Kategorie:Meeresfrüchte

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Als Meeresfrüchte bezeichnet man in der Regel alle essbaren Meerestiere, die keine Wirbeltiere sind. Typische Meeresfrüchte sind Muscheln und Wasserschnecken, Tintenfische und Kalmare, Garnelen, Krebse, Krabben, Langusten und Hummer. Meeresfrüchte können Fang- oder Zuchtprodukte sein. Unter Meeresfrüchten versteht man also alles, was aus dem Meer kommt und kein Fisch ist. Anders als das englische Wort Seefood, was auch Fische einschließt.

Man kann sie im Fischladen oder im Kühlregal als Mischung kaufen. In der Küche kann man Krebse äußerst vielfältig verwenden. Insbesondere in der mediterranen Küche spielen sie eine große Rolle. Viel Leute haben ein Problem mit Meeresfrüchten, weil sie einfach auf dem ersten Blick nicht so appetitlich aussehen. Aber auch hier gilt der Grundsatz: "Probieren geht über Studieren!" Sie schmecken nicht nur heiß, sondern eignen sich auch hervorragend für einen frischen, mediterranen Salat. Viele Meeresfrüchte werden auch einfach mit Baguette und Aioli gegessen. Einige kennen sicher die hervorragenden Meeresfrüchteplatten, die man in Frankreich an der Küste fast überall bekommt. Oder man bereitet Fischsuppen mit Krustentieren zu, brät Meeresfrüchte mit etwas Knoblauch in der Pfanne, oder, oder, oder...

Siehe auch[Bearbeiten]

Unterkategorien

Es werden 8 von insgesamt 8 Unterkategorien in dieser Kategorie angezeigt:
In Klammern die Anzahl der enthaltenen Kategorien (K), Seiten (S), Dateien (D)

G

K

  • Krabbe(1 K, 4 S, 1 D)
  • Krebs(0 K, 14 S, 1 D)

M

S

T

Medien in der Kategorie „Meeresfrüchte“

Es werden 5 von insgesamt 5 Dateien in dieser Kategorie angezeigt: