Zutat:Radieschen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Radieschen
Radieschen
(Basismenge fehlt) enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Salz: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.

Radieschen gehören zum Wurzelgemüse und werden meist roh gegessen. Die Wurzelknolle, die der Pflanze als Speicher für Nährstoffe dient, ist essbar. Man erhält Radieschen in Handel im Bund, also eine zusammengebundene Menge von etwa einem Gewicht. Will man Radieschen verwenden, wäscht man sie zunächst, erst dann schneidet man alle grünen Teile und die Wurzel ab.

Die Radieschen haben eine rote Haut und ein weißes Inneres. Sie entwickeln eine schöne Schärfe, die nicht so heftig ist, wie etwa bei Zwiebeln. Man kann die Schärfe reduzieren, indem man die Radieschen salzt.

Radieschen werden zum Beispiel als Beilage zum Abendbrot oder in Salaten serviert. Man kann aber auch ein Brot mit Frischkäse mit Radieschen veredeln. Dabei verträgt die Knolle auch etwas Pfeffer und Salz.

Siehe auch[Bearbeiten]