Marokkanische Rinderhackbällchen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Marokkanische Rinderhackbällchen
Marokkanische Rinderhackbällchen
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 75 Min.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Diese marokkanischen Rinderhackbällchen erfreuen jede Haremsdame und auch den Würdenträger nebst seinen Palastwächtern, wenn der Duft der orientalischen Tomatensauce durch die Gemächer schleicht.

Zutaten[Bearbeiten]

Hackbällchen[Bearbeiten]

Tomatensauce[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Minze und die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken.
  • Das Hackfleisch mit dem Ei und den Semmelbröseln in der Schüssel vermengen.
  • Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  • Die Hände anfeuchten und etwa 12 kleine Hackbällchen formen.
  • In der Schüssel etwa 30 Min. zugedeckt kalt stellen.
  • Die Zwiebeln schälen und fein würfeln.
  • Das gleiche mit den Tomaten.
Fertig zum Servieren
  • Die Chilischote putzen, längs aufschneiden, entkernen, waschen und fein hacken. (Das Aufschneiden und Entkernen geschieht am besten unter fließendem Wasser!)
  • Im Topf 2 ELEsslöffel (15 ml) Öl erhitzen und den Kreuzkümmel und den Zimt darin etwa 2 Min. rösten.
  • Die Zwiebeln zugeben und alles etwa 5 Min. glasig dünsten.
  • Chili und Knoblauch etwa 1 Min. mitdünsten.
  • Dann Tomatenmark, Tomaten und Lorbeer zugeben, aufkochen und etwa 30 Min. köcheln.
  • Die Oliven 10 Min. vor Kochende dazugeben.
  • Mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken.
  • Das Backrohr vorheizen: E-Herd 150 °C, Umluft 125 °C, Gas lt. Hersteller
  • In der Pfanne 2 ELEsslöffel (15 ml) öl erhitzen und die Hackbällchen darin nur 3–4 Min. unter Wenden anbraten (nur anbraten! Sie garen im Backofen.) und herausnehmen.
  • Die Tomatensauce in die (beiden) Auflaufform(en) geben und die Hackbällchen darauf verteilen.
  • Im heißen Backofen 20–25 Min. braten.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Das oben stehende Rezept ist die Originalwiedergabe eines Rezeptes aus einem diesbezüglichen Monatsmagazin. Dem Autor gefiel geschmacklich der hohe Minze-Anteil in den Frikadellen nur wenig. Daher folgender Variantenvorschlag für die Hackbällchen: Minze-Anteil auf 5–10 Blättchen reduzieren, 12 TLTeelöffel (5 ml) Ras el-Hanout und 1 kleingeschnittene, vorher gedünstete Zwiebel zugeben.
  • Wer statt Rinderhack Schweinehack verwendet, hat kein marokkanisches Gericht mehr!
  • Libanesische Lammbällchen