Kokos-Buttercremetorte

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kokos-Buttercremetorte
Kokos-Buttercremetorte
Zutatenmenge für: 12 Stück
Zeitbedarf: Garnitur: Zubereitung ca. 10 Minuten + Trockenzeit ca. 12 Stunden, Teig: Zubereitung ca. 20 Minuten + Backzeit ca. 1 Stunde, Creme: Zubereitung ca. 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Die Kokos-Buttercremetorte ist das richtige Dessert oder Mitbringsel zum Kaffetratsch nach der Fastenzeit. Gehaltvoller, mit viel guter Butter zubereiteter Kuchen, Gefüllt mit Kokos-Buttercreme, ein wahrer "Schlankmacher" zu Ostern um die Fettreserven wieder aufzubauen.

Zutaten[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

Kokos-Buttercreme[Bearbeiten]

Garnitur: Zuckereier (Vorbereitung am besten am Vortag)[Bearbeiten]

weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

  • Die zimmerwarme, weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen.
  • Die Eier nach und nach unterrühren, die Kokosflocken mit dem gesiebten Mehl und Backpulver vermengen, unter den Teig heben und glatt rühren.
  • Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, Teig einfüllen und glatt streichen.
  • Im vorgeheizten Backofen mit Heißluft bei 180 °C, bei Ober- Unterhitze 190 °C, für 30 Minuten backen, mit Backpapier abdecken ca. 1 weitere Stunde fertig backen.
  • Den Kuchen auskühlen lassen und aus der Springform nehmen.

Kokos-Buttercreme[Bearbeiten]

  • Die Kokosmilch, das Schlagobers, die abgeriebene Limettenschale, den Zucker und das Puddingpulver lt. Packungsanleitung zubereiten.
  • Mit Frischhaltefolie abdecken (verhinder die Bildung von Haut) und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  • Danach den Pudding in eine große Schüssel füllen und mit dem Schneebesen glatt rühren.
  • In einer weiteren Schüssel die Butter über heißem Wasser etwas wärmen, den Staubzucker darüber sieben und mit dem Mixer schaumig, weiß aufschlagen.
  • Zum Pudding in die Schüssel geben und locker aber zügig unterheben.
  • ca. 13 in eine Spritzbeutel füllen und für die Garnitur beiseite legen.

Garnitur: Zuckereier[Bearbeiten]

  • Zucker und Eiweiß in einer Schüssel gut verkneten, mit Lebensmittelfarbe färben und kleine Ostereier daraus formen.
  • Für ca. 12 Stunden trocknen lassen.

Vollendung[Bearbeiten]

  • Den Tortenboden 4 mal durchschneiden, jeden Boden mit Limettensaft beträufeln, die restliche Creme auf die Böden gleichmäßig aufstreichen und aufschichten.
  • Den Rand mit glatt streichen und reichlich Kokosflocken am Rand andrücken.
  • Tortenoberläche mit Creme bestreichen, mit einem geschwungenen Kranz garnieren und die Zuckereier darauf verteilen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]