Brigittes Sommersalat mit Putenfilet

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Brigittes Sommersalat mit Putenfilet
Brigittes Sommersalat mit Putenfilet
Zutatenmenge für: 2 Portionen/Personen
Zeitbedarf: 20 Min.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Das war eine feine Überraschung: Brigittes Sommersalat mit Putenfilet, eine Spontankreation der besten Ehefrau von allen, hat den Autor mal wieder von der Kochkunst ebendieser überzeugt. Der dazu gereichte Rotwein aus dem Médoc, mit 18 °C wohltemperiert, hat den Genuss abgerundet. Viel Spaß beim Nach"kochen"!

Hinweis: Dieses Rezept könnte ein exzellentes Rezept werden: Beteilige dich an der Bewertung, wenn das Gericht gekocht wurde und stimme mit ab für deinen Favoriten!

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Putenfilet waschen, trocknen, leicht mehlieren und in etwas Olivenöl braten.
  • Die Vinaigrette zubereiten:
    • Die Vinaigrette-Zutaten in einer kleinen Schüssel mit dem Schneebesen vermischen.
  • Das Filet mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen und warm stellen.
  • Den Salat waschen, trocken schütteln und in dünne Streifen schneiden.
  • Die Radieschen waschen, trocken schütteln und in dünne Scheibchen schneiden.
  • Die Tomaten halbieren.
  • Den Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden.
  • Die Zutaten (ohne das Fleisch) mit den Händen durchmischen.
  • Die Mischung auf den Tellern anrichten.
  • Darüber die Vinaigrette träufeln.
  • Den Pfirsich entkernen, in Scheiben schneiden und auf dem Salat verteilen. In der Mittel Platz lassen.
  • Den Mozzarella in Scheiben schneiden und vor und hinter den Pfirsichscheiben einfügen.
  • In die Mitte des Tellers die Putenstreifen platzieren.
  • Über alles nochmals Vinaigrette träufeln, etwas pfeffern.
  • Zur Garnitur eine Blüte mittendrauf setzen und die Melisseblättchen am Rand dekorieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Statt Putenfilet kann auch anderes Geflügelfleisch verwendet werden oder auch Schweinelende.