Zutat:Mangold

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Mangold
Mangold
100 g Mangold, roh enthalten:
Brennwert: 59 kJ / 14,1 kcal
Fett: 0,3 g
Kohlenhydrate: 0,7 g
Eiweiß: 2,1 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.
Mangold aus biologischem Anbau

Mangold (Beta vulgaris) ist ein Blattgemüse mit bis zu 30 cm langen Blättern. Mangold liefert in ihnen reichlich Beta-Carotin, Vorstufe des Vitamin A. Andererseits ist Mangold mit nur 14 kcal/100 g sehr kalorienarm.

Beschreibung[Bearbeiten]

Mangold gehört botanisch zu den (roten) Rüben; es werden jedoch nur die Blätter und die Stiele verzehrt, nicht die Wurzeln. Es gibt zahlreiche Sorten mit unterschiedlicher Blattfarbe (bleich, gelb, hell- bis dunkelgrün), die Blätter können runzelig oder glatt sein. Der Geschmack ist dem von Spinat sehr ähnlich, schmeckt nur leicht erdiger.

Die Aussaat erfolgt im heimischen Garten von Ende März bis April sowie für herbstlichen Schnittbedarf von Juli bis Mitte August. Die Reifezeit beträgt knapp drei Monate, so dass er je nach Saattermin ab Mitte Juni bis Anfang November frisch erhältlich ist.

Unterschieden werden Rippen- und Blattmangold. Letzterer ist zarter mit relativ kleinen, oft hellgrünen Blättern ohne bemerkenswerte Stiele. Rippenmangold hat dunkelgrünes, großes Blattwerk und breite, fleischige Stiele bei besonders kräftigem, fast derbem Geschmack. Roter Mangold unterscheidet sich nur durch die Farbe. Ähnlich wie Spinat ist Mangold ziemlich nitratreich. Daher sollten Reste sofort in den Kühlschrank und nicht bei Zimmertemperatur herumstehen.

Siehe auch[Bearbeiten]