Kategorie:Venezianische und Friauler Küche

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Flagge von Venetien
Lage von Venetien in Italien
Flagge von Friaul-Julisch Venetien
Lage von Friaul-Julisch Venetien in Italien


Die Kategorie venezianische und Friauler Küche (eigentlich genauer: "Küche von Venetien und Friaul-Julisch Venetien") vereint Rezepte, die ihren Ursprung in den besagten Regionen haben oder dort besonders häufig anzutreffen sind. Es sind die italienischen Regionen Venetien und Friaul-Julisch Venetien, östlich davon gelegen, an der Grenze zu Slowenien.

Friaul-Julisch Venetien[Bearbeiten]

Die Hauptstadt der Region ist Triest. Die Provinz Friaul mit seiner Hauptstadt Udine bildet den größten Teil der Region. Die Kochtradition ist von der slowenischen Küche beeinflusst.

Im Mittelpunkt der Küchen dieser Region steht Schweinefleisch und seine Verarbeitung. Der 12 Stunden geräucherte und 7 Monate reifenden Bauchspeck (Pancetta) ist eine bekannte Spezialität. Eine weitere Berühmtheit ist der Prosciutto di San Daniele, ein Schinken, der seine typische Geigenform durch Pressen zwischen Pinien- und Tannenholzbrettern erhält. In der 8.000-Seelen-Gemeinde wird alljährlich im Juni die Aria di Festa (friaul. Fasìn la fieste al persut) gefeiert, bei der der Schinken der Stadt im Mittelpunkt steht.

An der Adriaküste mit ihren Touristenzielen stehen selbstverständlich verschiedene Gerichte mit den Produkten des Meeres auf der Karte.

Gerichte und Produkte[Bearbeiten]

Venetien[Bearbeiten]

Das Nordufer des Po teilen sich Venetien und die Lombardei. Wichtiges Agrarprodukt der Poebene ist Reis. Am Tag des Hl. Markus, dem 25. April, war Risi e bisi das traditionelle Gericht, das der Doge von Venedig mit den Seinen in einer rituellen Handlung zu sich nahm, mit der ersten Ernte der Erbsen aus Colli Berici, einem Gebiet südlich von Vicenza.

Das reiche Venedig, in früheren Zeiten Dreh- und Angelpunkt des Handels mit dem Orient, konnte sich schon früh rühmen, exotische Gewürze zu besitzen, wie z. B. den Safran.

Die Nähe des Meeres beschert die Tafel reichlich mit den Früchten des nassen Elements. Eine beliebte Vorspeise ist die Insalata di frutti di mare, ein schmackhaftes Gericht aus Tintenfisch, Muscheln und anderen Meeresfrüchten. Zu den typischen Fischgerichten gehören auch solche mit Stockfisch.

Bei dem berühmten Fegato alla veneziana ("Venezianische Leber") sind die Zwiebeln (Cipolle) obligatorisch, ähnlich wie bei uns.

Das rohe, marinierte Rinderfilet namens Carpaccio (auch Carpaccio del Cipriani) wurde zu Ehren des venezianischen Malers Vittore Carpaccio (* um 1465 in Venedig; † 1525/26 ebenda) so benannt.

Gerichte[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Unterkategorien

Es werden 4 von insgesamt 4 Unterkategorien in dieser Kategorie angezeigt:
In Klammern die Anzahl der enthaltenen Kategorien (K), Seiten (S), Dateien (D)

C

P

T

Medien in der Kategorie „Venezianische und Friauler Küche“

Es werden 12 von insgesamt 12 Dateien in dieser Kategorie angezeigt: