Orangen-Kokos-Sauce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Orangen-Kokos-Sauce
Orangen-Kokos-Sauce
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 15 Minuten + Kochzeit: ca. 10 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Eine würzig schmackhafte Sauce mit der leichten Süße von Orangen ist die Orangen-Kokos-Sauce, welche hervorragend zu Garnelen, Fisch oder auch mildem Geflügel hervorragend mundet und ein Hauch Exotik auf dem Tisch verbreitet.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Die Bio-Orangen unter warmem Wasser abwaschen, gut trocken tupfen und von einer Hälfte die Schale abreiben.
  • Dann die Orangen auf der Arbeitsplatte wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und auspressen.
  • Die Zitrone auf der Arbeitsplatte wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen), halbieren und eine Hälfte auspressen.
  • Den Kardamom im Mörser grob zerstoßen.
  • Von der Ingwerknolle mit einem Esslöffel die Schale dünn abschaben und etwa einen Teelöffel voll in ganz feine Würfel schneiden.
  • Die Zitronenmelisse waschen, gut trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein schneiden.
  • Das Stärkemehl mit etwas der Kokosmilch glatt rühren.

Orangen-Kokos-Sauce[Bearbeiten]

  • Die Kokosmilch mit dem Orangensaft und dem Orangenabrieb in einem Topf verrühren.
  • Den Kardamom als auch den Ingwer zugeben und die Sauce mit Salz sowie Pfeffer würzen.
  • Die Mischung zum Kochen bringen.
  • Dann mit offenem Deckel für etwa acht bis zehn Minuten leicht köcheln und etwas reduzieren lassen.
  • Wenn die Sauce leicht sämig ist, mit der angerührten Speisestärke Binden
  • Die Sauce unter rühren noch einmal aufkochen lassen und für eine Minute köcheln lassen.
  • Dann von der Herdplatte ziehen und durch ein Feinsieb passieren.
  • Die Zitronenmelisse unterrühren und die Orangen-Kokos-Sauce mit Salz, Pfeffer sowie Zitronensaft abschmecken.
  • Die Sauce sofort noch heiß zu einem Gericht nach Wahl servieren.

Sauce zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]