Ciabatta

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ciabatta
Ciabatta
Zutatenmenge für: 1 Ciabatta
Zeitbedarf: Zubereitung: 30 Minuten + Rastzeit: 1 Stunde 15 Minuten + Backzeit: bis 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Ciabatta (gespr. tchabatta) ist ein italienisches, knuspriges Weißbrot als Beilage.

Zutaten[Bearbeiten]

Ciabatta[Bearbeiten]

  • 350 ml etwa 40 °C warmes Wasser
  • 5 g frische Hefe
  • 400 g Weizenmehl (Type 405 oder 550)
  • 3 ELEsslöffel (15 ml) gutes kalt gepresstes, extra natives Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TLTeelöffel (5 ml) Salz

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

  • Falls nötig etwas Weizenmehl (Type 405 oder 550) für den Teig
  • Etwas Weizenmehl (Type 405 oder 550) zum Bestäuben

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Hefevorteig[Bearbeiten]

  • Die Hefe mit den Fingern in den Schlagkessel bröseln und mit 1 PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.). Zucker bestreuen.
  • Dann das Wasser dazu gießen und die Hefe darin auflösen.
  • Das Mehl mit dem Salz vermengen und fein sieben.
  • Die Hälfte des Mehls zu der Hefe-Wassermischung geben und gut unterrühren.
  • Das Olivenöl zugeben und unter die Mehlmischung schlagen.
  • Die Schüssel mit einem Tuch oder einer Frischhaltefolie abdecken und den Hefevorteig an einem warmen Ort für mindestens 30 Min., besser über Nacht für 12 Std. gehen lassen.

Ciabattateig[Bearbeiten]

  • Nach der gewählten Ruhezeit das restliche gesiebte Mehl zugeben.
  • Den Teig mit den Händen oder dem Knethaken einer Küchenmaschine etwa 15 Min. gut durchkneten, bis der Teig schön geschmeidig und elastisch ist und sich vom Schüsselrand vollkommen gelöst hat. Sollte der Teig zu klebrig sein, nach und nach etwas gesiebtes Mehl zugeben.
  • Danach den fertigen Hefeteig zu einer Kugel formen und die Schüssel mit einem Tuch oder Frischhaltefolie abdecken.
  • Den fertigen Teig nochmals für mindestens 30 Min., besser einige Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Ciabatta[Bearbeiten]

  • Den nochmals gegangenen Teig gut durchkneten.
  • Das Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Den Ciabattateig zu einem länglichen Strang formen.
  • Dann den Teigstrang mit einem Tuch oder einer Frischhaltefolie abdecken und für weitere 30 Min. an einem warmem Ort gehen lassen.
  • Nach der Gehzeit den Strang umdrehen und mit einer Rasierklinge oder einem scharfen Messer ein Kreuzmuster einscheiden.
  • Den Ciabatta-Rohling wiederum mit einem Tuch oder einer Frischhaltefolie abdecken und für weitere 30 Min. an einem warmem Ort gehen lassen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Während des letztmaligen Gehens das Backrohr bei Ober- und Unterhitze auf volle Hitze vorheizen.
  • Unterdessen eine Auffangschale auf den Boden des Backrohrs schieben.
  • Hat das Backrohr seine höchste Hitze erreicht, die Ciabatta auf der mittleren Schiene, unter möglichst kurzem Öffnen der Ofentüre in das vorgeheizte Backrohr schieben.
  • Sofort eine Tasse Wasser in die Auffangschale leeren und, um den Wasserdampf im Rohr zu behalten, die Ofentür sofort verschließen.
  • Nach ca. fünf Minuten die Temperatur auf 180 °C zurückdrehen und für weitere zehn Minuten goldbraun backen. (Die Ciabatta muss beim Klopfen auf den Boden hohl klingen.)
  • Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  • Dann aufschneiden und mit einem Brotbelag nach Wahl genießen.

Beilage zu[Bearbeiten]

  • fast allem

Varianten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]