Rote-Rüben-Gorgonzola-Knödel auf Chicoréegemüse in Gorgonzolasauce und Krenbutter

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rote-Rüben-Gorgonzola-Knödel auf Chicoréegemüse in Gorgonzolasauce und Krenbutter
Rote-Rüben-Gorgonzola-Knödel auf Chicoréegemüse in Gorgonzolasauce und Krenbutter
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 40 Minuten + Ruhezeit ab 1 Stunde + Siedezeit ca. 10 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Rote Rüben, in Deutschland Rote Bete genannt, kommt meist als Salat oder zu Hering, selten als leckere eigenständige Vorspeise auf den Tisch. Die Rote Rüben-Gorgonzola-Knödel auf Chicoréegemüse in Gorgonzolasauce und Krenbutter sind solch ein Gericht, das gekocht und verfeinert mit Gewürzen hervorragend mundet und mal eine andere Verwendung des Roten Gemüses bietet.

Zutaten[Bearbeiten]

Knödelteig[Bearbeiten]

Chicorée in Gorgonzolasauce[Bearbeiten]

Zum Kochen[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • In einem Topf reichlich Salzwasser erhitzen und die Roten Rüben weich kochen.
  • Dann abgießen, auskühlen lassen und am besten mit Handschuhen (die rote Farbe ist kaum von den Händen zu kriegen) schälen.
  • Das Kleingebäck in feine Würfel schneiden.
  • Die Zwiebel pellen und fein hacken.
  • Das Gemüse mit den Eiern im Mixer pürieren und den Topfen unterrühren.

Knödelteig[Bearbeiten]

  • In einer Pfanne die Butter einmal aufschäumen lassen und die Zwiebelwürfel darin goldgelb anrösten.
  • Die Zwiebelwürfel zu den Semmelwürfeln geben und durchmengen.
  • Dann die Rüben-Eier-Topfenmischung zugeben und locker unter heben.
  • Den Knödelteig mit Salz, Pfeffer sowie Muskatnuss abschmecken und mit Frischhaltefolie abdecken.
  • Die Masse für mindestens eine Stunde ziehen lassen.

Rote-Rüben-Knödel[Bearbeiten]

  • Aus der durch gezogenen Knödelmasse mit feuchten Händen kleine Knödel rollen.
  • Dann reichlich Salzwasser mit dem Roten Rübensaft in einem breiten Topf zum Kochen bringen.
  • Die Knödel einlegen und bei 95 °C unter dem Siedepunkt für 10 Minuten durchziehen lassen.

Chicoréegemüse in Gorgonzolasauce[Bearbeiten]

  • In der Zwischenzeit die Schlagsahne in einer Pfanne aufkochen lassen, den Gorgonzola zugeben und cremig glatt rühren.
  • Den Chicorée vom Strunk befreien und in einzelne Blätter teilen.
  • Dann waschen und gut trocken tupfen.
  • In die heiße Gorgonzolasauce legen, von der Herdplatte ziehen und nur leicht noch bissfest durchziehen lassen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Für die Krenbutter die Butter in einer Pfanne erhitzen und braun werden lassen (siehe auch Braune Butter)
  • Den Kren schälen, frisch reiben, in die flüssige Butter einrühren und mit etwas Salz würzen.
  • Die inzwischen fertigen Knödel aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen.
  • Den Chicoréeblätter und etwas der Gorgonzolasauce auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Darauf portionsweise je nach Größe 2 oder 3 Rote-Rüben-Knödel drapieren.
  • Die Knödel mit der Krenbutter garnieren und sofort noch heiß servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Beilage ohne Gemüse zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Die Knödel schmecken auch besonders lecker, wenn diese in Butterschmalz oder fettarm im Backofen auf dem Blech knusprig gebacken werden.