glaube es wird kaum "Kundschaft" für solche Newsletter geben und das Rezepte-Wiki ist noch eine riesige Baustelle. Im Moment wird alles neu sortiert, das ist schon schön, ich hab mich da auch schon ein wenig eingeklinkt, indem ich so langsam aber sicher versuche, die Kategorie Cocktails auf den aktuellen Stand bringe. Das ist wichtiger. Dann wird es sicher noch darum gehen, einige Kategorien, die wichtig sind mit Rezepten zu füllen. Dann wird es noch darum gehen, den "Unterbau" zu verbessern, sprich die Zutaten und Zubereitungs-Seiten. Andy, behalte die Idee mal im Kopf. Das ist ja nicht aus der Welt. Nur vielleicht zu früh. Sorry for that! --Maik 08:30, 16. Dez. 2009 (UTC)

Wochenende[Bearbeiten]

Was für ein Wochenende. Hier im Wiki hat sich so viel getan, wie seit langen nicht mehr. Klasse! Alle ziehen an einem Strang und alle in die gleiche Richtung. So macht es wirklich Spass hier zu sein. Gruß an alle die mitgearbeitet haben. --Maik 18:21, 14. Dez. 2009 (UTC)

Kategorie:Wurst[Bearbeiten]

Es gibt die Kategorie:Wurstküche, in der hauptsächlich Rezepte aufgelistet sind, die irgendwelche Wurst verwenden. Ich plädiere dafür, eine Kategorie:Wurst zu schaffen, in der Rezepte zur Herstellung verschiedener Wurstsorten aufgelistet werden. -- CTHOE 22:39, 16. Dez. 2009 (UTC)

Meiner Meinung hätten beide Kategorien eine Berechtigung. Also neben der Kategorie Wurstküche, die ich völlig Okay finde eine Kategorie Wurst. Das eine hat mit dem anderen ja recht wenig zu tun. Gruß --Maik 09:08, 17. Dez. 2009 (UTC)

Link Portale[Bearbeiten]

Hallo Leute. Ich bin mal dabei gegangen und habe die Verlinkung von der Hauptseite zu den Portalen überarbeitet, dass sie nicht mehr so trist ist, wie bisher. Schaut bitte mal rein und sagt eure ehrliche Meinung. Vielleicht könnt ihr ja auch mitarbeiten. Danke im voraus. --Maik 09:04, 17. Dez. 2009 (UTC)

Frohes Fest[Bearbeiten]

Weihnachtsbaum.png

Ich wünsche allen, die hier mitarbeiten frohe Weihnachten und ruhige, besinnliche Feiertage. Liebe Grüße, --Andreas 06:32, 24. Dez. 2009 (UTC)

Ich kann mich kann nur diesen Wünschen anschließen! Gruß --Andy 07:31, 24. Dez. 2009 (UTC)
Danke! Ist meine Mail eigentlich angekommen? Gruß -- Daniel 12:50, 25. Dez. 2009 (UTC)

Silvester[Bearbeiten]

Wie wäre es, direkt nach Weihnachten den Kasten mit den Weihnachtsrezepten kurzfristig für Silvester abzuändern? Bisher wurden vor Silvester vor Allem Rezepte für Bowlen und Cocktails, Fonduerezepte, Karpfen etc. aufgerufen. Gruß -- Daniel 12:52, 25. Dez. 2009 (UTC)

Hab ich mal gemacht, bitte mal überfliegen und eventuell ergänzen bzw. verbessern. lg --Jörg 19:45, 26. Dez. 2009 (UTC)
Danke, sehr schön! Gruß -- Daniel 21:28, 26. Dez. 2009 (UTC)

Löschantrag[Bearbeiten]

Es gibt in der Auflistung der ungenutzten Kategorien z.B. die Kat. "Thüringer Gastronomie". Gleichzeitig gibt es die genutzte Kat. "Thüringer Küche". Ich schlage vor:

  • 1. Die Kat. "...Gastronomie" löschen. *
  • 2. Keine Neuanlage einer Kat. zuzulassen, wenn sie nicht auf einen Artikel verweist. Z.B. wäre eine Kat. zu löschen, wenn nicht innerhalb von 1 Woche ein Link hergestellt wird.

Ähnlich denke ich auch über das Thema "Ungenutzte Dateien". Wobei ich begrüße, dass es Bilddateien gibt, die ein gutes Bild einer Speise darstellen, z .B. "Rote Bohnen mit Speck". Aber auch hierbei sollte der Bezug zu einem Rezept innerhalb einer gewissen Frist (z.B. 4 Wochen) hergestellt werden. Ansonsten haben wir bald überall Karteileichen. -- CTHOE 21:55, 30. Dez. 2009 (UTC)

Die Kat. Gastronomie soll eines Tages Realität werden. Sie wird nur von mir gepflegt! Gruß --Andy 22:09, 30. Dez. 2009 (UTC)
Und was meinst Du zu Punkte 2. und dem Rest? --CTHOE 23:22, 30. Dez. 2009 (UTC)
Hi CTHOE, Kat. Gastronomie würde auch ich nicht löschen. Zu Punkt 2, bin auch ich deiner Meinung. Nur dies zu handeln, weiß nicht ob es automatisiert werden kann. Ungenutzte Dateien, darüber lässt sich wohl streiten. Viele davon sind im Aufbau bzw. immer wieder nützlich. lg --Jörg 19:09, 3. Jan. 2010 (UTC)

Verwaiste Seiten[Bearbeiten]

Was ist das? Beispiel: Absinth. -- CTHOE 22:03, 30. Dez. 2009 (UTC)

Es ist ein Likör. Gruß --Andy 22:12, 30. Dez. 2009 (UTC)
Missverständnis: Was sind verwaiste Seiten? Warum ist die Absinth-Seite verwaist? Im Übrigen wünsche ich Dir einen lebhaften Jahreswechsel ohne Rutsch auf vereisten Straßen und eine konstruktive Zusammenarbeit in 2010! Ich freue mich schon. -- CTHOE 23:21, 30. Dez. 2009 (UTC)
Wünsch ich euch beiden und allen anderen Rezeptewiki-Aktiven auch. Die Zusammenarbeit ist für mich selbst verständlich und ich hoffe darauf (Mal ein guter Jahresvorsatz für mich und viele andere User) lg --Jörg 23:24, 30. Dez. 2009 (UTC)

Spruch des Tages[Bearbeiten]

Hallo, liebe Wiki-Gemeinde. Andreas hat den Spruch des Tages auf der Hauptseite nach rechts verschoben und eingebunden. Ein Problem tritt auf. Das Rezepte-Wiki sieht auf jedem Rechner anders aus, je nach Auflösung, die man so auf dem Bildschirm hat. Bei mir sieht es gut aus, auf er Arbeit nicht. Im Moment ist der Raum "Artikel des Monats" sehr lang und es wird sich wieder ändern. Dann wird die rechte Seite vielleicht bei langen Sprüchen zu lang. Das zweite Problem ist, dass die Artikel auf der rechten Seite mit Missachtung gestraft werden, da tut sich in der Regel nicht oder nicht viel. Meine Meinung ist, dass der alte Platz des Spruch des Tages der optimalste ist. Eine sachliche Diskussion ist wichtig. Gruss --Maik 01:02, 31. Dez. 2009 (UTC)

Bin der selben Meinung wie Maik. Da ich ja schon lange diese Sprüche einstelle, bin ich der Meinung, dass die ohnehin sehr schwache Resonanz dann total verloren geh. Die Arbeit ist also umsonst und lohnt sich nicht mehr. Sollte dieser Platz beibehalten werden, obwohl es einige Arbeit und Recherche abverlangt, Sprüche zu finden.Vorher sollte überlegt werden, ob dies Sprüche nicht auch eine Bereicherung für das Rezeptewiki sein können.Daher mal den Platz überdenken, lg --Jörg 01:22, 31. Dez. 2009 (UTC)
Hallo, habe mich auf der Diskussion der Hauptseite geäußert. Nach Silvester können wir das gerne rückgängig machen, sah momentan aber nicht aus. Habe den Kasten auch nochmal weiter nach oben geschoben. Grüße, --Andreas 07:13, 31. Dez. 2009 (UTC)
Na dann ist ja gut. Nach Silvester denne. Hat ja wirklich durch die Länge der Silvestereinlage nicht gut ausgesehen. lg --Jörg 14:44, 31. Dez. 2009 (UTC)
Haken wir das als Missverständnis ab, alles ist Gut, einen Guten Rutsch wünsche ich euch. --Maik 19:32, 31. Dez. 2009 (UTC)
Abgehakt und weiter gemacht. Ebenfalls allen im Wiki einen guten und nicht zu anstrengenden Rutsch. Denn sonst wird wohl ein Katerfrühstück notwendig. lg --Jörg 21:07, 31. Dez. 2009 (UTC)

[Bearbeiten]

Ok, etwas am Thema vorbei, aber trotzdem als kleiner Hinweis: Die EU sucht derzeit ein neues EU-weit einheitliches Bio-Logo für Lebensmittel. Auf einer speziellen Homepage kann jetzt jeder unter den drei Favoriten abstimmen. Gruß -- Daniel 18:35, 4. Jan. 2010 (UTC)

Vielleicht auch nicht ganz passend, aber die sind alle drei hässlich und eigentlich besch.... Werde aber aus eigenem Interesse abstimmen, auch wenn die EU Regelung betreffen Bio-Lebensmittel schwach und viel schwächer als die Österreichisch ist. lg --Jörg 20:30, 4. Jan. 2010 (UTC)
Die Länder sind ja nicht gezwungen ihre eigenen Logos aufzugeben, die Industrie wir aber vermutlich dann nur noch das schwächere verwenden. Ich befürchte auch, dass das deutsche Bio-Siegel verschwinden wird, auch wenn selbst das schon schwach ist. Da ist dann wohl der Verbraucher gefragt, der der Industrie deutlich machen kann, dass er Wert auf ein Siegel wie z.B. Bio-Austria legt. Das EU-Siegel ist demnächst Pflicht (wenn das Produkt in der EU erzeugt wurde), das des jeweiligen Landes dagegen freiwillig. Ich habe allerdings die Hoffnung, dass das EU-Siegel langfristig verschärft werden wird. Wie alles in der EU beginnt auch dieses mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner aller EU-Länder. Was haltet ihr eigentlich davon, hier im Wiki die gebräuchlichsten Siegel mal auf einer Seite zu erklären, mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen? -- Daniel 22:21, 5. Jan. 2010 (UTC)
Da bin ich voll dafür. Bio ist nicht teurer als Kommerzware, nur besser und gesünder. Teurer bezieht sich nicht zuletzt auf den Preis sondern vor allem auch an die nachkommenden Kosten, wie Klimaveränderung durch lange Transporte, Folgeschäden durch Manipulation von Industrieware und daraus folgender Umweltschäden sowie den Gesundheitskosten die durch Manipulation verursacht werden. Zwar muss und sollte sich jeder selber seine Gedanken darüber machen, aber bei logischer Folgerung und kritischer sowie dezentierter Recherche und Betrachtung sollte es jedem klar sein. Zudem fördern Bio-Lebensmittel allgemein die lokale Wirtschaft. Im Gesamten betrachtet ist Bio immer billiger, gesünder, schmeckt besser und ist zuträglich. Natürlich ist da die Voraussetzung, nach Saison zu leben und Gemüse des Sommers nicht im Winter haben zu wollen. Ich brauche keine Erdbeere aus Afrika im Winter. Die Zeit dafür kommt auch bei uns, und dann halt oft. Werde aber dabei sicher mitarbeiten und die österreichischen Siegel einbringen. Da der Shop meines Bruders und mir (abelone-natural-living.com) ohnehin auf die herkömmliche, natürlich Lebensweise eingeht, unter anderem auch vollkommen biologische Lebensmittel und Ätherische Öle auf Fairtradebasis verkauft, kann ich da sicher so einiges einbringen. lg. --Jörg 00:17, 6. Jan. 2010 (UTC)
Die Regionalität, die du ansprichst, ist ein großer Schwachpunkt der Siegel. Kartoffeln aus Südamerika oder Äpfel aus Neuseeland bekommen derzeit sowohl das deutsche, als auch das EU-Siegel. Mit dem Österreichischen kenne ich mich nicht aus. Gruß -- Daniel 00:41, 6. Jan. 2010 (UTC)
Gut, die österreichischen allgemeinen Siegel sind auch nicht das Gelbe vom Ei, wenn auch strenger als die Deutschen. Aber, und das ist wichtig, die heimischen Diskounter und Supermärkte haben eigene Siegel, die viel strenger sind. So z. B. Hofer, euer Aldi, der Biolebensmittel in einer breiten Variante anbietet und diese auch je nach Saison. So gibt es sicher jetzt keinen Biospargel oder Bioerdbeeren. Die sind jetzt halt einfach nicht da. Und so sollte gehandelt werden. Klar bekomme ich bei Denns jetzt auch Erdbeeren. Darauf kann ich aber verzichten. Und das sollte sich wohl jeer mal überlegen. Die Beeren schmecken nicht aber kosten viel. lg --Jörg 01:03, 6. Jan. 2010 (UTC)

Servus allerseits, Daniel und ich hatten uns einmal Gedanken darüber gemacht, ein Portal zum Thema alles über Lebensmittel etc. zu erstellen (E-nummern, Eu-Richtlinien, alles was nicht in die Kategorie:Kochtechniken oder Zutaten entstehen zu lassen. Darunter würde sicherlich auch alles zum Thema Bio-Siegel fallen; ich bin Abo-Bezieher der Ökotest-Zeitschrift, ich besitze eine Menge an Infos zum Thema Siegel in Deutschland. Frage, dürfen wir die Logos einfach abdrucken, wohl kaum??? Wie kommt dann an die Siegel heran??? Gruß --Andy 10:49, 6. Jan. 2010 (UTC)

Die Logos und Siegel würde ich aus der Wikipedia entnehmen und genau wie dort auch die Logokennzeichnung auf die Beschreibungsseite setzen. Damit sind wir auf der sicheren Seite. Gruß -- Daniel 14:04, 6. Jan. 2010 (UTC)
Nur eine Frage, welches Portal käme dafür in Frage, sprich diese Bio-Siegel bei uns darzustellen? Gruß --84.156.214.127 16:13, 6. Jan. 2010 (UTC)

Rezeptewiki auf Ipod/Iphone[Bearbeiten]

Ich fände es ganz angenehm, wenn beim Rezepte-App folgende Zusatzfunktion eingeführt werden würde: Die Zufallsfunktion halte ich für sehr nützlich, jedoch handelt es sich bei der Hälfte der Ergebnisse um Alkoholische Getränke. Statt diese von der Zufallsfunktion auszuschließen halte ich es jedoch für viel sinnvoller, auch bei bestimmten Kategorien eine Zufallsfunktion einzuführen. Damit könnte man z.B.zufällige vegetarische Rezepte bekommen.

Servus, die Anfrage habe ich weitergeleitet. Gruß --Andy 16:54, 9. Jan. 2010 (UTC)

Thema Diskussionsbedarf[Bearbeiten]

Servus ihr lieben Menschen da draußen im Schnee, was haltet ihr von einer Vorlage:Diskussionsbedarf (siehe Bacon and Eggs)? ich halte eine solche Vorlage für dringend notwendig (siehe Wikipedia)!!! Gruß aus der Kälte --Andy 20:44, 9. Jan. 2010 (UTC)

Gestalt und der Kategorien und Unterkategorien[Bearbeiten]

Da ich zwar versucht habe neue Kategorien bzw. Unterkategorien anzulegen, diese jedoch auf Ablehnung gestossen sind möchte ich mal erfahren, nach welchen Richtlinien diese erstellt werden sollen. Wie vielleicht bereits erkannt, habe ich die Lust verloren, neue anzulegen bzw. Rezepte zu zu ordnen. Da dies aber derzeit eine Aufgabe und sicherlich auch dienlich ist, möchte ich mal erfahren wie die Kats gestaltet werden sollten. Sonnst macht es keinen Spaß und ich halte mich zurück. Daher mal der Aufruf an die alteingesessenen Admins und Richtungsgeber, die Karten, auch per Mail, bekannt zu geben. Dann unterstütze ich gerne bei der Gliederung. Aber im Moment fehlt einfach der Durchblick was ihr wirklich wollt. lg --Jörg 00:39, 14. Jan. 2010 (UTC)

Hallo Jörg, ich hatte dazu schon mal etwas auf Andys Diskussionsseite geschrieben, das kopiere ich mal hierher. Ich denke, wichtig ist dies zunächst bei den unübersichtlichen Kategorien mit mehr als 50 oder gar 100 Rezepten. Man sollte aber auch nicht dem Kategorienwahn verfallen... Eine Kategorie mit drei Rezepten ist meiner Meinung nach überflüssig, sie dient nicht der Übersichtlichkeit. Ansonsten sind die Regeln einfach. Eine Kategorie muss vollständig in die Oberkategorie passen, kann aber auch mehrere Oberkategorien haben (z.B. Kartoffelsuppen unter Suppen und Kartoffelgerichte). Ein Rezept gehört in die unterst mögliche Kategorie, kann aber auch mehreren zugeordnet sein. Aber eben nicht Schnitzel unter Fleisch und Schweinefleisch, sondern nur unter Schweinefleisch.
Welche Kategorien sind denn auf Ablehnung gestoßen? Dann könnte man da mehr zu sagen. Übrigens gibt es bestimmt auch Kategorien, die man wieder löschen sollte, weil sie kaum benutzt werden. Das ist alles natürlich nur meine Meinung. Wenn jemand anderer Meinung ist, sollten wir das klären. Grüße, --Andreas 07:47, 14. Jan. 2010 (UTC)

Begrüßung neuer Rezepte-Wikianer[Bearbeiten]

Hallo Leute, ich weiß, dass ich bisher nur wenige neue Nutzer begrüßt habe, da meistens Andy oder Maik zuvor gekommen sind. Die Begrüßung ist sehr gut, allerdings finde ich, und das hat mich schon bei meiner Anmeldung gestört, sollte der Text keine Floskel sein, die bei jedem Steht. Jeder Nutzer ist sein Individium und hat sich bzw. wird sich einbringen. Heute hatte ich wieder mal Gelegenheit, einen neuen Nutzer zu begrüßen. Und das sieht dann eben so aus, siehe Diskussion Jo. Würde es bei weitem besser finden, wenn Texte immer angemessen gestaltet werden und nicht nur kopiert. 0815 macht meiner Meinung keinen guten Eindruck und ist wenig einladend. Also mal überdenken. Ich freue mich über Reaktionen eurerseits. lg. --Jörg 23:11, 16. Jan. 2010 (UTC)

Schaunmamal was die Nutzer so sagen. Gruß --Andy 00:52, 17. Jan. 2010 (UTC)
Jo, Schaunmamal, was soll das eigentlich immer heißen. Für mich bzw. in Österreich ist das nähmlich irgendwie eine Floskel, die darauf deutet, dass das ganze Blödsinn ist, abwertend und eigentlich negativ verankert. Wohl Österreich-Deutsch-Sprachschwierigkeiten nehme ich jetzt mal an. Aber bei uns ist das so wie wenn ich sage, mach mal, geht nicht, ist Sch... und wirst du nie schaffen. lg. --Jörg 00:58, 17. Jan. 2010 (UTC) ps:im Übrigen hab ich Rezeptewiki gerade beim Adward vorgeschlagen und werde natürlich den Bekanntenkreis dazu animieren. Und die machen das dann in der Regel auch.
Als Admin warte ich es erst einmal ab, welche Vorschlägen und Meinungen am Küchentisch landen. Jörg ich wohne in Bayern, dies zu deinen absurden Vorwürfen und für solche Kindereien habe ich keine Zeit! --Andy 01:12, 17. Jan. 2010 (UTC)

ei

Hi Andy, sollte kein Vorwurf sein. Dass du ja aus Bayern kommst hatte ich nicht bedacht. Aber Schaunmamal ist bei uns zu Hause immer negativ belastet gewesen. In Bayern, das weiß ich da ich des Öfteren bei meiner Schwester in München bin, ist dieses Wort üblich. Entschuldige mich für die blöde Bemerkung. Dennoch würde mich interessieren, was mit Schaunmamal wirklich gemeint ist. Etwa: Warte mal die Reaktionen ab? lg. --Jörg 01:43, 17. Jan. 2010 (UTC)
Jo! Gruß Andy
Na dann, gut ist und vergessen. Gibt hier wirklich wichtigeres zu tun als darüber zu diskutiern. lg. --Jörg 01:53, 17. Jan. 2010 (UTC)

Eins noch: Jeder darf so begrüßen, wie er möchte! Solange die Begrüßung freundlich ist. Meine Begrüßungen unterscheiden sich auch von Andys Begrüßungen. Ich denke da kann jeder seinem eigenen Stil treu bleiben. Es soll ja auch persönlich sein. Gruß -- Daniel 10:54, 13. Feb. 2010 (UTC)

YouTube[Bearbeiten]

YouTube-Viedeos auf der Projektseite einbinden, das wäre interessant. Aufwiedersehen.--84.181.57.46 16:22, 16. Jan. 2010 (UTC)

Bewertungssystem[Bearbeiten]

Ich finde ein Bewertungssystem (5-Sterne etc.) wäre sinnvoll und würde das Wiki aufwerten. Ich würde z.B. gerne wissen ob ein Rezept von mehreren Leuten schon nachgekocht und für gut befunden wurde ohne dabei umständlich in die Diskussion zu schauen. Auch in Hinblick auf eine Implementierung in die iphone-app wäre das sicherlich eine Attraktivitätssteigerung.--Aalschnitte 13:53, 25. Jan. 2010 (UTC)

Das finde ich prinzipiell eine gute Idee, man bräuchte allerdings eine Mediawiki-Plugin dafür. Da müsste man mal schauen, was es da gibt. Außerdem muss man sich genau überlegen, wer was wann bewerten darf. Gruß, --Andreas 07:30, 26. Jan. 2010 (UTC)

Es sollten nur registrierte Benutzer Bewertungen vornehmen dürfen um einen Missbrauch einzuschränken.--Aalschnitte 09:55, 30. Jan. 2010 (UTC)

Ist in Arbeit. Gruß -- Daniel 10:55, 13. Feb. 2010 (UTC)

Kategoritis[Bearbeiten]

Momentan werden ja reichlich Unterkategorien angelegt, was ja auch gut und richtig ist. Man sollte aber meiner Meinung nach den Sinn und Zweck dabei im Hinterkopf behalten. Die Kategorien sind ja kein Selbstzweck und nicht jede Zutat braucht seine eigene Kategorie. Das Ziel war ja, unübersichtliche Kategorien durch Unterkategorien übersichtlicher zu machen und Begriffsklärungsseiten aufzulösen. Als Beispiel möchte ich die Kategorie Bries nennen. Die ist leer und in der Unterkategorie Kalbsbries gibt es zwei!! Rezepte. Da es neben Kalbsbries meines Wissens nur noch Lammbries als Lebensmittel gibt, könnte man sich hier die Unterkategorien doch sparen. Zumindest solange nicht noch 30 Briesrezepte eintrudeln... Genausowenig wie eine Kategorie mit 250 Rezepten für den Benutzer übersichtlich ist, ist eine Kategorie mit drei Rezepten und zig Unterkategorien, in die man erst reinschauen muss, übersichtlich.

Eure Meinung hierzu würde mich interessieren, vielleicht übersehe ich da ja etwas. Grüße, --Andreas 07:24, 26. Jan. 2010 (UTC)

Dem kann ich mich nur anschließen. --Andy 08:33, 26. Jan. 2010 (UTC)
Jörg bastelt ja im Moment an den Kategorien und verzweigt sie, wie er nur kann. Das macht ja auch Sinn. Blöder Spruch, weiß ich, aber es ist meine Meinung: "It's build for the Future!" Sieht im Moment schlecht aus, wird aber genau dann zum tragen kommen, wenn die Rezepte, wie du sagst "eintrudeln". Dann braucht man nämlich icht mehr umzubauen, was eine "Sorry for that" beschissene Aufgabe ist. Das mache ich nämlich gerade bei den Cocktails. Lieber vorher einen logischen Kategoriebaum schaffen, als ihn hinterher installieren zu müssen. Da hat nämlich keiner Lust zu und das macht auch niemand. So als Gegenbeispiel kann ich mal die Kategorie "Gulasch" anführen, das sieht für den User gut und ansprechend aus, denke ich (will mir jetzt selber gar nicht auf die Schulter schlagen). --Maik 05:50, 27. Jan. 2010 (UTC)
Naja, bei Gulasch stimme ich dir ja zu. Auch wenn es jetzt deutlich aufwändiger ist, sich eine Übersicht über alle Gulaschrezepte zu verschaffen. Aber bei Bries? Das wirkt für den Benutzer mehr nach Schikane und ich garantiere dir, auch in drei Jahren werden dort keine dreißig Rezepte stehen... Du bist doch auch immer für Benutzerfreundlichkeit? Vielleicht könnte man sich auch auf einen Wert einigen? Also, wenn in einer Kategorie mehr als x Rezepte stehen, sollten Unterkategorien angelegt werden. Dann hält sich die Arbeit für das ändern der Kategorie in den Rezepten auch sicher in Grenzen. Wie gesagt, Kategorien sind kein Selbstzweck und sollten der Übersichtlichkeit dienlich sein. Gruß, --Andreas 06:47, 27. Jan. 2010 (UTC)
Was fehlt sind Kategoriebäume, die dem User die Ubersicht vermitteln. In jeder Kategorie sollte stehen, wie sie denn verzweigt ist. Und dann macht auch das Kategoriesystem von Jörg Sinn, weil es dann sehr einfach wird zu finden, was man sucht. Auch wenn nur ein Rezept in der Unterkategorie steht. Im Moment kochen wir alle unser eigenes Süppchen und das ist schlecht. Meiner Meinung nach hätten die Kategoriebäume vor der Struckturierung kommen müssen. Will sagen, wie fächert man das Rezepte-Wiki auf in die Kategorien. Wie sollen die Verzeichnisse aufgebaut sein. Und dann zuschlagen. Mit Beispielen kommen wir nicht weiter, ob nun Bries oder Gulasch, ob Prognosen für die nächsten drei Jahre, wie viele Rezepte in einer Kategorrie stehen, es muss eine vernünftige Kategorie-Struktur her, auf die man sich stützen kann. Große Worte für einen kleinen Mann. Gruß --Maik 07:29, 27. Jan. 2010 (UTC)

Kategoriebäume[Bearbeiten]

Hi. Hat jemand eine Idee, wie man die gestalten könnte? Unter welchen Namensraum? Oder macht man vielleicht nur einen riesigen Kategoriebaum (das wäre sehr unübersichtlich, aber man kann sehen, wie sich das Wiki verzweigt. Zudem kann man jede neue Kategorie unterbringen. Die Kategorie Rezepte ist doch ungepfelgt, oder aktualisiert sie sich mit jeder neuen Kategorie automatisch? Ich beginne das Wort Kategorie zu hassen. Gruß --Maik 20:42, 28. Jan. 2010 (UTC)

Kategoritis[Bearbeiten]

Servus, kann mir jemand ein Diagramm zum Thema Kategorien erstellen? Gruß --Andy 08:10, 2. Feb. 2010 (UTC)

Der Kategorienwahnsinn breitet sich aus, STOPP, was soll das? --Andy 09:45, 5. Feb. 2010 (UTC)
Ich habe meine Meinung dazu ja schon weiter oben gesagt. Ich finde auch, man sollte es jetzt nicht übertreiben mit den Kategorien... Grüße, --Andreas 09:53, 5. Feb. 2010 (UTC)
Eine [[Kategorie:Salz]] fehlt noch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Es wäre sehr angenehm, wenn wir dem Thema mit etwas mehr Sachlichkeit begegnen könnten. Sprüche bringen keinen weiter. Die Ausgangslage war doch folgende: Viele Kategorien sind einfach überfrachtet, viel zu viele Rezepte. Der Tenor war: Eine Kategorie soll so bis 50 Rezepte beinhalten, dann wird es unübersichtlich. Also müssen Unterkategorien her. Und genau das ist, was jetzt passiert! Sicher ist die Auffächerung für das Wiki viel zu fein, sicher sind viele Kategorien geschaffen worden, die nicht notwendig sind, sicher braucht niemand Kategorien mit nur einem oder zwei Rezepten. Aber grundsätzlich war das so gewollt und es musste auch sein. Das alles viel zu schnell und unkoordiniert passiert ist, ist klar. Aber es gab ja auch keine Richtschnur, an die man sich halten konnte. Die Frage nach den Kategoriebäumen blieb unbeantwortet, ich habe noch keine Idee, wie man das realisieren kann. Aber dass wäre genau der Anfang: Zuerst einen Kategoriebaum erstellen, dann die Kategorie überarbeiten. Mit Zustimmung aller Admins! Das würde auch so ein bisschen das Feuer aus der Diskussion nehemen. Die Wogen einwenig schlichten. Dafür ist es nämlich an der Zeit. Gruß --Maik 12:00, 5. Feb. 2010 (UTC) der sich ob seiner angeschlagenen Nerven eigentlich an solchen Diskussionen nicht mehr beteiligen wollte.

Servus, du musst doch zugeben, dass die Zahl der unsinnigen Kategorien inflatorisch zunehmen und dies nicht im Sinne des Rezepte Wikis kann. Ich nehme mir immer eine Begriffsklärung vor und löse diese als Unterkategorie aus. Ob überhaupt auch gewisse redirects vorgenommen wurden, Fragezeigen. Gruß --Andy 15:31, 5. Feb. 2010 (UTC)
Über Begriffserklärungen brauchen wir doch nicht mehr zu sprechen, die sind in der alten Art doch wohl Geschichte, oder sehe ich das falsch? Na klar ist es so, dass es viele Kategorien gibt, die nicht nur etwas zweifelhaft sind. Den Kopf in den Sand stecken ist auf jeden Fall ein falscher Weg. Schau dir doch mal die Kategorie Auflaufgerichte an. So schlecht ist dass nicht geworden, vielleicht viel zu breit aufgefächert. Ich weiß was du meinst. Deswegen bin ich der Ansicht, dass man bevor eine Kategorie umgebaut wird darüber sprechen muss. Wir müssen uns besser abstimmen! Sonst bleiben solche Konflikte auch in der Zukunft nicht aus. Gruß --Maik 16:08, 5. Feb. 2010 (UTC)
Ich werde die Arbeit bei den Kategorien stoppen. Hab ja des öfteren nachgefragt, wie die Kats geordnet werden sollen. Wirkliche Antwort und ein Konzept wurden dabei nie bekannt gegeben. Also erst mal schluss bis es ein Konzept bzw. einen wünschenwerten Kategoriebaum gibt. Dann bin ich gerne bereit wieder mit zu machen. lg --Jörg 22:13, 5. Feb. 2010 (UTC)
Hi Jörg. Die Wogen müssen sich erst mal glätten. Wir müssen die Schärfe aus der Diskussion herausbekommen. Dann kommt auch etwas dabei heraus. Dein Ansatz war und ist ja der Richtige. Und die Kategorien die überarbeitet worden sind, sind doch klasse geworden. Sicher ist die eine oder andere Unterkategorie überdenkenswürdig, muss das denn sein, aber insgesamt war es gute Arbeit. Über Kategoriebäume hat sie hier, außer mir, noch niemand geäußert. Hast du eine Idee? Wie kann man das machen und wenn ja, dann in welchem Namensraum. Gruß --Maik 22:39, 5. Feb. 2010 (UTC)

Tja, das mit dem Kategoriebaum ist so eine Sache. Wenn das nicht automatisch geht, was ich nicht weiß und kann, dann ist die Arbeit wohl zuviel. Da ist es einfacher so wie ich begonnen habe die Kategorien aufzuteilen. Dann kann ja eventuell die eine oder andere auch wieder gelöscht werden, was meiner Meinung nach im Endeffekt immer noch weniger Arbeit ist als diesen Kategoriebaum manuell zu erstellen. Aber ich denke in etwa so in den verschiedenen Kats.: Rezepte mit Fleisch unter Fleisch... und aufgeteilt in Rind- Schweine-... fleisch. Gemüse etwa Kohl, Hülsenfrücht, Tomaten.... Mit Nüssen sollte doch angegeben werden, es gibt heutzutage zu viele allergiker gegen die wertvollen Kerne. Gerichte mit Getreide gäbe es viel mehr, nur leider in Vergessenheit. Ich Versuche so weit als möglich immer die Hauptzutaten der Rezepte zu Kategorisieren. Also wenn 25 % Obstanteil in einem eigentlich pikanten Gericht, dann ist es für mich auch z. B. ein Salat mit Früchten, nicht aber ein Obstsalat der ausschließlich aus Obst besteht. Nichts desto trotz, ich klinke mich bis zur Klärung erst mal aus. --Jörg 23:11, 5. Feb. 2010 (UTC)

Rezepte-Wiki-Struktur.jpg
Also: Einer muss ja mal anfangen: Ich habe mich bemüht, auf der Basis der Seite Kategorie:Rezepte-Wiki einen Kategorienvorschlag zu erarbeiten, den ihr hier seht. Ich, Neuling, habe allerdings noch Verständnisprobleme zwischen Kategorien nund Portalen. Vielleicht kann da jemand mal für Aufklärung (nur bei mir?) sorgen. Auch andere Vorschläge und Ergänzungen sind gewünscht.-- CTHOE 21:29, 6. Feb. 2010 (UTC)
Eine Kategorie ist eigentlich nichts anderes als eine Sammlung von Rezepten zu einem Thema. Gibt man die Kategorie am Ende des Rezeptes an, wird es automatisch in der Kategorie aufgeführt. Ein Portal ist eine Sammlung von Artikeln zu einem Thema. Es geht also nicht nur um Rezepte, sondern auch um Zutaten oder die Zubereitung. Ein Portal muss per Hand erweitert werden, jeder Artikel, der hier erscheinen soll, muss also editiert werden. Automatisch geht nichts. Ich hoffe, ich habe etwas geholfen. Gruß --Maik 11:29, 7. Feb. 2010 (UTC)
und jetzt, wie geht es weiter. Seit ich bei den Kategorien nicht mehr arbeite tut sich außer im Portal Cocktails dank Maik gar nichts mehr. Wird wohl noch Jahre dauern, danach wieder Jahre, weil vieles nicht gleich Kategorisiert und bedacht wurde. Dann fängt alles nach dem ersten Durchlauf wieder von vorne an. Die eine Hand weiß nicht was die andere Will. (erinnert mich an Politik und Wirtschaft der großen Unternehmen, die das Geld und die Zeit scheinbar ja im Überfluss besitzen). Unstimmmigkeit hoch drei, erst mal so, alles durch, dann doch besser so, oder doch so? Ein Ende wohl nicht in Sicht. Gut so, da meine Einteilungen ja auf großen Wiederspruch treffen und nicht erwünscht sind halte ich mich da ab jetzt vollkommen raus. Hab im Moment völlig die Lust verloren und andere Dinge zu erledigen. Brauch wohl mal eine Auszeit. lg --Jörg 01:38, 8. Feb. 2010 (UTC)

Ich bin der Meinung (und das habe ich hier schon mehrfach kundgetan, da braucht man sich hinterher nicht beschweren), dass man Kategorien erst erstellen sollte, wenn eine gewisse Anzahl von Rezepten erreicht ist. Das dient der Übersichtlichkeit und der Aufwand hält sich in Grenzen. Wenn man sich die Kategorie Käsegerichte anschaut, versteht man vielleicht was ich meine. Nicht jede Käsesorte braucht ihre eigene Kategorie. Man überlegt sich ja auch eher selten, heute koche ich etwas mit Gouda... Da ist dann eher weniger mehr. Was ich auch noch wichtig fände, wäre dass Kategorien für Rezepte sind und nicht für Zutaten oder andere Dinge. Das stiftet sonst Verwirrung. Wenn man Kategorien für Zutaten wirklich braucht, sollte es dafür einen eigenen Namensraum geben, um das klar voneinander abzugrenzen. Ansonsten finde ich die meisten Kategorien gut und sinnvoll, an der grundsätzlichen Hierarchie muss meiner Meinung nach nicht viel geändert werden. Gruß, --Andreas 08:11, 8. Feb. 2010 (UTC)

Ich möchte noch einmal zur Sachlichkeit aufrufen, wenn wir uns hier gegenseitig anbrüllen, bringt uns das nicht voran. Es zeit zwar, dass wir vier alle auch emotional am Rezepte-Wiki hängen, so soll es auch sein, ist aber Meinung nach eher destruktiv. Um auch noch mal etwas destruktives zu sagen, ich kann das Wort Kategorie nicht mehr hören. Mit Beispielen zu argumentieren, finde ich auch eher schlecht. Damit kann ich alles und nichts beweisen. Es dauert ein paar Stunden und ich habe die Kategorien in der Kategorie:Käsegerichte geflutet. So jetzt mal inhaltlich (auch so ein Wort, was ich zum kotzen finde, weil es von den Bundesparteien brutal verbraucht wurde):
Eine Kategorie erst, wenn es mindestens 10 Rezepte sind, die enthalten und in der Kategorie auch sinnvoll sind.
Maximal 99 Rezepte in einer Kategorie, wenn es mehr werden, die Kategorie auffächern.
Eine Kategorie hat das Recht, gut auszusehen. Wie ein Rezept auch. Einleitungstext und Bild wären schön.
Ein oder mehrere Kategoriebäume. Wie anlegen? Welcher Namensraum. Mein Vorschlag, ein Rezept draus machen, auch wenn es so gar nicht passen möchte und auf der Hauptseite plazieren.
Gruß --Maik 12:18, 8. Feb. 2010 (UTC)
Ich war doch eigentlich recht sachlich, oder?! Im übrigen finde ich deine Vorschläge sehr gut, sollten wir so handhaben. Aber mit Beispielen kann man meiner Meinung nach schon gut zeigen, wo welche Kategorien sinnvoll sind. Ich kann übrigens auch eine Kategorie "Gerichte mit Pfeffer und Salz" ruckzuck füllen, sinnvoll ist sie dadurch aber noch nicht. OK, das war jetzt vielleicht nicht so sachlich... ;-) Gruß, --Andreas 12:30, 8. Feb. 2010 (UTC)

Menno! Hat denn keiner ne Idee für die Kategoriebäume? Noch ne Idee: Sie als pdf einstellen und als Datei hochladen. Großer Nachteil: Veränderungen gehen ganz langsam und ganz schlecht. Not my Favorite. Gruß --Maik 17:13, 10. Feb. 2010 (UTC)

Ich mach es mal als Rezept. Verschieben kann man es dann ja immer noch. Nicht heute, morgen. Platz für Meldungen sind also noch bereit. Gruß --Maik 17:58, 12. Feb. 2010 (UTC)

Könnte mich bitte mal jemand auf den aktuellen Stand bringen was derzeit Konsens bei der Kategorisierung ist und warum es keine Begriffsklärungsseiten mehr geben soll? Ich möchte verhindern dass ich irgendwem auf die Füße trete, wenn ich jetzt demnächst wieder mehr mitarbeite. Vielen Dank! Gruß -- Daniel 10:31, 13. Feb. 2010 (UTC)

Es soll schon noch Begriffsklärungsseiten geben, nur solche, die sich sinnvoll durch Kategeorien ersetzen lassen, werden durch diese abgelöst (z.B. Kategorie:Quiche). Gruß, --Andreas 10:46, 13. Feb. 2010 (UTC)
Ok, Danke! Auf der Hauptseite ist ja ein Hinweis, dass ein Umbau geplant ist. Hast du ein Beispiel dafür? Gruß -- Daniel 10:56, 13. Feb. 2010 (UTC)
Ich sehe mich hier teilweise etwas komisch. Einerseits wurde ich wegen der Kategorien ja kritisch beäugt. Andererseits ist ja die Kategorie:Quiche anscheinend ein Vorbild. Soll ich jetzt mal weitermachen, denn wie vielleicht ersichtlich, habe ich im Moment etwas die Lust bei der Überarbeitung der Kategorien verloren. lg --Jörg 00:00, 14. Feb. 2010 (UTC) ps: vielleicht denke ich zuweit voraus, aber es ist sicher so, dass noch zahlreiche Rezepte kommen werden und kommen sollen. Und meiner Meinung nach ist dann eine verfeinerte Suche, auch nach Zutaten sicher sinnvoll und von Vorteil. Und alles ist dann schon vorbereitet und muss nicht noch mal überarbeitet werden.
Gemeint war ursprünglich, dass übervolle Kategorien in Unterkategorien aufgefächert werden sollten. Daraus wurde dann, dass sehr viele neue Kategorien erstellt wurden, die teilweise nur sehr wenige Rezepte enthielten. Das hat nicht allen gefallen (mir auch nicht). Wir haben uns nun darauf geeinigt, das eine Kategorie nicht mehr als 99 Rezepte enthalten sollte, aber auch nicht weniger als 10. Damit sollte der Übersichtlichkeit gedient sein. Gruß, --Andreas 11:47, 14. Feb. 2010 (UTC)

Hilfeseiten[Bearbeiten]

Jeder, der im Rezepte-Wiki mitarbeiten will, wir sich, wenn er etwas nicht weiß an die Hilfeseiten wenden. Da sehe ich persönlich aber eine große Baustelle. Hier muss dringend etwas getan werden. Und das Ganze solle auch sehr gut verpackt werden, will sagen, wer auf das Rezepte-Wiki kommt und die Seiten anklickt, sollte auf schön aufgebaute Seiten kommen, das Auge isst ja mit. Und ich halte diese Seite (persönlich) für etwas abschreckend. Mein Gedankengang ist folgender: Rezepte-Wiki User kommen nicht aus einem anderen Wiki, sondern interessieren sich für das Kochen. Will man etwas einstellen, hat man schnell das Problem, dass man gar nicht weiß, wie es geht. Wir verweisen im "Willkommenstext" immer auf die Hilfeseiten. Wer sich mit Wikis auskennt, der kommt schnell klar, wer nicht, ist schnell überfordert. Hier sollte schnell etwas passieren, dass die Hilfeseiten auch zu wirklichen Hilfeseiten werden. So viele Ideen habe ich nicht, aber vielleicht ihr! Gruß --Maik 18:48, 12. Feb. 2010 (UTC)

Hallo, Maik! Zunächst: Welche "Hilfeseiten" meinst Du? Stell doch mal einen Link dazu hierhin. Zum Zweiten: Die Seite, die sich beim Klick auf Hilfe der Hauptseite öffnet, kannst Du wohl kaum gemeint haben, da sie dem Neuinteressierten keine Hilfe gibt. Auch das Eingabefeld "Neues Rezept" finde ich auf der Hauptseite für falsch, hier gehört ein Eingabefeld "Gesuchtes Rezept" hin. Soweit meine Meinung. Vielleicht ist das Problem schon dadurch erledigt/verkleinert, wenn wir das Eingabefeld wie oben beschrieben in "Rezept suchen" ändern. -- CTHOE 20:18, 12. Feb. 2010 (UTC)
Hi CTHOE, Wasser auf meine Mühlen! Na klar habe ich die Hilfeseiten, die auf der Hauptseite verlinkt sind gemeint. Na klar bieten sie kaum eine Hilfe. Und genau dass muss verändert oder viel mehr verbessert werden. Einsteigerfreundliche Hilfeseiten sind gefragt! Die Frage nach dem Eingabefeld "Neue Rezepte" ist mir noch nicht so aufgefallen. Vielleicht eine Diskussion für später. Und die Frage: "Welche Hilfeseiten meinst du?" stellt doch klar, dass unsere Hilfeseiten, keine wirklichen Hilfeseiten sind. Auch wenn ich damit wieder einmal ins Fettnäpfchen, oder besser fast in eine Friteuse trete. Gruß --Maik 20:34, 12. Feb. 2010 (UTC)
Der erste Schritt wäre, das Eingabefeld "Neues Rezept" zu löschen. Der Suchende gibt, wenn er ein wenig lesen kann, auf der linken Seite sein gesuchtes Rezept ein. Wird es nicht gefunden, erfolgt automatisch die Option, ein neues Rezept anzulegen. Unter Hilfe sollten z.B. die (in Arbeit befindlichen) Kategorien aufgeführt werden... -- CTHOE 21:35, 12. Feb. 2010 (UTC)
Ich glaube, dass der Suchende und der Schreibende zu zwei verschiedenen Zielgruppen gehören. Der Suchende wird nicht plötzlich ein Rezept schreiben, denn wenn er wüsste wie es geht, würde er nicht suchen. Das Eingabefeld hatte ich damals angelegt, weil es so viele Beschwerden gab. Aber ich stimme dir voll und ganz zu, dass wir die Hilfeseiten komplett überarbeiten müssen! Zu dem Thema noch: Geh mal zu Wikipedia und teste mal die Beta der Usability-Initiative. Vor allem die neue Werkzeugleiste über dem Eingabefenster. Demnächst auch im Rezepte-Wiki... Gruß -- Daniel 17:37, 13. Feb. 2010 (UTC)
Und hoffentlich auch die Sichtungsfunktion... ;-) Gruß, --Andreas 11:50, 14. Feb. 2010 (UTC)

Eigene Kochbücher erstellen[Bearbeiten]

Eine Testversion des Rezepte-Wikis ist jetzt online, mit einigen zukünftigen Funktionen. Zum Einen habe ich die Mediawiki-Software aktualisiert, zum Anderen ist es dort möglich sich Bücher zusammenzustellen, als PDF oder ODT herunterzuladen, oder auch gedruckt zu bestellen (derzeit noch nicht ratsam). Die weiteren Neuerungen werde ich dort sukzessive einbauen. Was dort den Test besteht und Zuspruch findet, übernehme ich dann auch hier. Schaut mal rein und gebt Feedback! Gruß -- Daniel 17:21, 15. Feb. 2010 (UTC)

Hi Daniel, hab da mal testhalber ein Kochbuch erstellt. Die Idee ist super und sollte bei Wiki auf keinen Fall fehlen. Zwei Dinge sind mit aber aufgefallen bzw. wäre nicht schlecht, wenn es geboten werden könnte.
1.) Man kann ja eine ganze Kategorie auswählen, ist es da nicht möglich, auch den Kategorienamen als große Überschrift zu übernehmen. So ließe sich z.B. ein Kochbuch nur über Rindfleisch ganz einfach zubereiten.
2.) Ich stehe vor einem Problem, das viele die nur User sind verärgern könnte und eine neuerliche Suche erfordert. z.B. bei Crèpes, da ist im Rezept meist angegeben, 1 Portion Crèpesteig. Blöd nur, dass wenn ich das Kochbuch gedruckt habe, erst wieder ins Internet muss um zu wissen wie der geht. Ist es möglich, solche Rezepte auf irgendeine Art automatisch mit in das Kochbuch einzubinden (denke mal nicht). lg. --Jörg 18:29, 15. Feb. 2010 (UTC)
Rezeptbook
Ich stehe in Kontakt mit PediaPress und bekomme vermutlich in den kommenden Tagen noch eine neue Version. Was damit nicht machbar ist, gebe ich als Anregung weiter. Dann muss ich mir noch Gedanken für ein Umschlagsdesign machen, evtl. noch einen eigenen PDF-Server aufsetzen usw. Mal schauen wann es soweit ist. Aber für die kommenden Geburtstage der "Offline-Verwandschaft" werde ich das dann auf jeden Fall verwenden! Gruß -- Daniel 18:34, 15. Feb. 2010 (UTC)
Wie soll denn das Umschlagdesign ungefähr aussehen, vielleicht kann ich ja helfen. Die Idee ist aber super. --Jörg 20:41, 15. Feb. 2010 (UTC)
Schau dir mal an, wie das (pediapress.com/books/show/parallel-comp-wikipedians) bei der Wikipedia aussieht]. So ähnlich habe ich mir das vorgestellt. Gruß -- Daniel 22:05, 15. Feb. 2010 (UTC)
Servus Daniel, eine tolle Sache! Gruß --Andy 22:42, 15. Feb. 2010 (UTC)
Mal ein Entwurf der Frontseite unter lg. --Jörg 23:40, 15. Feb. 2010 (UTC)
Meiner Meinung nach sollten da keine Rezeptfotos auf die Frontseite. Für ein Cocktailbuch wäre das dann zum Beispiel eher unpassend. Ich würde das recht neutral halten, wie bei der Wikipedia. Ein Definiertes Textfeld für den Titel den der Nutzer seinem Kochbuch gibt, das Logo und viel mehr nicht. Jemand der sich ein vegetarisches Kochbuch erstellt möchte ja auch kein Schnitzel vorne drauf haben ;-) Und da sich jeder nach Belieben eine Sammlung zusammenstellen kann, sollte das so neutral wie möglich sein. Gruß -- Daniel 21:21, 17. Feb. 2010 (UTC)


Das sieht sehr interessant aus. Was mich ja besonders interessiert sind ja die gesichteten Versionen. Bei den letzten Änderungen sieht man ja jetzt, welche Änderungen noch nicht gesichtet (oder kontrolliert) wurden. Wenn man sich den Unterschied zwischen zwei Versionen ansieht, hat man nun die Möglichkeit die Änderung als kontrolliert zu markieren, das ist super. Was mir da noch fehlt sind zwei Dinge. Im Rezept sieht man nur die letzte kontrollierte Version, man wird nicht darauf hingewiesen, dass es eine ungesichtete Version gibt, wie es z.B. bei der Wikipedia ist. Auch in der Versionshistorie sieht man nichts von gesichteten/ungesichteten Versionen. Wenn ich selber etwas ändere, sehe ich sofort die Änderung im Rezept. Gilt diese sofort als kontrolliert? Das verstehe ich noch nicht so ganz, vielleicht ist das aber noch nicht vollständig eingebaut? Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt... Viele Grüße, --Andreas 08:39, 16. Feb. 2010 (UTC)
Was ich in der Testversion freigeschaltet habe sind nicht (!) die gesichteten Versionen sondern die sogenannten überprüften Änderungen. Ich weiß noch nicht so recht ob wir das brauchen. Wenn ja dann entweder übergangsweise bis zu den gesichteten Versionen oder beide Systeme parallel? Gruß -- Daniel 21:15, 17. Feb. 2010 (UTC)
OK, danke für die Aufklärung. Das ist auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung. Ich schau mir das mal genauer an. Von mir aus auch gerne beide Systeme parallel, wenn das geht. Wie gesagt, ich halte das für recht wichtig. Grüße, --Andreas 06:40, 18. Feb. 2010 (UTC)
Ich finde es sehr gut, daß es jetzt eine Ecke gibt, in der mit neuen Funktionen experimentiert wird. Darf ich noch einen Vorschlag für eine neue Funktion machen? Ich hätte gerne Benutzeranmeldung per OpenID. Es gibt dafür eine fertige Extension für Mediawiki: Extension:OpenID. Hat zwar weniger mit Rezepten an sich zu tun, macht aber meiner Meinung nach für alle Seiten mit Benutzerregistrierung Sinn. --Robberknight 13:11, 20. Feb. 2010 (UTC)
Selbstverständlich darfst du einen Vorschlag machen! Ich werde es mir mal anschauen. Gruß -- Daniel 10:22, 21. Feb. 2010 (UTC)

Alte Kochbücher integrieren[Bearbeiten]

Ich bin in den Besitz von einigen wirklich alten Kochbüchern gekommen und bin gerade dabei diese einzuscannen. Bei der Recherche ist mir aufgefallen, das es eine ganze Mänge alter Kochbücher im Netz gibt. Sehr gern würde ich anfangen die Rezepte ins Rezeptewiki zu integrieren bin mir aber über die technischen Einzelheiten noch nicht ganz im Klaren. Mein erster Gedanke war einfach eine eigene Kategorie für jedes Kochbuch aber ich denke nicht das das reicht. Warscheinlich ist ein eigener Namensraum angebracht damit sich die Rezepte nicht uberschneiden. Auch ein eigenes Portal "Alte Rezepte" wäre vieleicht eine gute Idee. --Mojoaxel 14:01, 17. Feb. 2010 (UTC)

Die Idee mit den alten Kochbüchern hatte ich auch schon. Das Urheberrecht sollte dann aber ganz sicher abgelaufen sein! Ein separater Namensraum wäre da sicher das beste, da das keine Rezepte wie alle anderen wären und auch nicht als Wiki-Rezept weiterentwickelt werden sollen. Vielleicht der Namensraum "Kochbuch"? Ideen? Gruß -- Daniel 21:44, 17. Feb. 2010 (UTC)

Bilder für Schwierigkeitsgrade (Spiegeleier)[Bearbeiten]

Ich würde gerne die Schwierigkeitsgrad-Bilder wie folgt updaten:

Die Namen (Leicht - Schwer) würden erstmal erhalten bleiben um die Kategorisierung nicht zu gefärden. Spricht was dagegen? --Mojoaxel 11:21, 18. Feb. 2010 (UTC)

Kannst du die auch als Vektorgrafik (SVG) zur Verfügung stellen? Das macht spätere Größenänderungen einfacher. Danke schonmal für die Arbeit! Für diese Bilder aus den Anfangstagen des Rezepte-Wikis suche ich schon lange einen Ersatz. Gruß -- Daniel 10:19, 21. Feb. 2010 (UTC)
SVG hab ich noch nicht, kann ich aber erstellen falls benötigt. Gruß --Mojoaxel 10:46, 26. Feb. 2010 (UTC)

Bitte abstimmen (bis Ende Februar 2010):

  • Symbol pro.png Pro - Mir persönlich gefallen einfach die Spiegeleier nicht sonderlich; außerdem sind sie nicht sehr Vegetarier freundlich ;-) --Mojoaxel 11:21, 18. Feb. 2010 (UTC)
  • Symbol pro.png Pro - Ich könnte mich damit auch anfreunden. Ich weiß zwar nicht, was Vegetarier gegen Spiegeleier haben? Sind ja keine Schnitzel... Gruß, --Andreas 12:08, 18. Feb. 2010 (UTC)
  • Symbol pro.png Pro - Die Mützen finde ich auch besser als die Spiegeleier. Sie repräsentieren die benötigten Kochkünste besser als Spiegeleier. --Aalschnitte 18:00, 19. Feb. 2010 (UTC)
  • Symbol pro.png Pro - viel Besser als Eier, sieht gut aus, also vollkommen dafür --Jörg 19:51, 19. Feb. 2010 (UTC)
  • Symbol pro.png Pro - Ich hab zwar nix gegen die Eier, aber die Mützen sehen einfach schöner und professioneller aus --Robberknight 13:05, 20. Feb. 2010 (UTC)
  • Symbol pro.png Pro Sehr schöne Bilder. --maus781 20:17, 21. Feb. 2010 (UTC)
  • Symbol pro.png Pro Sieht einfach profesioneller aus. Gruß --Maik 06:51, 22. Feb. 2010 (UTC)
  • Symbol pro.png Pro Dem schließe ich mich an. Gruß --Endy 22:39, 23. Feb. 2010 (UTC)
Danke für Eure Zustimmung! Ich hab die Bilder geändert. Damit kann diese Abstimmung ins Archiv verschoben werden! --Mojoaxel 10:46, 26. Feb. 2010 (UTC)

Portal-Diäten[Bearbeiten]

Wie wäre es wenn wir ein Portal-Diäten anlegen würden. Wo wir alles zum abnehmen und natürlich auch Rezepte rein schreiben. Was meint ihr dazu? --maus781 20:16, 21. Feb. 2010 (UTC)

Ich finde die Idee super! Man brauchte nur jemanden, der sich auch darum kümmert, sonst wird des die nächste Portalbaustelle. Vielleicht willst du es ja machen? --Maik 17:00, 23. Feb. 2010 (UTC)
Ich weiß nicht was man für einen Portal-Bau braucht. Was muss rein ins Portal? --maus781 22:37, 23. Feb. 2010 (UTC)
Servus Maus..., möchtest du nur Rezepte schreiben, bzw. erzähl mir etwas über deine Vorstellungen, wie dieses Portal ausschauen soll. Gruß --Andy 23:00, 23. Feb. 2010 (UTC)
Ein Portal hat den Vorteil, das man es besonders gestalten kann, wie man will. Meine Idee wäre, erst einmal ein Portal zu schaffen und es dann mit Inhalten zu füllen. Ein Portal kann weit über die Rezepte hinaus gehen. Allgemeine Ernährungstipps hätten hier ein Zu Hause, Tipps zum Abnehmen überhaupt, wie Sport, Bewegung, etc. Man kan Artikel über den menschlichen Stoffwechsel überhaupt einbringen. Man müsste sich dann nur noch auf einen Namen des Portals einigen. "Diäten", der Name ist schlecht belegt, klingt immer so nach Zwang und Verzicht. Ein besser Name fällt mir aber auch nicht ein, insofern kannst du die Bemerkung als unkonstruktiv in den Hintergrund stellen. Also warum nicht erst mal ein Portal schaffen und es dann mit Leben füllen. Vielleicht noch ein paar andere Meinungen von den Mitlesern! Gruß --Maik 23:40, 23. Feb. 2010 (UTC)

PlusPedia[Bearbeiten]

Schaut: Rezeptewiki bei der PlusPedia - Grüße --Anthoney 14:32, 23. Feb. 2010 (UTC)

Der Link auf unser Rezepte Wiki wurde eben neu eingestellt, für wie blöd haltet ich mich eigentlich! Gruß --Andy 14:54, 23. Feb. 2010 (UTC)
Das liegt eben daran, dass wir erst seit Zwei Tagen Wisssen, dass es Euch gibt. Herzlichen Gruß --Anthoney 15:21, 23. Feb. 2010 (UTC)

Kategoriebaum[Bearbeiten]

Hallo. Ich hab mal angefangen, einen Kategoriebaum zu erstellen. Der ist noch im Anfangsstadium. Schaut euch den bitte einmal an. Vorschläge, Anregungen und alles was dazu gehört, sind herzlich willkommen. Der Kategoriebaum sollte meiner Meinung nach nur von Admins geändert werden dürfen. Auch hier bitte Meinungen und Kritik! Achso, der Artikel wird ziemlich groß. Gibt es eine Beschränkung im Wiki, und wenn ja, wie kann man es anders machen? Gruß --Maik 00:54, 27. Feb. 2010 (UTC)

Es wäre nett, wenn ich mal ein paar Meinungen hören könnte ;-) Gruß --Maik 17:34, 27. Feb. 2010 (UTC)

Das sieht schon sehr gut aus. Wenn der Baum erst mal steht ist er eine gute Grundlage um über die Wichtigkeit/Richtigkeit einzelner Kategorien zu diskutieren. Kann man die Zahl der aktuellen Rezeptseiten in jeder Unterkategorie einfügen? Dann hätte man noch mehr Info in dieser kompakten Ansicht. Brauchst du Hilfe bei der Erstellung? --Aalschnitte 08:57, 28. Feb. 2010 (UTC)

Danke für die Hilfe. Man könnte die Zahl der aktuellen Rezepte sicher einfügen, es würde aber meiner Meinung nach ein zu großen Aufwand machen, weil man ja jeden Tag am Ball bleiben müsste. Behalt die Idee aber auf jeden Fall im Hinterkopf. Laß uns den Baum erst einmal fertig machen. Jörg hat ja gestern schon eine menge gemacht. Gruß --Maik 10:23, 28. Feb. 2010 (UTC)

Beilagen bei Rezepten[Bearbeiten]

Warum, wo alles was Gesundheit betrifft dagegen spricht, wird bei den Rezepten in letzter Zeit bei den Beilagen auf Baguette oder Ciabatta gekürzt bzw., wenn anderes Brot angegeben, dieses gelöscht oder überschrieben. Auch bei italienischen Rezepten passt Roggenbrot und nicht nur Baguette oder Ciabatta. Ich bin der Meinung, Rezepte Wiki sollte auch einen Schritt zu gesunder und ausgewogener Ernährung gehen. Gerade Deutschland, was ja, wie ich als Österreicher zwar bezweifle, das Land der meisten Brotsorten sein soll, ist es angesagt, auf Vollkorn- bzw. Schwarzbrot usw. hinzuweisen, wenn es zu dem Gericht mundet. Natürlich bleibt dies ohnehin jedem selber überlassen, aber gerade Kochanfänger verlassen sich darauf, was da steht. Diese Erfahrung habe ich im Freundeskreis selber schon gemacht. Küchenneulinge sind da oft sehr versteift. Gerade diese Gruppe ist es aber auch, die ungesund und meist von Junkfood gelebt hat und jetzt selber kochen will. Was soll es dann bringen, dass als Beilage halt ein Baguette anstatt Hamburgerbuns stehen. Vielleicht zum Besten, das der Koch anstatt Baguette das Gericht in einen Hamburgerbun verfrachtet und dann per Hand "genießt". Mit bitte um Rückmeldung. --Jörg 01:50, 27. Feb. 2010 (UTC) ps: vielleicht gleich auf Brot kürzen und eventuell Empfehlungen abgeben. Die sollten dann aber auch nicht von anderen, weil anderer Geschmack vorhanden, gestrichen sonder eher ergänzt werden.

Basisrezepte[Bearbeiten]

Wie wäre es, wenn man bestimmte Rezepte als Basisrezepte markieren kann. Mit Basisrezept meine ich das es sich um ein ursprüngliches, einfaches Rezept handelt. Auf diesem kann dann aufgebaut werden ohne es selbst zu verändern. So kann man sich von verfeinerten oder verwestlichten Rezepten abgrenzen.

Beispiel wäre z.B. die mexikanisch Beilage Frijoles refritos, so wie sie tatsächlich in Mexiko gekocht wird und dem ähnlichen Rezept Bohnenpüree das eher eine starke Abwandlung in Richtung westliche oder gehobene Küche darstellt. In Mexico werden Pintobohnen selten eingesetz und weiße Bohnen gehören schon garnicht zu dem Rezept. Auch wird statt Butter eher mit Schweineschmalz gearbeitet. Schallotten sind dort eher Zwiebeln und mit Thymiangeschmack hab ich dort noch keins gegessen. Ich hoffe meine Idee ist klar geworden.

Noch ein Beispiel. Ich habe das Rezept Bobaljke eingestellt und dazu geschrieben, dass es ein 'traditionelles slavisches Rezept für die Fastentage vor Weihnachten' ist. Dann wurde das Rezept erweitert mit Beilagen wie Schlagobers und Vanilleeis. Ich sag nur ein Rezept für die Fastenzeit. Auch wurden die Brötchen zu Dampferl umgenannt. Wenn es slavisch ist, sollte man doch wenigstens bei hochdeutsch bleiben und es nicht mit Österreichischen begriffen färben. Was haltet ihr davon? Strangeoptics 02.03.2010

Es gibt eine Kategorie Basisrezepte, in die solche Grundrezepte gehören. Allerdings halte ich nichts davon, dass man diese nicht verändern können soll. Das ist nun mal der Grundgedanke von einem Wiki, dass jeder beitragen kann, ein Rezept zu verbessern. Und auch bei Basisrezepten gibt es sicher unterschiedliche Varianten je nach Region, aber auch innerhalb einer Region. Man muss sich dann schon im Rezept der Diskussion stellen. Deine Beispiele kann ich nachvollziehen. Ich würde das dann einfach wieder ändern und einen Kommentar mit Begründung auf der Diskussionsseite hinterlassen. Das funktioniert hier eigentlich sehr gut und "Edit-Wars" kommen eigentlich nicht vor. Grüße, --Andreas 06:53, 3. Mär. 2010 (UTC)
Servus, ich wäre sowieso dafür diese Kategorie Basisrezepte vollends aufzulösen. Auch bei Basis-Rezepten gibt es sehr viele Varianten. Gruß --Andy 11:28, 3. Mär. 2010 (UTC)

Fingerfood[Bearbeiten]

Auch bei der Kategorie Fingerfood habe ich Bauchschmerzen, nicht jeder ißt Pommes mit den Fingern, dito Burger, dito Grillhähnchen - wo ist die Grenze?
Ich wäre dafür diese Kategorie aufzulösen! Gruß --Andy 11:39, 3. Mär. 2010 (UTC)

Symbol pro.png Pro Da stimme ich zu. --Andreas 12:51, 3. Mär. 2010 (UTC)
Symbol contra.png Contra Ich bin dafür die Kategorie beizubehalten und Essen was nicht eindeutig mit den Fingern gegessen wird (z.B. Grillhähnchen, Pommes) daraus zu verbannen. Weiterhin sollte man die Kategorie Finderfood genauer definieren. Wikipedia definiert "Fingerfood" ganz passend. --Mojoaxel 13:47, 4. Mär. 2010 (UTC)
Symbol contra.png Contra Fingerfood mein etwas anderes als Pommes und Hähnchen. Der Begriff ist eigenständig geworden. Es gibt nur leider viele Rezepte, die da nicht hinein gehören. Ich hab schon ein bisschen gemacht. Gruß --Maik 18:23, 4. Mär. 2010 (UTC)

Großeltern Küche und Singleküche[Bearbeiten]

Wo wir gerade bei den Kategorien sind... Da habe ich so meine Probleme mit. Mal abgesehen davon, dass der Name grammatikalisch falsch ist, dürfte das auch für jeden etwas anderes darstellen. In anderen Ländern wären es sowieso wieder ganz andere Rezepte... Gruß, --Andreas 12:51, 3. Mär. 2010 (UTC)

Servus Andreas, da bin ganz bei dir. Gruß --Andy 13:08, 3. Mär. 2010 (UTC)
Die Kategorie finde ich als solches nicht schlecht. Sie benötigt aber auf jeden Fall einen anderen Namen. In unserem sowieso meiner Meinung nach viel zu sachlichen Wiki wäre hier die Möglichkeit, mal etwas Emotion hinein zu bringen. So spontan kam mir die Idee: "Was meine Oma kochte". Ich weiß, mit Sicherheit nicht optimal, geht sicher besser. Und man kann die Rezepte mitte der geografischen Kategorien auch weiter streuen. Gruß --Maik 14:43, 3. Mär. 2010 (UTC)
Ich meine, Kategorien sollten möglichst eindeutig und klar umrissen sein. "Großeltern-Küche" ist sehr vage. Das kann ein Rezept von 1900 oder von 1950 sein, aus Pommern oder aus Schwaben, und aus ganz verschiedenen sozialen Schichten. Ich finde das als Kategorie (Suchkriterium) nicht nützlich. Wenn schon, dann "Traditionelle Küche". Aber ich wäre eher für ersatzlose Streichung. Viele Grüße, --GraueMaus 17:43, 6. Mär. 2010 (UTC)
P.S.: Gibt es eigentlich die Kategorie "Singleküche"? Habe nicht nachgesehen, das fände ich nützlich.
Die Mehrheit ist also für die Streichung dieser Kategorie. Ich setze die mal auf löschen. Singleküche finde ich übrigens genauso unscharf. Was soll das sein? Kleine Portionen oder schnelle Gerichte (weil Singles ja keine Zeit haben und immer auf Achse sind) oder gar einfache Gerichte (weil Singles ja nicht kochen können...)? Gruß, --Andreas 07:59, 16. Mär. 2010 (UTC)

Servus Andreas, da bin ganz bei dir und stelle auch einmal die Kategorie Singleküche auf die Löschliste. Gruß --Andy 08:40, 16. Mär. 2010 (UTC)

Singleküche löschen finde ich gar nicht gut! Die Kategorie ist (für mich) eindeutig: ein Gericht, das man sinnvoll für 1 Person zubereiten kann, d.h. vor allem mit Zutaten, die man in der Menge für 1 Person einkaufen kann bzw. Gerichte, von denen man "1 Teller voll" kochen kann. --GraueMaus 20:39, 17. Mär. 2010 (UTC)
Liebe graue Maus, wir haben ein Rezepte-Wiki:Portal Singleküche eingerichtet, einer müsste einfach mal anfangen ;-)!
Ich weiß nicht, ob man dafür wirklich ein eigenes Portal braucht. Eine Kategorie reicht meiner Meinung nach völlig aus, aber sie müsste natürlich gepflegt werden. Singleküche unterscheidet sich von "normaler" Küche ja nur durch die Mengenbegrenzung: Gerichte, die man auch in kleinen Mengen kochen kann. Aber natürlich hat jeder Nutzer eigene Wünsche an das Rezeptewiki. Allen kann man es nicht recht machen. --GraueMaus 20:54, 20. Mär. 2010 (UTC)

Convenience-Zutaten, Beschreibung + Nährwerte[Bearbeiten]

Hallo Andy, warum legst du die ganzen Produktnamen als Zutat an? Ich glaube nicht, dass das sinnvoll ist. Schaschliksauce ist ja noch ein allgemeiner Begriff. Aber Mediterrane Oliven Sauce‎ oder Kids Tomato Ketchup oder ähnliches sind ja Produktnamen und gehören eigentlich nicht ins Rezeptwiki. Oder sehe ich das falsch? Gruß, --Andreas 08:55, 5. Mär. 2010 (UTC)

Servus Andreas, ich denke wir müssen leider :-(( mit der Zeit gehen. Wenn ich so meine Tochter anschaue, sie verwendend auch bei warmen Gerichten solche Produkte, so einen Unfug. Morgen hat ihr Freund Geburtstag, sie verwendet für einen Eintopf (für viele Leute) Zigeunersauce, Taco-Mix (grausam), den Rest will ich gar nicht wissen und weitere Convenience-Produkte. In vielen Rezepten bei uns werden mehr und mehr Convenience-Produkte verwendet. Salate mit Dosen-Champignons, Dosen mit Mais, fertige Dressings, Salatkräuter aus der Tüte, etc :-((. Hast vielleicht du eine Vorstellung wie das Rezepte Wiki damit umgehen soll? Die Mehrheit der Menschen steigen auf solche Produkte um (Zeitproblem). Bei den hiesigen Zutaten versuche ich immer ein Rezept so umzuschreiben, damit frische Zutaten verwendet werden. Meine Tochter kommt abends um 20 Uhr nach hause, dann noch schnell kochen, damit um 21 Uhr gegessen werden kann. Ich bin für viele Vorschläge aufgeschlossen. Gruß --Andy 10:10, 5. Mär. 2010 (UTC)
Servus an alle Rezeptewikianer, eure Meinung ist mir sehr wichtig!!! Wie sollen wir in Zukunft mit Convenience-Zutaten umgehen??? Striktes Verbot oder sollen einfach mit der Zeit gehen??? Gruß --Andy 11:01, 5. Mär. 2010 (UTC)
Ich bin auf jeden Fall dagegen, Markennamen als Zutat anzulegen (außer bei wenigen Ausnahmen). Zigeunersauce finde ich OK, ist allgemein. Aber Kids Tomato Ketchup‎‎ ist eine Marke von Heinz und ich kann mir kein Rezept vorstellen, bei dem man genau diesen Ketchup verwenden muss. Außerdem kann man sich als Rezeptseite mit einem gewissen Anpsruch auch gegen den Trend stellen und damit eine Alternative für Leute bieten, die von einem Gericht mehr verlangen, als dass es schnell gemacht ist und satt macht. Den für soetwas gibt es ja Seiten von Maggi, Knorr, etc., die Rezepte mit ihren Produkten anbieten. Gruß, --Andreas 15:15, 5. Mär. 2010 (UTC)
Servus Andreas, da stimme dir auch zu. Löschen ..., Zigeunersauce und Schaschlikauce sollten nicht gelöscht werden. Mit dem Abheben von anderen Kochseiten ist in Ordnung. Ich dachte halt wir sollten langsam mit der Zeit gehen, aber dann sollten wir auch die Rezepte im Rezepte Wiki nochmals durchschauen. Da wimmelt es nur so an Convenience-Produkten. Grund --Andy 16:06, 5. Mär. 2010 (UTC)
Convenience-Produkte hin oder her - die Namen sind das Problem denke ich. Man wird nur wirklich sehr sehr wenige Produkte finden bei denen es keine Konkurenz-Produkte gibt oder die man nicht selber herstellen kann. Um ein Beispiel zu verwenden: Falsch wäre meiner Meinung nach auch Zewa und richtig Küchenpapier. Es spricht sicher nichts dagegen eine Zutat Ketchup zu verwenden obwohl das eindeutig ein Convenience-Produkt ist. Jeder muss dann halt selbst entscheiden ob er sein Ketchup selbst herstellt oder es fertig kauft. Das selbe gibt natürlich auch für eine Mediterrane Oliven Sauce‎ oder sogar für Spätzle oder Kartoffeln die man auch fertig gekocht kaufen kann. Meine Regel ist: Immer das allgemeine Produkt bezeichnen niemals das Hersteller-spezifische! --Mojoaxel 17:05, 5. Mär. 2010 (UTC)
Was die frischen Zutaten angeht: Das sei doch am besten jedem selbst überlassen. Hier ein Beispiel: Wenn jemand eine Pizza machen möchte braucht er dazu Pizza-Teig, Tomatensoße und Belag. Jetzt kann doch jeder selbst entscheiden ob er fertigen gekühlten Teig, Tomatensoße aus dem Tetra-Pack usw. verwenden möchte oder ob er eins der Rezepte für Pizzateig verwendet und eine Pizzaiola selbst macht. Ich hatte das Problem auch schon bei Tempurateig. Ich habe einfach das passende Convenience-Produkt das ich gern verwende am Ende als Variante eingefügt. Auch mich würde interessieren, wie wir in Zukunft mit sowas umgehen wollen damit nicht unter jeder Zutat ein "Werbeblock" kommt. --Mojoaxel 17:05, 5. Mär. 2010 (UTC)
Es wird keine Werbeblöcke geben!!!!!!!!!!!!!! Gruß --Andy 09:43, 6. Mär. 2010 (UTC)
Wie bitte? Hast du da ein "nicht" vergessen? Hofft: --GraueMaus 18:21, 6. Mär. 2010 (UTC) Ansonsten stimme ich Mojoaxel zu: möglichst keine Produktnamen, möglichst Rezepte mit frischen Produkten bzw. selbst hergestellten Zutaten, aber auch Hinweis auf Fertigprodukte. Z.B. Majonnaise verlinken mit dem Rezept für Majonnaise plus Zusatz "oder Fertigprodukt". So wurde es doch bisher auch gehandhabt, oder?

Ich beuge mich der Mehrheit. Gruß --Andy 22:18, 6. Mär. 2010 (UTC)

Welche Mehrheit? bisher wurde nur etwas diskutiert. Ich bin dafür die Ergebnisse der Diskussion jetzt auch zu sammeln damit das Ganze auch was gebracht hat. --Mojoaxel 12:53, 8. Mär. 2010 (UTC)

Wie steht Ihr zu den folgenden Regeln (gerne auch ergänzen)[Bearbeiten]

REGEL: Zutaten dürfen nur Herstellerunabhängige Produktbezeichnungen haben. Markennamen sind Verboten.

Symbol pro.png Pro Es gibt aus meiner Sicht keine Gründe für irgend ein Rezept ein spezielles Marken-Produkt zu verwenden und es nicht durch ein anderes seiner Wahl zu ersetzen --Mojoaxel 12:53, 8. Mär. 2010 (UTC)

Symbol pro.png Pro - Das sehe ich genauso. Aber keine Regel ohne Ausnahme. Viele Spirituosen wie Licor 43 oder Noilly Prat gibt es nur als Markennamen. Eventuell muss man auch für Maggi-Würze oder ähnliches Ausnahmen machen, da der Markenname sich eingebürgert hat. --Andreas 13:22, 8. Mär. 2010 (UTC)

REGEL: Es ist erlaubt bei Zutaten neben der Herstellung auf ein gebrauchsübliches Ersatz-Fertig-Produkte zu verweisen

Symbol pro.png Pro Ich finde es hilfreich z.B. am Ende eines Zutaten-Artikels darauf hinzuweisen, dass man Mayonnaise, Ketchup oder Nudeln auch fertig kaufen kann und nicht immer selber machen muss --Mojoaxel 12:53, 8. Mär. 2010 (UTC)

Symbol pro.png Pro - Nicht nur erlaubt. Zutaten zeichnen sich ja auch dadurch aus, dass man sie nicht selbst herstellen muss. --Andreas 13:22, 8. Mär. 2010 (UTC)

REGEL: Bilder von Zutaten dürfen prinzipiell Markenprodukte enhalten - Artikel und Namen nicht

Symbol pro.png Pro Wenn die Markennamen nicht im Text vorkommen lässt sich auch nicht danach suchen. Bei Bilder lässt es sich zur Erklärung nur schwer umgehen (siehe Zutat:Sojasauce) --Mojoaxel 12:53, 8. Mär. 2010 (UTC)

Symbol pro.png Pro - Ja, sehe ich auch so. Allerdings können die Markennamen ja durchaus als gebrauchsübliches Produkt im Text vorkommen --Andreas 13:22, 8. Mär. 2010 (UTC)

Ich kann allen diesen Regeln nur zustimmen, weil wir die auch als ungeschriebene Regeln schon von Anfang an angewendet haben. Gruß -- Daniel 10:21, 10. Mär. 2010 (UTC)

Hauptseite[Bearbeiten]

Als relativer Neuling im Rezepte-Wiki werde ich mal etwas riskieren und meine Meinung zu der Hauptseite äußern. Ich hoffe Ihr steinigt mich nicht sofort und wir können sachlich und produktiv diskutieren. Viele Grüße --Mojoaxel 16:24, 5. Mär. 2010 (UTC)

Spruch des Tages[Bearbeiten]

Ich finde nicht das eine Rezepte-Seite einen Spruch des Tages braucht zumal die Sprüche nicht immer aktuell gehalten werden und schon garnicht demokratisch ausgesucht werden. (Respekt an Benutzer:Jozeil für das Durchhaltevermögen).
Ich denke die Sektion "Spruch des Tages" sollte von der Hauptseite ersatzlos gestrichen werden und nicht weiter gepflegt werden. --Mojoaxel 16:24, 5. Mär. 2010 (UTC)

Symbol pro.png Pro Dafür gibt es wikiquote.org --Mojoaxel 16:24, 5. Mär. 2010 (UTC)

Symbol contra.png Contra Ohne dich steinigen zu wollen. Ich finde den Spruch des Tages ganz witzig und gibt der Seite ein schönes Flair. Aber ich finde insgesamt, dass das Rezepte-Wiki viel zu sachlich ist. Das ist aber bei vielen Wikis so. Rezepte sollen auch unterhalten und so machen es die Authoren der Kochbücher, Kochzeitungen und mittlerweile auch Kochshows vor. Was Jörg da macht finde ich ziemlich gut. Eine nette, menschliche Seite des Wikis. Das war der Grund, warum ich aus der Wikipedia ausgestiegen bin. Gruß --Maik 00:39, 6. Mär. 2010 (UTC)

Symbol contra.png Contra da schalte ich mich auch mal ein, demokratisch, was soll das. Jeder hat die Möglichkeit, seinen Spruch einzubringen, nur leider kommt nichts. Hatte seit Beginn an, also vor Monaten, gerade mal 5 Sprüche die andere Nutzer, eigentlich nur Andy, einbrachten. Also was soll da Demokratie, wenn keiner will kann ich auch nichts ändern und muss halt unterschiedlich wählen. Zudem denke ich, dass es eigentlich, so wie bisher nicht unbedingt Sprüche über Essen sein müssen. Rezeptewiki sollte grundsätzlich, egal welchen Bereich der Menschheit betreffend, zum Nachdenken verleiten. Wer braucht wirklich Fertigprodukte, große Konzerne, sind einheimische Bauern nicht gut genug? Im Gegenteil, die Qualität kommt nicht aus Tuben, Plastik und co., sondern von wertvollen bäuerlichen Produzenten die auf Umwelt, Nachhaltigkeit usw. setzen. lg. --Jörg 01:48, 6. Mär. 2010 (UTC)

nochmal contra - die Sprüche werden in der Regel täglich geändert. Zuletzt was es mir leider wegen eines Computercrash und anderer Beruflicher Verpflichtungen nicht möglich, den Spruch zu ändern. Lieber Mojaxel, schau mal in die Versionen, und du wirst sehen, dass die Sprüche so gut wie täglich geändert wurden und weiterhin werden. Wie gesagt, die letzten zwei Tage aufgrund von zusammen fallenden Kriterien nicht. lg. --Jörg 02:08, 6. Mär. 2010 (UTC)

Symbol pro.png Pro es sollte wer anderer übernehmen. Ich werde mich hier verabschieden lg --Jörg 01:01, 7. Mär. 2010 (UTC)

Bitte Jörg: Nicht beleidigt sein. Du hast echt tolle Arbeit geleistet und ich bewundere deinen Beitrag zu diesem Wiki. Aber es ist halt ein Wiki - da muss es möglich sein auch mal seine Meinung zu äußern und zur Diskussion zu stellen. Lass Dir doch nicht von so einem kleinen Neuling wie mir die Laune verderben! Wenn es allgemein gewünscht wird hoffe ich inständig du machst weiter! Gruß --Mojoaxel 13:00, 8. Mär. 2010 (UTC)

Bild der Woche[Bearbeiten]

Das Bild der Woche ist ein Vorschlag für eine neue Sektion auf der Hauptseite, die dazu beitragen soll, daß mehr (gute) Bilder hochgeladen werden. Wie die Kategorie Exzellent könnte es auch eine Kategorie Exzellente Bilder geben mit der besonders gute Aufnahmen "belohnt" werden. Einen Wochenrythmus halte ich für einen guten Zeitraum um auch ab und zu Abwechslung zu haben. --Mojoaxel 16:24, 5. Mär. 2010 (UTC)

Wasser auf meine Mühlen. Nur leider ist der Zulauf von guten Bildern lange recht klein gewesen. Im Moment ist es ganz anders geworden, wenn es weiter so läuft sicher ein guter Vorschlag. Einen Wochenrhythmus halte ich zur Zeit noch für utopisch, dafür kommen zu wenige Bilder hinein. Die meisten Rezepte haben keine Bilder. Ich persönlich finde die Idee vom Wikivoyage sehr gut, für die Bilder ein eigenes Wiki zu schaffen, aus der die eigentliche Seite die Bilder nimmt. Auf der Seite werden dann die Bilder des Monats gekürt. Wir sind im Moment dabei, vielleicht aus dem Rezeptewiki einen Verein zu machen, was organisatorisch sehr schwierig ist, weil wir alle auf den ganzen deutschsprachigen Raum vertreut sind. Wenn das passiert ist, wird alles einfacher. Behalt die Ideen mal im Kopf. Das ist nicht aus der Welt. Wenn sich das Wiki so weiter entwickelt, wie es sich jetzt gerade darstellt, dann wird die Zeit kommen. Einen guten Fotografen haben wir ja schon an der Hand ;-) Gruß --Maik 00:55, 6. Mär. 2010 (UTC)
Kurz gesagt, finde ich nicht für Sinnvoll, deshalb lassen sich auch nicht mehr Bilder gewinnen. Also Arbeit ohne Nutzen. Besser mal die Kategorien vollkommen zu Ordnen, den Kategoriebaum erstellen und dann über solche Schritte überlegen. Aber trotz alledem. Was soll ein Bild der Woche bringen. Ich würde mit "wahnsinnig freuen", nicht ernst gemeint, wenn ein Bild von mir dort erscheinen würde. Denke, das auf Rezeptewiki keiner darauf Wert legt, unbedingt ein Bild zur Woche beisteuern zu müssen. Entweder es gibt eines, oder so wie leider bei mir aufgrund der fehlenden Kamera, keines. --Jörg 01:58, 6. Mär. 2010 (UTC)
Meiner Meinunug nach hätte ein Bild der Woche auf der Hauptseite zwei possitive Effekte: Erstens wäre es eine Art zweites Rezept der Woche da ich denke besonders Bilder machen hier Apettit und Lust was nachzukochen. Zweitens würde es Leute dazu ermuntern schöne Fotos zu erstellen und hochzuladen, wenn Sie damit mit dem Bild der Woche belohnt werden. Bei mmir wär das so. Leider scheint die Beteiligung im Moment nicht so groß zu sein. Ich dennke darüber nach einfach mal eine Kategorie "Exzellente Bilder" anzufangen. Mann kann ja schaun was daraus wird. --Mojoaxel 13:09, 8. Mär. 2010 (UTC)

Rezeptwünsche[Bearbeiten]

Rezeptwünsche halte ich für eine eher unwichtige Sektion weil die wenigsten Besucher der Seite solch ein Rezept dann auch anlegen werden. Vieleicht sollte man die Sektion verkleinern und nach ganz unten verschieben!? --Mojoaxel 16:24, 5. Mär. 2010 (UTC)

In meinen Augen ist die Sektion (wie du es sagst) Rezeptwünsche so etwas wie ein "muss"! Tatsächlich regt sich darin recht wenig. Kaum ein Rezept wird einmal eingestellt, dass sich auf die Wünsche bezieht. Und wir hatten und haben noch viel Spam-Angriffe auf die Rezepte. Aber ich glaube, es ist tatsächlich ein "muss", dass ein User seine Wünsche einstellen kann. Und daher muss es auch auf die Hauptseite, weil es in der Regel neue User sind. Gruß --Maik 01:01, 6. Mär. 2010 (UTC)
Meiner Meinung nach ist diese Sektion sehr berechtigt. Ich versuche immer wieder, die Wunschrezepte einzestellen. Allerdings, wenn noch nie gekocht oder nicht in meinem Bereich, stelle ich es auch nicht ein. Vieleicht, Mojoxal, kannst ja auch du mal was dazu beitrgen, wenn du diverse Rezept kennst. --Jörg 01:54, 6. Mär. 2010 (UTC)
Da hasst du recht Jörg, werde die Liste ein wenig abarbeiten.

Oh Oh (Blogg von Maik)[Bearbeiten]

Die Idee einer Seite für Admins, wo diverse Regeln bzw. Änderungen diskutiert werden und Konflikte ausgeredet werden können finde ich sehr gut. Noch besser wäre aber eine direkte Kommunikation. Vielleicht über Skype. Ich denke mal jeder der Admins hat Skype bzw. kann es sich einfach installieren. Dann wäre es möglich, kostenlos auch mal mündlich miteinander zu reden. Das wäre dann auch in einer Konferenz nach abgesprochener Zeit möglich und würde viele Dinge klären sowie vereinfachen. lg --Jörg 00:56, 8. Mär. 2010 (UTC)

Bin etwas geschockt. In den Lizenzbestimmungen steht folgendes: "Die als Administrator oder Sysop bezeichneten Benutzer des Rezepte-Wikis sind keine offiziellen Vertreter des Website-Anbieters, sondern lediglich Benutzer, denen weitergehende technische Möglichkeiten eingeräumt wurden. Diese Personen helfen in der Regel gern und schnell bei eventuellen Fragen oder Beanstandungen, sind jedoch nicht für diese Website verantwortlich." Vieleicht kann ja jemand etwas klarstellen? Ist das hier eine private Seite einiger "Auserwälter" zu der auch "Unwürdige" beitragen dürfen (solange Sie keine Kategorien erstellen ;-) oder ist das ein klassisches demoratisches und transparentes Wiki bei dem Entscheidungen von den Nutzern im Konsens getroffen werden? Wenn strukturelle Dinge, "Regeln bzw. Änderungen" geheim bei irgendwelchen elitären Telefonkonferenzen geklärt werden ist für mich damit die Mitarbeit auf jeden Fall beendet. Das wiederspricht auch den Lizensbestimmungen nach denen Admins keine inhaltliche Verantwortung haben. Generell schätze ich das Rezepte-wiki ganz besonders dafür, dass man einfach mal mitarbeiten kann - keine Zwangssichtungen, keine übermächtigen Admins, keine streng vorgegebenen Strukturen. Bitte bleibt frei, unabhängig und transparent!! --Mojoaxel 14:54, 8. Mär. 2010 (UTC)
Hi Mojoaxel. Auslöser dieser Diskussion war mein Blogbeitrag, dass die Stimmung im Rezepte-Wiki im Augenblick etwas im Keller ist, weil wir (die Admins) zu wenig miteinander gesprochen haben. Ob nun Telefonkonferenzen die richtige Möglichkeit sind, bezweifele ich, dass lässt sich auch Terminlich kaum machen, aber ein Forum, wo wir uns die Meinung mal sagen können, ohne dass es alle mitbekommen, fände ich nicht schlecht. Streit in der öffentlichkeit auszutragen ist immer schlecht. Die Auswirkungen kann man bei der Wikipedia deutlich spüren. Was da abgeht ist hammerhart. Es muss ja nicht ein Forum sein, in das nur Admin kommen, aber ein Forum, wo man nichtöffentlich miteinander sprechen kann. Das hat nichts mit auserwählt oder unwürdig zu tun. Streit kommt in den besten Beziehungen vor, aber ein Wiki ist Öffentlichkeit, und Streit in der Öffentlichkeit ist schon peinlich. Hat auch den Nachteil, dass man erst viele Sachen anstauen lässt, weil man eben nicht an diese Öffentlichkeit will und wenn das Maß übervoll ist, dann droht es immer zu eskalieren. Das ist hier schon häufiger vorgekommen. Gruß --Maik 16:48, 8. Mär. 2010 (UTC)
Danke Maik - Das Ihr euch streitet war mir noch nicht bewusst. Ich denke Streit sollte garnicht sein und wenn dann eher zwischen zwei Menschen und nicht zwei Wikianern. Ein Wiki verlangt nach sachlicher Diskussion um Meinungsverschiedenheiten auszutauschen und sich näher zu kommen. Wer unsachlich wird hat schon verloren! Ich bin halt das was einige als "Transparenz-Nazi" bezeichnen. Ich denke im Wiki-Kontext fördert Transparenz gerade die Sachlichkeit dadurch das Diskussionen öffentlich sind. Wenn man in geschlossenen Foren oder schlimmer übers Telefon seine Konflikte austrägt neigen diese dazu emotional zu werden und damit den eigentlichen Steitpunkt aus den Augen zu verlieren. Durch Leute wie dich hab ich da eigentlich ein gutes Vertrauen in die Admins vom Rezepte-Wiki. Gruß --Mojoaxel 17:02, 8. Mär. 2010 (UTC)
Erst mal Danke für die Blumen. "Transparenz-Nazi", was für ein schreckliches Wort. Das Problem in Wikis ist oft, dass man beim ersten mal, wenn man sich ärgert, nichts sagt und denkt. lass mal laufen, beim zweiten mal denkt man vielleicht, "schon wieder der..." dann wird es das dritte und das vierte Mal und dann hat man schon den Hals voll. Und dann geht es emotional weiter, was ein Wiki nicht nach vorne bringt. Sachlichkeit ist bei den Diskussionen auf jeden Fall angesagt. Bei den Artikel finde ich positive Emotionalität durchaus erfreulich, aber positive Emotiontionalität. Im Gegensatz zur Wikipedia kann dieses Wiki sich soetwas auch erlauben. Gruß --Maik 18:14, 8. Mär. 2010 (UTC)
Nur um das mal klarzustellen: Die Stimme eines Admin zählt hier nicht mehr als die eines jeden anderen Nutzers. Alle Regeln wurden immer und werden auch in Zukunft von allen Nutzern diskutiert werden können. Also sagt alle Eure Meinungen offen und diskutiert auch weiterhin miteinander! Gruß -- Daniel 10:24, 10. Mär. 2010 (UTC)

Kategorien[Bearbeiten]

Ich bin dringend dafür, dass neue Kategorien nur noch nach Absprache/Diskussion erstellt werden. Dann hätte man über Kategorien wie "Asiatische Nudelgerichte" oder "Asiatische Suppen" erstmal diskutieren können. Gruß, --Andreas 09:06, 8. Mär. 2010 (UTC)

Ich stimme dir voll zu Andreas, nach 7 Tagen Lungenentzündung erkenne ich das Rezepte Wiki nicht mehr wieder. Stoppt diesen Wahnsinn!!!

Wenn man jedes mal nachfragt, kostet das etwas Zeit. Ich muss auf jeden Fall die Kategorien der Cocktails weiter auffächern. Um jede Kategorie eine Diskussion starten, auf die sowieso niemand antwortet? Bei den genannten Kategorien sehe ich das aber genau so!. Gruß --Maik 12:06, 8. Mär. 2010 (UTC)
Bei den Cocktails lasse ich dir gerne freie Hand. Nur bei den anderen Kategorien denke ich, dass das Zeit spart. Gruß, --Andreas 12:49, 8. Mär. 2010 (UTC)
Okay, das sollte die Lösung sein. Gruß --Maik 16:34, 8. Mär. 2010 (UTC)
Also wenn jedesmal bei einer neuen Kategorie tagelang darüber diskutiert werden soll, was sicher so sein wird bei der meist unbesuchten Fragen, dann tu ich mir die Arbeit mit neuen Kategorien nicht mehr an. Die Arbeit mach ich immer wieder mal zwischendurch. Wenn ich wie gesagt jedes mal eine Diskussion auslösen muss, macht es für mich keinen Sinn mehr und ich widme mich wieder den Rezepten. --Jörg 18:15, 8. Mär. 2010 (UTC)
Naja, damit sagst du, dass du der Diskussion aus dem Weg gehen möchtest und die Kategorien so anlegen möchtest, wie es dir gefällt. Das gab aber leider in den letzten Wochen viel Unmut, auch wenn ich weiß, dass du da viel Arbeit reingesteckt hast. Gruß, --Andreas 19:07, 8. Mär. 2010 (UTC)
Ich will nicht der Diskussion aus dem Weg gehen. Aber jede Kategorie einzeln erst zu diskutieren dauert ewig lang, Änderungen nur in sehr kleinen Schritten möglich und mit viel Zeitaufwand verbunden. Ich mache gerne weiter, wenn die Kategorien meinetwegen mal von wem anderen vorgegeben werden und dann die Rezepte von mir und natürlich auch anderen zugeordnet werden. Wenn es scheinbar nicht so gewollt ist was ich es bisher gemacht habe dann gieb mal vor, wie der Rest es meint. lg --Jörg 20:23, 8. Mär. 2010 (UTC)

Ich bin noch nicht ganz bei der Diskussion um die Kategorien angekommen. Vieleicht kann man nochmal zusammenfassen warum "kleine" Kategorien schlecht sind, wann "Sammelseiten" sinvoller sind als Kategorien und warum viel Kategorien etwas schelchtes ist. Aus den Diskussionen entnehme ich, dass wirklich Handlungsbedarf bei einigen besteht. Gerne helfe ich auch mit das Wiki zu bereigigen. Mir sind nur die Richtlinien noch nicht klar. Gruß --Mojoaxel 15:06, 8. Mär. 2010 (UTC)

Die Diskussion um die Kategorien kam vor einiger Zeit auf. Viele Kategorien waren übervoll und für den User sehr unübersichtlich. Vor schon längerer Zeit hat Daniel die Unterkategorien eingeführt, was sehr gut und sinnvoll war. Wir einigten uns darauf, dass volle Kategorien, wenn es denn geht in Unterkategorien gegliedert werden sollten. Leider haben wir zu dem Zeitpunkt noch keine Eckwerte festgelegt und jeder hatte eine andere Vorstellung, wie es aussehen sollte. Ich bin zum Beispiel ein Fan von Kategorien, die auch einen schönen Einleitungstext haben, ein Bild, halt, dass sie auch optisch etwas her machen und auch einwenig unterhalten, dass man im Wiki auch mal ein bisschen surfen kann und nicht einfach nur ein Rezept suchen und finden kann. So kochte jeder sein eigenes Süppchen, ohne das darüber gesprochen wurde. So kam etwas Unruhe auf (Dazu habe ich in meinem Blog auf meiner Benutzerseite etwas geschrieben). Die Sammelseiten, wie du sie nennst sind ja eigentlich Seiten, wo man Artikel, die den gleichen Namen haben, aber etwas anderes meinen unterscheiden soll. Wir haben sie mal benutzt, um dort Rezepte, die ähnlich sind zusammenzufassen. Das soll jetzt nicht mehr sein, ist auch besser so, weil in der Wikipedia werden sie genauso genutzt. Für die Sammelseiten werden jetzt Kategorien eingestellt. Nur wenn es zu viele Kategorien gibt, wird das Wiki zur Klickorgie und man findet nichts mehr. Das Ziel ist, das Wiki Benutzerfreundlicher zu gestalten. Wir haben da irgendwann einmal Eckwerte festgelegt, die aber auf keinen Fall bindend sind, wenn etwas anderes Sinn macht. Es ist unerfreulich für den User, wenn er auf eine Kategorie klickt und da ist kein oder nur ein Rezept drin. Es ist genauso unerfreulich, wenn er von 300 Rezepten erschlagen wird, die man nie durchschauen kann. Der Konsens (hoffe ich) war, dass eine Kategorie mindestens 10 und höchstens 100 Rezepte enthalten sollte, sinnvolle Ausnahmen einmal angesehen. Gruß --Maik 16:34, 8. Mär. 2010 (UTC)
Danke Maik für deine ausführliche Erklärung. Jetzt ist mir einiges klarer und die 10-100 Regel finde ich auch sinnvoll. Alles in Allem sehe ich die Dinge so wie du und hoffe in Zukunft zur Ordnung und Übersichtlichkeit beitragen zu können. Eine fest vorgegebene Kategoriestruktur sowie vorherige Erlaubnis zum Erstellen finde ich aber absolut den falschen Weg. Danke nochmal, --Mojoaxel 16:49, 8. Mär. 2010 (UTC)
Ich finde das auch nicht schön, sehe das aber momentan als einzigen Weg. Wenn man hinterher Kategorien löschen möchte, muss man ja auch einen Löschantrag stellen und ist der Buhmann, wenn man sie einfach löscht. Und leider lässt sich eine vernünftige Struktur nicht intuitiv erstellen, das hat die Vergangenheit gezeigt. Also, soll mir erstmal einer eine bessere Lösung vorschlagen, dann bin ich dabei... Gruß, --Andreas 19:07, 8. Mär. 2010 (UTC)
Mein Vorschlag: Das Problem besteht aus meiner jetzigen Sicht darin, dass man ganz schnell eine Kategorie angelegt hat sie aber nur schwer wieder Löschen kann (Löschantrag ect.). Ein Weg wäre tatsächlich das Anlegen zu unterbinden/erschweren was aber auch das Wachstum schwächt. Ein weiterer Weg wäre das Löschen zu vereinfachen. Mein Vorschlag wäre eine eigene Vorlage zum Löschen von Kategorien "Diese Kategorie enthält nicht genug Inhalt bzw. entspricht nicht den Regeln für Kategorienen bla bal ...". Wenn die Kategorie dann nicht innerhalb z.B. 1 Woche gefixt wird kann sie unter Berufung auf die Kategorie-Regeln (die man aber erst man erstellen sollte) ganz einfach und ohne Abstimmung wie am Fliesband gelöscht werden. Das Löschen über Abstimmung sollte man bei Rezepten und Zutaten aber beibehalten. Was haltet Ihr davon? --Mojoaxel 10:53, 9. Mär. 2010 (UTC)
Es geht doch eigentlich mit dem Löschantrag via Kategorie:Löschvorschläge. Gut, auf der Seite steht dann "Diese Seite wurde..." und nicht "Diese Kategorie wurde...", aber das ist doch tragbar. --Endy 12:34, 10. Mär. 2010 (UTC)
Problem ist das bei dem normalen Löschvorschlag auch steht, dass die Begründung für die Löschung auf der Seite Löschvorschläge disskutiert werden soll. Das ist aber eben bei Kategorien die nicht den Regeln entsprechen zu viel Arbeit die sich mit Recht keiner machen will und macht. --Mojoaxel 15:14, 10. Mär. 2010 (UTC)

Mutig wie ich bin habe ich jetzt einfach mal kurzerhand die Vorlage:KategorieLöschen mit der zugehörigen Kategorie:Löschanträge_Kategorie angelegt. Jetzt sollten wir gemeinschaftlich die Regeln/Vorgaben für die Erstellung neuer Kategorien festlegen und diskutieren. Dafür hab ich schon mal eine Seite mit den ersten Vorschlägen für Rezepte-Wiki:Kategorieregeln angelegt. Bitte seht das nur als Lösungs-Vorschlag für das Kategorie-Dilemma. --Mojoaxel 15:14, 10. Mär. 2010 (UTC)

Wir können das gerne ausprobieren, einen Versuch ist es Wert. Gruß, --Andreas 06:52, 11. Mär. 2010 (UTC)
Es sind jetzt schon eine ganze Mänge an Kategorien zum Löschen vorgeschlagen. Helft mit die Kategorien zu bereinigen! --Mojoaxel 09:47, 11. Mär. 2010 (UTC)
Jetzt wird meiner Meinung nach aber von Mojoaxel eine Löschorgie durchgeführt. Unter anderem die schon lange bestehende Kategorie:Gewürzsaucen. Auch Kategorie:Maultaschen finde ich nicht so schlecht. Es sollte doch noch überlegt werden, ob, wenn eine Kategorie auch nur 9 Rezepte beinhaltet, diese nicht doch vielleicht ganz gut und berechtigt ist. Schließlich ist es jetzt, wenn weniger Rezepte vorhanden sind, viel weniger Aufwand als wie dann die doppelte Menge an Rezepten neu zu Kategorisieren. Des weiteren wäre eine Regel für die Kategorisierung von Kategorien nicht schlecht. Meine mich erinnern zu können, dass ein Ziel die Ausmistung der oft vielen Kategorien der einzelnen Rezept sein sollte. Somit könnte, wie siehe Risotto dort die Kategorien Hauptspeisen, Vorspeisen, Beilagen, usw. aufscheinen. Somit wären zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Das Risottorezept selber enthält nur noch die Kat. Risotto. Hauptspeisen, Vorspeisen, Beilagen, etc. wird von den Rezepten befreit und es findet sich Risotto als Kategorie darin. Auch wenn es die Suchfunktion gibt. Viele, so wie meine Mutter die schon älter ist und wenig mit dem Computer arbeitet, hat diese vorerst gar nicht gefunden. Sie suchte unter den Kategorien und meinte nur, ob leicht keine Hauptspeisen mit Reis angeboten werden. Auch die Hauptkategorien können da bei Laien leicht für Verwirrung sorgen. Und wenn wer wirklich sucht, wird ihm ohnehin direkt die Kategorie Risotte angezeigt. Egal wohin die noch verlinkt ist. --Jörg 19:39, 11. Mär. 2010 (UTC)
Kategorie:Gewürzsaucen sollte auf jeden Fall erhalten bleiben. Man sollte auf keinen Fall Kategorien löschen, die selber leer sind, aber Unterkategorien mit Rezepten enthalten. Im Zweifel müsste man erst mal die Unterkategorien auflösen, wenn da zu wenige Rezepte drin sind. Das mit den Hauptspeisen, Vorspeisen, Beilagen, etc. ohne Rezepte finde ich gut. Eventuell gibt es aber Rezepte, die in solche Kategorien nicht passen. Die müssten dann doch dort auftauchen. Gruß, --Andreas 07:38, 12. Mär. 2010 (UTC)
Was Jörg schreibt ist interessant. Ich persönlich bin - anders als Jörgs Mutter - ein ziemlich erfahrener Internet-Benutzer und nehme die Kategorien eher als eine Art "Tag" war - nicht aber als Baum. Wenn man also die Kategorie Hauptgerichte öffnet findet man eben alle Hauptgerichte und nicht nur 20 Unterkategierien wie "Risotto" oder "Nudelgerichte" in denen man sich dann über 10 tiefere Stufen bis zu einem Gericht hangeln kann/muss. Das ist allerdings durchaus auch ein Ansatz - nur halt ein anderer als ich ihn im Moment im Rezepte-wiki wahrnehme. Da wird eher jedes Rezept mit allen Kategorien "getaged" zu denen es passt. Für mich ist das intuitiver - aber ganz im Ernst - ich kann da eine Ausnahme sein. (Eigentlich bräuchte man sowieso eine richtige Datenbank-Abfrage, die wir halt in einem Wiki so nicht haben. Dann könnte man auch nach Rezepten suchen die eine ausgesuchte Menge an Zutaten enthalten z.B. "Suche ein Rezept mit Tomaten, Tunfisch, Penne und Chili... ). Vieleicht sollten wir uns wirklich erst mal über die Kategorie-Regeln und deren Aufbau genau im Klaren sein bevor wir eine "Löschorgie" durchführen. Kategorien wie Kartoffelbrot halte ich aber immer noch für absolut überflüssig und störend --Mojoaxel 23:44, 12. Mär. 2010 (UTC)
Hi Mojaxel, ich glaube mich mal, als sehr guter Internet Kenner und Nutzer bezeichnen zu dürfen. Aber eben wie meine Mutter auch viele andere ältere Menschen oder Hausfrauen sind wenig im Netz unterwegs und dann schnell überfordert. Da sucht wer nach einer Hauptspeise, fragt sich dann, warum da keine EIntöpfe angeboten werden. Die Kats Vor- Haupt und Nachspeisen gehören meiner Meinung nach viel mehr gegliedert. Ewig viele Rezepte und kein Überblick. Und mal im Ernst, ich koche meist nach Lust und laune oder suche ein Rezept aus dem Internet. Jetzt such ich ein magenfüllendes Hauptgericht, sehe die Kategorie, gehe hin, und dann? Mal ne Stunde durchklicken und suchen. Da gehen viele, auch ich kenne solche Leute, schnell zum Telefon, Pizza bestellt, und keine Arbeit mit Suchen und dann auch noch einkaufen gehen und kochen. lg--Jörg 23:54, 12. Mär. 2010 (UTC)
Ich käme nie auf die Idee nach "Haupspeise" in einem Rezepte-wiki zu suchen. Das wäre ja wie bei Google nach "Webseite" zu suchen und dann überfordert zu sein. So ein Quatsch! Ich bin übrigens auch der Meinung das Schlagwort-Suche in diesem Wiki eine der wichtigsten Funktionen ist und diese solle auch zentral auf die Hauptseite. Dort ist im Moment "Neues Rezept anlegen". Realistisch will doch von 1000 Besuchern höstens einer ein neues Rezept anlegen - die andern wollen suchen! Das sollte unbedingt im Sinne der Benutzerfreundlichkeit geändert werden!' --Mojoaxel 00:12, 13. Mär. 2010 (UTC)
Na ja, das sagst du und ich auch. Aber meine Mutter nicht. Dann müsste die Kategorie verschwinden. Sonst wird es immer zahlreiche User geben, die denken, darin wirklich schnell fündig zu werden, was ja derzeit sicher nicht der Fall ist. Mit 1000 Besucher ein neues Rezept miss ich dir leider recht geben --Jörg 00:26, 13. Mär. 2010 (UTC)

Und ich weiß noch immer nicht, ob ich mir die Diskussionen über Kategorien wirklich antue. Nach zwei Tagen keine Reaktion auf meine Fragen, Anregungen auf dieser Seite. Das dauert ewig und Rezeptewiki steht in einem Jahr noch so da wie heute. Einigung bzw. Vorlage der Drahtieher muss her, sonst kann ich hier bei den Kategorien wohl kaum weitermachen oder muss auf ständige Kritik stossen,,die mich dann zermürbt, mir schön langsam die Lust an Änderungen nimmt und mich auf reines Bearbeiten der Rezepte minimiert. lg --01:45, 16. Mär. 2010 (UTC)

Getränke[Bearbeiten]

Es wäre schön, wenn wir einen Weg finden würden, die Getränke aus dieser Kategorie herauszufiltern. Es ist ziemlich sinnlos, da ich kein Getränk kenne, das nicht vegetarisch ist und diese Kategorie schon ohne die Getränke recht unübersichtlich ist. Gruß, --Andreas 12:59, 15. Jun. 2009 (UTC)

Die Kategorisierung erfolgt ja über die Vorlage. Hast du eine Idee? Sollten wir für Getränke eine eigene Vorlage basteln? Wenn ja, was soll da alles rein? In dem Punkt bin ich für jede Idee und jeden Vorschlag offen, da ich das auch suboptimal finde wie es jetzt ist! Gruß -- Daniel 15:12, 15. Jun. 2009 (UTC)
Eines fällt mir grad ein: Haben wir hier Getränke die Gelatine enthalten? Die wären dann nicht-vegetarisch. Gruß -- Daniel 15:14, 15. Jun. 2009 (UTC)
Hallo Daniel, denke das ist das geringste Problem. Ein Veganer usw. nimmt da ohnehin Agar Agar, Johannisbrotkernmehl oder Guarkernmehl. Ich verwende meist auch keine Gelatine sondern Johannisbrotkernmehl. Wäre dort vielleicht sinnvoll, die Varianten anzugeben und eventuell einen Hinweis einzubauen. Auf der Seite sollte dann die Dosierung der einzelnen Ersatzbindemittel aufgelistet sein. Wäre die einfachste Lösung und wird keinen Veganer stören. lg --Jörg 14:21, 12. Mär. 2010 (UTC)
Mike ist da der Fachmann. Gruß --Andy 15:22, 15. Jun. 2009 (UTC)
Ich wäre für eine eigene Vorlage für Getränke. Könnte dabei ein Bot helfen? Gruß, --Andreas 15:28, 15. Jun. 2009 (UTC)
Diese wäre eine wunderbare Lösung. Gruß --Andy 15:48, 15. Jun. 2009 (UTC)
Beim Ersetzen kann natürlich ein Bot helfen. Wir müssen nur erstmal wissen, welche Informationen wir in der Vorlage haben wollen. Vegetarisch ist da wenig sinnvoll, aber gibt es andere Informationen die statt dessen bei Getränken erfasst werden könnten? Gruß -- Daniel 17:53, 15. Jun. 2009 (UTC)
Mir fällt da nichts wirklich sinnvolles ein. Das wäre alles recht konstruiert. Aber vielleicht hat ja jemand noch eine gute Idee. Ansonsten würde ich das Vegetarisch einfach weglassen. Gruß --Andreas 20:24, 15. Jun. 2009 (UTC)
Also so wie hier: Tequila Gimlet? Ich habe die Vorlage:Getränk erstellt, die bis auf den einen Punkt identisch mit der Vorlage:Rezept ist. Weitere Anmerkungen sind gewünscht, am besten bevor die Vorlage groß eingesetzt wird. Gruß -- Daniel 20:45, 15. Jun. 2009 (UTC)
Sorry, das ich mich jetzt erst melde, war ein wenig krank und daher recht lustlos. Als erstes bin auch der Meinung, dass alle Getränke nicht in die Kategrie vegetarische Gerichte gehören. Wobei man ja nicht ausschließen kann, das es so etwas gibt. Ein entsprechendes Symbol (Das vegetarische Symbol durchgestrichen) könnte Abhilfe schaffen. Hier könnte man auch das Problem Gelatine erfassen, wobei man bei den meisten Lebensmitteln gar nicht weiss, ab sie mit Gelatine hergestellt werden. Würde ich Likören nicht einmal ausschließen wollen. Weglassen würde ich das vegetarisch nicht, im Gegenteil, man könnte das Wiki durch weitere solche Symbole bereichern, wenn es dann Sinn macht.
An der Vorlage hab ich schon nichts mehr zu meckern. Vielleicht Platz für ein paar kleine Symbole, so dass der Leser sofort ein paar Dinge sehen kann. Nicht zu groß, vielleicht vier oder fünf unter den Schwierigkeitsgrad. Sieht bestimmt gut aus und ist einfach einzufügen. Standartgröße, vielleicht mit der Möglichkeit, sie mit einer Kategorie zu verlinken. Gruß --Maik 05:51, 16. Jun. 2009 (UTC)
Die Vorlage ist schon gut so. Vegetarisch finde ich bei Getränken fehl am Platz, selbst wenn man irgendwo ein Rezept mit Gelatine findet... Platz für weitere Symbole wäre natürlich noch da. Ich könnte mir eventuell Symbole für warm/kalt vorstellen. Man könnte auch für die Art des Getränks (Wein/Cocktail/Likör/Brandwein/Shake/...) Symbole erstellen, aber das stelle ich mir schwer vor (das die Symbole eindeutig sind). Gruß, --Andreas 06:47, 16. Jun. 2009 (UTC)
Wenn es Vorschläge zu weiteren Symbolen gibt, können die gerne noch rein. Platz genug ist ja da! Gruß -- Daniel 09:07, 16. Jun. 2009 (UTC)
Ich denke, wir sollten die Vorlage nun verwenden und einen Bot einrichten, der alle Getränke auf die neue Vorlage umstellt. Ich könnte das auch übernehmen, kenne mich mit den Bots bisher aber nicht aus und habe wohl auch keine Rechte dafür. Gruß, --Andreas 09:55, 11. Mär. 2010 (UTC)

unvollständig, überarbeiten[Bearbeiten]

Hallo ihr Rezeptewikianer. Immer wieder kommt es vor, dass Rezepte auf "unvollständig" oder zum "überarbeiten" gessetzt werden. Das ist ja nicht schlimm und soll so sein. Nur, wenn man das tut, sagt die Vorgabe, "Näheres sehen sie in der Diskussion". Und da steht dann nichts. Das kann so nicht richtig sein. Wenn man ein Rezept oder etwas anderes auf Diskussion setzt, dann sollte man wenigstens in der Diskussion schreiben, warum! Nur so hat man die Chance, darauf zu reagieren, etwas zu verbessern und die Unvollständigkeit, bzw. das Überarbeiten überhaupt beginnen zu können. Gruß --Maik 09:37, 12. Mär. 2010 (UTC)

Fotos bei den Zutaten[Bearbeiten]

ich weiß ja nicht, wie die anderen denken, aber Fotos von Zutaten sollten meiner Meinung nach die Zutaten und nicht die Verpackungen von Herstellern zeigen. Diese Schleichwerbung bin ich wehement. Die Firmen erhalten kostenlose Werbung und es wird gezeigt, das Rezeptewiki auf solche Produkte setzt. Dies erweckt den Eindruck, dass das Wiki von den Firmen beeinflusst wird. Besser fände ich nur die wirkliche Zutat zu zeigen. Als negatives Beispiel, so schön das Bild auch ist finde ich Stärkemehl, wo schön groß Mondamin zum Vorschein kommt oder Ketchup, die Heinz-Ketchupflasche ist überflüssig. Positiv, das erste Bild von Ketchup, dass die Zutat, nicht die Flasche usw. zeigt. Solche Bilder, die Produktwerbung machen, sollten nicht eingestellt bzw. gelöscht und von Rezeptewiki entfernt werden. --Jörg 00:20, 13. Mär. 2010 (UTC)

Ich sehe das Problem der Werbung auch! Anderersets gibt es aber ein anderes Problem über das ich schon nachgedacht habe. Wofür sind denn die Bilder da? Ich denke der Grund bei einer Zutat ein Bild einzubinden ist es eine direkte Assoziation mit dem Produkt herzustellen ohne das man immer den Text lesen muss. Das Hauptproblem sehe ich darin das viele Zutaten einfach immer gleich aussehen. Man kann z.B. bei Ketchup nicht erkannen ob die se rote Pampe ein Gewürzketchup, eine Chilisouce, reines Tomatenmark usw. ist. Schlimmer wird es bei Mehl, Stärke, Temura-Michungen und ähnlichem. Oder auch Spiritoosen wie Gin, Wodka usw - willst du da auch nur ein Glas Wasser zeigen? Da kann man sich dann das Bild auch gleich sparen. Ich denke schon das man bei den oben schon besrochenen Convinience-Produkten durchaus auch ein representatives Herstellerbild erlauben kann. Vielicht schafft man es ja Ketchup von verschiedenen Herstellern zu zeigen (siehe Sojasauce). Auf jeden Fall ein schwieriges Thema mit der Schleichwerbung! Was sagen denn die Anderen dazu? Gruß --Mojoaxel 11:52, 13. Mär. 2010 (UTC)
Ist sehe das Problem eher pragmatisch. Eine Zutat sollte durchaus ein Bild haben, schon allein um den Unterhaltungswert des Wiki zu steigern. Genau wie Mojoaxel sehe ich die visuelle Verbindung zur Zutat, sprich, man weiß gleich was Sache ist und außerdem sehe ich Gefahr nicht, das auch nur ein Nutzer der Rezepte-Wikis auch nur ein einziges Produkt wegen des Bildes von der Zutat kauft. Also warum nicht. Gruß, --Maik 14:51, 13. Mär. 2010 (UTC)
Ich bin nur der Photograph! Gruß --Andy 17:17, 13. Mär. 2010 (UTC)
Das Abkleben der Etiketten ist für für auch kein Weg, ich bin auf weitere Vorschläge bzw. Lösungen gespannt. --Andy 18:11, 13. Mär. 2010 (UTC)
In letzter Konsequenz müssten dann auch alle Flaschen (Thema Cocktails) aus der Zutatenliste entfernt werden.
Das geht gar nicht. Dann löschen wir auch gleich alle Rezepte, die mit einem bestimmten Produkt hergestellt werden, weil es ja sein könnte, dass es Schleichwerbung ist. Lassen wir doch mal die Kirche im Dorf. Gruß --Maik 10:10, 14. Mär. 2010 (UTC)
Servus Maik, nein, das hätte keine Konsequenz auf die Zutaten, nur das Bild wird entfernt und durch Bild = Kein_Bild_Zutat.png ersetzt. Gruß --Andy 10:30, 14. Mär. 2010 (UTC)
Wo ist denn der Unterschied, wenn in der Zutatenliste ein bestimmtes Produkt steht oder es auf einem Bild zu sehen ist? Wo wollen wir denn mit dem Löschen anfangen? Spaghetti Carbonara? Gibt es auch in der Wikipedia. Plagiatverdacht. Wiedersehen? Das Rezepte-Wiki muss Spass machen. Dazu gehören auch Bilder, gerade Bilder. Niemand kauft eine Flasche Wein, nur weil er das Bild im Rezepte-Wiki gesehen hat. Sorry ich bin maximal unsachlich, aber da ist ja etwas dran. Gruß --Maik 10:45, 14. Mär. 2010 (UTC)
Also mit Schleichwerbung hat das ganze hier nun wirklich nichts zu tun. Dafür müssen Waren absichtlich zu Werbezwecken dargestellt werden und die Allgemeinheit in die Irre geführt werden. Das hat mit diesem Thema nichts zu tun. Trotzdem bin ich dafür soweit möglich weder Verpackungen noch Marken zu fotografieren, sondern die Zutat selbst. Dass es Ketchup sein soll, sieht man ja beispielsweise daran, dass man sich auf der Seite Ketchup befindet... Gruß, --Andreas 07:31, 15. Mär. 2010 (UTC)

Fragen an euch alle: Alternative Darstellungsformen zur Visualisierung der Zutaten:

ingoknito

Die Diskussion ist zwar schon was älter, aber trotzdem: Ich finde das Problem an der Sache ist, das grade durch den Zusammenhang hier der Eindruck entstehen kann, dass das die Produkte sind, die man für nebenstehendes Rezept verwenden sollte bzw. die hier am besten geeignet wären. Das ist meiner Meinung nach noch ein kleiner Schritt mehr als Werbung. Als Idee: Man könnte doch mit minimalem Aufwand die Markennamen einfach rausphotoshoppen, zB bei dem Mondamin-Bild wäre das eine Sache von drei Minuten. Das man für Speisestärke nicht einfach einen Haufen weisses Pulver zeigen kann ist ja klar, aber vielleicht wär das hier ja ne Lösung. Das wäre auch irgendwie ein Statement vom Rezepte-Wiki, dass über solche Sachen nachgedacht wird und dass eben nicht Mondamin als das einzig seeligmachende hingestellt werden soll. :)

Das ist leider nicht praxistauglich. Nicht jeder Benutzer kann mit Photoshop Bilder bearbeiten, die meisten haben es gar nicht, da es sehr teuer ist. Und warum soll man kein weißes Pulver zum Beispiel in einer kleinen Schüssel zeigen? So sieht Stärke ja nun mal aus. Man sollte also lieber auf die Verpackungen verzichten. Aber klar, das ist meist aufwändiger. Aber so schlimm sind Bilder mit Markennamen nun auch nicht, da der Text ja immer neutral gehalten wird. Gruß, --Andreas 07:52, 3. Sep. 2010 (UTC)

Plagiat[Bearbeiten]

Mal ehrlich eine Frage in den Raum geworfen betreffend Plagiaten. Wenn anscheindend kopiert. Fragt hier eigentlich wer nach, wann das Rezept bei entsprechender Seite, die meint dass das Rezept kopiert wurde (Sprich nur die Private Seite "Marions ...", die schon mehrmals reklamiert hat und mir auch schon vor Rezeptewiki aufgefallen ist). Nicht nur bei Rezeptewiki sondern auch bei anderen Rezepteseiten wird von diesem privaten Anbieter immer wieder reklamierte. Es könnte nähmlich auch umgekehrt sein. lg. --Jörg 02:07, 13. Mär. 2010 (UTC)

Die meisen Rezepte sind aus urheberrechtlicher Sicht überhaubt nicht relevant. Meistens sind es abgewandeltet Grundrezepte die schon vor 100 Jahren weiter kopiert wurden - und die kleine Abänderung ereichen nicht mal ansatzweise die erforderliche Schöpfungshöhe. Rezepte sind Kulturgut und nicht Privateigentum! --Mojoaxel 12:05, 13. Mär. 2010 (UTC)

siehe Infos zum Urheberrecht bei Rezepten --Mojoaxel 12:48, 13. Mär. 2010 (UTC)

Ein Urheberechtsproblem gibt es dann, wenn ein Bild ohne Lizenz eingestellt wird und wenn der Text von der Zubereitung komplett kopiert wird. Neu formulieren, alles ist OK. Rezepte haben kein Urheberrecht. Gruß --Maik 14:53, 13. Mär. 2010 (UTC)
Servus Maik, das ist hart und ungerecht! Gruss --Andy 17:13, 13. Mär. 2010 (UTC)
Wieso ungerecht? Gruß --Maik 03:28, 14. Mär. 2010 (UTC)
Meine Meinung dazu: Was offensichtlich kopiert ist, sollte hier nicht unverändert stehen bleiben. Ob das nun in einer rechtlichen Grauzone ist oder nicht. -- Daniel 23:22, 13. Mär. 2010 (UTC)
Genau so ist es. Gruß --Andy 23:29, 13. Mär. 2010 (UTC)
-) und mach ich ja auch oft genug bei Plagiatsverdacht. Wollte auch nichts breit treten sondern anregen. Es ist einfach zu bedenken, dass nicht einfacch so ein Rezept von Rezeptewiki als Plagiat von anderen Seiten beanstandet werden kann. Da sollte einfach auch mal das Erscheinungsdatum darüber urteilen. Dann ist es überhaupt kein Problem. Aber sonst kann jeder hier kopieren und dann reklamieren. lg --Jörg 23
33, 13. Mär. 2010 (UTC)
In manchen Fällen lässt sich über web.archive.org überprüfen wie lange eine Seite existiert. Aber das ist nur ein grober Richtwert, weil das viele Seiten nicht oder nur sporadisch erfasst. Gruß -- Daniel 23:36, 13. Mär. 2010 (UTC)

Brotaufstrich[Bearbeiten]

Wo ja immer diskutiert werden soll, was haltet Ihr davon, diese Kategorie in süße und herzhafte Brotaufstriche aufzuteilen. lg --Jörg 19:30, 13. Mär. 2010 (UTC)

Ich bin dafür. Gruß --Maik 03:29, 14. Mär. 2010 (UTC)
Erledigt! Gruß --Andy 09:16, 14. Mär. 2010 (UTC)
Noch nicht ganz, die Rezepte müssen noch zugeordnet werden. ;-} lg. --Jörg 21:04, 14. Mär. 2010 (UTC)

Kuchen[Bearbeiten]

hat 160 Seiten, denke auf jedenfall, die Gugelhupfrezepte in eine eigene Kategorie zu schieben. Auch eine Kategorie Schokoladenkuchen würde sinn machen. lg --Jörg 19:35, 13. Mär. 2010 (UTC) ps: Überlegenswert wäre es wohl auch die Kategorie Torte in die Kategorie Backwaren zu verschieben.

Auch da bin ich bei dir. Gruß --Maik 03:29, 14. Mär. 2010 (UTC)
OK, aber eine Torte ist ein Kuchen. Habe das wieder geändert. Gruß, --Andreas 07:16, 15. Mär. 2010 (UTC)
Also ich bzw. meine Freunde und Bekannten such nach Torte oder Kuchen. Zumindest in Österreich ist Torte etwas anderes als Kuchen. Kuchen kommt vom Blech oder aus einer Form, ist aber etwas trockener. Torte verbinde ich mir cremig bzw. sahnig, etwas aufwendiger, nichts für den Alltag und als etwas Besonderes für Feste. Ist aber wohl nur eine persönliche Meinung. lg. --Jörg 01:50, 16. Mär. 2010 (UTC)

Rezepte, immer selber vorher gekocht - ist das ein Muss?[Bearbeiten]

Ich habe soeben eine Email-Anfrage eines Users erhalten: Zitat "unter "Rezeptwünsche" steht schon seit längerem "Mulligatawny-Suppe". Ich könnte auf der Basis verschiedener englischer Kochbücher ein Rezept samt Variationen einstellen, aber ich habe es nie selbst gekocht (und auch keine Lust dazu, es ist wirklich nur für deutsche Dinner-for-one-Fans). Dazu habe ich eine Grundsatzfrage: Wie streng seid Ihr mit der Bedingung, dass eingestellte Rezepte auf eigener Kocherfahrung beruhen sollen? Das wäre eigentlich gut, sonst kann jeder alles mögliche abschreiben (Plagiate). Aber wie handhabt Ihr das generell?"
Meiner Meinung nach ist und wäre das sehr wünschenswert. Aber nicht alles, was ich eingestellt habe oder vor allem die überarbeiteten Plagiaten wurde auch von mir nicht gekocht. Sprich Plagiate: es ist oft Schade ein Rezept deshalb zu verlieren, obwohl es sehr gut in der Zusammenstellung passt und ist. Ich denke auch, dass nicht alles was eingestellt wird gleich gekocht wurde. Siehe Maik, der hat die Cocktails fast alle selber eingestellt. Mal ehrlich, schätze dass da so einige hundert drinnen stehen. Glaube nicht, dass er alle schon gemacht und getrunken hat. Dann wäre er ewig hinüber. Vieles von mir geschriebene wurde zwar schon mal von mir gekocht, aber ich habe auch Rezepte meiner Mutter, Großmutter oder meines Bruders eingestellt. Ganz unbekannt waren mir nur wenige. Aber es schadet nicht, wenn du ein Rezept, in eigenen Worten wegen des Plagiats einstellst. Sonst wäre Wiki jetzt wohl kaum bei über 7000 Rezepten. Es schrieben bzw. schreiben ja nur wenige, am Meisten die Admins auf wiki. Die Meisten suchen und lesen nur.

Wie seht Ihr diese Thema. --Jörg 21:00, 14. Mär. 2010 (UTC)

Hi Jörg, natürlich habe ich nicht jeden Cocktail getrunken, den ich eingestellt habe, wäre auch schlimm, wenn ja. Ich verlasse mich da auf mein Bauchgefühl. Gruß --Maik 21:55, 14. Mär. 2010 (UTC)
Das dachte ich mir. Mach es ja auch manchmal so - das Baugefühlt. Man weiß einfach was zusammen passt. Bei drei Rezepten am Tag kann ich nicht jedesmal alles gleich kochen. Wär einfach zuviel des Guten. lg --Jörg 23:11, 14. Mär. 2010 (UTC)

Kategorien[Bearbeiten]

Ich hab mir mal die Kategorien Hauptspeisen, Vorspeisen und Nachspeisen angesehen. Bin eigentlich der Meinung, dass diese vollkommen überflüssig sind. Hunderte Rezepte drin, die eigentlich nicht wirklich zu zuordnen und vollkommen unüberischtlich sind. Ich kann ein Gericht sowohl als Vorspeise oder in größerer Menge als Hauptspeise zubereiten. Auch ein Eintopf kann Haupt- oder Nachspeise sein. Ebenso die Kategorie Abendessen oder Brotzeit. Viel zu waage und unnötig. Manchmal mag ich zur Brotzeit einen Aufstrich, Kategorie ganz vorne enthalten. Dann ein Eiergericht, steht auch da. Denke wir sollten da diese Oberbegriffe löschen und vielleicht so wie ich das teilweise zugegebenermaßen Übertrieben gemacht habe, vielmehr auf die Zutaten und Komponenten gehen. Gemüsegerichte sind da beispielsweise wieder völlig berechtigt, Eiergerichte ebenso und Backwaren generell. Aber ansonsten kann mir ja keiner Vorschreiben, was ich Morgens, Mittags, oder Abends essen. Zudem ist in Österreich ein Abendessen auch Brotzeit und zwischendurch eher eine Jause.

Bitte um Rückmeldungen --Jörg 23:56, 14. Mär. 2010 (UTC)

Im Prinzip gebe ich dir da recht. Ich finde das auch Quatsch. Ich würde z.B. zum Frühstück keinen Kuchen essen und erst recht keine gebackenen Bohnen. Ich weiß aber, dass es Leute gibt, die das schon morgens essen. Das sollte wirklich jedem selbst überlassen sein. Aber eines ist im Rezept wichtig zu wissen: Handelt es sich um ein Hauptgericht oder um eine Vor-/Nachspeise. Nicht um jemandem vorzuschreiben, wann er das Gericht essen soll, aber um die Mengenangaben richtig einschätzen zu können. Das sollte also, in welcher Form auch immer, im Rezept vermerkt sein. Ansonsten gerne weg mit diesen Kategorien. Gruß, --Andreas 18:34, 28. Mär. 2010 (UTC)
Also spricht nichts dagegen, wenn ich diese Kategorien in den Rezepten langsam lösche und eher in den Überkategorien angeben, sodass dann im Besten fall halt eine geordnete Kategorieansicht erscheint. Oder sollten diese Kategorien generell aufgelöst werden, was meiner Meinung nach das Beste wäre. lg --Jörg 19:02, 28. Mär. 2010 (UTC)
Wie gesagt, es sollte im Rezept erkennbar sein, ob es ein Hauptgericht (von der Mengenangabe her) ist. Was meinst du mit "in den Überkategorien angeben"? Ganze Kategorien diesen Kategorien zuzuordnen hört sich für mich noch weniger sinnvoll an... Gruß, --Andreas 09:38, 29. Mär. 2010 (UTC)

User ....[Bearbeiten]

Hallo, wie denkt ihr darüber. Fühle mich, wenn ich als User angesprochen werden eigentlich etwas veräppelt. Zum ersten weil ich sicher sehr erfahren bin, zum zweiten aber, weil es einfach ein Modewort, egal in welchem Bereich, geworden ist, wenn man kein Spezialist ist. Ob im Job oder bei der meisten Software, man wird immer mit dem Modewort User bezeichnet. Meiner Meinung nach sollte das Wort User in Rezeptewiki soweit wie möglich nicht auftauchen. Es sollte sich jeder persönlich angesprochen fühlen. Ist dies nicht möglich dann wenigsten neutral. Siehe dazu auch Bolognese bzw. Diskussion:Bolognese
Wie ist eure Meinung zu dem Thema. lg --Jörg 01:37, 16. Mär. 2010 (UTC)

Das Wort User ist eine Zeiterscheinung, dem ich keine so große Bedeutung zumessen würde. Ich benutze es auch, ohne jemanden disqualifizieren zu wollen. Man mus mit den Internetbezeichnungen leben. Sie sind halt da. Das gilt auch für die regelmäßig verwendeten Abkürzungen wie "LOL", "IMHO" oder "ROFL". Es werden neue kommen und die alten gehen. Nichts wirklich wildes. Gruß --Maik 05:20, 16. Mär. 2010 (UTC)

Zutatenangabe[Bearbeiten]

Hallo, eine Frage an alle. Sollte bei den Zutaten, als Beispiel mal Bolognese nicht verhindert werden, dass als Angabe 2 Karotten, 2 Zwiebeln usw. angegeben wird. Ist ja ordentlich ungenau. So habe ich heute Zwiebeln und Karotten gekauft, im Kilosack. Jetzt mal die Zwiebeln geöffnet. Eine hat 60 g, eine andere 150 g, da unterschiedlich gemischt. Selbiges bei den Karotten im Rezept. Gorß und klein beisammen. Mal 30, dann 50 und dann 100 g schwer. So auch der Porree, ein halbes Kilo mal gekauft, war eine kleine und eine große Stange, nehme ich da ne H aalbe, habe ich einmal etwa 50 g, bei der anderen Stande 200 g. Ist ja eigentlich ein Glückspiel. Man sollte doch einig werden und Gewichtsangaben machen. Zudem zu bedenkten, wenn ich mir viel Kochseiten ansehe, bei denen jeder einfach einstellen kann, dann werden diese Maßeinheiten bei dem Gemüse oft verwendet. Würde eventuell auch vor einfach kopierten Plagiaten schützen. lg --Jörg 02:33, 16. Mär. 2010 (UTC)

Hi Jörg. Ich persönlich finde 2 Möhren oder 2 Zwiebeln besser. Da kann ich mir mehr drunter vorstellen. Zugegeben, ich legen Gemüse nicht auf die Waage. Wenn eine Möhre etwas größer ist, dann nehme ich halt die. Aber wiegen tue ich sie nicht. Sicher ist das ungenau. Jeder wird aber wissen dass man sich auf mittelgroße Möhren oder Zwiebeln bezieht. Ich würde es so lassen, weil es gerade beim Einkauf die Sache vereinfacht. Gruß --Maik 05:15, 16. Mär. 2010 (UTC)
Servus, ich stimme dir zu Maik! Gruß --Andy 08:05, 16. Mär. 2010 (UTC)
Jörg hat völlig Recht, dass Zutatenangaben wie "2 Zwiebeln" sehr ungenau sind. Aber wer nicht völliger Koch-Anfänger ist, weiß doch, wie groß eine mittelgroße Zwiebel ist. Entsprechend variiert man dann selbst. Genaue Grammangaben sind bei den hier eingestellten Rezepten meist nicht sinnvoll. (Eine diätbesessene Freundin von mir irrte mal durch den Supermarkt und versuchte, "80 g Möhren" und "40 g Porree" zu kaufen). Wenn das genaue Maß wichtig ist, müssen die Autoren es halt sagen. Aber eigenes Denken bzw. Kreativität gehört zum Kochen, und außerdem lernt man Kochen letzten Endes nur durch Ausprobieren. --GraueMaus 20:22, 17. Mär. 2010 (UTC)
Stimme dir voll zu! Gruß --Andy 21:13, 17. Mär. 2010 (UTC)

Callos[Bearbeiten]

In der Wunschliste unseres Wikis auf der Hauptseite befindet sich ein Wunsch "Callos". Das ist der spanische Name für Kutteln. Kann man einen Redirect zur Zutat Kutteln herstellen? Es ist mir nicht gelungen. Gruß --Maik 07:30, 21. Mär. 2010 (UTC)

Servus Maik, der Link ist doch ok, oder was genau das Problem? Gruß --Andy 08:38, 21. Mär. 2010 (UTC)
Hi Andy, hab mal wieder in den Wind geschossen. Gibt es den Redirect von Callos zu Kutteln? Bei mir wurde er rot angezeigt. Ich schau gleich noch mal nach. Gruß --Maik 08:46, 21. Mär. 2010 (UTC)
Den gibt es bei mir nicht. Es geht um den Redirect von Callos zu Kutteln. Den kriege ich nicht hin. Das eine sagt genau das gleiche wie das Andere. Nochmal Gruß --Maik 08:50, 21. Mär. 2010 (UTC)
In etwas so? --Andy 08:58, 21. Mär. 2010 (UTC)
Alles ist gut! --Maik 08:32, 22. Mär. 2010 (UTC)

Kategorie Hühnerfleisch[Bearbeiten]

Die Kategorie ist schon recht groß. Ist eine Aufteilung in Hühnerbrust, Grillhähnchen oder auch ganzes Huhn usw ok? Zudem eine Frage: Frikassee, Ragout usw. - sind das nicht auch Eintopfgerichte - oder lieg ich da falsch. lg. --Jörg 10:31, 24. Mär. 2010 (UTC)

Wie ich es geahnt habe, da stellt man eine Frage betreffend der Aufteilung einer Kategorie und es kommt laaange keine Antwort. Wäre gerade dabei. Nur welche Kategorie wäre für Gerichte mit ganzen Hühnern sinnvoll. Da gibts ja Brathühner aber auch geschmorte Gerichte. Bitte um Rückmeldung. --Jörg 22:04, 24. Mär. 2010 (UTC)
Passt'scho! Gruß --Andy 23:28, 25. Mär. 2010 (UTC)
Endlich meldet sich mal der Bayer wieder in bekannter Sprache zu mir zurück. :-) Aber was meinst du wie das mit ganzen Hähnchen gemacht werden sollte. Wird ja nicht alles gegrillt. Hab da noch nicht die wirkliche Lösung gefunden. Rezepte deren gibt es aber sehr viele. Eine Kategorie dafür wäre sicher sinnvoll. lg --Jörg 23:45, 25. Mär. 2010 (UTC)
Da stimme ich dir zu, ein ganzes Hähnchen ist ok. Gruß --Andy 00:03, 26. Mär. 2010 (UTC)
Was ist denn damit gemeint? Dass man ein ganzes Hähnchen kaufen muss, oder dass das Hähnchen wirklich bei der Zubereitung ganz bleibt? Bin auf jeden Fall auch dafür, da Unterkategorien zu machen. Gruß, --Andreas 16:04, 28. Mär. 2010 (UTC)

Beilagen[Bearbeiten]

Wie wäre es mit einer Unterkat Gemüsebeilagen? bitte um Rückmeldung. lg. --Jörg 20:40, 25. Mär. 2010 (UTC)

Servus Jörg, ich halte diese Kategorie für überflüssig, die Kategorien Beilagen und Gemüse sind eindeutiger. Gruß --Andy 21:46, 25. Mär. 2010 (UTC)
Hallo Andy, du hast sicher nicht unrecht. Aber schau mal unter Beilagen. Hunderte Rezepte bunt gewürfelt. Und nicht alles was Gemüse ist auch Beilage. Gemüse unter Beilagen ist vielfach auch nochmal unter Gemüse. Und umgekehrt. Unter Beilagen, ebenso wie bei den Hauptspeisen usw. vergeht es mir, wenn ich was finden möchte. Und unter der Suchfunktion wirst du auch nicht wirklich Schlau. Entweder bei Eingabe von z.B. Karotte eine ewig lange Liste, oder, wenn ich Karotten mit Erbsen möchte, dann muss ich um das gleich zu finden mal darauf kommen, dass das bei Wiki Erbsen mit Möhren heißt. Die Wahrscheinlichkeit was zu finden ist nicht gerade ermutigend. lg --Jörg 22:06, 25. Mär. 2010 (UTC)
dann aber nur eine Kategorie:Beilagen mit Gemüse oder so (erstmal ohne weitere Unterkategorien). Gruß --Andy 22:33, 25. Mär. 2010 (UTC)
An weitere Unterkategorien habe ich auch noch nicht gedacht. Aber warum Beilagen mit Gemüse. Ich dacht da an reine Gemüsebeilagen. Wie etwa Erbsen und Möhren usw. Dies sollten natürlich nur Beilagen sein. Kein Auflauf usw. Was sagst du denn betreffend der Hühnerfleischgerichte? --Jörg 23:03, 25. Mär. 2010 (UTC)
Gemüsebeilagen ist ok. --Andy 23:27, 25. Mär. 2010 (UTC)

Kategorien Schwierigkeit[Bearbeiten]

Diese Kategorien überquellen und ich denke mal kaum jemand schaut darin nach. Diese Kategorien sind meiner Meinung nach in den Rezepten durch reines Selbstempfinden und vielleicht etwas Eindeckungsvermögen bei den unterschiedlichen Rezepten, geprägt. Ich finde es für wenig sinnvoll diese unter Rezepte anzuführen und meine, sie sollten ausgeblendet werden und verschwinden. Wer etwas Kochen möchte sucht wohl kaum danach, sondern nach einem dementsprechenden Gericht auf das die Laune oder der Kühlschrank passt. lg --Jörg 00:44, 26. Mär. 2010 (UTC)

Ich denke nach! --Andy 00:57, 26. Mär. 2010 (UTC)
Die Kategorie ist eigentlich obligatorisch, hab aber keine Idee, wie man sie besser machen kann. Gruß --Maik 04:52, 27. Mär. 2010 (UTC)
Diese Kategorien sollten bestehen bleiben und geben sicher vielen Leuten eine Orientierung. Wo sie auftauchen müssen, ist aber eine andere Frage. Gruß, --Andreas 16:06, 28. Mär. 2010 (UTC)
"Schwierigkeit" steht doch an zentraler Stelle im Rezept, nicht zu übersehen. Als Kategorie (Suchkriterium) halte ich das aus Nutzersicht nicht für sinnvoll. --GraueMaus 16:48, 28. Mär. 2010 (UTC)
Naja, das kann ja dann der Benutzer entscheiden. Da muss man ja nicht drauf klicken... Gruß, --Andreas 18:38, 28. Mär. 2010 (UTC)

Kategorie:Beilagen und co.[Bearbeiten]

Meiner Meinung nach ist diese Kategorie vollkommen überflüssig, genauso wie Hauptspeisen oder Vorspeisen. Wäre es nicht wichtiger, die einzelnen Gerichte als Rezepte anzuführen und daraus kann ja dann jeder selber, anhand der Verlinkungen in den Beilagen bei den Rezepten wählen. Ist zwar ein großer Schritt, würde aber die Kategorienangabe in den Rezepten sowie eine maßlose Überfüllung dieser Kategorien überflüssig machen. Zur Debatte stehen da dann wohl auch Frühstück und Abendessen bzw. Brotzeit. Ich kann zu Abend alles essen, auch eine Hauptspeise. Wäre wohl sicher mal zu überdenken ob die Gerichte nach Tageszeit gegliedert werden sollten oder dies, wie ich denke, einfach nur überlüssig ist. Ich suche mir ein Gericht nicht nach diesen Kategorien sondern nach dem Gusto, heißt, will ich Huhn, such ich dort und nicht unter hunderten Rezepten bei den Hauptspeisen nach dem Passenden. lg --Jörg 00:15, 27. Mär. 2010 (UTC)

Gleiches Problem wie bei den Schwierigkeiten. Leider hab ich keine Idee. Gruß --Maik 04:53, 27. Mär. 2010 (UTC)

Kategorie: Singleküche[Bearbeiten]

Hallo Andy, ich hab nochmal über "Singleküche" nachgedacht (siehe Diskussion am Küchentisch). Die Kategorie zu löschen fände ich wirklich schade, andererseits finde ich es nicht sinnvoll, extra ein Portal dafür aufzubauen. Ich definiere Singleküche ganz einfach: 1. lässt sich auch in kleinen Mengen zubereiten, 2. erfordert keinen sehr großen Aufwand und nicht zu viele unterschiedliche Zutaten. Wäre es ein Vorschlag, dass ich alle Rezepte durchgehe und entsprechend die Kategorie "Singleküche" vergebe? Einfach nach diesen beiden Kriterien. Also z.B. Gänsebraten aus ganzer Gans nein, aber Gericht mit Gänsekeule ja; Bouillabaisse nein, Forelle in Mandelbutter ja. Wer sich als Single trotzdem eine ganze Gans braten will - es ist ja nicht verboten. Was haltet ihr davon? Gruß --GraueMaus 09:18, 29. Mär. 2010 (UTC)

Meinst du nicht, dass das ganz schnell sehr viele Rezepte werden? Schließlich kann man viele Rezepte in kleinen Mengen kochen. Dann muss man diese Kategorie weiter aufgliedern. Dann kommt also "Singleküche mit Fleisch", "Singleaufläufe", etc. Gefällt mir irgendwie nicht so. Punkt zwei verstehe ich nicht so ganz. Warum soll sich ein Single nicht mal etwas Aufwendiges kochen? Aber kann man natürlich so definieren. Trotzdem finde ich diese Kategorie, wie gesagt, recht schwammig. Vielleicht haben andere dazu ja auch eine Meinung... Grüße, --Andreas 09:45, 29. Mär. 2010 (UTC)
Oder vielleicht unter der Zubereitung eine Anmerkung zu schreiben, z.B. dies Rezept eignet sich auch für einen Einpersonenhaushalt? Gruß --Andy 09:51, 29. Mär. 2010 (UTC)
Es fehlt einfach nur jemand, der das Portal macht. Die Kategorie ist sicher nicht einfach zu gstalten. In einem Portal kann man ganz neue Wege aufzeigen, nicht ur Rezepte, sondern wie man das ganze organisiert, was man brauch und wie man als Single eine vernünftige Ernährung hinbekommt, ohne nur aus Dosen zu futtern. Gruß --Maik 14:14, 29. Mär. 2010 (UTC)
Der Einwand von Andreas ist richtig: es werden wahrscheinlich zu viele Rezepte. Eine einfache Untergliederung wäre wohl notwendig: Singleküche mit Fleisch, dito mit Fisch, dito vegetarisch. Aufwand und Vielfalt der Zutaten sehe ich aus eigener Erfahrung als wichtiges Kriterium an: man will nicht zu viel von den eingekauften Zutaten übrigbehalten, und man will sich als Alltagskoch/köchin ein Essen bereiten ohne stundenlang in der Küche zu stehen. Die Kategorie ist schwammig, das stimmt. Aber aus Nutzersicht fände ich sie gut: man sucht nach einem Rezept, das sich auch für eine Person eignet, und man möchte sich anregen lassen. Ein Portal finde ich nicht so sinnvoll, weil sich die Singleküche ja nicht grundsätzlich von der Küche für viele Personen unterscheidet. Singles, genau wie Familien, wollen gesund oder ungesund essen, aus Dosen oder vollwertig, raffiniert oder simpel, schnell gemacht oder mit Aufwand. Das Hauptkriterium bleibt für mich, ob eine Zubereitung in kleinen Mengen möglich ist. Das ist eigentlich eine Kategorie wert. Grüße von --GraueMaus 19:07, 30. Mär. 2010 (UTC)
PS: Ich sehe da Parallelen zur Kategorie "Kinderküche". Als Kategorie ähnlich schwammig, wurde aber mehr als 24.000mal abgerufen, d.h. es entspricht einem Nutzerinteresse.

Liebe Admins, da es keine Reaktionen gibt, nehme ich an, die Mehrheit will keine Kategorie "Singleküche". Finde ich schade, aber das ist Wiki-Demokratie. Gruß --GraueMaus 20:09, 12. Apr. 2010 (UTC)

sERVUS GR::: mAUS; ich habe dir schon länger gesagt, leg einfach los!!! Gruß --Andy 20:43, 12. Apr. 2010 (UTC)

Hi Andy, unser Eintrag hat sich überschnitten, aber reicht da nicht wie unten erwähnt die Variante, dass ich ja bei jedem Rezept die Portionsmenge rechts eingeben kann. Ist die Singelküche da nicht vergebene Mühe. Bin ja auch Single, koche aber dennoch nicht unbedingt Rezept nur aus Singlekochbüchern oder solche, die als Singlerezept angeben sind. Die Umrechnung funktioniert ja einwandfrei. Und wenn mal 42,5 g Zucker da steht nehm ich halt 42 oder 43 g. Ist ja ohnehin eigene Wahrnehmung des Geschmacks. lg --Jörg 20:49, 12. Apr. 2010 (UTC)

Hallo Graue Maus, du kannst bei jedem Rezept wählen, für wie viele Portionen das Rezept angezeigt werden sollte. Das genügt doch. Gib statt 4 Personen 1 Person, bestätige mit OK und schon hast du ein Singlegericht. lg --Jörg 20:44, 12. Apr. 2010 (UTC)

Danke Andreas[Bearbeiten]

Heute morgen fand ein Großangriff auf das rezepte-Wiki statt. Zig Seiten wurden versaut. Andreas hat sie bis heute Mittag alle wieder gerade gezogen, eine beschissene Arbeit, aber alles wieder Okay. Vielen Dank. Gruß --Maik 13:47, 30. Mär. 2010 (UTC)

Ich habe mich halt gewehrt...;-) Gruß, --Andreas 18:39, 30. Mär. 2010 (UTC)
ch habe das anonyme Bearbeiten im Wiki vorübergehend gesperrt, bis ich eine Lösung eingebaut habe. Bei Andreas´ Frühjahrsputz ist noch einiges unter die Räder gekommen, was bleiben sollte ;-) Ich habe diese Seiten wiederhergestellt. Gruß -- Daniel 14:53, 30. Mär. 2010 (UTC)
Hi Daniel. Bei so einer (sorry für den Ausdruck) beschissenen Arbeit, bleiben keine Fehler nicht aus. Sollte jeder mal wissen und Andreas wird sicher keinen Spass gehabt haben, das zu machen! Also von mir nur Respekt und Anerkennung! Gruß --Maik 15:01, 30. Mär. 2010 (UTC)Maik und schön, dass du noch mal nachgesehen hat.
Sollte auch kein Vorwurf sein, bitte nicht falsch verstehen! Gruß -- Daniel 15:16, 30. Mär. 2010 (UTC)
War auch nicht so gemeint. Im Gegenteil. Gruß --Maik 19:45, 30. Mär. 2010 (UTC)
In den späten Nachtstunden, wenn die Zugriffe weniger werden, werde ich das Rezepte-Wiki für ein Weilchen abschalten und die Mediawiki-Software updaten. anschließend kommt dann noch eine Extension hinzu, die hoffentlich solche Spam-Angriffe verhindert. Gruß -- Daniel 18:17, 30. Mär. 2010 (UTC)
Welche Extension installierst du denn? Gruß, --Andreas 18:39, 30. Mär. 2010 (UTC)
Die SVG-Probleme sollten dann ebenfalls der Vergangenheit angehören. Gruß -- Daniel 18:19, 30. Mär. 2010 (UTC)
einige Seiten waren auch heute Nachmittag noch gespamt, oder wieder neu. Die hab ich dann geändert. Unter ander die Seite von Maik, da waren gleich verteilt 3 Linkspams drin. lg --Jörg 19:40, 30. Mär. 2010 (UTC)
Ich hatte auch noch einiges entfernt, aber es kann durchaus sein, dass sich noch irgendwo was versteckt. Das Update hatte letzte Nachtr nicht geklappt. Hatte noch einige technische Probleme. In einder der nächsten Nächte werde ich es durchführen. Gruß -- Daniel 07:48, 31. Mär. 2010 (UTC)
Heute Abend nehme ich einen neuen Anlauf. Ich glaube ich habe die Schwierigkeiten beseitigt. Gruß -- Daniel 09:02, 6. Apr. 2010 (UTC)

Rezeptliste[Bearbeiten]

Beim klicken von A-Z kommt man nicht, wie ich es erwartete zur alfabetischen Liste der Rezepte, sondern lande in der Kategorienliste. Kann man auch alle Rezepte alfabetisch auflisten oder nur innerhalb einer Kategorie? WWSS1 08:35, 20. Apr. 2010 (UTC)

Rezeptewiki und Niveau[Bearbeiten]

Hallo und an alle. Denke, das Niveau von Rezeptewiki steigt nach und nach. Daher finde ich es unerlässlich auch bei der Zubereitung korrekt zu sein und sich nicht auf das Minimalste zu Verkürzen. Wie etwas * Feigen schälen und vierteln. Getrocknete Feigen Stiele und unteres Ende entfernen, vierteln, * Mischen, aufkochen, * Portwein in einen Topf giessen, aufkochen. Das ist kein Niveau sonder Stichwortarige übermittlung eines Rezept, dessen Beschreibung mich z.B. überhaupt nicht ansprechen würde. Minimal ist vielleicht gut für die Geldtasche, nicht jedoch für eine hochkarätige Rezepteplattfom. Auf zumindest richtige Satzstellung und Rechtschreibung sollte doch geachtet werden. Dass auch mir dabei Fehler unterkommen ist nicht zu bestreiten, dennoch meine ich, darauf ist für einer hochwertigen Rezepteseite Wert zu legen. lg --23:17, 21. Apr. 2010 (UTC)

Jörg, so langsam werde ich sauer, du bist weder Bruce allmächtig noch Gott! Du kannst dich hier nicht als Zensor aufspielen. Als ich bei Rezepte Wiki meine Karriere begann, sahen meine Rezept so ähnlich aus. Dank der damaligen User wurde meine Rechtschreibung (nicht der Fall beim Feigensenf-Rezept), der Stil und die verkürzte Art der Beschreibung der Rezepte korrigiert! --Andy 07:25, 22. Apr. 2010 (UTC)
Angenommen --Jörg 13:14, 22. Apr. 2010 (UTC)
Ich danke dir :-).... Gruß --Andy 13:39, 22. Apr. 2010 (UTC)

Zutaten/Kategorien[Bearbeiten]

Ist es sinnvoll, z.B. eine Kategorie:Gouda anzulegen, unter der dann Rezepte gesammelt werden, wenn es schon längst eine Zutat:Gouda gibt, unter der ebenfalls die Rezepte einsortiert werden und zwar einfacher, da sie von der Zutatenliste übernommen werden (wenn als Zutat verlinkt) und nicht noch separat an den Artikel angehängt werden müssen? Das ist doch doppelt gemoppelt! WWSS1 14:03, 23. Apr. 2010 (UTC)

Einkaufsliste[Bearbeiten]

Kann man eigentlich aus einem Rezept (oder Rezeptzusammenstellung) eine Einkaufsliste erstellen, ggf. noch mit Mengenanpassung wegen geänderter Personenzahl)?

Du kannst ja rechts bei der Angabe der Personen je Rezept die Personenanzahl überschreiben. Dann werden die Zutaten automatisch umgerechnet. Ansonsten, das Rezept einfach drucken. Eine direkte Einkaufsliste ist noch nicht möglich, vielleicht kommt ja mal diese Möglichkeit. .g --Jörg 19:55, 23. Apr. 2010 (UTC)

Portale[Bearbeiten]

Wird jetzt eigentlich für alle Kategorien ein eigenes Portal gebaut, hab ich da was übersehen? --Jörg 19:28, 8. Mai 2010 (UTC)

Nein, wird nicht. Die beiden Portale bleiben zumindest von meiner Seite vorerst die einzigen. Und nur für eines von beiden gibt es bisher eine Kategorie. Ist irgendwas problematisch mit diesen beiden Portalen? --Qualia 21:50, 8. Mai 2010 (UTC)
Nein, und ich finde es auch nicht schlecht. Habe nur einfach mal so gedacht da in der Aufteilung bereits einige Stunden Arbeit in der Kategorie Saucen von mir drinsteckt. Und Saucen ist eine Kategorie, ob Teigtaschen wirklich ein eigenes Portal benötigt muss und nicht unter einem Portal Pasta besser passt wäre zu überdenken. Aber dass kann ich nicht alleine entscheiden. Da muss auch Andy, Daniel, Woltera, Maik usw. gefragt werden. Ansonsten ist es nur zu begrüßen. Kenne dich ja noch nicht so wirklich. Bin ja erst kurz vor deiner langen Abwesenheit auf Rezeptewiki aufmerksam geworden. lg --Jörg 22:01, 8. Mai 2010 (UTC)
Das Saucen-Portal knüpft ja weitgehend an die Kategorisierung der Saucen an, so dass diese Aufteilung keine nutztlose Arbeit war, sondern erst durch diese ermöglicht wurde. Deshalb habe ich auch die Kategorisierung der Saucen fortgesetzt, bevor ich das Portal erstellt habe. Past wäre aus meiner Sicht ein anderes Portal. Vieles was bei den Teigtaschen gelistet ist, sind keine Nudeln. Der Charme eines Teigtaschen-Portals ist es ja gerade, dass es relativ einfach ermöglicht neue Dinge zu erfinden, weil sich viele Teigtaschenarten mit den verschiedensten Füllungen kombinieren lassen. Enchiladas mit ostasiatischer Füllung, Ravioli mit Bohnenfüllung ... --Qualia 04:22, 9. Mai 2010 (UTC)

Galerien mit mehr als 4 Bildern in einer Reihe[Bearbeiten]

Weiß jemand, ob es vielleicht bald möglich sein wird, perrow = "6" in Galerien zu verwenden? Jörg meint, Daniel wüsste das. --Claus 21:01, 8. Mai 2010 (UTC)

So war es nicht ganz gemeint. Denke aber, es sollte besprochen werden. Würde 6 Bilder in einer Reihe sehr begrüßen, zumal immer wieder Rezepte mit fünf oder sechs Bildern in der Galerie auftauchen, und diese dann sehr nach links verschoben in zwei Zeilen erscheinen. Dies war wohl mal richtig, aber wer hab heute noch einen 15" Bildschirm. Ich kenne keinen. Und selbst dann ist die Einstellung meist so, dass auch 6 Bilder gezeigt werden. lg --Jörg 21:28, 8. Mai 2010 (UTC)
Hat sich erledigt. Das geht ja! Siehe unter Weimarer Schnippeltopf --Claus 21:42, 8. Mai 2010 (UTC)

Löschen[Bearbeiten]

Werden Beiträge, die in Kategorie:Löschvorschläge eingetragen sind, auch mal gelöscht? oder gibt es hier keine Admins, die für so etwas zuständig sind!? WWSS1 18:27, 12. Mai 2010 (UTC)

Hallo, die werden schon immer wieder gelöscht, nur wird auf por und contra gewartet. Zudem sollten viele dieser Rezepte die nicht schlech sind umgearbeitet werden. Gilt vor allem füür Plagiate. lg --Jörg 19:17, 12. Mai 2010 (UTC)

Wikisource Kochbuch Bibliographie[Bearbeiten]

Hallo Nahrungsmittelfreunde! Falls nicht schon bekannt, möchte ich eure Aufmerksamkeit auf die Wikisource-Themenseite Kochbücher lenken. Vielleicht findet sich dort noch Inspiration für Neues oder längst vergessene Gerichte, die den Gaumen auch heute noch ergötzen. Frohes Stöbern und Danke für die vielen Kochideen, derer ich mich hier schon bedienen durfte. :) --Xarax 14:10, 5. Jun. 2010 (UTC)

Danke für den sehr guten Tipp! Habe schon reingeschaut. Beim Rezepte Wiki sollte die Literatur-Liste auch mal auf Vordermann gebracht werden. Gruß --Andy 15:11, 5. Jun. 2010 (UTC)

Kategorie Tapas[Bearbeiten]

Hi Leute. Ich habe die Kategorie Tapas umgebaut. Bitte mal reinzappen und schauen. Über konstrucktive Kritik wäre ich dankbar. Gruß --Maik 19:06, 6. Jun. 2010 (UTC)

Das gefällt mir gut, ist viel übersichtlicher. Gruß, --Andreas 06:16, 8. Jun. 2010 (UTC)
Servus Maik, sehr übersichtlich. Gruß --Andy 14:31, 8. Jun. 2010 (UTC)
Danke euch Andreases! Gruß --Maik 06:56, 12. Jun. 2010 (UTC)

Aprikosen[Bearbeiten]

Sind Aprikosen leicht gelierfähig oder eher nicht?

Aprikosen weisen einen mittleren Pektingehalt auf. Gruß --Andy 10:07, 11. Jun. 2010 (UTC)


Download Wiki Markup Code / Export-Möglichkeit[Bearbeiten]

Dies ist verwandt mit "Download Wiki-XML". Es wäre schön nebst Druckeransicht eine Export-Funktion für Gourmet zu haben. Ebenfalls wäre eine Import-Funktion sehr praktisch. Dieses Programm unterstützt leider noch nicht alle Angaben (wie z.B. Kochgeschirr) die im wiki zur Verfügung stehen, aber ich habe einen entsprechenden Feature-Request gemacht.

Ich habe ein bash-script entwickelt um den wiki Markup Code in ein gourmet-xml-File zu konvertieren, welches man dann in Gourmet importieren kann (schon an einigen Rezepten getestet).

Dazu ein paar Fragen: Gibt es eine Möglichkeit z.B. über die Linux-Konsole den Wiki Markup Code herunterzuladen (dass man ihn per Bearbeiten rauskopieren kann ist mir bewusst)? Ich würde das Skript auch gerne veröffentlichen. Es gibt hier aber meines Wissens kein "code"-wiki-Element (wo der Text unformatiert bleibt). Als Text-File ohne png/jpg-Endung darf ich das Script auch nicht hinaufladen. Was gibt es sonst noch für Möglichkeiten? Wipp 19:13, 13. Jun. 2010 (UTC)

Thema Kategorie:Kartoffel[Bearbeiten]

Salve to all, Ich finde mich im Kategorienbaum nicht mehr zurecht, dies ist ein anderes Thema! Wenn ich einfach nach Kartoffel eingebe, bekomme ich ein toten Link zusehen. Es gibt keine Liste zum Thema Kartoffel mehr. Die Kategorie Kartoffel wurde gelöscht!!! Was denkt ihr so? Ich hoffe auf zu eine rege Beteiligung, danke! Gruß --Andy 15:50, 14. Jun. 2010 (UTC)

Servus Jörg, wenn ich Rezepte zum Kartoffel eingebe, würde ich niemals auf die Idee kommen auf Kartoffelgerichte zu kommen! Gruß --Andy 18:13, 14. Jun. 2010 (UTC)
Wohin dann, zu der Zutat? lg --Jörg 19:35, 14. Jun. 2010 (UTC)
Kategorie:Kartoffel. Gruß --Andy 22:53, 14. Jun. 2010 (UTC)

Hätt ich auch gedacht, aber was machst du dann mit der Kategorie:Kartoffelgericht. Die ist dann unsinnig, was einfacher wäre. lg --Jörg 23:42, 14. Jun. 2010 (UTC)

jep, ist gut, aber dann hast du eine leere Kategorie. Vielleicht sollten einige Gerichte oder auch alle aus Kartoffelgerichte rein verschoben werden und Kartoffelgerichte aufgelöst. Ich hab ja die Kategorie Kartoffelgerichte nicht angelegt das warst ja du. Hatte diese anfangs auch nicht gefunden als ich verlinken wollt. lg --Jörg 23:01, 14. Jun. 2010 (UTC)
Es sind ja noch genügend Rezepte, die noch nicht in Kategorien eingestellt sind. Es kommen ja immer wieder neue Rezepte dazu; willst du quasi alle Kategorien so umbauen, dass z.b. Kategorie:Steinpilze irgendwann als Steinpilzgericht verschwindet? Willst du alle Rezept quasi so umbauen? --Andy 23:14, 14. Jun. 2010 (UTC)
Es sollten ja auch Minimum 9 Rezept in einer Kategorie stehen! --Andy 23:16, 14. Jun. 2010 (UTC)
Hallo Andy, will und werde ich nicht. Die Kategorie Kartoffelgerichte habe nicht ich sonder du, schon lange bevor ich von Rezeptewiki überhaupt gehört habe, angelegt. Die Kategorien mit blablar-gericht hab ich am Anfang nie verstanden und hab mir damit schwer getan. Hab da auch immer so wie du gesucht. Nur das war schon vorgegeben, und daran habe ich mich, zumindest versucht, so weit als möglich gehalten. Nur war das für mich immer etwas unlogisch. Vielleicht mal die Grundstruktur von Anfang an anschauen, dort wo alles begann. Denn da fängt es an. Wenn ok, dann verschieb ich die Rezept nach Kat.: Kartoffel und die Kat. Kartoffelgerichte könnte aufgelöst werden. Kartoffelgerichte passte mir von anfang an nicht wirklich. Suche auch eher nach Kartoffel. Aber den Grundstein hab ich nicht gelegt. --23:31, 14. Jun. 2010 (UTC) p.s.: Und, die Kategorie Kartoffel steht unter Wurzelgemüse und die Kategorien von Kartoffelgerichte hab ich auch da mal reingestellt. Einige Rezept wären noch zu ändern.
Zur Klarstellung Jörg, erst letztes Jahr habe ich angefangen diverse Kategorien bei Fleisch anzulegen!"!!!!!! --Andy 06:12, 15. Jun. 2010 (UTC)
Früher war die Seite Kartoffelgerichte eine Begriffsklärungsseite und keine eigenständige Kategorie!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Bleib bei der Wahrheit!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Gruß --Andy 06:23, 15. Jun. 2010 (UTC)
Hallo Andy, das wußte ich nicht, wollte dich auch gar nicht angreifen, und konnte daher nicht ,wie du meinst, bei der Wahrheit bleiben. Soll ich nun die Rezepte, die noch in Kartoffelgerichte verweilen mit Kartoffel kategorisieren oder nicht? --Jörg 13:15, 15. Jun. 2010 (UTC)

Kategorien und Rezept des Monats[Bearbeiten]

Hatte ja mal kurzzeitig einen hänger hier. War irgendwie frustriert. Da hat der Urlaub in Tirol gut getan. Allerdings gibt es noch immer keine klare Einigkeit hier, was die Kategorien betrifft. Würde ja alles erledigen. Anfangs die große Verlautbarung, es sollte alles, bzw. muss, diskutiert werden. Kategorie ok oder nicht. Dann mal nachgefragt, und was ist, keine Gegenreaktion. Gerade jetzt wo ich noch Zeit und keine fixe Arbeit habe will ich dann nicht Wochen warten. Wenn die Frage kommt, dann erwarte ich wohl einige Antworten, mindestens von den Admins, innerhalb ein bis zwei Tage. Kommt dann mal eine in zwei drei Wochen, dann kann ich darauf verzichten, da entweder bereits einfach gemacht oder ad acta gelegt. Und dann greif ich das Thema auch nicht mehr auf, ist für mich gegessen und tabu. Dann soll sich wer anderer darüber kümmern. Da frag ich mich halt dann, was das soll. Einmal so, dann so, und dann wieder anders. Mach halt jetzt mal hie und da. Mal sehen, was sich die alteingesessenen da einfallen lassen, damit das funktioniert. Meinen Eintrag unter Aktuelles, für mehr Beteiligung bei der monatlichen Rezeptewahl wurde ja auch nach nicht mal 2 Tagen von Andy gelöscht. Beteiligen tut sich natürlich nach wie vor keiner daran. Als Exempel scheint ja das jetzige Rezept obligatorisch auf. Hätte ich nicht gegen Andys Einstellung, das gleiche Rezept wie im Juni 2009, contra gegeben und ein Spargel-Erdbeergericht gesucht, dann wäre nur ein Remake wieder auf der ersten Seite. Irgendwie frustriert Rezeptewiki im Momemt mehr als es Freude macht. Woran das wohl liegen mag? --Jörg 23:57, 17. Jun. 2010 (UTC)

Hi Jörg, wenn du etwas zu kritisieren hast, mach das bitte am Küchentisch oder oder auf der Diskussionsseite der Benutzer. Ich nehme diese Kritik nicht an. Es gibt am Küchentisch mehrere Diskussionen zu den Kategorien allgemein und einige zu speziellen Kategorien. An fast allen habe ich mich rege beteiligt. Ich werde nur das Gefühl nicht los, dass du weiter dein Ding durchziehst. Z.B. Kategorie:Süßes Buffet und einige andere neue Kategorien. Wir hatten uns darauf geeinigt, dass eine Kategorie mindestens 10 Rezepte haben soll... Ich bin weiter bei den Kategorien der Meinung: Weniger ist mehr!!! Ansonsten leidet die Übersichtlichkeit. Und ich bin übrigens trotzdem nicht hingegangen und habe wild alle Kategorien gelöscht, die zu wenige Rezepte haben! Vielleicht sollten wir das nochmal am Küchentisch klären, aber bitte keine Beschwerden mehr hintenrum! Gruß, --Andreas 08:43, 18. Jun. 2010 (UTC)
Ich hab etwas in meinem Blog geschrieben, bitte mal lesen. Gruß --Maik 08:51, 18. Jun. 2010 (UTC)
Hallo Andreas, war etwas überreagiert. Und bei den Kategorien überlege ich sehr wohl. Nur vielleicht bereits in die zu weit in die Zukunft. Denn es wurden nicht alle Kategorien wo weniger als 10 Rezepte vorhanden sind von mir angelegt. Da ward Ihr alle dran beteiligt. Vielleicht hab ich die meisten gemacht, weil ich Zeit habe, aber ich hätte zumindest versucht, mich daran zu orientieren. Wenn das so daneben gegangen ist, dann lass ich zukünftig neue Kategorieerstellung generell bleiben und euch, die anscheinend einig und auch schon länger mit der Materie beschäftig sind über. Bin zu Beginn in völliges Neuland eingestiegen, habe vorher nie bei Wikis mitgewirkt und null Ahnung des gesammten Aufbaus. lg --Jörg 23:18, 18. Jun. 2010 (UTC)

Rezepte-Wiki Sunday[Bearbeiten]

Ich habe soetwas ja schon mal gemacht, war leider der einzige Teilnehmer. Gemeint ist ein "Event!", wie es im Neudeutsch heißt. Grundgedanke: An irgendeinem Sonntag nehmen sich möglichst viele Leute frei für das Wiki. Dann gibt es den ganzen Tag ein Feuerwerk von Einstellungen, was man gerade gekocht hat, welche Getränke man serviert hat, alles möglichst mit Bildern. Das ganze wird vielleicht sogar von einer Sonderseite begleitet, wo man seine Kommentare abgeben kann. Das Ganze muss man natürlich soweit es geht publizieren, um Teilnehmer zu gewinnen. Wie man das Ganze gestalten kann, dazu können hier ja Anregungen gegeben werden. Gruß --Maik 10:17, 20. Jun. 2010 (UTC)

Hi Maik, ich denke doch, dass ich mich daran zur Genüge beteiligt habe. Wenn du auf "Letzte Änderungen" siehts hat sich doch viel getan. lg --Jörg 22:40, 20. Jun. 2010 (UTC)
Die Antwort liegt auf dem Platz. Du hast sie gegeben! Gruß --Maik 22:58, 20. Jun. 2010 (UTC)
Wie ist das zu verstehen? :-) lg. --Jörg 23:47, 20. Jun. 2010 (UTC)
Mit deinen Änderungen sieht man genau, wo du hin willst. Gruß --Maik 12:12, 22. Jun. 2010 (UTC)

Uvollständig oder so[Bearbeiten]

Hi Leute. Nochmal der Hinweis datauf, dass, wen man ein Rezept auf unvollstängig setzt (oder zur Überarbeitung) oder sonstwas, dann steht in der Vorschau, dass man den Grund in der Diskussion wiederfinden kann. Macht das bitte auch, alles andere ist völlig unglaubwürdig. Und oftmals ist es auch so, dass es mehr Arbeit macht, zu beschreiben, was verbessert werden muss, als das Rezept selber zu überarbeiten. So erzeugen wir nur unvollständige Rezepte, die in der Versenkung verschwinden, weil sie niemand mehr aufruft. Gruß --Maik 19:20, 23. Jun. 2010 (UTC)

Hi Maik, die meisten Rezepte, die ich auf unvollständig usw. setzte ändere ich auch selber. Nur hab ich teilweise zu diesem Zeitpunkt nicht die Zeit. Ich nutze diese Möglichkeit zum Markieren der Rezepte für mich, da es leider keine andere Möglichkeit gibt. Was verbessert werden muss schreibe ich dann auch nicht auf die Diskussionsseite, eben aus dem Grund, dass das fast mehr Arbeit wäre und nur doppelt gemoppelt wäre. Und, ich schau mir die Rezepte immer wieder mal an. Vor Monaten hab ich da mal so gut die Hälfte überarbeitet und unvollständig bzw. überarbeiten bei den Rezepten entfernt. Es ist halt so, dass auch ich nicht den ganzen Tag zeit habe oder die Rezepte so gar nicht kenne und folglich nicht ändern kann. lg --Jörgl 21:45, 23. Jun. 2010 (UTC)

Es tut sich ja gar nichts mehr[Bearbeiten]

Leider, aber Zulauf bzw. Neuerungen scheinen ja reichlich wenig auf. lg --Jörgl 23:57, 28. Jun. 2010 (UTC)

Seit ihr alle auf Urlaub? Verwunderlich wäre es anhand der ersten richtigen Sommertage nicht. lg --Jörgl 22:30, 29. Jun. 2010 (UTC)
Bin wieder da. Gruß --Maik 21:04, 4. Jul. 2010 (UTC)

Überarbeiten und Unvollständig[Bearbeiten]

Sollten diese beiden Kategorien nicht zusammengeführt werden. So wäre der Überblick über das, was geändert werden muss besser. Wenn ja würd ich es machen, wenn ich wüsste wie. Wäre übrigens für den Erhalt der Kategorie Überarbeiten und die Löschung von Unvollständig. Überarbeiten spornt mehr an und hat nicht so einen negativen Nachgeschmack wie Überarbeiten, der User abschrecken könnte. Diese Änderung hätte meiner Ansicht nach Sinn und bin schon länger dieser Auffasssung. Des Weiteren sollten eventuell die zur Löschung vorgeschlagenen Rezepte als Unterkategorie aufscheinen. Somit lassen sich diese leichter finden, da kaum jemand bei den Löschvorschlägen nachsieht. Dann können diese überarbeitet und vor der Löschung leicht bewahrt werden. Jedes Rezept ist goldes wert, es sollte halt nicht einfach kopiert sein. lg --Jörgl 20:47, 4. Jul. 2010 (UTC)

Hi, na klar ist "überarbeiten" und "unvollständig" ähnlich oder fast gleich. Da gehe ich voll mit dir mit. Was ich immer noch nicht verstehe ist, dass, wenn man einen Artikel auf diesen Status setzt, in der Regel nichts auf der Diskussionsseite steht. Und beide Stati weisen auf die Diskussionsseite hin. Das kann so nicht richtig sein. Zusammenfassen auf jeden Fall "ja", aber auf jeden Fall vorsichtiger damit umgehen. Gruß --Maik 21:03, 4. Jul. 2010 (UTC)
Na das wäre ja das Ziel, ich habe schon 3 mal so gut ich wusste wie die Rezepte sind, diese ausgemustert. Zuletzt waren dann nur noch wenige Unvollständig und einige zu überarbeiten. Aber dass sollte ja nicht das Problem sein. Wie schon mal gesagt, verwende ich diese Funktion auch, wenn ich vorhabe es zu überarbeiten. Dann kommt halt wieder mal ein Schub, den ich dann, wenn Zeit ist, Schnellsten abarbeite. Eine andere Möglichkeit, die Rezepte für mich zu markieren gibt es ja leider nicht. lg --Jörgl 21:32, 4. Jul. 2010 (UTC)
Hab es mal gemacht. Kategorie Beschreibungstext fehlt habe ich gelöscht, wird nie verwendet. Bei Kat. Unvollständig müssen noch die darauf verweisenden Seiten geändert werden. So ist es dann einfacher. Es gibt nur Überarbeiten. Denn Egal was es ist, es muss die Seite immer bearbeitet, also überarbeitet werden. Somit müssen nicht x Kategorien durchgesehen werden, sonder nur eine, die Kategorie Überarbeiten. lg --Jörgl 22:02, 4. Jul. 2010 (UTC)

Überarbeiten von Rezepten[Bearbeiten]

Was meint Ihr zu der Lösung, dass bei zu überarbeitenden Artikeln bsp. wenn ich mir ein Rezept markieren will, direkt auf der Rezepteseite oberhalb von "*Überarbeiten" zu vermerken, dass ich es mache. So lassen sich doppelte Arbeiten verhindern, da ich Rezepte meist extern bearbeite und gar nicht merke, wenn zwischenzeitlich jemand was am Rezept gemacht hat. Soll heißen, sobald dieser Hinweis steht zumindest für eine gewisse Zeit keine Änderungen von anderen Admins, da es sonst Mehrfacharbeit wird. Siehe Thunfisch-Spaghetti. lg --Jörgl 23:25, 6. Jul. 2010 (UTC)

Hi Jörg, ist mir auch schon passiert. Ist sicher ärgerlich. Hab aber keine Lösung parat. Ob es geht, eine Seite zu sperren, wenn jemand anders daran arbeitet, weiß ich nicht. Sinnvoll ist es auf jeden Fall, auch wenn es eine seltene Ausnahme ist. Unter uns, wir beackern das selbe Feld und das kann nie einfach sein. Gruß --Maik 00:16, 7. Jul. 2010 (UTC)
Das Meine ich, wenn ich was markiere, habe ich vor dies zu ändern. Nur stoß ich dann immer darauf, dass ich andere Änderungen überschreibe. Deshalb halt die Idee. Wenn das von mir obensteht mach ich das in der Regel auch. Kann halt mal ein zwei Tage dauern. Aber bevor ich auf die Diskussionsseite schreibe, dann vielleicht noch Fragen kommen "Warum Überarbeiten", ist es die bessere Variante. Denn in der Zeit wo ich in die Diskussionschreibe und mach ich das nicht Fragen beantworte, habe ich das Rezept komplett. Ist ja nicht so, dass ich mir vorher keine Gedanken darüber machen. aber zu Verbessern gibt es halt noch viel hier. lg --00:26, 7. Jul. 2010 (UTC)
Das kannst du sicher so machen, am besten noch mit Datum, damit man sieht, dass es gerade aktuell ist. Aber du kannst dir nie sicher sein, dass nicht irgendjemand doch eine Kleinigkeit verändert hat. Du musst dir also schon die Mühe machen, die Änderungen seit deiner Bearbeitung kurz anzuschauen und ggf. zu übernehmen. Das ist halt der Nachteil der externen Bearbeitung. Macht man das direkt im Wiki, gibt es einen Bearbeitungskonflikt, den man meist leicht auflösen kann. Übrigens hat die Vorlage überarbeiten auch eigentlich nicht den Sinn, das Rezept quasi zu sperren. Es steht dort ja deutlich "Hilf mit und verbessere das Rezept!". Es ist halt ein Wiki! Gruß, --Andreas 06:19, 7. Jul. 2010 (UTC)
Die Seiten sollen ja nicht gesperrt werden. Dies werde ich auch nur dann machen, wenn mehr zu ändern ist. Nur dann arbeite ich auf einem externen Programm. Bei Kleinigkeiten mach ich es auch direkt online. lg --Jörgl 13:20, 7. Jul. 2010 (UTC)

Kategorie Eiergerichte[Bearbeiten]

Da ich ja gerade eben "Reisgerichte" in die Kategorie "Reis" und "Pilzgerichte" nach "Pilze" nach dem Vorbild "Kartoffel" verschoben und auch zur Löschung vorgeschlagen habe, bin ich am Nachdenken, ob auch Eiergerichte nach Eier verschoben werden sollt. Aber Kategorie:Eier klingt irgendwie doof und ich habe die Befürchtung, dass diese dann für Spams verwendet wird. Wie denkt Ihr darüber. lg --Jörgl 21:21, 7. Jul. 2010 (UTC)

Kategorie Käsegerichte[Bearbeiten]

Ich wollte eigentlich die Kategorie auflösen und nach Kategorie Käse verschieben. Allerdings gibt es diese schon bei den Zutaten. Die Verschiebung wäre zwar sinnvoll, aber dann benötigt diese eine Lösung des Problems, dass die Rezept dann unter den Zutaten auftauchen. lg --Jörgl 21:34, 7. Jul. 2010 (UTC)

ich würde die Zutaten aus dem Portal entfernen, heißt, die Verlinkungen löschen, und die Kategorie Käsegerichte dorhin verschieben. Portale sollten doch Rezepte und keine Zutaten enthalten. Was ist eure Meinung. lg --Jörgl 22:56, 7. Jul. 2010 (UTC)
Das Portal soll gerade die verschiedenen Käsesorten vorstellen. Und eben keine Rezepte. Für die Rezepte gibt es die Kategorien. Ich persönlich finde die Namensgebung der Kategorien "Kartoffelgerichte!" oder "Eiergerichte" besser. Ansichtssache! Gruß --Maik 23:25, 7. Jul. 2010 (UTC) - Womit wir bei einem Problem sind. Das Portal Käse ist über die Kategorie:Käse zu finden, womit eine Rezeptkategorie Käse nich möglich ist. Wenn technisch möglich wäre es doch sinnvolle, z.B. Cocktails die Kategorie:Cocktails, in Portal:Cccktails usw., bei den Portelen umzuändern und die Portale nicht auf einzelne Kategorien aufzubauen. Alles andere ist ja Verlinkungssache. lg. --Jörgl 23:53, 7. Jul. 2010 (UTC)
Hi Maik, das mit Kartoffel und nicht Kartoffelgerichte war eine begründete Idee von Andy. In Hinblick auch auf die Suche bzw. Einstellung neuer Rezepte. Wäre anfangs nie darauf gekommen, ein Rezept unter Kartoffelgerichte zu stellen, so wird es einfacher. Bin der Meinung, die Rezepte sollten nach Zutat eingestellt werden können. Also ohne zusätzliche Benennung wie "...gerichte". Es sollte auf jeden Fall für jede Zutatengruppe bzw. Zutat eine Kategorie geben. So lässt sich vermeiden, dass ich rätseln muss ob es jetzt, obligatorisch "Kochlgerichte" oder "Kohlspeisen" heißt. Und suchen tun, so wie aus eigener Erfahrung von meinen Eltern, die Meisten unter den Suchwörtern bei Google: "Kartoffel Rezepte" oder "Kartoffel Gericte" usw. Somit ist es es nicht sinnlos, die Kategorie Kartoffel, die mittlerweile vorhanden ist, anzubieten, da darauf Google viel früher verlinkt. Viel mehr war bei dieser Frage auch daran gedacht, ob es nicht im Portal eine Kategorie Käse als auch auf Rezeptewiki unter den Rezepten eine Kategorie Käse geben kann, die unabhängig sind. Somit gebe es kein Problem. Aber dafür kenne ich mich bei den Tools und Möglichkeiten von Wikiportalen zu schlecht aus. lg --Jörgl 23:44, 7. Jul. 2010 (UTC)
Uuuups. Die Kategorie Käse bezieht sich zu weiten Teilen nur auf Zutaten. Das kann so ja nicht Richtig sein. Das müssen die Rezepte der Kategorie Käsegerichte rein. Für die Zutaten gibt es das Portal. Die Kategorie stammt allerdings aus einer Zeit, als es das Portal Käse noch gar nicht gab. War vielleicht so eine Notlösung. Die Käsegerichte auf dem Portal Käse zu verlinken ist übrigens kein Problem. Vielleicht sollten wir vorher aber aufräumen! Auch die Zutat "Käse" ist mittlerweile im Portals Käse aufgegangen und schon lange nicht mehr aktuell. Gruß --Maik 00:12, 8. Jul. 2010 (UTC)
Tja, dass meinte ich, da muss ich mich wohl jetzt doch auch mal ranmachen und überblicken, wie die einzelnen Portale gesteltet sind. lg --Jörgl 00:40, 8. Jul. 2010 (UTC)

Überarbeiten, etc. pp[Bearbeiten]

Ich hab es jetzt 5, 6 oder 7 mal angesprochen. Es ist jetzt das letzte mal, danach werde ich es einfach löschen. Wenn jemand ein Rezept in den Status "überarbeiten" bringt, dann erscheint eine Vorlage. Diese Vorlage weist auf die Diskussionsseite des Rezeptes hin, wo beschrieben ist (oder besser sein soll), was denn genau zu ändern ist, um das Rezept aus dem "Überarbeitungsstatus" ins leben zu holen. Wir machen ein Wiki und keine Self-made-Show. Jeder andere muss mitarbeiten können. Also muss jeder wissen, warum das Rezept auf "überarbeiten" steht. Konstruktive Kritik ist immer angebracht und erfreulich, destruktive, wie diese geht einfach nicht! Gruß --Maik 06:36, 11. Jul. 2010 (UTC)

Danke, Maik. Da stimme ich dir 100%ig zu! Ich werde ebenfalls alle Überarbeitungseinträge löschen, bei denen nichts auf der Diskussionsseite vermerkt ist. Gruß, --Andreas 06:45, 12. Jul. 2010 (UTC)
Oder halt, wenn es offensichtlich ist, die Diskussion anlegen, die Diskussion vervollständigen. Gruß --Maik 09:18, 12. Jul. 2010 (UTC)

Rezepte[Bearbeiten]

Nur mal eine Meinung bzw. Anregung. Viele Rezepte beschreiben zwar "oberflächlich" die Zubereitung, verweisen dann aber gerade bei schwierigen oder unbkannten Begriffen zur Zubereitung auf Zubereitungsarbeiten bzw. anderen Rezept als Zutat für das jeweilige Gericht. Als Nutzer würde ich davon abgeschreckt werden. Denn, will ich das Rezept kochen, so müsste ich teilweise 5, 6 und öftere Male auf einen Verweis klicken. Gerade für Küchenneulinge ist dies mit extremen Aufwand verbunden, da die Zubereitungsarten usw. ja meist nicht kennen. Noch schwieriger wird es, wenn ich das Rezept drucken will. Dann muss ich mir bei der Zubereitung das Gericht auf mehrere Seiten zusammensuchen. Zudem ist dann auch kein guter oder möglichst kurzfistiger Ablauf gewährleiste, um das Gericht möglichst schnell nach zukochen, was wiederum abhält und auf andere Seiten abgleiten lässt. Ich Versuche schon länger, das vollständige Gericht, also auch die exakte Zubereitung, in ein Rezept zu schreiben, verweise aber auch für genauere Informationen auf die Zubereitungsart. etc. Aber zumindest grundlegend wären diese Angaben doch auch im Rezept sehr hilfreich für Laien. Meine da jetzt nicht die Zubereitung Kochen, sondern etwa Parieren, kaum ein Laie oder auch eine Hausfrau weiß, was es bedeutet, bis die Person weiterklickt und nachliest (Userunfreundlich). Bin mal auf Rückmeldungen gespannt.

Hi Jörg. Als erstes finde ich die Zubereituzng beim Rezepte-Wiki im Gegensatz zu anderen Internetseiten und auch zu Rezeptbüchern in der Regel sehr viel besser, weil ausführlicher. Was du ansprichst, ist nicht so einfach zu beantworten, weil der "User" eben nicht nur eine Person ist, sondern viele. Und der "User" unterscheidet sich von dem anderen "User". In einem Wiki ist man immer auf der Suche nach einem Mittelweg. Den zu finden ist aber immer recht schwierig. Ich gebe dir auf jeden Fall Recht, dass in einem Rezept alles beinhalten sollte, was man wissen muss um es zuzubereiten. Mit Beispielen zu arbeiten ist auch immer schwierig, weil Beispiele beweisen genausoviel wie Statistk. Also nicht. Ich glaube, man muss ein Bauchgefühl dafür entwickeln, was in ein Rezept rein muss und was nicht. Es muss für den Anfänger wie für den Profi geeignet sein. Ein Tanz auf dem Vulkan, meine Einschätzung ist: Lieber zu viel als zu wenig. Gruß --Maik 14:50, 15. Jul. 2010 (UTC)
Diese Debatte hatte wir schon einmal, Jörg. Gruß --Andy 22:15, 16. Jul. 2010 (UTC)
Und diese Antwort kommt jetzt auf eine Änderung. Hab deine Rücksetzung nicht bemerkt, war nicht beabsichtigt erneut zu ändern. Schau bitte auf deine Diskussionseite, habe wegen des Rezepts was geschrieben. lg --Jörg 22:30, 16. Jul. 2010 (UTC)
Schon vor längerer Zeit hat man sich darüber geeinigt, dass die Template-Architektur beibehalten bleibt. Gruß --Andy 22:34, 16. Jul. 2010 (UTC)
Sollte ich diese nicht eingehalten haben war es nicht bewusst. Oder aber, meine Rezeptgestaltung wiederspricht generell gegen die Template-Architektur. --Jörg 22:55, 16. Jul. 2010 (UTC)

Ich finde der OP hat absolut Recht. Ich bin ja nun neu hier und finde ein Wiki auch gradezu die ideale Form, um Rezepte und alles, was damit zusammenhängt, zu sammeln - aber ich wollte zB gestern nachschauen, wie man eigentlich noch mal Gorgonzolasauce so richtig nach Rezept macht, und bin dabei eben auch auf sowas gestossen: 'Zutaten: Käsesahne-Sauce' - dann hat es erst mal eine Weile gedauert bis ich geschnallt habe wie das gemeint ist, man soll also nicht ein Tetrapack T**y-Käsesahnesauce kaufen, sondern dieses andere Rezept aus dem Rezept-Wiki zubereiten, mit den dann weiter unten angegebenen Modifikationen?? SUPERumständlich, SUPERunintuitiv, SUPERunausdruckbar, (fast) UNnachvollziehbar und auf jeden Fall UNmöglich. (Hm ich weiss nicht ob das jetzt eigentlich was mit der Template-Architektur zu tun hat, aber ich hab gesehen dass andere User das Problem, das ich jetzt hatte, hier auch schon gepostet haben...) Hat das irgendwelche Vorteile, das so zu machen? (Also ich meine Vorteile, die die massiven Nachteile aufwiegen?) LG -- Jojo 20:16, 3. Sep. 2010 (UTC)

Sicher hat das Vorteile. Man nennt das modularen Aufbau und der vermeidet Redundanzen. Wenn man sich also einmal auf ein Grundrezept für die Béchamelsauce geeinigt hat, soll dieses halt nicht in jedem Rezept mehr oder weniger schlecht neu erfunden werden. Trotzdem verstehe ich deine Kritik. Letztlich bleibt es dem Autor überlassen und es ist halt immer eine Gratwanderung, wie ausführlich er sein Rezept beschreibt. Die beste Lösung wäre es meiner Meinung nach, wenn man die Zubereitungshinweise oder zusätzliche Rezepte einblenden/aufklappen könnte. Das würde ein Rezept nicht so aufblähen und trotzdem wären alle relevanten Informationen auf der Seite. Da müsste man mal Daniel fragen, was da technisch möglich ist. Gruß, --Andreas 06:06, 17. Sep. 2010 (UTC)

In letzter Zeit häufende Konflikte meist von meiner Seite[Bearbeiten]

Wahrscheinlich bin ich einfach am meisten hier online, da zurzeit leider noch ohne Arbeit. Da fallen Dinge mehr auf. Auch wenn vielleicht mal scharf geschrieben, meine ich es nicht so. Es sind falsch gewählte Worte. Stammt auch von meiner momentanen Lage bzw. persönlichen Unzufriedenheit. Ohne Job ist einfach zermürbend. Ich ziehe mich mal für einige Wochen vollkommen zurück. lg --Jörg 23:03, 16. Jul. 2010 (UTC)

Hey, Jörg, du brauchst dich nicht zu rechtfertigen! Was du hier auf der Seite geleistet hast ist einfach "TOP!" Da kann keiner gegenanstinken! Wer viel macht, kriegt viel Kritik, wer nichts macht bekommt keine. So einfach ist das. Weil du so viel machst, krist du auch viel Kritik. Das liegt in der Natur der Sache. Lass dich nicht davon zermürben und ein nochmals Appell an alle: Etwas emotionsloser wäre alles viel einfacher! Gruß --Maik 23:28, 16. Jul. 2010 (UTC)
Zurückziehen: Mach das bitte nicht, dann geht es dir noch schlechter! Glaub mir, mir geht es auch nicht besonders gut und habe in Rezepte-Wiki soetwas wie Sinn gefunden. Einfach im Leben etwas sinnvolles zu machen. Und das was wir hier machen ist sinnvoll! Gruß --Maik 23:38, 16. Jul. 2010 (UTC)
Ich bin mir keiner Schuld bewusst Maik! Gruß --Andy 13:33, 17. Jul. 2010 (UTC)
Wollte ich auch nicht andeuten! Gruß --Maik 15:17, 17. Jul. 2010 (UTC)
Dies bezog sich in erster linie auf Jörg, abgesehen davon, was soll ich sonst noch sagen, Andreas hat schon alles gesagt. Ich habe nun zwei gebrochene Wirbel und dennoch greife ich niemanden scharf an, was soll dass auch. Ich rege mich über solche Dinge auch nicht auf; und Maik, ich mache einfach meinen Job. Gruß --Andy 17:46, 17. Jul. 2010 (UTC)
Erst mal "Gute Besserung!" aus Hambühren, das ist für dich im Augenblick das Wichtigste! Übrigens: Du machst deinen Job hervorragend! Seit Jahren der Wächter des Rezepte-Wiki, meine Hochachtung! Gruß --Maik 18:00, 17. Jul. 2010 (UTC)

Firefox[Bearbeiten]

Seit neuestem macht mein Firefox Probleme mit der Darstellung verschiedener Wikis. Es sollte eigentlich auf dem neuesten Stand sein. Zuerst funktioniert die Schriftart und die Darstellung nicht, dann wird die linke Navigationsseite nicht mehr eingeblendet. Hat jemand eine Lösung? Mit Chrome und dem Windows Explorer funktioniert alles gut. Es sind auch andere Seiten betroffen. Gruß --Maik 15:44, 21. Jul. 2010 (UTC)

Hi Maik, bei wir das auch mal der Fall. Meist dann, wenn ich, wo Firefox noch nicht vollkommen geladen, also geöffnet war, offene Tabs noch aufgebaut wurden und ich von einem Wikimail direkt auf die Änderungen bei den Rezepten gegangen bin. Dann funktionierte auch in dem neuen Tab kein Seitenaufbau mehr. Bei mir hat dann immer ein Neustart von Firefox geholfen und in letzter Zeit hab ich das Problem gar nicht mehr. lg --Jörg 17:14, 21. Jul. 2010 (UTC)
Bei mir ist es so schleichend. Erst geht es ganz gut, auch wenn die Seite anders dargestellt wird als normal, dann wird es immer schlimmer. Betrifft auch nicht mehr nur Wikis, sondern auch andere Seiten. Beginne "Chrome" zu mögen. Gruß --Maik 18:58, 21. Jul. 2010 (UTC)
Hatte ja auch mal ein gravierendes Problem mit Rezeptewiki. Dabei war eine Extension schulde. Habe damals deshalb alle Einstellungen mit Mozbackup (findest du leicht als Download) gesichert, dann Firefox deinstalliert, die neueste Version installiert und dann die Einstellungen wieder hergestellt. Dann nach und nach eine Extension nach der anderen deaktiviert. So hat ich herausgestellt, dass bei mir ein Extension dafür verantwortlich war, die ich dann gelöscht habe. Danach lief alles wieder einwandfrei. lg --Jörg 22:28, 21. Jul. 2010 (UTC)
eine Möglichkeit könnte adblock sein, die betreffenden Seiten mal aus der Liste streichen. oder probier mal die Tips von Firefox zickt seit kurzem lg --22:32, 21. Jul. 2010 (UTC)
Hallo Maik, probiere mal Portable Firefox in der aktuellen Version 3.6.6. Den musst du nicht installieren und dann weißt du, ob es an deinem Firefox oder am System liegt (wenn das Problem im Portable Firefox auch auftritt). Dann würde ich auch mal nach und nach die Add-ons deaktivieren und schauen, ob es an einem liegt. Wenn das alles nichts bringt, Einstellungen sichern, deinstallieren, neu installieren und beten... Gruß, --Andreas 05:55, 22. Jul. 2010 (UTC)

Wer übernimmt den Spruch des Tages[Bearbeiten]

Beende die Einstellung eines Spruches. Wenn sich keiner findet von der Hauptseite löschen. --Jörg 22:32, 27. Jul. 2010 (UTC)

Benutzer Jozeil[Bearbeiten]

Diesen Account sofort inclusive aller Personenbezogenen sowie sonstigen zusammenhängenden Informationen mit diesem Account und Benutzernamen vom Server und aus Rezepten löschen, kein Interesse mehr, meine Zeit mit Rezeptewiki zu verschwenden und angegriffen zu werden. --Jörg 22:32, 27. Jul. 2010 (UTC)

Man ey, was ist denn das für ein schlechter Film? Ich weiß nicht, was abgegangen ist, keine Ahnung und in eine Privatfehde mische ich mich auch nicht ein. Immer wenn es gut läuft, dann kommt so eine Scheiße und ich kann es nicht mehr hören! Hast du mal Wikipedia gemacht? Offensichtlich nicht, denn da geht es noch ganz anders zur Sache. Ein Wort falsch geschrieben und sie machen dich zur Schnecke, der Grund für mich da aus zu steigen. Ich weiß nicht, was zwischen dir und Andy so alles vorfällt, es interessiert mich auch nicht wirklich, habe auch keinen Bock mehr darauf, dazu Stellung zu beziehen, ich finde es zum kotzen, dass ich andauernd in Diskussionen schreiben muss, weil es mehr darum geht Internas zu regeln, als das Wiki nach vorn zu bringen. Und "Aufgeben" geht gar nicht. Mit nur ganz wenigen Leuten treiben wir hier eine Wahnsinns-Geschichte nach vorn. Und wir sind vorn. Es gibt keine Werbung es muss sich rumsprechen. Dauert halt etwas länger. Aber das wird so kommen! Da willst du wegen so einer Scheiße (tut mir leid, ich bin etwas aufgedreht) zurückziehen? Ich setzte erst mal alle deine Rezepte, die du gelöscht hast zurück. Vielleicht gönn dir ein paar Tage Pause. Aber die Flinte ins Korn schmeißen solltest du nicht. Und vor allem, bitte nicht alles in die Öffentlichkeit tragen. Was ist das für ein Bild. Das Wiki nimmt seit Monaten davon Schaden. Denk mal darüber nach. Liebe Grüße --Maik 07:07, 28. Jul. 2010 (UTC)
Liebe Leute, bitte keine Privatfehden! Das Wiki ist so gut, es wäre ungeheuer schade, wenn es unter persönlichen Konflikten der wichtigsten Macher leidet. Maik hat sehr Recht, er ist immer der Ausgleichende, der auch gerne mal andere lobt, und das braucht ein Wiki. Es ist schließlich eine Seite, auf der jeder schreiben kann. Das behutsam zu steuern, um etwas gutes, rundes Ganzes draus zu machen, ist nicht einfach. Aber mit Privatfehden macht man es garantiert kaputt.GraueMaus 17:10, 1. Aug. 2010 (UTC)
Das Thema hat sich erledigt. --Andy 18:14, 1. Aug. 2010 (UTC)

Spruch des Tages[Bearbeiten]

Wie heißt den der Spruch auf Deutsch, kann leider kein Französisch. Danke für eine Übersetzung

Portal:Abnehmen?[Bearbeiten]

Hi Leute

Ich würde gerne ein Portal "Abnehmen!" machen, eben halt nicht ein Portal "Diät!" Diät ist erst einmal schlecht belegt, ist auch immer mit Stress verbunden und un zeitlich begrenzt. Ein Portal "Abnehmen!" würde sich auf eine langfristige Gewichtsreduktion beziehen und nicht die Märchen von 5 Tonnen in 20 Minuten weiterführen. Wie stellt man sein Leben so auf, um Gewicht zu verlieren. Was sind die Vorteile und warum muss das gar nicht schlecht sein. Ich glaube die Frage hatte ich schon einmal gestellt, sei es drum. Wer weiß wie es geht, bitte einmal einrichten, ich weiß leider nicht, wie es geht. Gruß --Maik 20:48, 2. Aug. 2010 (UTC)

Durchaus einverstanden. Bei "Diät" geht´s ja nicht unbedingt ums Abnehmen, sie kann auch ärztlich verordnete Schonkost sein, z.B. salzarm, (Bluthochdruck) fettarm (Leberprobleme) etc. -- [[Benutzer:vegu] ] 16.24 15. Aug.2010 (MEZ)

Servus Vegu, machst du auch mit? Gruß --Andy 14:30, 15. Aug. 2010 (UTC)

Rezepte-Wiki e.V.[Bearbeiten]

Ich bin mir sicher es wäre an der Zeit einen Verein zu gründen (Verwaltung von Spenden, Ausgaben (Hosting etc.) und die Einnahmen (Einnahmen iPhone + iPod). Die Gründung an sich wäre das kleinste Problem; sieben Leute sollten anwesend sein. Soweit ich weiß müssten drei Leute zum Notar gehen, um einen Verein zu gründen. Gruß --Andy 08:48, 6. Aug. 2010 (UTC)

Sorry Andy, im Moment kriegen wir nur vier zusammen. Gruß --Maik 09:31, 8. Aug. 2010 (UTC)

Kalorien und Kennzeichnung des Produkts[Bearbeiten]

Wie sollen wir es in Zukunft bei Kalorienangabe auf das Produkt nennen. Sonst machen die Angaben keinen Sinn. --Andy 22:53, 7. Aug. 2010 (UTC)

 ??? Gruß --Maik 09:32, 8. Aug. 2010 (UTC)
Ich habe mich falsch auskgedrückt. Es gibt z.B. viele verschiedene Marken von TK-Kroketten, ich kann ja nicht einen Durchschnittswert ermitteln. Wie soll ich dieses Problem handhaben? Gruß --Andy 10:18, 8. Aug. 2010 (UTC)
eine Idee, im Supermarkt einmal auf alle vorhandenen geleichen Produkte schauen. Dann die Werte addieren und und durch die Anzahl der Produkte dividieren. Dann ist ja der Zwischenwert da. Bei den Zutaten dann halt angeben, dass dies ein Zwischenwert aus xxx Produkten ist.
Danke für den Vorschlag. --Andy 22:01, 8. Aug. 2010 (UTC)
der Vorschlag stammt im übrigen von, lg Jörg
Servus, dachte mir es doch! Gruß --Andy 23:17, 8. Aug. 2010 (UTC)
Weil ich nach 4 Tagen wieder mal wieder hier bin und einen Vorschlag bzw. Beitrag mache? Das Thema meiner Mitarbeite hat sich ja eh schon erledigt. lg Jörg
Ich würde mir da nicht so viel Stress machen. Einfach einen Wert rausgreifen. Genau bekommt man das sowieso nicht hin. Kroketten sind ein gutes Beispiel. Man kann sie im Backofen oder in der Fritteuse machen, das Fett gut abtropfen lassen oder nicht usw. Auch bei Fleisch wird der Wert ja z.B. nur ein Durchnschnittswert sein. Gruß, --Andreas 06:45, 9. Aug. 2010 (UTC)
Das sehe ich genau so. Gruß --Maik 07:17, 9. Aug. 2010 (UTC)
Danke folks, ihr habt recht. Gruß --Andy 10:08, 9. Aug. 2010 (UTC)

Rezepte[Bearbeiten]

Hallo,

die Seite gefällt mir und es sind viele Rezepte zu finden. Was ich aber schlecht finde ist, dass in den Rezepten oft auf andere Rezepte hingewiesen wird. Dadurch muss ich mit druchklicken um endlich das ganze Rezept zu haben. Viel besser wäre es, würde das Rezept als "1" Rezept stehen. So etwa bei Currywurst auf münsterländer Art,da muss ich zusätzlich das Rezept für die Zigeunersauce ausdrucken. Diese steht aber unter den Zutaten, wodurch die Verwendung einer Fertigsauce angenommen wird. Wäre es da nicht besser, das Rezept für die Sauce im Hauptrezept auch anzugeben?

Servus Unbekannter, die Zigeunersauce ist schon ein Rezept, diese Templates erleichtern das Schreiben des Rezepte, viele der Templaten werden in anderen Rezepten wieder verwendet. Gruß --Andy 00:06, 14. Aug. 2010 (UTC)

Klammern, Kommata bei Rezepten und Kategoriebezeichnungen[Bearbeiten]

Es ist darauf zu achten bei Rezept- und Kategoriebezeichnungen auf Klammern und Kommata zu verzichten bzw. sich auch daran zu halten. Gruß --Andy 08:38, 14. Aug. 2010 (UTC)

Rezepte im Wiki[Bearbeiten]

Ich habe das Rezeptewiki heute zufällig entdeckt. Aber ich finde, dass die Rezepte teilweise sehr kompliziert sind. Viele Rezepte sind von anfang bis Ende beschrieben. Bei sehr vielen muss ich aber immer wieder auf andere Rezepte klicken und die ausdrucken, wenn ich das Gericht bzw. Rezept genau so nach kochen möchte. Warum steht bei einem Rezept nicht die vollstänidge Zubereitung, auch inkl. z.B. der Sauce. Das finde ich schlecht und hält mich vom Nachkochen ab. Bei Kochbar und Co. sind die Rezepte immer komplett. Ausdrucken und nach kochen. Finde ich viel besser. Grüße Conrad

Vorlagen kategorisieren[Bearbeiten]

Würde etwas dagegen sprechen die Vorlagen zu kategorisieren? – Zitril 15:27, 15. Aug. 2010 (UTC)

Für die Vorlagen ist ein Namensraum: Vorlage vergeben, ich denke mal nach. Gruß --Andy 15:47, 15. Aug. 2010 (UTC)

Fonds und Brühen[Bearbeiten]

Ich würde gern mal wissen: was haltet ihr von Fonds, die als Fertigprodukt im Glas verkauft werden? Klar, selbst gemachte sind um Welten besser, aber das geht nicht immer, vor allem, wenn man kein Tiefkühlfach hat. Was meinen die Wiki-Köche zu fertigen Fonds? Auf jeden Fall die Finger davon lassen, oder: naja, manchmal geht das schon ...? Die Preisunterschiede sind ja gewaltig, aber da bezahlt man wohl hauptsächlich den Firmennamen. GraueMaus 20:14, 20. Aug. 2010 (UTC)

Servus Maus, ich kaufe keine fertigen Fonds mehr. Ersatzrezepte werde ich bald ins Netz stellen. Gruß --Andy 20:27, 20. Aug. 2010 (UTC)
Hallo Maus, hin und wieder verwende ich fertige Fonds. Vor allem dann, wenn es mal schnell gehen sollte. Allerdings sind gute Fonds eben teuer und man weiß trotzdem nicht was drin ist. Daher, wenn möglich lieber selber, gleich in größerer Menge zubereiten. Lässt sich ja super portionsweise einfrieren bzw. auch in sterilisierte Gläser abfüllen und haltbar machen. Zum Einfrieren ist meiner Meinung die beste Methode, den Fond sehr stark zu konzentrieren. So spare ich Platz im Tiefkühlschrank. lg --Jörg 21:15, 20. Aug. 2010 (UTC)
Stimmt, man weiß nicht, was drin ist - das ist auch mein Hauptbedenken. Geschmacklich sind sie ja nicht so übel, im Gegensatz zu Brühwürfeln oder gekörnten Brühen, die fast nur graulich sind. GraueMaus 22:19, 20. Aug. 2010 (UTC)
Hi Maus. Fonds sind als erstes einmal ein Zeitproblem. Davon habe ich leider viel zu wenig. Und außerdem bin ich Single, es lohnt sich halt nicht meine kleine Tiefkühltruhe mit Fonds vollzustopfen. Also greife ich sehr wohl zu Fonds aus dem Glas. Sicher bezahlt man bei den teuren Fonds auch für den Namen, aber ich finde, der finanzielle Aufwand lohnt. Ich benutze gerne die Fonds von Lacroix, das soll keine Schleichwerbung sein, nur mein Geschmack. Von den ganz billigen Fonts lasse ich lieber die Finger von. Das sind alles Glutamat-Raketen, viel zu salzig, sehr künstlich. Gruß --Maik 22:26, 20. Aug. 2010 (UTC)
Ich würde diese gekauften Fonds als notwendiges Übel bezeichnen. Manchmal hat man halt nicht die Zeit oder Lust, selber einen Fond zu kochen. Aber was einem da teilweise hochpreisig angeboten wird, ist schon ein Trauerspiel. Selbst bei Firmen wie Lacroix sind die unmöglichsten Zutaten enthalten. Das Selbe gilt übrigens auch für teure Suppen, die man kaufen kann. Man sollte immer auf die Zutatenliste schauen, denn dort stehen in der Reihenfolge der Anteile alle Zutaten. Das ist oft sehr aufschlussreich... Gruß, --Andreas 07:32, 3. Sep. 2010 (UTC)


Spezialseiten[Bearbeiten]

Mir ist heute aufgefallen, dass auf der Spezialseite ISBN Nummer, egal welche Nummer, immer die gleichen Anbieter erscheinen. Dabei gibt es aber wesentlich mehr. Gerade bei Kochbüchern aus Österreich ist für Österreicher kein Anbieter ausser Amazon zu finden. Ansonsten wird es aufgrund der Versandkosten nähmlich teuer. Können da nicht auch Österreichischer Versandhändler angeführt werden? lg --Jörg 21:57, 20. Aug. 2010 (UTC)

Begriffsklärung Tartar, Steak Tartar, Beefsteak...[Bearbeiten]

Hallo, ich will aus Tartar "Hacksteaks" braten, was weiter kein Problem ist, aber ich habe aus Neugier trotzdem mal nach Rezepten gesucht, und damit ging das Chaos los.

Mal wird unter Steak Tartar(e) das gebratene Steak aus Tartar verstanden (das auch unter Tartar-Steak läuft), mal ein aus rohem Tartar angerichtete Steak Tartar. Das wird auch manchmal als Beefsteak bezeichnet, mal als Beefsteak Tartar. Was aber unter gleichem Namen auch wieder als gebratene Zubereitung auftauch.

Weiß jemand, ob im Küchendeutsch oder -Französisch eine eindeutige Zuordnung der Begriffe gibt?

Freundliche Grüße,

Benno

Servus Benno, Beefsteak Tartar ist die korrekte Bezeichnung (Küchendeutsch), Tartar-Steak ist das gebratene Steak aus Tartar und Tartar ist die frz. Bezeichnung. Ich hoffe dir geholfen zu haben, Gruß --Andy 14:34, 23. Aug. 2010 (UTC)

Spam[Bearbeiten]

Heute ist es wieder Widerlich. Sorry für das Wortspiel. Mal an die Leute der Technik: Kann man das Wiki davor nicht irgendwie schützen. Bitte mal versuchen. --Maik 15:19, 26. Aug. 2010 (UTC)

Hilfe, Maximaler Spamalarm auf dem Rezeptewiki. --Maik 21:00, 26. Aug. 2010 (UTC)
Ich habe schon Daniel und Sebastian benachrichtigt, dass das Rezepte Wiki bis morgen Vormittag dicht gemacht wird. Gruß --Andy 21:04, 26. Aug. 2010 (UTC)
Thanx! Sorry für die Ausdrucksweise, aber ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte ob dieser Spams. Gerade wenn, wie in der letzten Nacht so viele kommen, dann gibt man sich nicht mehr so viel Mühe, es zurückzusetzen. Da kann es leicht zu einem Schaden kommen, den man nicht so schnell wiederfindet. Gruß --Maik 11:36, 27. Aug. 2010 (UTC)
Servus Maik, danke für deinen Einsatz, ich war gestern die meiste Zeit nicht da! Gruß --Andy 12:39, 27. Aug. 2010 (UTC)

Mal wieder einer Anfängerfrage[Bearbeiten]

Ich habe gestern versucht, ein Bild einer Flasche Champagner in den Namensraum Wein:Champagner einzustellen. Auf der Seite erscheint, wenn man sie anklickt, voreingestellt das Bild. Will man die Seite bearbeiten, kommt man aber nicht auf das Bild, will sagen, es ist in {{Wein}} schon irgendwie mit drin. Wie bekomme ich das Bild auf die Seite? Ich weiß, ich kann mich nicht so gut ausdrücken. Einfach mal schauen auf Champagner. Dann sollte es eigentlich klar sein.

Servus Maik, da musst du die Vorlage Wein anpassen. Gruß --Andy 13:09, 27. Aug. 2010 (UTC)
Wie geht dass? --Maik 13:18, 27. Aug. 2010 (UTC)
Mache ich dir heute abend, da ich gleich weg muss. Gruß --Andy 13:28, 27. Aug. 2010 (UTC)
Danke im voraus! Gruß --Maik 13:35, 27. Aug. 2010 (UTC)
Servus Maik, geht erst morgen, bin übermüdet :-(, sorry. Gruß --Andy 21:58, 27. Aug. 2010 (UTC)

Cazuelas[Bearbeiten]

Wo kann man hier in Deutschland Cazuelas kaufen? Hat jemand einen Tipp? Vielleicht heißen die hier anders. Gruß --Maik 14:11, 27. Aug. 2010 (UTC)

Idee: kurze Infos zu Anbau und Pflege von Gewürzpflanzen[Bearbeiten]

Hallo Leute, ich bin neu und hätte schon Lust ein bisschen mitzuarbeiten, hätte gleich mal eine Idee, vielleicht findet ihr die ja gut - ich finde sie gut, weil ich nämlich nicht nur gern koche sondern auch gern gärtner, und beides lässt sich ja im Bereich der Gewürzpflanzen wunderbar verbinden. Die Idee steht ja schon im Topic, man könnte doch bei den Gewürzen immer kurz angeben, wie man die jeweilige Pflanze anbaut, d.h. Aussaat wann, Bodenbedingungen, Licht-, Wasser- und Platzbedarf, ein- oder mehrjährig, und vielleicht noch spezialtips wie den dass man Supermarktbasilikum prima länger halten kann wenn man ihn in einen grösseren Topf umtopft... Ich denke mal dass solche Sachen viele Kochfreunde interessieren, zumal viele Gewürze ja echt einfach selbst anzubauen sind. Es gibt natürlich schon Quellen dazu im Netz, aber ich finde dies hier wäre ein prima Ort um das einmal zentral zusammen zu haben, weils eben ein Wiki ist ist es eben schön zu erweitern und dann wär's ja auch gut wenn mehr Leute dahinterkommen dass man sich astreine Bio-Gewürze eben auch einfach selbst ziehen kann. Solche Angaben liessen sich jeweils in wenigen, Stichwortartigen Zeilen aufbauen, so ungefähr wie ich ja oben geschrieben hatte, also es besteht glaube ich nicht die Gefahr dass die Gewürz-Artikel dann zu reinen Gewürz-Anbau-Artikeln mutieren... Gruß, -- Jojo 18:51, 2. Sep. 2010 (UTC)

Hallo Jojo, sicher keine schlechte Idee. Supermarktbasilikum geht im übrigen nicht nur durch zu kleine Töpfe ein, sondern auch, weil die Leute oft nicht wissen, wie geerntet werden soll. Niemals den ganzen Stiel abschneiden sonder nur die oberen Blätter bis zum nächsten Blätteransatz entfernen. Dann hält das Basilikum das ganze Jahr. Habe mittlerweile Basilikumtöpfe aus dem Supermarkt im dritten Jahr und sie wachsen immer noch, vor allem im Sommer, im Winter im Zimmer fast nicht. lg --Jörg 19:57, 2. Sep. 2010 (UTC)
Ich finde Jojos Idee super-prima, sie trifft bestimmt das Informationsbedürfnis vieler Nutzer. Das Problem der frischen Kräuter und Gewürze kennt ja jeder Koch, der keinen Küchengarten direkt vor dem Haus sein eigen nennt. Praktische Tipps, wie-wo-wann säen, pflegen, ernten sind Gold wert, wenn sie auf das Niveau eines Normalwohnungsmieters heruntergebrochen werden. Allein die Frage: was anfangen mit den traurigen Supermarktpflanzen? ist schon was wert. Mach das, wenn irgend möglich! GraueMaus
na Basilikum ist ja schon mal erklärt. Bei Schnittlauch hatte ich auf dem Fensterbrett noch nie ein Problem, den sähe ich aber selber. Der wächst schnell, ist unkompliziert und eine Packung Samen ist bei weitem billiger. Das Problem bei den Supermarktpflanzen ist das Hyprid-Saatgut, dass von der Pharmaindustrie bzw. der Saatgutindustrie ja so gezüchtet wird, dass nur einmal geerntet werden kann. Dann muss neues gekauft werden, denn selber Samen aus solchen Pflanzen gewonnen keimen nicht mehr. Also auf Bio-Saatgut zurückgreifen und am Besten bei der Arche Noah kaufen, wo die Samen noch im Zyklus gezogen werden und nicht künstlich an Weitervermehrung gehindert werden. So kommt der Hunger in der Welt. Samen wird in Afrika eingeführt, billigst. Das Problem nur. Früher konnten die Bauern Ihren Samen selber wieder aus einem Teil der angebauten Getreide, Frücht usw. züchten und aussähen. Dank US- und EU Hilfe, die den Saatgutfirmen verfallen sind, da deren Saatgut ja den Hunger der Welt stillt, müssen die Bauern jedes Jahr neues Saatgut kaufen. Gut für die Industrie, schlecht für die Bauern und geändert hat sich trotz jahrelanger Prozedur bis heute nicht. Viel schlimmer aber, dass altes, fortpflanzungsfähiges Saatgut dadurch unwiederbringlich verloren geht. lg --Jörg 22:34, 2. Sep. 2010 (UTC) ps. Hyprid ja, aber doch bitte nur beim Auto.
Finde die Idee auch gut und neben Tipps bei den einzelnen Kräutern könnte man bestimmt auch einiges dazu im Portal Kräuter und Gewürze schreiben. Dort könnte man Tipps geben, die für mehrere Pflanzen gelten und allgemeine Hinweise zu Saatgut, Boden, Kübel, etc. geben. Gruß, --Andreas 07:32, 3. Sep. 2010 (UTC)

Hallo, Freut mich dass ihr das eine gute Idee findet, ich habe mal gleich bei Basilikum angefangen, ist das so OK? Oder hab ich was wichtiges vergessen? Sonst würde ich das mal in der Form nach und nach in die anderen Gewürze und Zutaten auch einbauen... LG -- Jojo 20:16, 3. Sep. 2010 (UTC)

Das Portal Portal Kräuter und Gewürze ist genau die richtige Stelle, da sucht der Rezeptewiki-Leser das. Normal-Nutzerin GraueMaus 20:44, 3. Sep. 2010 (UTC)

Rezepte[Bearbeiten]

Hallo an alle, wir machen zwar auf der Hauptseite mal auf Foodwatch aufmerksam, dann werden aber die Rezepte in letzter Zeit immer minimalistischer. Nichts zu sehen von waschen usw. Meiner Meinung nach sollte Foodwatch oder Bio mehr in die Rezepte einfließen. Auch wenn viele es nicht glauben, aber ich habe es mehrmals erlebt, das Gemüse wird in der Eile weder gewaschen noch geputzt. Z. B. Paprika, einfach raus aus der Folie, Stiel grob entfernt und einfach die ganze Paprika mit Kernen und Co. zermetzelt. Argument: Zerkocht ohnehin. Das Argument mag stimmen, nur Pestizide und Funguzide lässt sich derjenige dann halt schmecken. Guten Appetit auch bei Kräutern. Wenn auch frisch sind diese heutzutage meist am Fensterbrett in einer Großstadt gewachsen. Danke für die Abgase und Co., die ich dann im Essen serviere. Gute und lange Gesundheit kann ich da nur sagen. lg --Jörg 21:49, 29. Sep. 2010 (UTC)

Hi Jörg. Ich gehe ja voll mit dir mit in der Argumentation. Ich habe die schöne Möglichkeit auf dem Bio-Bauernhof einzukaufen. Da weiß ich, wer das alles anbaut und wer das verkauft. Ich lebe aber auf dem Dorf. In der Stadt kann man das aber gar nicht leisten. In jedem Supermarkt gibt es Bio-Produkte, aber ich frage mich, wo sind denn die Bauernhöfe, die diese Produkte herstellen. Hier sind sie jedenfalls nicht, denn der Bio-Bauernhof verkauft fast nur direkt an den Kunden. Dazu kommt noch, dass Deutschland ja nicht mehr so reich ist. Da ist einem die italienische Chemie-Paprika oder die spanische Industrie-Tomate schon mal willkommen um den Geldbeutel zu schonen. Den Schuhbeck-Satz, "Wenn man etwas gutes zu Essen kochen will, muss man auch gute Zutaten benutzen!" kann ich nicht mehr hören, gerade wenn man Leute kennt, die jeden Cent in der Tasche herumdrehen müssen. Gruß --Maik 23:47, 18. Okt. 2010 (UTC)
Hallo Maik, wie du weißt bin ich noch immer auf Arbeitssuche. Habe auch nicht soooviel Geld. Aber wenn ich mal auf die Fertignahrung, die seeehr viele dieser "armen" Leute kaufen, verzichte, kann ich dafür locker einfach und gut mit bio-Lebensmittel kochen. Aber in Österreich ist eis sicher anders, da hier im Gegensatz zu Deutschland, sehr viele Bauern Bio-Produzieren und an die Supermärkte in der Umgebung Liefern. Anders als in Deutschland, kannst du bei uns bei Hofer (Deutschland Aldi) in Oberösterreich nicht die selben Bio-Artikel wie in Tirol erwerben. Selbst bei herkömmlichem fleisch kommt dieses aus einem Schlachthof in Linz, dem Innviertel oder eben in Tirol aus Innsbruck Umgebung usw. In Österreich wird sogar von den großen wie REWE auf Regionalität gesetzt und es sind sehr viele Waren aus der engsten Umgebung erhältlich. Deutschland ist da sicher etwas anders, da auf Großbetriebe und nicht wie in Österreich auf Kleinbetriebe aufbauend. Da haben dann natürlich die mächtigen Großbauern mit 1000 nden an Rindern das sagen. Dennoch, ich kann es mir auch jetzt noch leisten, da es nicht wirklcih teurer ist. Man benötigt weniger. Brauchst nur mal an billiges Fleisch denken. Billig aber am Ende hast du weniger als die Hälfte Fleisch und viel Wasser in der Pfanne. Jetzt nimm den Preis vom Billigfleisch mal 3, dann kannst du locker Bio-Fleisch dafür kaufen, welches nicht in Wasser schwimmt und auch noch nach dem Braten beinahe soviel wie im Rohzustand wiegt. lg --Jörg 21:16, 19. Okt. 2010 (UTC)
Hi Jörg, ich wollte keine Grundsatzdiskussion auslösen. Was du sagt ist ja alles richtig. Ich kaufe mein Fleisch nicht beim Aldi, sondern beim Bauern oder bei der Fleischerei des Vertrauens. Gemüse wird auch nicht beim Discounter gekauft. Das kann man einer Hausfrau, die zwei Kinder durchbringen muss nur schwer verkaufen. Die muss sehen, dass die Kinder satt werden. Und es gibt hier in der Nähe nur einen Bio-Erzeuger und der verkauft direkt ab Hof (Ich wohne auf dem Land!). In jedem Laden gibt es ein Bio-Regal. Woher stammen diese Produkte? Diese ganze Lebensmittelindustrie ist eine riesengroße Lüge. Wenn man auf den Land lebt und mit dem Bauern, der da sein Bio-Ding durchzieht reden kann, dann macht es ja noch Sinn. Wie soll man das in Wien, München oder Berlin machen? Gruß --Maik 22:55, 19. Okt. 2010 (UTC)
Hi Maik, hab ich ja gesagt,in deutschland regieren die Großbauern mit konvertioneller Produkten. Die Regale in unseren Supermärkten, auch bei Hofer, sind voll mit Bio-Lebensmitteln. In Linz beispielsweise aus dem Mühlviertel, im Innviertel aus dem Innviertel usw. Bei uns gibt es viele kleinere Bauern und die haben zum größten Teil auf Bio umgestellt. Der Anteil an Bio-Lebensmittel direkt aus der Umgebung ist in Österreich sicher höher als in Deutschland. Dies eben wegen der eigenen Einstellung. In den Großstädten ist es sicherlich schwerer, aber es wäre möglich, wenn die Konzerne mit ihrem künstlichen Zeug nicht wären. Nicht nur die Lebensmittelindustrie, da steht auch Saatgutindustrie u. Chemieindustrie dahinter, die nicht wollen, dass was geändert wird. Könnten ja sonst Ihre manipulierten Samen und chemischen Dünger nicht mehr an den Mann bringen. lg --Jörg 20:49, 20. Okt. 2010 (UTC)

Provinzen, etc.[Bearbeiten]

Servus liebe Leut', wenn das Löschen von Kategorien (z.B. Niederlande) so weiter geht, dann müssen wir allen Länder (Staaten) durchforsten und in finde dies wahrlich überflüssig! Gruß --Andy 09:03, 2. Nov. 2010 (UTC)

Gut finde ich übrigens Kategorien wie Küche der Loire. Da freut sich jeder Benutzer, wenn er diese findet... Gruß, --Andreas 11:37, 5. Nov. 2010 (UTC)

Eine Woche Rezeptewiki[Bearbeiten]

Schönen guten Sonntag Allerseits, ich hatte mir vorgenommen eine Woche lang jeden Tag etwas am Rezeptewiki zu arbeiten und das bis auf Sonnabend auch tatsächlich geschafft. Ironischerweise ist der Sonnabend wegen eines Kochkurses ausgefallen… So, sieben Tage sind rum und wer möchte darf sich meine vollkommen subjektiven und ungeschönten Eindrücke durchlesen:

Ich fühlte mich hier durchaus willkommen, was bestimmt auch daran liegt, dass die Administratoren den „Willkommenstextbaustein“ von Hand kopieren, anstatt ihn automatisch eintragen zu lassen. Danach hatte ich aber immer wieder das Gefühl anzuecken und alles mögliche nicht richtig zu machen. Offenbar haben die Alteingesessenen sehr spezifische Vorstellungen, wie ein Rezept auszusehen hat. Das ist selbstverständlich gut so, aber die Anforderungen könnten besser kommuniziert werden.

Zum Beispiel die Vorgabe jedes Rezept sollte „vorher vom Ersteller gekocht worden sein“ finde ich nicht auf Anhieb, dabei wünschte ich mir, dass das selbe auch für Änderungen an Rezepten gelten sollte. Genauso die Wünsche an Aufbau, Form und Inhalt eines Rezeptes (Verlinkungen etc.). Vielleicht können sich die Administratoren mal auf einen Einleitungstext einigen und ihn an prominenter Stelle unterbringen. Ein Link auf ein Beispielrezept im Editor könnte neuen Benutzern genauso hilfreich sein.

Auch die direkte Kommunikation mit den potentiellen Rezeptverbesserern hat noch Optimierungspotenzial. Z. B. das Rezept für ein Bouquet garni ist mit einem auffälligen roten (Gefahr!) Hinweis versehen, dass es einer Verbesserung bedarf. Leider gibt es keinen Hinweis darauf, was nicht stimmt. Fettgedruckt ist „das Rezept“. Da das Rezept aber exakt ein Bouquet garni beschreibt bin ich ratlos was zu tun sein soll.

Beim editieren von Rezepten ist mir aufgefallen, das gerade das oft geforderte, weil sinnvolle, verlinken nicht unterstützt wird. Vielleicht könnte ein technikaffiner Mensch Buttons einführen, die Markierte Wörter als „Zutat“ oder „Zubereitung“ markieren? Aber eigentlich könnte doch auch ein Bot solche Fleißarbeit erledigen, oder?

So, gleich ist mein Wurzelbrot fertig und nachher gibt es noch ein paar Bilder. Deshalb ist jetzt Schluss an dieser Stelle und wen Ihr wollt gibt es von mir noch ein paar Brot- und ein paar chinesische Rezepte.

Schönen Sonntag noch -- NikiWiki 14:23, 7. Nov. 2010 (UTC)

Servus NikiWiki, es wäre schade, wenn du deine Mitarbeit bei uns einstellen würdest, wir Admins sind auch nur Menschen, die Arbeit wächst uns so langsam über den Kopf, weil wir zu wenige sind. Wenn ich mir einmal 2 Tage wikifrei nehme, ist es fast unmöglich alles erst alleine aufzuarbeiten. Wir bräuchten tatkräftige neue Mitarbeiter, aber keiner möchte gern Verantwortung übernehmen. Wir sind zurzeit drei aktive Admins, wir alleine können die Arbeit langsam nicht mehr stemmen. Wir freuen uns über jede neue Unterstützung, wie wäre es bei dir? Gruß --Andy 15:13, 7. Nov. 2010 (UTC)
Huch, ich habe doch gar nicht mit Rückzug gedroht! Das mit dem Schluss bezog sich auf den längeren Beitrag.
Ihr Administratoren steht unter ganz schönem Druck, oder? Ich wollte gar nicht meckern, ich bin nämlich der Meinung, dass hier etwas sehr gutes entsteht. Trotzdem, oder auch deswegen, habe ich versucht konstruktive Kritik vorzubringen. Ich hoffe niemand hat das als Herabwürdigung seiner Leistung verstanden.
Jedenfalls werde ich hier gerne regelmäßig oder unregelmäßig ein Rezept einstellen, oder auf andere Art mitarbeiten. -- NikiWiki 16:20, 7. Nov. 2010 (UTC)
Davon ging ich nicht auch nicht aus NikiWiki, wir freuen uns immer über konstruktive Kritik, dies ist für für uns immer ein Ansporn und Gedanken zu machen! Jedenfalls danke für deinen Beitrag! Einen schönen Sonntag noch! Gruß --Andy 17:04, 7. Nov. 2010 (UTC)
Hi NikiWiki. Die Anzahl der Baustellen, die wir hier haben, wächst sehr schnell. Ich schreibe gleich etwas in meinem Blog darüber. Gruß --Maik 17:19, 7. Nov. 2010 (UTC)
Hallo NikiWiki, du machst tolle Arbeit, auch wenn, wie bei mir anfangs auch, und dabei war ich noch völlig Wiki-Unwissend, nicht gleich alles passe. Aber wie Andy und Maik schon schrieben, es gibt so viele Baustellen hier. Ich habe z. B. das Portal Sprossen .... angefangen. Es fehlt mir aber derzeit die Zeit dazu weiter zu machen, da es auf dem Haupt-Rezepte-Wikiportal soviel zu machen gibt. Und wie gesagt, derzeit arbeiten 3 Admins aktiv jeden Tag. Wohl gemerkt neben Job, Arbeit usw. Also mach weiter so und orientier dich bei aufkommenden Fragen an bestehenden Rezepten bzw. kontaktiere mich, Andy, Maik oder einen anderen der Administratoren. Danke im übrigen für die Kritik, ist wie Andy sagt immer Willkommen. Verbesserungen aus Nutzersicht sind immer eine positive Rückmeldung. lg --Jörg 21:29, 7. Nov. 2010 (UTC)
Ich denke, wir sollten die Anregungen aufgreifen und nicht nur darauf verweisen, dass alle viel zu tun haben. Es sollten konkrete Anforderungen an eine erste Version eines Rezepts definiert werden und ein gutes Beispiel angegeben werden. Die Vorlage für ein neues Rezept muss sicher auch angepasst werden. Die Frage ist halt, welche Dinge unabdingbar für ein erstes vollständiges Rezept sind? Auch die Idee, dass einige Arbeiten von einem Bot erledigt werden könnten, ist sicher gut. Gruß, --Andreas 07:13, 8. Nov. 2010 (UTC)

Großeltern Küche[Bearbeiten]

Unabhängig davon, ob diese Kategorie nun beibehalten wird oder nicht, mochte ich darum bitten, das Wort einfach mal richtig zu schreiben: entweder als "Großelternküche" oder als "Großeltern-Küche". Alles andere ist Blödsinn und tut immer wieder verdammt weh. Marcel 21:05, 18. Nov. 2010 (UTC)

Da gebe ich dir vollkommen recht. Das ist mir auch schon länger ein Dorn im Auge. Das Problem ist nur, dass in der Kategorie knapp 300 Rezepte sind, die dann alle angepasst werden müssen. Also eher etwas für einen Bot... Ich werde mal bei Daniel nachfragen, was sich da machen lässt. Gruß, --Andreas 06:43, 19. Nov. 2010 (UTC)
Bin ganz eurer Meinung. Korrekte Rechtschreibung ist im Weltweiten Wabernetz ein wichtiges Kriterium für Qualität. GraueMaus 20:11, 30. Nov. 2010 (UTC)

Glückwunsch für dieses Projekt[Bearbeiten]

Hallo liebe Leute! Ich kenne und benutze die Ur-Wikipedia (freie Enzyklopädie) seit vielen Jahren. Dass ich nunmehr -durch reinen Zufall- auf dieses "Rezepte-Wiki" gestossen bin, betrachte ich als riesigen Glücksfall! Ich bin ehrlich völlig begeistert und diese Entdeckung war seit langer Zeit meine schönste Interneterfahrung. Weiter so, liebe Leute. Ich werde mich sicherlich demnächst hier anmelden und hoffentlich konstruktiv mitwirken an diesem schönen und hilfreichen Projekt. LieGrü von Albert.E. Neuman alias --89.247.114.0 12:02, 19. Nov. 2010 (UTC)

Kleiner Scherz am Rande:[Bearbeiten]

Der Wert des RezepteWiki, siehe unter http://bizinformation.org/de/www.rezeptewiki.org. Nun dreht aber nicht durch. Gruß --Maik 02:19, 21. Nov. 2010 (UTC)

Neue Rezepte bzw. Rezeptestil[Bearbeiten]

Es wird immer weniger Wert, sogar bei den Admins, auf die Grundlage, also Vorlage der Rezeptegestalltung sowie bei den Verlinkungen gelegt. Keine Verlinkungen bei Zutaten, Kochgeschirr, Zubereitung und Beilagen sowie Varianten, Kategorien fehlen ohnehin. Setze ich dann, da auch ich nicht nur Rezept überarbeiten kann, ein solches Rezept, deren es hunderte hier gibt, auf überarbeiten, dann ist das bald wieder, ohne Änderungen weg. Soll ja keine neuen User gleich mal abschrecken. Mit mir wurde es nicht anders gemacht, und ich bin immer noch da. Gerade der hohe Standard, gegenüber anderen Rezeptportalen mit Werbeeinblenung, macht Rezeptewiki immer besser und es wird bei Google auf der ersten Seite gelistet. Also wo soll es hin gehen. Rezept ala Chefkoch und co. oder zu Rezeptewiki mit Qualität und Perfektion. Es wird wieder immer schleißiger und nachlässiger bei den Rezepten was die Qualität betrifft. Erinnert in der Zubereitung usw. eben immer mehr an Chefkoch und diversen anderen bekannt Seiten. Deshalb hatte ich hier angefangen, da das Niveau höher gestellt war. Leider im Moment anscheinend nicht mehr. lg --Jörg 01:48, 22. Nov. 2010 (UTC) lg --Jörg 01:48, 22. Nov. 2010 (UTC) ps. Dies vor allem deshalb, weil in den letzten beiden Tagen gut 20 Rezept eingestellt wurden, die teilweise ohnehin Plagiate sind oder ohne jede Verlinkung sind. Diese Arbeit ist enorm und die Rezept sind alle von einem User. Hab ihn mal darauf aufmerksam gemacht. Hilft nur nicht, wenn die anderen Admins Unvollständig ohnehin wieder entfernen. Denn dann ist ja eh alles gut.

Rezepte ohne Verlinkungen werden auch von den anderen Admins auf unvollständig gesetzt. Wenn aber bei einem Rezept nur die Zubereitungsarten nicht verlinkt sind, ist das ein bisschen übertrieben und schreckt neue Benutzer ab, die sich Mühe gegeben haben. Es wirkt nebenbei auch unfreundlich, wenn man es auf unvollständig setzt und nur den Satz schreibt "Verlinkungen fehlen, Kategorien ergänzen". Ich habe ja vor kurzem einen Hilfe-Artikel geschrieben, der die Maßstäbe für ein neues Rezept festlegen sollte. Da kam wenig Rückmeldung (auch von dir). Gerade bei der Verlinkung der Zubereitung sollte man daran denken, dass ein neuer Benutzer gar nicht wissen kann, welche Zubereitungen es hier gibt und wie die heißen. Daher kann man darauf meiner Meinung nach bei einem neuen Rezept durchaus erstmal drauf verzichten. Es ist dann die Sache der erfahreneren Benutzer (nicht nur der Admins!), diese nachzupflegen. Wenn man diesen strengen Maßstab anlegt, sind wahrscheinlich mindestens 80 % der Rezepte hier unvollständig. Und übrigens gibt es bei Chefkoch auch sehr gute Rezepte, ich habe mir da schon einige Anregungen geholt. Und mit dem Bewertungssystem haben die uns einiges voraus, auch wenn ich unsere Seite hier natürlich besser finde. Gruß, --Andreas 07:04, 22. Nov. 2010 (UTC)
Hallo Andreas, wo und wann haste denn den Hilfe-Artikel geschrieben. Kann mich nicht erinnern den mitbekommen zu haben. lg --Jörg 19:08, 22. Nov. 2010 (UTC)
Den findest du unter Rezepte-Wiki:Rezept vom 11. November. Gruß, --Andreas 19:52, 22. Nov. 2010 (UTC)

Rinderschulter vs. Schulter vom Rind[Bearbeiten]

Ich schlage vor die Rubrik "Zutat:Schulter vom Rind" zu löschen. Den Einleitungstext davon habe ich in die "Zutat:Rinderschulter" gesetzt, den Link bei "Pichelsteiner" geändert. Marcel 19:38, 26. Nov. 2010 (UTC)

Hallo Marcel, Löschungen können unter Löschvorschläge eingestellt werden und sollten dort aufscheinen. Im übrigen existiert die "Zutat:Schulter vom Rind" nicht. Alle Verlinkungen, die Rot erscheinen sind blinde Verlinkungen, die noch nicht angelegt sind. lg --Jörg 01:12, 27. Nov. 2010 (UTC)

Rinderschulter vs. Schulter vom Rind[Bearbeiten]

Hallo Jörg, danke für deinen Hinweis. Aber es irritiert mich schon, wenn ich "Zutat:Schulter vom Rind" eingebe, diese Seite erhalte, auf der sich auch eindeutig ein wenig Text befindet. Würde die Seite nicht existieren, wäre sie mir auch nicht aufgefallen. Gruß Marcel08:50, 27. Nov. 2010 (UTC)

Hallo Marcel, du hast Recht, die Seite gibt es und war doppelt vorhanden. Ich habe die Seite Schulter vom Rind jetzt auf Rinderschulter weitergeleitet. Gruß, --Andreas 10:17, 27. Nov. 2010 (UTC)
Hallo Marcel, jetzt habe ich die Seite auch gefunden. Verwunderlich, warum ich gestern bei der Suche die Seite nicht angezeigt bekommen habe. lg --Jörg 19:39, 27. Nov. 2010 (UTC)

Import aus de.wikipedia.org[Bearbeiten]

Hallo Rezeptler,

kürzlich wurde beim "großen Bruder" de.WP der Artikel über OpenCola gelöscht, der hier thematisch ganz gut reinpassen würde (der gelöschte Text bei Wikipedia ist vor allem zur Geschichte des Getränks, ich würde dann natürlich den eigentlichen Rezeptteil aus dem englischen Original übersetzen und hier ergänzen).

Damit das ganze lizenztechnisch sauber ablaufen kann, wäre es notwendig, dass einer eurer Admins den Text aus der Wikipedia importiert, XenonX3 als Exportgroßmeister und Admin drüben bei de.WP hat sich auch bereit erklärt, den Artikel zum Export wiederherzustellen und einem Admin hier vom Rezepte-Wiki Hilfestellung zu geben für den Import.

Wäre da was machbar? Ich fände es schade, wenn der einzige inzwischen wirklich einwandfrei belegte Artikel über diese Limonade verloren geht...

Danke und Grüße, Rbrausse 18:48, 29. Nov. 2010 (UTC)

Wenn du mir die xml-Datei zukommen lässt, könnte ich den Import durchführen. Gruß, --Andreas 07:45, 30. Nov. 2010 (UTC)
pefekt, danke. ich bereite das mal so weit vor und melde mich. Rbrausse 08:15, 30. Nov. 2010 (UTC)

Löschen von Blödsinnsseiten[Bearbeiten]

Moiners! Gibt es eigentlich einen offiziellen Weg, die Administration auf offensichtlich nicht ernst gemeinte Seiten hinzuweisen, und sie so einer schnellen Löschung zuzuführen? -- NikiWiki 13:33, 2. Dez. 2010 (UTC)

Ja, du kannst die Seite in der ersten Zeile mit {{löschen}} kennzeichnen. Wenn du dann noch bei den Löschvorschlägen einen Satz schreibst, warum der Artikel gelöscht werden soll, ist es perfekt. Gruß, --Andreas 14:16, 2. Dez. 2010 (UTC)

Ausmisten[Bearbeiten]

Hi ihr lieben. Könnte jemand, der weiß wie es geht, den Küchentisch mal ausmisten, also alle Diskussionen, die nicht mehr aktuell sind in die Ablage verschieben? Gruß --Maik 20:09, 2. Dez. 2010 (UTC)