Schweinebratensalat

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Schweinebratensalat
Schweinebratensalat
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Alternativer Serviervorschlag: Mit Gewürzgurken-Streifen und Mortadella-Röllchen

Der herzhafte Schweinebratensalat eignet sich nicht nur hervorragend als kleines Zwischengericht oder leichte Abendmahlzeit, sondern auch zur Resteverwertung von übrig gebliebenen Schweine- oder Rinderbraten-Teilen. Im oberen Bild sind es Streifen vom Roastbeef. Tipp: Bereiten Sie den Salat frühzeitig, evtl. am Vorabend, zu, damit er noch durchziehen kann.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Eier hart kochen, abschrecken und abkühlen lassen
  • Schweinebratenaufschnitt in Streifen schneiden
  • Silberzwiebeln und Mais abtropfen lassen, dabei den Silberzwiebelsud auffangen
  • Staudensellerie putzen, junge Blättchen zum späteren Garnieren aufheben
  • Sellerie klein würfeln, in etwas kochendem Salzwasser etwa 5 Min. garen, durch ein Sieb geben, abschrecken und abtropfen lassen.
    • Alternativ: Selleriestangen schälen und von den groben Fasern befreien.
  • Schnittlauch in feine Röllchen schneiden
  • Salatcreme, Joghurt, Senf, Schnittlauch (1 ELEsslöffel (15 ml) aufheben) und 5 ELEsslöffel (15 ml) Silberzwiebelsud verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Eier schälen und stückeln
  • Eier, Fleisch, Mais, Sellerie und Silberzwiebeln mit der Senf-Salat-Creme vermischen und 30 Min. ziehen lassen
  • Evtl. nachwürzen
  • Anrichten und mit Sellerieblättchen und den übrigen Schnittlauchstückchen bestreuen.

Beilagen[Bearbeiten]

Als Beilage zu[Bearbeiten]

Resteverwertung[Bearbeiten]

  • Wegen der Eier, des Fleisches und der Salatcreme nur bedingt haltbar.

Varianten[Bearbeiten]

  • Alle Arten von Fleisch- und Wurstresten
  • Lässt man das Fleisch weg, ergibt sich ein leckerer, erfrischender Vegetarischer Salat
  • Die Zugabe von etwas Bratensaft macht den Salat noch würziger.
  • Sollten Sie den Salat einmal separat zubereiten, bspw. zu einem sommerlichen Grillabend, so finden Sie das Rezept auch eigenständig unter Staudensellerie-Silberzwiebel-Salat.