Mangold-Polentarouladen auf Paprika-Tomatenragout

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Mangold-Polentarouladen auf Paprika-Tomatenragout
Mangold-Polentarouladen auf Paprika-Tomatenragout
Zutatenmenge für: Vorspeise 8, Hauptspeise 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 30 Minuten + Kochzeit: ca. 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Ein leckeres, leicht an Spinat erinnerndes und oft unbekanntes Gemüse ist Mangold. Daraus lassen sich herliche Mangold-Polentarouladen auf Paprika-Tomatenragout zaubern. Ein Gericht, das anstatt mit Fleisch auch mit anderen Farcen zubereitet werden kann und somit für jedermann zugänglich ist.

Zutaten[Bearbeiten]

Mangoldrouladen[Bearbeiten]

  • 8 schöne, große Blätter bunter Mangold

Hackfleischfüllung[Bearbeiten]

Polenta[Bearbeiten]

Paprika-Tomatenragout[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung Mangoldgemüse[Bearbeiten]

  • 2 Liter Wasser zum Kochen bringen.
  • 1 ELEsslöffel (15 ml) Salz zugeben.
  • Den Mangold putzen, waschen und kurz im Salzwasser blanchieren
  • Sofort in Eiswasser abschrecken (erhält die schöne Farbe).

Hackfleischfüllung[Bearbeiten]

  • Die Ziebel schälen, halbieren und wie auch den Knoblauch fein hacken.
  • Etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Hälfte der Zwiebel mit dem Knoblauch glasig anrösten.
  • Zum Hackfleisch geben, und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, dem Senf sowie einigen Fenchelsamen würzen.
  • Die beiden Eier zugeben und gut durchmengen.
  • Zur Probe ob das Fleisch genug gewürzt ist roh abschmecken oder eine kleine Menge kurz anbraten und verkosten und gegebenfalls nachwürzen.
  • Die Füllung beiseite stellen.

Polenta[Bearbeiten]

  • Die Milch mit den Gewürzen aufkochen und für etwa 5 Minuten köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit etwas Olivenöl in einem weitern Topf erhitzen.
  • Die Polenta darin kurz anrösten.
  • Die Gewürzmilch urch ein Feinsieb in einen Messbecher abseihen.
  • Die Polenta mit der Milch ablöschen.
  • Zudecken und die Polenta für etwa 5 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.
  • Die fertige Polenta mit Salz sowie Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen.
  • Dann den Eidotter unterrühren und die Polenta in den Spritzsack füllen.

Paprika-Tomatenragout[Bearbeiten]

  • Die Paprikaschoten vom Kerngehäuse befreien.
  • So wie die Tomaten in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  • Das Grün der Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und beiseite stellen.
  • Das Weiße der Zwiebeln sowie den Knoblauch fein hacken.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die weißen Zwiebelwürfel sowie den Knoblauch anrösten.
  • Das Tomatenmark zugeben und kurz mitrösten lassen.
  • Mit dem Weißwein ablöschen.
  • Den Fond aufgießen, die Tomatenwürfel zugeben und für 5 bis 10 Minuten köcheln lassen.
  • Das Ragout mit Salz sowie Pfeffer abschmecken und warm stellen.

Vollendung[Bearbeiten]

  • Den harten Strunk des Mangolds heraus schneiden.
  • je 2 Blätter aufeinander legen sodass die überlappen.
  • Mit der Hackfleischfüllung bestreichen.
  • einen ca. 2 cm dicken Streifen der Polenta darauf spritzen.
  • Den Mangold zu einer Roulade einrollen.
  • Die Vorgänge mit den restlichen Zutaten wiederholen.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Rouladen zuerst mit der Verschlussseite nach unten, dann auch auf allen anderen Seiten anbraten.
  • Zum Paprikaragout geben und für etwa 20 Minuten köchelnd dünsten lassen.
  • 5 Minuten vor Ende der Dünstzeit das Grün der Frühlingszwiebeln zugeben und mitdünsten lassen.
  • Danach die Rouladen aus dem Ragout heben und schräg einmal halbieren.
  • Paprika-Tomatenragout in der Mitte von vorgewärmten Tellern verteilen.
  • Darauf die halbierten Rouladen drapieren.
  • Noch heiß mit Beilage nach Wahl servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]