Feigensenf

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Feigensenf
Feigensenf
Rezeptmenge für: 3 Twist-off-Gläser (à ca. 400 ml)
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht
Senf kennen die meisten nur aus der Tube oder dem Glas, erstanden im Supermarkt. Diese köstliche Beilage zu Fleisch und Würstchen aber schnell und einfach selbst zuzubereiten, davor schrecken die meisten zurück. Selbst gemachter Feigensenf entschädigt für den geringen Aufwand und übertrumpft gekauften Feigensenf bei weitem in Geschmack und Aroma. Der fertige Senf schmeckt dann hervorragend zu vielen Käsesorten und zu Fleischgerichten sowie für Marinaden und Salatsaucen. Idealerweise lässt sich der selbstgemachte Senf auch leicht, in Gläser abgefüllt, bevorraten und eignet sich bestens als Geschenk für liebe Freunde.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Feigen in feine Würfel schneiden.
  • Den Apfelsaft aufkochen lassen.
  • Die Feigen zugeben und für etwa zehn Minuten köcheln.
  • Das Obst mit dem Zauberstab pürieren und abkühlen lassen.
  • Danach den Senf mit etwas Apfelsaft glatt rühren.
  • Diese Mischung gut unter die Feigenmasse mengen.
  • Den Gelierzucker zugeben und den Feigensenf kurz aufkochen.
  • Die fertige Beilage in sterilisierte Twist-off-Gläser füllen und gut verschließen.
  • Auf den Kopf stellen und erkalten lassen.

Haltbarkeit[Bearbeiten]

  • Dunkel und kühl gelagert ist der Feigensenf etwa vier Wochen haltbar.
  • Nach dem Anbruch und dem Öffnen des Glases ist es luftdicht und gut verschlossen im Kühlschrank aufzubewahren.

Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]