Hausgemachte Eisbeinsülze

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Hausgemachte Eisbeinsülze
Hausgemachte Eisbeinsülze
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 2 Std.
Abkühlen: 12 Std.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Das Rezept für hausgemachte Eisbeinsülze stammt aus einem Journal, das verschiedene deutsche Landstriche beschreibt, u.a. auch ihre Küchen. Hier ein Beispiel aus der Brandenburger Küche.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Eisbein zubereiten[Bearbeiten]

  • Das Eisbein in kaltem Wasser mit dem Lorbeer, dem Piment, Salz und Essig ansetzen, aufkochen und die Hitze verringern.
  • Die Stiele der Petersilie aus dem Suppengrün zum Fleisch geben, die Blättchen aufbewahren.
  • Eine der beiden Zwiebeln grob, die andere fein würfeln.
  • Die Hälfte der groben Würfel zum Fleisch geben.
  • Das restliche Suppengemüse putzen, grob zerkleinern und in den Topf geben.
  • Alles gut 2 Stunden simmern.

Fleisch zerkleinern[Bearbeiten]

  • Das Fleisch herausnehmen und abkühlen lassen.
  • Das Fleisch vom Knochen lösen und fein (5 mm) würfeln.
  • Die Fleischbrühe durchsieben.
  • 400 ml Fleischbrühe in den zweiten Topf umfüllen.

Gemüse zubereiten[Bearbeiten]

  • Die Gelatine einweichen.
  • Die geputzten Möhren, die ausgehöhlte Paprikaschoten und die Gewürzgurken klein würfeln.
  • Den Blumenkohl in Röschen teilen.
  • Die Möhren in der separierten Brühe bissfest garen und danach mit den Paprikawürfeln, den feinen Zwiebelwürfeln, den Blumenkohlröschen, den Gurkenstückchen und dem Petersiliengrün 3–4 Min. köcheln lassen.
  • Die Hitze verringern und die ausgedrückte Gelatine in der Brühe auflösen.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Alles in die Terrinenform füllen und zugedeckt 12 Stunden kühl stellen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]