Serbische Bohnensuppe

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Serbische Bohnensuppe
Serbische Bohnensuppe
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Einweichen: 1 Tag
Zubereitung: 15 Min.
+ Kochen 1–2 Std.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Serbische Bohnensuppe (Pasulj) ist eine serbische und slowakische (fazuľová polievka) Suppe und wird gerne als Vorspeise oder Beilage zu Fleisch und Fischgerichten gereicht.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Bohnen über Nacht in Wasser einweichen lassen, ggf. heißes Wasser nehmen, sie sollten gut bedeckt sein.
  • Am nächsten Tag das Wasser auswechseln und die Bohnen ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen.
  • Zwiebel(n) und Knoblauch pellen und würfeln, Chili vorbereiten und fein würfeln.
  • Das Öl erhitzen und Chili, Zwiebelwürfel und Knoblauch anschwitzen, dann das Paprikapulver kurz mitrösten.
  • Das Mehl dazugeben und eine hellbraune Einbrenne herstellen.
  • Danach die Bohnen mit dem Wasser dazugeben und 60–180 Minuten köcheln lassen, bis die Bohnen weich sind.
  • Wenn die Suppe zu dick wird, noch etwas Wasser zufügen.
  • Mit Salz und Pfeffer, evtl. auch mit Tomatenmark würzen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Eine beliebte Variante in Serbien ist die Zugabe von geräucherten Rippchen oder Speck.
  • Wem es schmeckt, der kann auch Wurstscheiben, Rind- oder Lammfleisch hineingeben.
  • Wer es lieber mild-würzig mag, verwendet anstatt Chili mehr Paprikapulver und kocht evtl. gewürfelte Karotten mit.
  • ein paar Lorbeerblätter mitkochen.