Versunkener Apfelkuchen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Versunkener Apfelkuchen
Versunkener Apfelkuchen
Zutatenmenge für: 1 Kuchen
Zeitbedarf: Zubereitung: 30 Minuten + Backzeit: 30–45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Der versunkene Apfelkuchen ist ein typischer Apfelkuchen aus Rührteig.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Alle erforderlichen Zutaten genau abwiegen bzw. abmessen und bereitstellen.
  • Das Backgitter auf die mittlere Schiene geben.

Kuchen[Bearbeiten]

  • Die Butter, den Zucker, den Vanillezucker, falls gewünscht den Zimt und die Zitronenschale in einer Schüssel verrühren.
  • Eier trennen und das Eiklar in einer zweiten Schüssel aufbewahren, das Eigelb in die Masse geben.
  • Mehl und Backpulver durch ein Sieb Stück für Stück in die Masse geben.
  • Die Milch in die Masse geben.
  • Das aufbewahrte Eiklar zu Eischnee schlagen und mit einem Spatel oder ähnlichem sanft unter den Teig heben.

Backvorgang[Bearbeiten]

  • Eine runde Backform einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.
  • Den Backofen auf 180 °C / bei Umluft 160 °C vorheizen.
  • Die Äpfel schälen und entkernen, in Hälften schneiden und den runden Teil der Äpfel leicht einritzen.
  • Den Teig in die Form füllen und die Äpfel darauf verteilen und leicht eindrücken.
  • Nun den Kuchen in den vorgeheizten Ofen stellen und ca. 45 Minuten backen. Je nach Ofen kann es auch nur 30 Minuten dauern, am besten man testet den Teig mit einem Zahnstocher, ob er durchgebacken ist.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Den Kuchen kann man direkt, nachdem er fertig gebacken ist, mit einer Marmeladen-Glasur überziehen.
  • Dafür mischt man z. B. 3 ELEsslöffel (15 ml) Aprikosenmarmelade und 1 ELEsslöffel (15 ml) heißes Wasser (wahlweise auch Amaretto) und streicht es über den noch heißen Kuchen.
  • Nun den Kuchen auf einem Gitter abkühlen lassen.
  • Wer Zeit hat, kann den Kuchen 3 Tage ziehen lassen, dann schmeckt er am besten.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Den Kuchen kann man direkt, nachdem er fertig gebacken ist, mit einer Aprikosenmarmelade-Glasur, aber statt mit Wasser mit Amaretto Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten! überziehen.
  • Die Äpfel vor dem Backen mit Zitronensaft von 1/2 Zitrone beträufeln und 1 Päckchen gehobelte Mandeln, 2 Esslöffel Zucker sowie 1 Löffelspitze Zimt darüberstreuen. Beim Backen karamellisiert der Zucker. Am besten schmeckt diese Variante mit leicht säuerlichen Äpfeln, z. B. Boskoop.