Feigensenf mit Portwein

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Feigensenf mit Portwein
Feigensenf mit Portwein
Zutatenmenge für: 4 Schraubgläser (à ca. 170 ml)
Zeitbedarf: 3 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Das Rezept Feigensenf mit Portwein stammt von Daniel Bumann aus dem Engadin und wurde anlässlich einer Fernsehsendung ("Bumann der Restaurant-Tester" auf 3+ in der Schweiz) gezeigt.

Der Verfasser hat es nun ein wenig angepasst und dies ist nun seine Variante. Dieser Senf passt hervorragend zu Käsesorten aller Art, aber auch zur Würze von anderen Gerichten.

Zutaten[Bearbeiten]

  • 400 ml Portwein Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten!
  • 2 Gläser scharfe Senffrüchte (ca. 350 gr abgetropft)
  • 500 g kg frische und geschälte Feigen (alternativ 250 g getrocknete Feigen)'
  • 1–2 entkernte, fein gehackte Peperoncini (je nach gewünschter Schärfe)
  • 2 ELEsslöffel (15 ml) scharfer Senf (z. B. Senf mit Meerrettich)

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Gläser und Deckel heiß abspülen, klar nachspülen und umgedreht auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
  • Die Senffrüchte durch ein Sieb abseihen, gut abtropfen lassen, vierteln oder halbieren, die Kerne und die Stiele entfernen.
  • Den Portwein in einen Topf geben und aufkochen lassen.
  • Vorbereitete Senffrüchte, Feigen und Peperoncini in den Topf geben.
  • Diese Zutaten ca 2 bis 3 Stunden zugedeckt leicht köcheln lassen.
  • Der Portwein sollte gut eingekocht sein, d.h. alle Zutaten haben die gleiche, rötliche/braune Farbe.
  • Den Senf mit dem Stabmixer entweder fein oder grob pürieren.
  • Nochmals warm werden lassen, noch lauwarm in die vorbereiteten Gläser abfüllen (randvoll).
  • Die Gläser verschließen und ca. 30 Minuten auf einem Küchentuch auf den Kopf stellen.
  • Nach dem Abkühlen die Gläser verstauen.

Varianten[Bearbeiten]