Ilmenauer Rinderrouladen mit "Äpfles"-Füllung

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Ilmenauer Rinderrouladen mit "Äpfles"-Füllung
Ilmenauer Rinderrouladen mit "Äpfles"-Füllung
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Vorbereitung: 35 Minuten
Schmorzeit: 2 Stunden
Fertigstellung: 5 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Der Volksmund sagt: In Ilmenau, da ist der Himmel blau! Wenn der Himmel in dieser schönen Stadt im Thüringer Wald mal nicht blau ist, bietet sich der Weg in die Küche als akzeptable Alternative. Von vielen Spezialitäten der Thüringer Küche sind die Ilmenauer Rinderrouladen mit "Äpfles"-Füllung eine besondere. Und dabei gar nicht besonders schwer zuzubereiten.

Nebenstehendes Bild zeigt eine Ilmenauer Rinderroulade mit Pellkartoffeln, Rosenkohl und pürierter Bratensauce, die wegen der enthaltenen Tomaten rot gefärbt ist.

ZutatenZutaten

KochgeschirrKochgeschirr

ZubereitungZubereitung

  • Die Äpfel waschen, trocken tupfen, vom Kerngehäuse befreien und schälen. Dann in dünne Spalten schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und fein hacken
  • Die Petersilie fein hacken
  • Die Rouladen kurz kalt abspülen, trocken tupfen und auf der Arbeitsfläche ausbreiten
  • Die Rouladen salzen und pfeffern
  • Die Rouladen jeweils gleichmäßig belegen mit:
    • Schinkenscheiben
    • ein paar Apfelspalten
    • Zwiebelwürfel
    • Petersilie
  • Die Rouladen aufrollen und mit Küchengarn umwickeln (optional: mit Rouladenklammern umklammern oder mit Rouladennadeln feststechen)
  • Die Brühe erhitzen
  • Das Butterschmalz im Schmortopf erhitzen
  • Die Rouladen darin von allen Seiten kräftig anbraten
  • Die Tomaten waschen und vierteln
  • Die restlichen Zwiebeln, Apfelspalten und Tomaten in den Topf geben und unter ständigem Rühren andünsten
  • Mit der heißen Fleischbrühe ablöschen
  • 90 Minuten bei geringer Hitze schmoren lassen
  • Das Fleisch aus dem Topf nehmen und das Garn/die Klammern/die Nadeln entfernen
  • Den Saucenfond pürieren oder durch das Sieb passieren, Schmand unterziehen
  • Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und anrichten

BeilagenBeilagen

VariantenVarianten

  • Man kann das Fleisch auch mit Rotwein Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten! ablöschen oder diesen am Ende der Sauce zugeben und kurz aufkochen lassen.