Zutat:Mandarine

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Mandarine
Mandarine
100 g geschälte Mandrinen enthalten:
Brennwert: 210 kJ / 50 kcal
Fett: 0,3 g
Kohlenhydrate: 10,1 g
Eiweiß: 0,7 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: 0 mg
Ballaststoffe: 1,7 g
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Von allen Zitrusfrüchten haben die Mandarinen den süßesten Geschmack. Sie sind klein bis mittelgroß, gelb bis orangefarben.

Die Clementine ist eine Unterart der Mandarine.

Mandarinen sind wesentlich kleiner als Orangen und lassen sich leichter schälen. Der Geschmack ist weniger sauer als der einer Orange. Sie sind ein wichtiger Vitamin C-Spender.

Mandarinen sind ein praktischer Imbiss für unterwegs und ebenso für Kinder als Pausenschmaus. In der Küche kann diese Frucht zu einem Mandarinensorbet verarbeitet werden, ebenso zu fruchtigen Marmeladen, als Belag oder Fruchtfüllung für Torten oder Obstkuchen, und auch als Zutat einer Quarkspeise kann sie zu einer fruchtigen Note verhelfen. Die Mandarine sollte auf keinem Weihnachtsteller fehlen.

Weitere Nährwerttabellen[Bearbeiten]

100 g abgetropfte Mandrinen (Konserve) enthalten:
Brennwert: 348 kJ / 83 kcal
Fett: 0,2 g g
Kohlenhydrate: 18,5 g
Eiweiß: 0,6 g
Cholesterin 0 mg
Ballaststoffe 1,5 g
100 g frische Clementinen enthalten:
Brennwert: 192 kJ / 46 kcal
Fett: 0,3 g
Kohlenhydrate: 9,0 g
Eiweiß: 0,7 g
Cholesterin 0 mg
Ballaststoffe 2,0g


Siehe auch[Bearbeiten]