Zutat:Bergkäse

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Bergkäse
Bergkäse
100 g Bergkäse enthalten:
Brennwert: 1658 kj / 396 kcal
Fett: 32 g (45 % F.i.T., ca. 23 % Fett absolut)
Kohlenhydrate: 0 g
Eiweiß: 27 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: 0 g
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

In früheren Zeiten waren eigentlich fast alle im Sommer in gebirgigen Gegenden hergestellten Käse Bergkäse in dem Sinn, dass sie auf dem Berg, also auf der Alp gekäst wurden. Dies geschah während der Sommermonate in der je nach Region zwischen ca. 70–120 Tage währenden Zeitspanne, in der die Kühe die hoch gelegenen Bergwiesen abweideten. Die Tiere waren dann fast ununterbrochen im Freien und fanden besonders saftiges und reichhaltiges Futter mit reichlich Kräutern, was sich in besonderer Qualität und würzigem Geschmack der Bergmilch auswirkte. Da die Transportmöglichkeiten begrenzt waren, lag es nahe, diese Milch zu verkäsen und damit gleichzeitig zu konzentrieren (durch Wasserentzug) und zu konservieren, um in der kargen Winterzeit darauf zurückgreifen zu können. Nach dem Almabtrieb verschlechterte sich die Futterqualität, und die Milchleistung der Kühe sank ab, meist reichte sie im Winter gerade noch zur Selbstversorgung des Hofes, gekäst wurde dann kaum noch.

Bergkäse und Alpkäse (in Südtirol Alpkas) wird oft unter demselben Namen verkauft. Alpkäse darf Bergkäse genannt werden - umgekehrt gilt das nicht. Während der Bergkäse auch während des Jahres am Hof erzeugt wird, wird der Alpkäse ausschließlich im Sommer erzeugt, wobei die Kühe fast den ganzen Tag im Freien verbringen und sich von den Alpwiesen ernähren. Früher gab es noch keine Kühlschränke bzw. war es oft nicht einfach, schnell ins Tal zu gelangen. Daher wurde das gesamte Fett in der Milch gelassen und fast immer Vollrahm- bzw. Vollfettkäse erzeugt. Heute wird oft die Abendmilch abgeschöpft, um zusätzliche Butter zu gewinnen. Trotzdem wird nach wie vor der geschmacklich einzigartige Vollrahm- bzw. Vollfettkäse erzeugt. Für die Erzeugung von traditionellem Bergkäse wird Rohmilch verwendet. Dann reift der Berg- bzw. Alpkäse zwischen 6 Monaten und 2 Jahren.

Siehe auch[Bearbeiten]