Rendang

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Rendang
Rendang
Zutatenmenge für: 8 Personen
Zeitbedarf: 3–4 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Rendang ist ein charakteristisches Gericht des Volkes der Minangkabau von West-Sumatra und wird dort meistens zu Ehren von Gästen bei Zeremonien serviert. Das aus Rindfleisch (im Original wird Wasserbüffel verwendet) in einer sehr scharfen Kokossauce bestehende Gericht wird außerhalb Indonesiens oft als "Curry" umschreiben, doch davon ist ein echtes Rendang weit entfernt.

Zutaten[Bearbeiten]

Für das Bumbu:

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Schalotten und Knoblauch schälen und zerkleinern.
  • Lomboks und Rawits vorbereiten.
  • Ingwer und Laos schälen und zerkleinern.
  • Im Mörser oder in der Küchenmaschine die Zutaten für das Bumbu zu einer feinen, homogenen Masse zermahlen.
  • Nun das Rindfleisch in Würfel von 4xx4 cm kleinschneiden.
  • Im Wok ein wenig Öl erhitzen.
  • Anschließend die Kokosmilch zufügen und dort hinein das zuvor zerdrückte Zitronengras, die Kaffirlimettenblätter, das zuvor angefertigte Bumbu und etwas Salz zufügen.
  • Das Ganze köcheln lassen, bis das Öl aus der Kokosmilch hervortritt.
  • Dann die Fleischwürfel hinzugeben.
  • Dies 212 bis 3 Stunden schmoren lassen, bis die Kokosmilch verdampft ist und das Fleisch eine dunkelbraune Farbe angenommen hat.
  • Dabei regelmäßig umrühren.
  • Sollte das Fleisch noch nicht vollständig gar sein (= auseinanderfallen), noch etwas Kokosmilch hinzufügen.
  • Vor dem Servieren Zitronenfras und Blätter entfernen.

Tipp[Bearbeiten]

Samen aus den Pfefferschoten entfernen, dann wird es nicht ganz so scharf!

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]