Thunfischaufstrich

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Thunfischaufstrich
Thunfischaufstrich
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Thunfisch ist einer der beliebtesten, jedoch nicht unumstrittenen Fischarten, der Welt. Ob frisch oder aus der Dose. Jeder sollte darauf achten, dass der Fang aus ökologischer Fischerei kommt und keine Delphine dabei ihr Leben lassen müssen. Der schnell zubereitete Thunfischaufstrich mit reichlich Gemüse und Oliven schmeckt bei bei Beachtung der Fangmethoden dann umso leckerer auf frisch gebackenem Brot.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Den Knoblauch sowie die Schalotten schälen und sehr fein schneiden.
  • Die Oliven und Gewürzgurken fein hacken.
  • Den Paprika waschen, gut trocken tupfen und in sehr feine Würfel schneiden.
  • Die Petersilie sowie das Basilikum waschen, gut trocken tupfen und fein hacken.
  • Den Thunfisch aus der Dose nehmen und in einem Küchensieb gut abtropfen lassen.
  • Die Erbsen sowie Maiskörner ebenfalls im Sieb gut abtropfen lassen.
  • Das Ei im Eierkocher oder einem Topf für etwa sechs Minuten kochen und danach schälen.
  • Die Zitrone waschen und die Schale abreiben.
  • Dann auf der Arbeitsfläche wälzen (dadurch brechen die einzelnen Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und auspressen.

Thunfischaufstrich[Bearbeiten]

  • Das geschälten Ei, Olivenöl, Zitronenabrieb, Zitronensaft, Knoblauch, Senf, eine Prise Zucker sowie dem Frischkäse in den Mixbecher füllen.
  • Mit dem Zauberstab zu einer cremigen Emulsion mixen und mit reichlich Pfeffer würzen.
  • Dann die gut abgetropften Erbsen, Mais sowie den Thunfisch zugeben und kurz pürieren.
  • Danach den Paprika, Gewürzgurken, Oliven sowie die Schalottenwürfel untermengen und nur noch kurz aufmixen (es sollten noch kleine Gemüsestücke vorhanden sein).
  • Den Thunfischaufstrich mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.
  • In eine Schüssel füllen und zur Beilage nach Wahl servieren.

Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]