Spargel-Pofesen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Spargel-Pofesen
Spargel-Pofesen
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Backzeit: ca. 6 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Spargel-Pofesen munden hervorragend zu einer würzigen Suppe. Besonders zu empfehlen sind die Spargel-Pofesen als Suppeneinlage zu einer schmackhaften Mostsuppe oder auch Weißweinsuppe. Sie eignen sich aber auch hervorragend als kleine Beilage zu Spargel, Fisch, Fleisch oder einfach zu knackigem Salat.

Ein etwas ausgefallenes Rezept, aber eine sehr leckere Art, Spargel in der Küche zu verarbeiten.

Zutaten[Bearbeiten]

Spargel-Pofesen[Bearbeiten]

Spargelsud[Bearbeiten]

Zum Ausbacken[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung Spargel[Bearbeiten]

  • Dann alle Spargelstangen waschen und gut trocken tupfen.
  • Die eventuell holzigen Enden des weißen Spargels am unteren Ende etwa ein bis zwei Zentimeter bis zum saftigen Teil abschneiden.
  • Dann den weißen Spargel von oben nach unten, unterhalb des Kopfes bis zum Schnittende hin dünn und gleichmäßig schälen.
  • Beim Schälen darauf achten, dass keine Stelle vergessen wird.
  • Vom grünen Spargel das untere Viertel abschneiden und falls nötig die untere Hälfte sparsam schälen.

Spargelsud[Bearbeiten]

  • Für den Spargelsud die Zitrone auf der Arbeitsfläche wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und auspressen.
  • Reichlich Wasser in einen ausreichend hohen Topf füllen und die Spargelabschnitte zugeben.
  • Das Salz, Zucker, etwas Zitronensaft und die Butter zugeben und das Wasser zum Kochen bringen.
  • Dann den weißen Spargel in das kochende Wasser geben, nochmals kurz Aufkochen lassen.
  • Den Spargel etwa fünfzehn Minuten leicht köcheln bissfest kochen.
  • In der Zwischenzeit eine Schüssel mit Eiswasser füllen.
  • Dann den weißen Spargel aus dem Kochsud heben und sofort kurz in Eiswasser abschrecken.
  • Den Spargelsud wieder zum Kochen bringen und den grünen Spargel einlegen.
  • Den Sud wieder kurz aufkochen lassen und den Spargel etwa zehn Minuten bissfest garen.
  • Dann aus dem Kochsud heben und ebenfalls sofort in Eiswasser abschrecken.
  • Von allen Spargelstangen die Spitzen abschneiden und eventuell als Garnitur für die Suppe beiseite stellen.

Vorbereitung Spargel-Pofesen[Bearbeiten]

  • Die bissfest gekochten Spargelstangen in feine Scheiben schneiden.
  • Den Kerbel und die Petersilie waschen gut trocken schütteln, die harten Stiele entfernen und das Grün fein schneiden.
  • Die Eier mit dem Topfen glatt rühren und die frischen Kräuter untermengen.
  • Den fein geschnittenen Spargel zugeben und gut mit der Topfen-Ei-Masse verrühren.
  • Die Spargel-Topfen-Füllung würzig mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Spargel-Pofesen[Bearbeiten]

  • Zum Ausbacken die Eier mit der Schlagsahne gut verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Zwei Toastbrotscheiben großzügig mit der Spargel-Topfen-Füllung bestreichen.
  • Die beiden bestrichenen Toastbrotscheiben mit je einer Toastscheibe belegen und einmal schräg halbieren.
  • Eine tiefe Pfanne erhitzen und reichlich Butterschmalz heiß werden lassen.
  • Die Pofesen nach und nach durch die Eier-Sahne-Mischung ziehen und sofort in das heiße Butterschmalz gleiten lassen.
  • Dann etwa drei Minuten bei 170 °C im heißen Fett schwimmend ausbacken.
  • Die Spargel-Pofesen wenden und auch die zweite Seite etwa drei Minuten goldgelb backen.
  • Danach auch der Pfanne heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die gewählte Suppe in vorgewärmten tiefen Tellern oder Suppentassen anrichten.
  • Je eine Ecke der Spargel-Pofesen daneben platzieren, ohne dass sie in die Suppe ragen und weich werden.
  • Die Suppe mit den Spargelköpfen garnieren und sofort noch heiß servieren.

Hinweis[Bearbeiten]

  • Falls kein Bröseltopfen erhältlich ist und deutscher Quark verwendet wird, diesen vor der Zubereitung unbedingt für einige Stunden in einem Baumwolltuch abtropfen lassen, bis die Molke abgetropft und der Quark trocken isst.

Suppeneinlage[Bearbeiten]

Beilage zu[Bearbeiten]

Solo als[Bearbeiten]

kleine Vorspeise[Bearbeiten]

leicht süße Nachspeise[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Die Pofesen anstatt mit grünen und weißen Spargel nur aus grünem oder weißem zubereiten.