Zutat:Emmentaler

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Emmentaler
Emmentaler
100 g Emmentaler enthalten:
Brennwert: 1608 kj / 384 kcal
Fett: 45 % F.i.T., ca. 27 % Fett absolut
Kohlenhydrate: 0,0 g
Eiweiß: 28,7 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: 90,0 g
Ballaststoffe: 0,0 g
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Der Emmentaler ist ein Schnittkäse aus der Rohmilch der Kuh. Er stammt ursprünglich aus dem Emmental in der Schweiz, wird aber heute auch in anderen Gegenden hergestellt. Er hat 45 % Fett i. Tr.

Der Emmentaler hat einen schönen, gelben Teig mit großen Löchern, seine Rinde ist fest und bräunlich. Er hat einen ausgeprägt nussigen Geschmack und ist leicht süßlich.

Der Emmentaler hat eine lange Tradition. Schon im 16 Jahrhundert wurde er urkundlich erwähnt. Der echte Emmentaler trägt ein Markensiegel. Er muss rund 120 Tage reifen, um seinen Geschmack zu erhalten.

In der Küche wird der Emmentaler sehr oft zum Überbacken eingesetzt, weil er schnell und schön schmilzt. Er passt aber auch auf Käseplatten und schmeckt zu frischem Brot.

Sorten[Bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten]

  • Deutscher Emmentaler
  • Allgäuer Emmentaler heisst ein mindestens 3 Monate gereifter und daher milderer, nussigerer Typ mit geschützter Ursprungsbezeichnung, der seit dem 19. Jahrhundert im Allgäu in Süddeutschland gekäst wird. Zur Geschichte seiner Einführung siehe Johann Althaus.

Frankreich[Bearbeiten]

Österreich[Bearbeiten]

  • Höhlentaler, eine feinwürzige Variante, deren Rinde mit Steinmehl bestäubt wird.

Schweiz[Bearbeiten]

Siehe auch:[Bearbeiten]