Kategorie:Schnittkäsesorten

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Salat mit Schnittkäse
Bergkäse

Als Schnittkäse werden Käsesorten bezeichnet, die sich gut in Scheiben schneiden lassen. Sie reifen nicht so lange wie Hartkäse und enthalten daher mehr Wasser. Schnittkäse eignet sich insbesondere als Aufschnitt zu Brot, in Salaten oder als Reibekäse.

Schnittkäse spielt in der Küche eine wichtige Rolle. Man verwendet ihn zum Überbacken, und mit den würzigen Sorten kann man Saucen und Suppen verfeinern. Rezepte, die den Schnittkäse als Hauptzutat benennen, findet man eher selten, z. B. ein Stück Emmentaler mit Senf und/oder einer Weintraube.

Halbfester Schnittkäse[Bearbeiten]

Halbfester Schnittkäse

International ist die Trennung von halbfestem Schnittkäse und Schnittkäse nicht gebräuchlich. Nur in Deutschland findet man diese Unterteilung.

Die Bezeichnung "halbfester Schnittkäse" sagt nichts über dessen Fettgehalt aus. Sie gibt auch keinen Aufschluss darüber, aus welcher Milch er hergestellt wurde und ob er mit Edelschimmel bearbeitet worden ist.

Junger, halbfester Schnittkäse schmeckt meist sehr frisch und mild. Je länger er gelagert wird, desto würziger wird er. Er eignet sich in der Regel für die Käseplatte und zum Verzehr auf Brot. Je würziger der Käse ist, desto kräftiger darf auch das Brot sein, das man dazu reicht. Ein frisches Baguette oder Weißbrot schmeckt aber immer.

Siehe auch[Bearbeiten]

Seiten in der Kategorie „Schnittkäsesorten“

Folgende 147 Seiten sind in dieser Kategorie, von 147 insgesamt.

Medien in der Kategorie „Schnittkäsesorten“

Folgende 84 Dateien sind in dieser Kategorie, von 84 insgesamt.