Benutzer:Daniel Beyer

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Ich im März 2005

Mitte des Jahres 2005 hatte ich mich auf die Suche gemacht nach einem Wiki zur Sammlung von Rezepten. Meine eigenen Rezepte lagen bis dahin als Zettelsammlung vor und waren nicht gerade übersichtlich. Es gab damals schon ein paar Ansätze für Rezepte-Wikis, aber keines das meinen Ansprüchen genügte. Entweder gab es Werbung auf der Seite oder die Lizenzbedingungen waren nicht nach meinem Geschmack oder aber die Zielsetzungen des Projektes waren nicht das, was ich gesucht hatte. Im August 2005 habe ich daher unter der Adresse rezepte.wikiserver.de und später dann unter rezeptewiki.org ein eigenes Projekt zur Sammlung von Rezepten und zugehörigem Wissen gestartet.

Kontakt[Bearbeiten]

Zu erreichen bin ich per:
E-Mail: ƃɹo˙ıʞıʍǝʇdǝzǝɹ@lǝıuɐp
ICQ-Nummer: 54282084

Dies & Das – Mein (unregelmäßig aktualisiertes) Tagebuch[Bearbeiten]

13.02.2010
Neues im Jahr 2010... Hier mal ein kurzer Einblick in das, was sich in nächster Zeit aus technischer Sicht am Rezepte-Wiki ändern wird. Bei Wikipedia wird an einem neuen Standard-Skin gearbeitet, das den Namen Vektor trägt. Als angemeldeter Nutzer kann man das bei Wikipedia auch schon testen. Das neue Skin wurde unter Aspekten der Benutzbarkeit und Einfachheit komplett neu entwickelt, und ich habe vor es auch hier zu testen. Wenn die Akzeptanz stimmt, wird es auch hier zum Standard-Skin. Die Diskussionsseiten werden mit Hilfe der sogenannten Liquid Threads einfacher zu benutzen sein. Die Seiten werden übersichtlich und schlank bleiben, dabei aber wie ein Webforum bedienbar sein. Weiterhin läuft hier auf meinem Testsystem die Pediapress-Extension, mit deren Hilfe man sich direkt im Wiki gedruckte Bücher zusammenstellen kann, die dann von Pediapress gedruckt und geliefert werden. Momentan hakt das noch an einigen Stellen, aber ich bin ganz zuversichtlich, dass das bald laufen wird. Wenn das soweit ist, werde ich mir auch die geprüften Versionen nochmal vornehmen. In 1–2 Wochen werde ich eine Testversion online stellen, an der dann jeder mal rumspielen kann, vorausgesetzt ich habe es bis dahin alles zum Laufen bekommen.
26.04.2009
Von der Leyen: IT-Experten sind Pädokriminell! Nichts anderes sagt unsere Bundeszensurministerin in einem Radiointerview: "Wir wissen, dass bei den vielen Kunden, die es gibt, rund 80 Prozent die ganz normalen User des Internets sind. Und jeder, der jetzt zuhört, kann eigentlich sich selber fragen, wen kenne ich, der Sperren im Internet aktiv umgehen kann. Die müssen schon deutlich versierter sein. Das sind die 20 Prozent. Die sind zum Teil schwer Pädokriminelle. Die bewegen sich in ganz anderen Foren. Die sind versierte Internetnutzer, natürlich auch geschult im Laufe der Jahre in diesem widerwärtigen Geschäft" – Das heißt übersetzt, dass derjenige der in der Lage ist den DNS-Server in den Verbindungseinstellungen seiner Internetverbindung zu ändern als pädokriminell gebrandmarkt wird! Ich gabe es ehrlich zu: Ja, ich kann meine DNS-Einstellungen ändern und ich habe es auch schon oft getan. Damit bin ich kein "normaler Internetnutzer" mehr sondern in den Augen von Zensursula ein Pädokrimineller den die aufrichtigen und unwissenden Mitbürger anschwärzen sollen... In was für einer Welt leben wir eigentlich? Warum müssen missbrauchte Kinder zu Wahlkampfzwecken auch noch politisch missbraucht werden? Ich kann nur allen Lesern dazu raten einen alternativen DNS-Server zu nutzen!
30.03.2009
Wenn Internetausdrucker Urteile fällen... Wie ich gerade lesen muss, habe ich mich in der Vergangenheit wohl schon etliche mal strafbar gemacht ohne es zu merken. Ein Richter am Landgericht Karlsruhe glänzt mal wieder mit Inkompetenz bzgl. des Internets. Nach seiner Auffassung macht sich jemand strafbar der eine andere Website verlinkt, auf der sich wiederum ein Link ist zu einer dritten Seite mit strafbaren Inhalten befindet. Wenn ich alle Links die vom Rezepte-Wiki ausgehen über drei (odeer auch noch mehr?) Ebenen überprüfen soll, geht die Zahl der Seiten mit Sicherheit in die Millionen! Jeder Teilnehmer in diesem bösen neuen Medium steht damit schon fast unter Generalverdacht.
25.03.2009
Die Welt der Browser verändert sich. Der Anteil der Besucher mit Firefox (45,6%) ist jetzt beim Rezepte-Wiki erstmals höher als der Anteil der Benutzer mit Internet-Explorer (45,5%). Die Freigabe der Version 8 hat den Verfall der IE-Anteile nicht bremsen können. Etwa 13% der Besucher benutzen sogar noch den IE 6 aus dem Jahr 2001.


23.03.2009
Willkommen in der Zensurrepublik Deutschland! oder Niemand hat die Absicht eine Mauer Zensur zu errichten! Aus gegebenem Anlass werde ich hier heute ausnahmsweise mal politisch. Unsere Regierung treibt die allumfassende Zensur wieder mal ein Stückchen weiter und will eine Internetzensur nach chinesischem Vorbild einführen. Wenn ein solches System erst einmal steht, lässt es sich sehr einfach und schnell auch auf andere unliebsame Seiten ausweiten, so wie wir es gerade bei der Onlinedurchsuchung erleben. Und das Wahlvolk wählt brav weiter seine DDR 2.0. Falls es hier noch jemanden außer mir gibt, den das Thema nicht kalt lässt, dann empfehle ich einen Blick auf das Parteiprogramm der Piratenpartei zu werfen! Vom Namen bitte nicht abschrecken lassen, es ist keine Spaßpartei! Die Piratenpartei ist in meinen Augen momentan die einzige wählbare Alternative, braucht aber noch Unterschriften für die Zulassung zur Bundestagswahl! Hoffentlich werde ich bei der Wahl wirklich eine Wahl haben.
22.03.2009
Neues von Marion kommt heute vom Oberlandesgericht Hamburg. Das OLG hob ein Urteil des LG Hamburg auf, bei dem ein Forenbetreiber wegen der Veröffentlichung eines Fotos aus Marions Kochbuch verklagt wurde. Damit ist der Hobbyköchin Marion, ihrem Mann dem Hobbyknipser Folkert sowie ihrem streitsüchtigen Anwalt die Geschäftsgrundlage endgültig entzogen worden! Von einer seriösen Geschäftsgrundlage konnte da sowieso nie die Rede sein. Ob es soweit kommt dass dieses Dreigestirn jetzt doch noch mit ehrlicher Arbeit sein Geld verdienen muss, bleibt abzuwarten. Vielleicht finden sie ja eine weitere Möglichkeit Gesetze kreativ auszulegen, sowie einen Richter der dumm genug ist das zu unterstützen. Bis dahin hat die Gemeinschaft der Internetnutzer aber hoffentlich lange Ruhe vor Klagen und Abmahnungen.
19.10.2008
Nachrichten aus der Technik-Abteilung: Die englische Seite des Rezepte-Wikis habe ich jetzt auf einen neueren Server verlagert und auf den selben Softwarestand gebracht wie die deutsche Seite. Bleibt nur zu hoffen, dass sich noch mehr Autoren für diese Sprache begeistern können. Als nächstes werde ich die Updates der Hückipedia und des Hamburger Stadtwikis testen, bevor beide in 1 bis 2 Wochen an der Reihe sind. Gerade das Wiki der Hansestadt wird wieder eine größere Herausforderung werden. Vielleicht bleibt mir ja dazwischen auch mal wieder ein bisschen Zeit für das Rezepte-Wiki. Genug zu tun gibts ja schließlich überall.
08.10.2008
Wenn PR-Agenturen kochen... erwartet man keine große Küche. Was ich heute Abend als Spammail in meinem Postfach vorgefunden habe, hat mich im ersten Moment sprachlos gemacht. Sprachlos auf Grund der Dreistigkeit und Dummheit mit der versucht wird mich für dumm zu verkaufen. Eine Frau Heß von der PR-Agentur Moritz Communications verschickte im Auftrag von Herrn Schmolling, seines Zeichens Marketingleiter der Firma Popp Feinkost, eine nichtpersonalisierte Massenmail (natürlich unverlangt und damit rechtlich mindestens bedenklich). Inhalt war eine als Rezept getarnte Werbung für Kartoffelpuffer aus der Flasche, die in dem Rezept noch mit weiteren Convenience-Produkten garniert werden. Noch bevor ich das Rezept inhaltlich bewerten konnte, sprangen mir die zalreichen Fehler ins Auge. Einen Duden scheint sich die Agentur wohl nicht leisten zu können. Rechtschreibung, Syntax und Interpunktion sind äußerst kreativ angewendet, wie man es von Marketingleuten erwartet, und haben in diesem Fall immerhin den Vorteil von dem nicht lesenswerten Inhalt abzulenken. Warum nicht lesenswert? Von den bereits genannten Fehlern mal abgesehen, fehlt dem Rezept etwas ganz entscheidendes: Die Zubereitung der Kartoffelpuffer (!). Das keine Lizenzinformationen vorhanden waren brauche ich wohl gar nicht zu erwähnen. Liebe Frau Heß, lieber Herr Schmolling, halten Sie Ihre Mitmenschen wirklich für so beschränkt, auf Grund dieses schlecht gemachten Rezeptes kostenlos Werbung für die Firma Popp Feinkost zu machen und diesen Müll zu veröffentlichen? Ich habe nichts gegen Zusendungen gut gemachter Rezepte oder Fotos, aber das was die PR-Agentur hier verbrochen hat beleidigt die Intelligenz eines jeden Empfängers.
Update: Heute kam eine Entschuldigungsmail hinterher, mit dem Hinweis als Rechtfertigung, dass die Zeitschrift Fit for Fun das Rezept aufgegriffen hat. - ohne Worte -
03.10.2008
Ups...! Da will man nur mal eben schnell ein kleines Update der Mediawiki-Software machen und schon hängt alles. Sorry an alle die ich beim Suchen nach Rezepten oder beim Schreiben unterbrochen habe. Das war so nicht geplant und normalerweise ist ein solch kleines Update eine Sache von weniger als einer Minute. Offensichtlich hatte sich aber diesmal der Cache des Webservers etwas verschluckt, so dass nur noch ein Neustart half.
12.09.2008
Unter der Domain rezeptewiki.de gibt es noch ein Wiki, das ein Martin Hildebrandt betreibt, und auf dem es vor einiger Zeit mal ein gutes dutzend Rezepte gab. Faktisch ist die Seite seit Jahren eingestellt und wurde inzwischen von Vandalen übernommen, denen Herr Hildebrandt nun auch Adminrechte erteilt hat. Was er damit bezweckt ist mir unklar. Vor ein paar Wochen hatte ich ihn angeschrieben um die Übernahme der ungenutzten Domain zu klären. Per Mail hatte er mir geantwortet, dass er das Wiki auf keinen Fall einstellen möchte und juristisch gegen die von ihm unterstützten Vandalen vorgehen möchte. Weiterhin sei er an einer Kooperation interessiert, in die er aber aus meiner Sicht außer dem Domainnamen nichts einbringen könnte. Wer auch nur ein bisschen Ahnung von den Prinzipien des Web 2.0 hat, sollte erkennen können, dass Wiederbelebungsmaßnahmen an einer Totgeburt zwecklos sind.
17.08.2008
Alles Gute zum Geburtstag, Rezepte-Wiki! Wieder einmal ist ein Jahr rum, in dem viel passiert ist und in dem sich das Wiki sehr stark weiterentwickelt hat. Die Anzahl der täglichen Besucher hat sich im Jahresvergleich von etwa 3.400 auf inzwischen deutlich mehr als 7.000 mehr als verdoppelt. An einzelnen Tagen waren die Zahlen auch schon fünfstellig. In meinen Augen ist der Zuspruch der Besucher der beste Beweis dafür, das wir auf dem richtigen Weg sind. Keine andere mir bekannte Kochseite weist in den letzten 12 Monaten eine solche Wachstumsrate auf, bei vielen sinken sogar die Zugriffe kontinuierlich. Unser Rezepteangebot deckt inzwischen ein breites Spektrum ab, die Zutatenartikel sind in den vergangenen 12 Monaten um viele Seiten, Bilder und Texte angewachsen, die Cocktailsammlung und das Portal Wein haben die Grundsteine für weitere Portale gelegt und nicht zuletzt wurden die Inhalte des KochWiki integriert. Bei all den Fortschritten bleiben aber für das nächste Jahr noch genügend Aufgaben. So ist zum Beispiel in meinen Augen die Bebilderung noch ein Schwachpunkt. Ich bekomme immer mal wieder Anrufe von Bildagenturen, die mir Fotos verkaufen wollen. Vielleicht kommen wir ja mal dahin, dass die bei uns Anfragen weil sie Fotos übernehmen wollen. Weiterhin sehe ich das nächste Jahr ganz im Zeichen der Portale. Diese thematischen Übersichtsseiten werden sicher einige Nutzer binden, die sich auf ein Themengebiet spezialisiert haben. Lasst und also heute Abend anstoßen und dem Rezepte-Wiki alles Gute für das vierte Lebensjahr wünschen!
16.08.2008
Der aktivste Besucher des Rezepte-Wiki ist inzwischen eindeutig der Googlebot. Er liest täglich bis zu 10.000 Seiten und überträgt dabei täglich 30–50 MB an Daten. Der Vorteil von seiner Aktivität ist, das auch neue Rezepte bereits kurze Zeit später bei Google zu finden sind.
11.08.2008
Mein Hilfskoch hat in den letzten Tagen mehrere tausend Änderungen vorgenommen und dabei hunderte von Fehlern korrigiert. Jetzt gönne ich ihm erstmal wieder eine Pause.
09.08.2008
Ich habe mir jetzt einen Bot eingerichtet, mit dem ich einige Änderungen automatisch vornehmen kann, so wie das Eddie mit seinem EdBot im letzten Jahr schonmal gemacht hatte. Zuerst einmal lasse ich jetzt die Ersetzungen laufen, die wir damals auch schon hatten. Das ist zum Einen das Ersetzen des Bindestrichs durch den Gedankenstrich und zum Anderen die Grad Celsius Vereinheitlichung. Wenn ihr in den letzten Änderungen die Bot-Änderungen sehen wollt, müsst ihr die, über den Link der oben im Text zu finden ist, einblenden. Momentan ist der Bot beim Anfangsbuchstaben "E" und so wie es aussieht werden das wohl einige tausen Bearbeitungen werden. Ich denke ich werde die Standardaufgaben demnächst häufiger mal laufen lassen.
23.07.2008
Ich beobachte momentan gespannt die Anwendung und Weiterentwicklung der gesichteten Artikelversionen in der Wikipedia. Gerade im Rezepte-Wiki kann diese Funktion sehr hilfreich sein. Ein Rezept bei dem von einem Vandalen einige Zahlen geändert wurden, führt sehr wahrscheinlich nicht mehr zum gewünschten Ergebnis, der Leser ist sauer und lässt das Rezepte-Wiki vermutlich in Zukunft links liegen. Mit Hilfe der gesichteten Versionen ist es möglich die aktuelle Artikel- bzw. Rezeptversion als gesichtet oder geprüft zu markieren. Nichtangemeldete Nutzer bekommen nun von jedem Rezept, sofern vorhanden, immer die letzte gesichtete Version angezeigt, selbst wenn es neuere Versionen geben sollte. Vandalismus wird dadurch uninteressant und die Qualität der Rezepte verbessert sich (hoffentlich). Ebenfalls ein Auge habe ich auf die Statistiken des Rezepte-Wiki. Firefox belegt nach wie vor Platz 2 bei unseren Nutzern, macht aber inzwischen bereits mehr als 38% der Zugriffe aus. Dabei liegt die Version 2 von Firefox mit mehr als 70% der Firefoxnutzer noch immer vorne, obwohl die Version 3 schon seit mehr als einem Monat verfügbar ist. Selbst die 1er-Versionen sind noch zahlreich vertreten. Alleine wegen der deutlich besseren Geschwindigkeit lohnt sich der Umstieg auf der 3er. Wer ihn noch nicht hat, sollte mal bei Mozilla vorbeischauen! Update: Beim Internet Explorer scheinen die Nutzer noch weniger wechselfreudig zu sein. Während 96% der Firefox-Nutzer inzwischen die aktuellste Version der 2er bzw. 3er Reihe nutzen, surfen noch 40% der Internet Explorer-Nutzer mit der Uralt-Version 6 aus dem Jahr 2001!
<googlevideo>-7154081307748672365</googlevideo>
22.06.2008
Google hat seinen Dienst Google-Trends ausgebaut. So werden jetzt unter anderem Die Zugriffszahlen verschiedener Seiten über einen Zeitverlauf angezeigt, und es lassen sich auch einzelne Seiten vergleichen. Deutlich ist zu erkennen, dass die Zugriffe für das Rezepte-Wiki kontinuierlich ansteigen, während andere Seiten, die in der Vergangenheit durch Abmahnungen Schlagzeilen gemacht haben, im selben Maße Leser verlieren. Die Presseberichte scheinen also doch den ein oder anderen wachgerüttelt zu haben. Das steigender Erfolg auch Neider auf den Plan ruft, durfte ich in den letzten Wochen wieder mal feststellen. Ein Unbekannter hat über verschiedene Online-Bezahldienste sowie durch Einkäufe in Online-Shops unser Spendenkonto leergeräumt. Ich habe natürlich umgehend Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Die Bank war bei der Rückbuchung der Beträge dankenswerterweise ebenso kooperativ wie die Bezahldienste bei der Beweissicherung. Wie die Sache weitergeht, und ob jemand ermittelt werden kann, werde ich demnächst hier berichten.
21.03.2008
Das Rezepte-Wiki wird jetzt auf der Creative Commons Website als Beispiel für CC-Lizenzen in der Praxis aufgeführt. An dieser Stelle noch ein Dank an John Hendrik Weitzmann vom Institut für Rechtsinformatik an der Universität des Saarlandes für die Diskussionen und Anregungen im Vorfeld. Beim Grimme Online Award ist das Rezepte-Wiki jetzt übrigens in der veröffentlichten Liste der Vorschläge unter etwa 700 anderen Webseiten aufgeführt. Bis Ende März können der Jury über das Formular noch Argumente geliefert werden warum unsere Seite die beste Seite von allen ist :-) Ich glaube ehrlich gesagt nicht daran, dass es in diesem Jahr schon für eine Nominierung reichen wird, dazu kommt bei uns die Unterhaltung vielleicht noch etwas zu kurz für die Kategorie Kultur. In der Kategorie Wissen ist die Konkurrenz sehr groß, da wäre es schon eine kleine Sensation. Ich hoffe nur, dass andere vorgeschlagene Rezepte-Seiten die die Rezepte von uns übernommen haben nicht nominiert werden!
03.12.2007
Jimmy Wales, Gründer der Wikipedia, hat bekanntgegeben, dass die Wikimedia Foundation gemeinsam mit der Free Software Foundation (FSF) und Creative Commons daran arbeitet die Lizenzen GFDL und CC BY-SA untereinander kompatibel zu machen. Damit könnten die Wikipediainhalte unter beiden Lizenzen verwendet werden, und auch eine wechselseitige Übernahme von Inhalten mit dem Rezepte-Wiki wäre möglich. Die Entscheidug soll allerdings noch innerhalb der Wikipedia-Gemeinschaft zur Abstimmung gestellt werden. Nachdem jahrelang über das Thema diskutiert wurde scheint sich also endlich was zu tun. Jimbo soll außerdem gesagt haben, dass er direkt die CC-Lizenz statt der GFDL verwendet hätte wenn es sie bei der Gründung der Wikipedia schon gegeben hätte. Die Wahl der CC-Lizenz für das Rezepte-Wiki scheint also die richtige gewesen zu sein!
20.11.2007
Ich habe mir gerade die Umsetzung zur Vorratsdatenspeicherung durchgelesen. Wenn das so vom Bundesrat durchgewunken wird, dann sehe ich das so dass auch hier im Rezepte-Wiki alle über das Wiki gesendeten Mails von mir gespeichert und den Ermittlungsbehörden zur Verfügung gestellt werden müssen. Inwiefern gegen eine Verweigerung dessen vorgegangen werden soll muss sich noch zeigen. Den Schritt zur Stasi 2.0 ist der Bundestag auf jeden Fall gegangen. Wer ebenso wie ich nichts davon hält, von allen und jedem in Zukunft ausspioniert zu werden, der kann sich gerne an der Verfassungsbeschwerde gegen das neue Ermächtigungsgesetz beteiligen. Also: Online anmelden, Brief abschicken und warten was in Karlsruhe entschieden wird!
19.11.2007
Der Gruner + Jahr Verlag hat heute bekannt gegeben chefkoch.de für mehr als 8 Millionen Euro gekauft zu haben. Der Verlag, der unter anderem die Zeitschrift "Essen und Trinken" herausgibt stand in den letzten Monaten auch mit mir in Kontakt. Es wurde aber natürlich nicht über einen Verkauf sondern über mögliche Formen einer Kooperation gesprochen. Nach diesem Kauf kann man davon ausgehen dass die Seite chefkoch.de weiter kommerzialisiert wird. Der Verlag wird schließlich auch Rückflüsse seiner Investition sehen wollen. Ungeachtet dessen sollten wir unsere eingeschlagene Richtung fortsetzen und die beste (!) Kochseite erstellen! Wer dann langfristig erfolgreicher sein wird, wird sich zeigen...
21.05.2007
Bisher wurde ich jahrelang verschont aber an diesem Wochenende ist es passiert: Ich (bzw. einer meiner Server) wurde gehackt! Der Server, auf dem bis vor kurzem auch das Rezepte-Wiki lief, wurde durch eine Lücke in einem Content-Management-System manipuliert. Welche Ziele der/die Angreifer verfolgte/n ist mir noch unklar. Ebenso ob es sich um einen gezielten Angriff oder einen Zufallsfund gehandelt hat. Vielleicht fühlte sich ja auch jemand durch meine vorigen Äußerungen angesprochen...
14.05.2007
Wikipedia hat früher einmal Spaß gemacht, inzwischen erfordert die Mitarbeit verdammt starke Nerven. Nicht nur dass der Artikel über das Rezepte-Wiki als irrelevant gelöscht wurde, andere weit kleinere und unbekanntere Wikis aber bleiben durften, jetzt sollen auch noch alle Weblinks auf das Rezepte-Wiki entfernt werden oder durch Links auf Wikibooks ersetzt werden. Die Begründung dafür ist die, es gäbe ja genug Rezepteseiten im Internet und es sei auch mit Google möglich entsprechende Rezepte zu finden. Das 90% der Rezeptfundstellen den Namen Rezept eigentlich nicht verdienen scheint keine Rolle zu spielen. Für mich erweckt das den Eindruck, dass die Totgeburt des Kochbuches auf deren Schwesterprojekt Wikibooks vor besseren Mitbewerbern geschützt werden soll. Von der Förderung freier Inhalte in selbstloser Tätigkeit entfernt sich der Wikimedia Deutschland e.V. ohnehin immer mehr. Als Gründungsmitglied des Vereins hatte ich mir das damals anders vorgestellt.
03.05.2007
Es gibt eine Website auf der eine gewisse Marion (unter anderem auch vermutlich von Dritten übernommene) Rezepte veröffentlicht. Vielen wird diese mit Werbung überladene Seite vermutliche bekannt sein. Seit einigen Monaten lenken die Betreiber der Seite die Aufmerksamkeit vieler auf sich, indem sie über Ihren Anwalt andere Seitenbetreiber abmahnen, wenn diese Bilder oder Texte übernommen haben. Der Streitwert für das Bild eines Brötchens beispielsweise wird dabei auf 6.000 Euro festgelegt, so dass der abgemahnte knapp 700 Euro Gebühren für den Anwalt berappen kann. Da schon hunderte solcher Abmahnungen gegen Privatpersonen bekannt wurden, kann man sich gut vorstellen was Frau Marion Knieper meinte als sie in einem Interview sagte, dass ihre Familie von den "Einnahmen" der Seite lebt. Was mich immer wieder erstaunt ist die Tatsache das solche Webseiten so viel Zuspruch durch Nutzer bekommen. Frau Kniepers Seiten haben immerhin mehr als 20 mal so viele Zugriffe pro Monat wie das Rezepte-Wiki. Vielleicht sollten wir unsere Seiten hier auch unübersichtlicher machen, mit Werbung vollpacken und dem Nutzer verbieten die Rezepte weiter zu verbreiten. Der durschnittliche Nutzer verlangt das offensichtlich. Ein paar Nutzer werden wahrscheinlich nicht viel davon halten, aber die kann man ja mit Abmahnungen auf den rechten Weg führen. Es gibt immer wieder Dinge die mich an der Intelligenz der Menschheit zweifeln lassen.

Nützliche Links[Bearbeiten]

To Do[Bearbeiten]

Aktuell[Bearbeiten]
  • Datei Kein_Bild_Gastronomie.png erstellen
  • Portal Käse fertig stellen
  • Portalseite erweitern (Bilder)
Sonstiges[Bearbeiten]

Notizen[Bearbeiten]

  • 17. Aug. 2009: Vierjähriges Jubiläum des Rezepte-Wiki
  • Gedankenstrich einfügen: [Strg]-[Shift]-[u]-2013, Beispiel: 2–3 Zwiebeln


en:User:Daniel Beyer