Pochierte Hechtnockerl

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pochierte Hechtnockerl
Pochierte Hechtnockerl
Zutatenmenge für: 6–8 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 15 Minuten + Siedezeit: ca. 15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Köstliche saftige Nockerl aus dem sonst eher trockenem Hechtfilet schmecken sowohl als kalte Vorspeise als auch warm oder in einer guten Fischsuppe hervorragend. Die pochierten Hechtnockerl bzw. Hechtklößchen sind dabei einfach und schnell aus einer Farce, die in Salzwasser gegart wird, zubereitet.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung Hechtfarce[Bearbeiten]

  • Die Hechtfilets im Waschbecken unter fließendem, kalten Wasser waschen und gut trocken tupfen.
  • Dann mithilfe einer Fischzange eventuell noch vorhandene kleine Gräten sorgfältig entfernen.
  • Die Haut mit einem scharfem, flexiblem Messer sorgfältig abziehen und den eventuell noch vorhandenen fetten und tranig schmeckenden Hautlappen entfernen.
  • Den Fisch nochmals unter kaltem Wasser waschen, trocken tupfen, in kleine Würfel schneiden und auf einem Teller mit Frischhaltefolie abdecken.
  • Vor der Verarbeitung den vorbereiteten Hecht im Tiefkühlschrank für etwa fünfzehn Minuten anfrieren lassen.
  • In der Zwischenzeit den Dill waschen, gut trocken schütteln und das Grün sehr fein schneiden.
  • Werden die Hechtnockerl später warm gereicht eine gewählte warme Sauce zubereiten.

Hechtnockerl[Bearbeiten]

  • Die Hechtwürfel in einen Standmixer geben und etwas der Schlagsahne angießen.
  • Den Mixer einschalten und die Schlagsahne ständig in dünnem Strahl einlaufen lassen.
  • Solange mixen, bis eine homogene Hechtfarce entstanden ist.
  • Die Farce in durch ein Feinsieb streichen und Passieren.
  • Den Dill unterrühren und die Farce kräftig mit Salz sowie weißem Pfeffer abschmecken.
  • Reichlich Salzwasser auf etwa 90 °C erhitzen.
  • In der Zwischenzeit eine Schüssel mit kaltem Wasser füllen.
  • Aus der Hechtfarce mit einem feuchten Löffel ein kleine Menge ausstechen und mit Hilfe einer angefeuchteten Handfläche und dem Esslöffel kleine Nockerl formen.
  • Die Hechtnockerl nach und nach in das heiße Wasser legen und je nach Größe unter einmaligem Wenden für etwa acht bis zehn Minuten pochieren lassen.
  • Danach die Hechtnockerl aus dem Kochwasser heben und gut abtropfen lassen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Für die Garnitur den Dill waschen, gut trocken schütteln und das Grün fein schneiden.
  • Alternativ je nach gewählter Sauce frischen Kren schälen und fein reißen.
Heiß Serviert[Bearbeiten]
Kalt Serviert[Bearbeiten]
  • Die fertigen Hechtnockerl abgedeckt auskühlen lassen (damit diese keine trockene obere Schicht bilden und saftig bleiben).
  • In der Zwischenzeit die gewählte Beilage wie z. B. den Dillrahm zubereiten.
  • Den Dillrahm auf Tellern Anrichten und die Hechtnockerl darauf drapieren.
  • Mit dem frischen Dill bzw. frisch gerissenem Kren garnieren und gekühlt servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Als kalte Vorspeise[Bearbeiten]

Als warme Vor- oder Hauptspeise[Bearbeiten]

Als Suppeneinlage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]