Zutat:Spinat

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Spinat
Spinat
100 g Blattspinat enthalten:
Brennwert: 63 kJ / 15 kcal
Fett: 0,1 g
Kohlenhydrate: 0,5 g
Eiweiß: 3 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: 0,0 mg
Ballaststoffe: 2,5 g
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Spinat, auch Gemüsespinat oder Gartenspinat, ist ein Blattgemüse und hat typische, lanzett- bis pfeilspitzenförmige, kräftig grüne Blätter, die zwischen den Blattrippen deutlich gewölbt sind. Spinat hat einen hohen Gehalt an Mineralien, Vitaminen (β-Carotin, Vitamine der B-Gruppe, Vitamin C) und Eiweiß. Der angeblich hohe Eisengehalt lässt sich allerdings auf einen Rechenfehler zurückführen. Tatsächlich liegt der Eisengehalt nur bei etwa 4 mg/100 g. 200 g Spinat decken den halben Tagesbedarf.

Zur Zubereitung frischen Spinats sollte er zuerst gründlich gewaschen und von den Stielen befreit werden. Die Garzeit ist sehr kurz, fünf bis zehn Minuten genügen. Die einfachste Zubereitung ist, ihn noch nass ohne weitere Flüssigkeitszugabe in einen Topf zu geben und zugedeckt unter gelegentlichem Rühren zu garen, bis er zusammengefallen ist. Anschließend harmoniert er gut mit Knoblauch, Zwiebeln und Olivenöl und sollte kräftig mit Salz und Pfeffer gewürzt werden.

Es wird oft dazu geraten, Spinat nicht wieder aufzuwärmen, weil dabei Nitrit entstehe. In der Sendung Quarks & Co wurde das im Dezember 2008 näher untersucht, mit dem Ergebnis, dass Nitrit nur dann entsteht, wenn der Spinat in der Zwischenzeit bei Zimmertemperatur gelagert wird. Lagert man ihn im Kühlschrank, ist das Aufwärmen ungefährlich. Kleinkindern sollte man aber keinesfalls aufgewärmten Spinat geben, da für sie Nitrit auch in geringen Mengen gefährlich ist.

Einkaufshinweise[Bearbeiten]

Wann ist tiefgekühlter Spinat empfehlenswert? Spinat verliert schnell seine wichtigen Inhaltsstoffe, wenn er denn gepflückt ist. Spinat als TK-Ware wird sofort nach der Ernte verarbeitet und eingefroren. So bleiben die meisten Inhaltsstoffe erhalten. Wenn man weiß, dass der Spinat gerade erst geerntet worden ist, kann man zuschlagen, frischer Spinat aus dem Supermarkt kann schon viel schlechter sein als seine Konkurrenz aus der Tiefkühltruhe. Baut man den Spinat selber an, pflücken, waschen und weiter verarbeiten, ist er natürlich besser. Wer das einmal gegessen hat, der weiß, was gemeint ist.

Ersatz für jungen Spinat[Bearbeiten]

  • Statt eines jungen Spinats, kann auch junger Giersch oder junge Brennnessel verwendet werden.

Weitere Nährwerttabellen[Bearbeiten]

100 g Rahmspinat enthalten:
Brennwert: 222 kJ / 53 kcal
Fett: 2,9 g
Kohlenhydrate: 3,3 g
Eiweiß: 3,6 g
Cholesterin keine Angabe
Ballaststoffe keine Angabe
100 g Blatt-Spinat mit Gorgonzola enthalten:
Brennwert: 311 kJ / 74 kcal
Fett: 5 g
Kohlenhydrate: 3,6 g
Eiweiß: 3,9 g
Cholesterin keine Angabe
Ballaststoffe keine Angabe
100 g Blatt-Spinat mit Mozzarella enthalten:
Brennwert: 413 kJ / 99 kcal
Fett: 6,5 g
Kohlenhydrate: 5,7 g
Eiweiß: 4,5 g
Cholesterin keine Angabe
Ballaststoffe keine Angabe


100 g Blatt-Spinat mit Frischkäse enthalten:
Brennwert: 369 kJ / 89 kcal
Fett: 7,2 g
Kohlenhydrate: 2,8 g
Eiweiß: 3,2 g
Cholesterin keine Angabe
Ballaststoffe keine Angabe
100 g Würz-Blattspinat enthalten:
Brennwert: 359 kJ / 86 kcal
Fett: 6,9 g
Kohlenhydrate: 3,3 g
Eiweiß: 2,8 g
Cholesterin keine Angabe
Ballaststoffe keine Angabe
100 g Würzspinat enthalten:
Brennwert: 328 kJ / 79 kcal
Fett: 6,2 g
Kohlenhydrate: 2,8 g
Eiweiß: 2,9 g
Cholesterin keine Angabe
Ballaststoffe keine Angabe


Siehe auch[Bearbeiten]