Zutat:Grana Padano

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Grana Padano
Grana Padano
100 g Grana Padano enthalten:
Brennwert: 1607 kJ / 384 kcal
Fett: 20,0 g
Kohlenhydrate: < 0,1 g
Eiweiß: 33,0 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Der Grana Padano ist ein italienischer Hartkäse aus Kuhmilch mit ca. 30 % Fett in der Trockenmasse und stammt aus dem Norden Italiens (Piemont, Venetien, Trentino, Emilia-Romagna und Piazenza). Der Käse besitzt die italienische D.O.P-Bezeichnung. Er ähnelt dem Parmesan, hat aber nicht ganz so hohe Qualitätsanforderungen an die verwendete Milch und ist daher auch etwas preiswerter. Trotzdem handelt es sich um einen sehr hochwertigen Käse, dessen Qualität ständig überwacht wird. Man sollte Grana Padano daher auch nur als Stück vom Laib kaufen, der das amtliche Brandzeichen mit demselben Namen trägt. Er hat eine feste, essbare Rinde und einen strohgelben Teig, der leicht körnig ist. Das belegt auch sein Name, der übersetzt Korn aus der Poebene heißt.

Der Grana Padano hat eine lange Tradition. Die ersten Quellen, die ihn erwähnen, stammen aus dem 12. Jahrhundert. Bis heute wird er nach dieser Art hergestellt.

Die teilentrahmte Milch zweier Melkvorgänge eines Tages dient zur Herstellung des Grana Padano. Die Milch gerinnt durch die Zugabe von Gärungssäure. In Laiben geformt reift der Käse dann bis zu zwei Jahre in temperierten Räumen bei bis zu 22 °C.

Der Grana Padano ist bekannt als Reibekäse für Pasta. Bei vielen Saucen wird er eingesetzt. Wenn er noch jung ist, eignet er sich aber auch für die Käseplatte und schmeckt mit Baguette oder Weißbrot.

Siehe auch[Bearbeiten]