Kategorie:Serbische Küche

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Die serbische Flagge
Lage von Serbien in Europa

Die serbische Küche ist ein Teil der Balkanküche. Sie hat eine eigene Tradition, hat sich aber auch aus den verschiedenen Kulturen entwickelt, die Serbien (Srbija, bzw. kyrillisch Србија) im Laufe der Zeit besetzt hielten. So spielen Teile der österreichischen, griechischen, italienischen und auch der ungarischen Küche eine Rolle. Diese Zusammenstellung hat zu einer eigenständigen Küche geführt, die eine ganze Reihe von typischen Gerichten hervorgebracht hat.

Beliebte und bekannte Gerichte[Bearbeiten]

Angeboten werden Gerichte mit viel Fleisch und Fisch, dazu gibt es landestypisches Gemüse und Obst. Einen zentralen Stellenwert in der serbischen Küche stellt der Grill dar, Ćevapi (Ćevapčići ist eigentlich die Verniedlichungsform), Pljeskavica (gegrillte flache Hacksteaks), Ražnjići (Grillspiesse) und vieles mehr sind auch in Deutschland bekannt. Weniger dafür Spezialitäten wie in Speck gewickelte Kalbs- oder Hühnerleber oder Leskovački Uštipci (gegrillte Fleischbällchen mit scharfer Paprika und Käse). Bekannt geworden sind aber vor allem die Eintöpfe aus Serbien. Sie sind auch außerhalb Serbiens bekannt und beliebt und werden zu vielen Anlässen gereicht. Viele kennen die Serbische Bohnensuppe, die einen geteilten Ruf genießt! Viele mögen sie nicht besonders, weil sie sie nur aus der Dose kennen. Wer aber schon einmal eine frisch hergestellte serbische Bohnensuppe gegessen hat, ändert rasch seine Meinung.

Esskultur[Bearbeiten]

Die serbische Esskultur lässt sich in drei verschiedene Regionen unterscheiden: die nördliche Vojvodina, Zentral- und Ostserbien.

Vojvodina[Bearbeiten]

In der Vojvodina ist der Einfluss der vielen verschiedenen ethnischen Minderheiten spürbar. So spielt die ungarische, die rumänische und auch die Küche der deutschstämmigen Donauschwaben eine Rolle (wie etwa Buchteln "Buhtla" oder Schupfnudeln "Šufnudle" zeigen). Man isst gerne Gulasch, Fischeintöpfe mit Paprika, hausgemachte Paprikawurst (Kulen) oder auch Süßspeisen wie Apfelstrudel.

Die Vojvodiner lieben den langsamen Genuss, den Müßiggang, gerne gehen sie in einen sogenannten Salaš, was in etwa vergleichbar ist mit der deutschen Besenwirtschaft süddeutscher Prägung.

Es handelt sich dabei um einen kleinen Bauernhof, auf dem verzehrt wird, was der Meister des Hauses persönlich zubereitet hat. Auf langen Bänken sitzend werden in großen Kesseln Gulasch, Paprikasch und "Noklice" verzehrt, ähnlich den italienischen Gnocchi.

In großen Karaffen wird der sonnengereifte Wein der Vojvodina serviert, dazu spielen Tamburaši (ein Musikerensemble mit Kontrabass, Gitarre und auch Violine) landestypische Lieder. Dieser Lebensstil wird gut von Zvonko Bogdan, einer der berühmtesten Tamburaši, folgend besungen:

"Haltet die Donau an, sowie die alten Uhrzeiger, dies ist mein Lied und das Lied meiner Lieben, auf dass meinem Lied stets herbstlicher Wein folgen mag, acht Tamburaši aus Petrovaradin" Zvonko Bogdan: Zaustavite Dunav

Zentralserbien[Bearbeiten]

In Zentralserbien ändern sich die Vorlieben leicht, hier wird gerne gegrillt, gebacken im eisernen Topf (genannt Sač), direkt in der Glut, und der südländische Einschlag zeigt sich am deutlichsten bei "Meze", den Vorspeisen.

Dabei handelt es sich nicht nur um verschiedene Speisen, es ist eine Institution. Kleine kalte oder warme Häppchen werden auf Tellern serviert. dazu wird Wein, Bier aber vor allem der lokale "Rakija" (hausgebrannter Schnaps) genippt. Dazu wird geredet, der Musik der hier ebenfalls beliebten Musiker gelauscht oder auch mitgesungen.

Üblicherweise findet dieses Leben in sogenannten "Kafana" statt, altehrwürdige Gasthäuser, gebaut aus Holz, mit Schnitzereien verziert und gekalkten Wänden. So manche Kafana kann auf eine 200jährige Tradition zurückblicken.

Beliebt sind auch Spanferkel, gegrillte Milchlämmer oder Kälber, für die es den Überbegriff "Pečenje na ražu" (Braten am Spieß) gibt. Entweder geht man dazu in ein darauf spezialisiertes Lokal oder man grillt selbst, vor allem zu Weihnachten wird dies selbst zubereitet, was den Deutschen ihre Weihnachtsgans ist, ist den Serben ihr Spanferkel.

Zum Frühstück wird gerne Kajgana gegessen, ein üppiges Rührei, dazu Tomate und Gurke an heißen Sommertagen. Manche lieben es jedoch noch deftiger und verzehren Burek, eine Blätterteigspeise, ähnlich dem türkischen Börek, oder auch Pita, Blätterteigrollen gefüllt mit Weißkäse, Mangold, Pilzen oder auch Kartoffeln.

Ostserbien[Bearbeiten]

Ostserbien ist bekannt für seine "Gibanica", ein Blätterteigkuchen mit Weißkäse, Joghurt und Ei. Es gibt auch Variationen wie zum Beispiel mit Spinat oder auch mit Kajmak.

Südserbien[Bearbeiten]

Südserbien ist bekannt für seine scharfen Speisen. Mućkalica ist hierfür ein gutes Beispiel, ein pikanter Eintopf aus gegrilltem Fleisch in Verbindung mit scharfer Paprika, im Ofen gegart. Die südserbische Stadt Leskovac ist berühmt für ihre Paprika, egal, ob frische Spitzpaprika, kugelrunde, "Babura" genannte Paprika, im ganzen getrocknete Paprika oder auch gemahlenes Paprikapulver. Noch mehr Variationen gibt es im Bereich der Peperoni. Überregional bekannt ist das alljährlich in Leskovac stattfindende Stadtfest, die Roštiljijada ("Grillfest" oder "Grillturnier"). Dabei wird den Festbesuchern das Beste der regionalen und serbischen Küche angeboten, hauptsächlich, wie es der Name schon ausdrückt, Grillgerichte aller Art.

Etwa 20 km weiter östlich, in Pirot (nahe der bulgarischen Grenze), wie auch in Bulgarien selbst, wird sehr gerne Schafskäse, z. B. der Markenkäse Kaschkaval, hergestellt und verzehrt, gerne auch mit vielen lokalen Kräutern verfeinert wie etwa Bohnenkraut, Rosmarin oder natürlich auch unumgänglich Paprika. Eine andere Spezialität ist die "gebügelte Wurst" (Peglana Kobasica), dabei handelt es sich um eine Rindswurst, die gewürzt, trocken gereift und anschließend unter Druck von Flüssigkeit befreit wird. Eine beliebte Vorspeise.

Siehe auch[Bearbeiten]

Hier kommen die Rezepte der serbischen Küche.

Unterkategorien

Es werden 3 von insgesamt 3 Unterkategorien in dieser Kategorie angezeigt:
In Klammern die Anzahl der enthaltenen Kategorien (K), Seiten (S), Dateien (D)

H

S

Medien in der Kategorie „Serbische Küche“

Es werden 11 von insgesamt 11 Dateien in dieser Kategorie angezeigt: