Schweine-Schaschlik in Rotwein-Granatapfel-Marinade

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schweine-Schaschlik in Rotwein-Granatapfel-Marinade
Schweine-Schaschlik in Rotwein-Granatapfel-Marinade
Zutatenmenge für: 500 g Fleisch
Zeitbedarf: Vorbereitung 20 Minuten (+ 12–24 Stunden marinieren) + Zubereitung 20–30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Schweine-Schaschlik in Rotwein-Granatapfel-Marinade (russisch: Свинина шашлык в красном вине Гранатовый маринаде "swinina schaschlyk w krasnom wine granatowy marinade") ist eine sehr wohlschmeckende unter den vielen Varianten russischer Schaschlik-Gerichte.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

  • Den Granatapfel vor dem Auspressen kräftig zwischen den Händen oder auf einem Tisch rollen. Danach den Granatapfel halbieren und den Saft langsam mit einer Zitruspresse auspressen. (Achtung: Granatapfelsaft hinterlässt auf Kleidung hartnäckige Flecken!)
  • Das Fleisch waschen, von den Knochen befreien und in 5 cm große Würfel schneiden.
  • Die Zwiebeln pellen und in Ringe schneiden.
  • Fleisch und Zwiebeln mit Wein, Granatenapfel- und Zitronensaft übergießen, mit Kräutern, Salz und Pfeffer würzen und alles mit den Fingern gut durchkneten.
  • Danach Olivenöl untermischen - nicht mehr kneten.
  • Das Fleisch in der Marinade mindestens über Nacht, besser noch 24 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen..

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Das Fleisch auf die Spieße stecken. Diese sind im Gegensatz zu dem in Deutschland bekannten ungarischen Schaschlik stets aus Metall gefertigt.
  • Die Flammen des Gartengrills entfachen. Häufig wird dafür ib Russland Birkenholz verwendet.
  • Das Feuer herunter brennen lassen und sobald nur noch die heiß glimmende Glut des Feuers übrig ist, die fertig gesteckten Spieße darauf legen.
  • Nun muss man diese nur noch regelmäßig wenden, bis sie innen durch und außen knusprig sind.
  • Wichtig ist hierbei die Zubereitung ohne Alufolie direkt auf den Kohlen/dem Holz, da der rauchige Geschmack ein wichtiger Bestandteil ist.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

Kochvideos[Bearbeiten]