Kategorie:Vinaigrette

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Eine Vinaigrette mit Senf

Die Vinaigrette ist bekannt als klassische französische Salatsauce. Auf der Basis dieser Sauce gibt es sehr viele Variationsmöglichkeiten. Übersetzt bedeutet Vinaigrette Essigsauce (vinaigre = "Essig").

In der Ausgewogenheit ihrer wenigen Zutaten – Öl, Essig, (Dijon-)Senf, Salz und Pfeffer – liegt der bestimmte Geschmack einer Vinaigrette. Das Mengenverhältnis bei der klassischen Sauce Vinaigrette beträgt ein Teil Essig auf drei Teile Öl. Die Menge an Senf ist von dessen Würzkraft abhängig, man kann jedoch von 1 TLTeelöffel (5 ml) Senf auf 4 ELEsslöffel (15 ml) Salatsauce ausgehen.

Man rechnet pro Portion Salat mit 2–3 ELEsslöffel (15 ml) Sauce, für grünen Salat weniger.

Von besonderer Bedeutung für den Geschmack, die Qualität und die gesundheitliche Wirkung der Vinaigrette ist die Qualität des Speiseöls. Hier sollten kaltgepresste Öle bevorzugt werden. Ein Beispiel sind Nussöle. Sie sind sehr gesund. Walnussöl z.B. enthält reichlich Linolsäure, eine Blutfettspiegel senkende, lebenswichtige, mehrfach ungesättigte Fettsäure. Im Haselnussöl wiederum steckt ein ähnlich hoher Anteil an Ölsäure, einer einfach ungesättigten Fettsäure, wie im Olivenöl. Favorit bei Ernährungsmedizinern ist Rapsöl, jedoch nicht wegen seines hohen Ölsäureanteils, sondern wegen seines Gehalts an Alpha-Linolensäure, der man ähnlich wie Fischöl eine Infarkt und Krebs vorbeugende Wirkung nachsagt.

Die Russische Vinaigrette ist keine Salatsauce, sondern ein Salat aus gekochtem, fein geraspeltem Gemüse und Sauerkraut mit Öl und Salz.