Krustenbraten mit Dunkelbiersauce

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Krustenbraten mit Dunkelbiersauce
Krustenbraten mit Dunkelbiersauce
Zutatenmenge für: 4–6 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 20 Minuten + Bratzeit: bis 2 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Der Krustenbraten mit Dunkelbiersauce ist ein bayerischer Gruß an alle Fans fleischlicher Genüsse. Das Fleisch sollte wirklich von bester Qualität sein. Das nebenstehende Foto zeigt den Krustenbraten mit Bayrischkraut und Fränkischen Klößen.

Hinweis: Dieses Rezept könnte ein exzellentes Rezept werden: Beteilige dich an der Bewertung, wenn das Gericht gekocht wurde und stimme mit ab für deinen Favoriten!

Zutaten[Bearbeiten]

Fleisch[Bearbeiten]

Sauce[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Fleisch[Bearbeiten]

  • Das Backgitter auf zweitunterste Schiene geben.
  • Das Backrohr auf 225 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  • Die Zwiebel schälen und in Streifen schneiden.
  • Die Bratraine mit dem Fett in den Ofen geben.
  • Das Fleisch abwaschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und die Schwarte mit einen scharfen Messer rautenförmig einschneiden (das Fleisch dabei nicht verletzen).
  • Das Fleisch von allen Seiten mit Salz und Pfeffer einreiben.
  • Das Fleisch mit Fleischseite nach unten in den heißen Ofen geben und 15 Minuten braten.
  • Danach das Fleisch auf die Schwartenseite wenden, die Zwiebel zufügen und abermals 15 Minuten braten.
  • Sodann die restlichen Zutaten, außer dem Bier, in Raine geben und etwa 1 Stunde und 30 Minuten bei 190 °C braten.
  • Zwischendurch das Fleisch immer wieder mit dem Saucenfond übergießen.
  • Während der letzten 15 Minuten den Braten mehrmals reichlich mit Bier einpinseln (dies ergibt die herrliche Kruste).
  • Das Fleisch herausnehmen
  • Die Brühe durch ein Feinsieb in eine Schüssel abseihen, dabei die Zwiebel gut ausdrücken.
  • Das überschüssige Fett abschöpfen und entsorgen.
  • Das Backrohr ausschalten, das Fleisch in die Raine geben und in den noch heißen Ofen geben.

Sauce[Bearbeiten]

  • Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden.
  • Das Fett in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln leicht anbraten und mit dem Tomatenmark tomatisieren.
  • Mit Bier und Wasser ablöschen und auf die Hälfte reduzieren.
  • Das entstandene herrliche Safterl aus dem Backprozess zufügen und die Sauce abschmecken.

Galerie[Bearbeiten]

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]