Kürbis-Spaghetti mit Kernöl-Pesto

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kürbis-Spaghetti mit Kernöl-Pesto
Kürbis-Spaghetti mit Kernöl-Pesto
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten + Kochzeit Sauce: ca. 15 Minuten + Kochzeit Spaghetti: ca. 8 bis 10 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Kürbis eignet sich für die Zubereitung vieler Gerichte. Ob als Gulasch, Eintopf, Beilage, süß oder sauer, die Beere schmeckt immer. Besonders fein sind da für alle Pasta-Liebhaber die Kürbis-Spaghetti mit Kernöl-Pesto, die mit dem leicht nussigen Geschmack des schwarzen Goldes verfeinert sind.

Zutaten[Bearbeiten]

Spaghetti[Bearbeiten]

Kürbis-Spaghetti[Bearbeiten]

Kernöl-Pesto[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Kernöl-Pesto[Bearbeiten]

  • Die Knoblauchzehe pellen und in grobe Würfel schneiden.
  • Den Liebstöckel waschen, gut trocken schütteln und die Blätter abzupfen.
  • Die Petersilie waschen, gut trocken schütteln und mit den Stängeln grob schneiden.
  • Den Parmesan fein reiben.
  • Die Kürbiskerne mit dem Knoblauch, der Petersilie, Liebstöckel, Parmesan sowie dem Kernöl in einen Mixbecher geben und zu einem feinen Pesto pürieren.
  • Zum Schluss das Kernöl-Pesto mit Salz sowie Pfeffer abschmecken, mit Frischhaltefolie abdecken und beiseite stellen.

Vorbereitung Kürbis-Sauce[Bearbeiten]

  • Den Kürbis schälen, halbieren, die Kerne und das weiche Innenleben mit einem Esslöffel herauskratzen und das Fruchtfleisch mit einem Sparschäler in feine Scheiben schneiden.
  • Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden.
  • Den Knoblauch schälen, in kleine Würfel schneiden und mit 1 PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.) Salz mit dem Messerrücken zu einer Paste pressen.

Kürbis-Sauce[Bearbeiten]

  • Eine große Pfanne erhitzen und die Butter einmal aufschäumen lassen.
  • Die Zwiebelstreifen sowie den Kürbis zugeben und bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen.
  • Dann den Knoblauch unterrühren und das Gemüse für einige Minuten braten.
  • Das Gemüse mit Salz, Pfeffer sowie etwas frisch gemahlenem Kümmel würzen.
  • Dann mit der Brühe ablöschen, zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten bissfest köcheln lassen.
  • Das Gemüse mit der Milch aufgießen und nochmals wallend aufkochen lassen.
  • Die Sauce mit dem Zauberstab fein pürieren und anschließend durch ein Feinsieb passieren.
  • Dann nochmals mit Salz, Pfeffer, Kümmel sowie etwas frisch gemahlenem Muskat abschmecken.
  • Die Sauce zugedeckt warm stellen, bis die Spaghetti al dente gekocht sind.

Spaghetti[Bearbeiten]

  • In einem großem, breitem Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen, salzen (je 100 g getrockneten Nudeln ein l Wasser verwenden, 8 g Salz zugeben und brodelnd aufkochen lassen).
  • Die Pasta zugeben und leicht wallend al dente kochen (siehe auch Kochen von Pasta).
  • Danach die bissfest gekochte Nudeln abseihen (nicht kalt abschrecken, die Nudeln verlieren sonst Ihren natürlichen Kleber, schmecken langweilig und nehmen die Sauce nicht mehr richtig auf).

Garnitur[Bearbeiten]

  • Während die Pasta kocht, einige Stiele Petersilie waschen, gut trocken schütteln und schöne Sträußchen abzupfen.
  • Den Parmesan zum Bestreuen fein reiben.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die al dente gekochten Spaghetti sofort nach dem Abseihen zur Sauce geben und durchschwenken.
  • Dann auf vorgewärmten Tellern mit reichlich Sauce anrichten.
  • Einen Klecks Kernöl-Pesto darauf drapieren.
  • Zum Schluss mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen und mit einigen Petersilienblättern garniert servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]