Scampi auf Tomaten-Kapernsauce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Scampi auf Tomaten-Kapernsauce
Scampi auf Tomaten-Kapernsauce
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung Sauce: 20 Minuten + Scampi: 15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Scampi Tomaten-Kapernsauce ist eine feine, leichte Vorspeise, es fehlen nur noch die Oliven und es wäre eine Pizzaiola geworden.

Zutaten[Bearbeiten]

Scampi[Bearbeiten]

Sauce[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Sauce[Bearbeiten]

  • Ungesalzenes Wasser in einem kleineren Topf zum Kochen bringen.
  • Die Tomaten kreuzweise einritzen und etwa 1 Minute in dem kochendem Wasser blanchieren lassen (die Schale sollte aufgeplatzt sein).
  • Mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben, unter Kaltwasser abschrecken, leicht abkühlen lassen, die Haut abziehen und den Stielansatz entfernen.
  • Die Tomaten halbieren, Kerne mit dem Gemüsewasser entfernen und das Tomatenfleisch grob hacken.
  • Die Kapern in einem Sieb unter Kaltwasser kurz abspülen.
  • Die Petersilie kurz unter Kaltwasser abwaschen, alles Unschöne entfernen, durch Ausschlagen trocknen, die Stängel entfernen und den Rest feinschneiden.
  • Schalotten, Knoblauchzehen schälen und fein schneiden.
  • Schalotten, Knoblauchzehen und Kapern in Olivenöl andünsten.
  • Das Gemüse mit dem Tomatenmark tomatisieren und mit dem Weißwein ablöschen.
  • Die Tomatenstücke zufügen, die Petersilie zufügen, die Sauce würzen und etwa 10 Minuten sanft köcheln lassen..
  • Die Sauce abschmecken und eventuell nachwürzen.
  • Die Sauce warm stellen.

Scampi[Bearbeiten]

  • Die Köpfe der Scampi abbrechen.
  • Die Scampi am Rücken mit der Schere aufschneiden und den Darm mit einem Messer abziehen.
  • In heißem Fett von beiden Seiten solange anbraten, bis diese eine rötliche Farbe angenommen haben.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die Scampi auf der Sauce servieren und sofort servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Den Weißwein einfach weglassen.
  • Zusätzlich einige entkernte und gehackte schwarze Oliven unter die Sauce rühren (siehe Pizzaiola).