Ochsenbrust auf Meerrettichsauce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Ochsenbrust auf Meerrettichsauce
Ochsenbrust auf Meerrettichsauce
Zutatenmenge für: 4 Portionen/Personen
Zeitbedarf: 2:45 Std.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Andere Ansicht

Die Ochsenbrust auf Meerrettichsauce wird nicht nur die Zunge von Badensern beglücken - das Gericht gehört zu den besonders beliebten der badischen Küche - auch andere Freunde der bodenständigen deutschen Küche werden ihren Spaß bei Tisch haben. Ochsenbrust war einst das badische Sonntagsgericht schlechthin.

Zutaten[Bearbeiten]

Fleisch[Bearbeiten]

Sauce[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Suppengrün waschen und grob zerkleinern.
  • Knochen und Gewürze in 2 l kaltem Wasser im Topf aufsetzen zum Kochen bringen.
  • Das Fleisch in die kochende Brühe auf die Knochen geben, aufkochen lassen, abschäumen und rund 2 bis 2,5 Stunden köcheln lassen. (Garprobe: die ins Fleisch gestochene Gabel muss sich leicht herausziehen lassen.)
  • Das Gemüse sollte nach 30 Min. gar sein, herausnehmen.
  • Nach weiteren 1,5 Stunden: Die Butter im kleinen Topf auslassen und mit dem Mehl verrühren.
  • Die Ochsenbrust-Brühe und Milch zugeben, gut verrühren und aufkochen lassen.
  • Die Sahne unterrühren, etwas köcheln lassen.
  • Den Meerrettich hinzu geben und warm halten.
  • Das Fleisch aus dem Topf nehmen und in Brühe warm halten, bis die Beilagen fertig sind und es benötigt wird.
  • Das Fleisch in Scheiben schneiden.
  • Das Suppengemüse in etwas Brühe erhitzen und rund um die Fleischscheiben garnieren.
  • Die Meerrettichsauce in die Tellerspiegel geben und die Fleischscheiben (2 pro Teller) darauf drapieren.
  • Servieren und mit etwas Petersilie dekorieren.

Resteverwertung[Bearbeiten]

  • Restliche Brühe als Flädlesuppe verarbeiten und als Vorspeise verabreichen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]