Dreierlei Schokoladenparfait mit Schuss

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Dreierlei Schokoladenparfait mit Schuss
Dreierlei Schokoladenparfait mit Schuss
Zutatenmenge für: 8 Portionen
Zeitbedarf: Zubereitung Mousse: ca. 40 Minuten + Gefrierzeit: ab 512 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Einfach lecker und für alle Schokoladenfans ein wahrer Genuss. Das dreierlei Schokoladenparfait mit Schuss aus hochwertigen Schokoladensorten sowie Obstbränden ist für Genussspechte ein Muss.

Zutaten[Bearbeiten]

Grundmasse[Bearbeiten]

Dunkles Schokoladenparfait[Bearbeiten]

Vollmilch-Schokoladenparfait[Bearbeiten]

Weißes Schokoladenparfait[Bearbeiten]

Garnitur[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Grundmasse[Bearbeiten]

  • Die Eidotter, Eier und den Zucker im nicht zu heißem Wasserbad dick schaumig schlagen.
  • Danach mit dem Handmixer über Eiswasser kalt rühren.
  • Die Eiermasse auf drei Schüsseln aufteilen.

Schokoladenparfait dreierlei[Bearbeiten]

  • Die drei Schokoladesorten hacken und getrennt im Wasserbad schmelzen.
  • Auf Handwärme abkühlen lassen.
  • Die erste Parfait-Grundmasse mit der dunklen Schokolade und dem Zwetschkenbrand verrühren.
  • Die zweite Masse mit der Vollmilch sowie Haselnussbrand vermengen.
  • Die dritte Masse mit der weißen Schokolade samt Birnenbrand mischen.
  • Die Schlagsahne halb steif aufschlagen.
  • Mit dem Schneebesen vorsichtig, je 13 des Obers unter die Eier-Schokoladenmassen heben.
  • Die Terrinenform mit Öl ausstreichen und mit Klarsichtfolie auslegen und zuerst das dunkle, mittig das weiße und abschließend die Vollmilchmousse einfüllen.
  • Dabei nach jeder Schicht die Form für etwa 10 Minuten in den Gefrierschrank stellen.
  • Abschließend das Parfait für mindestens 5 Stunden gefrieren lassen.

Vollendung[Bearbeiten]

  • Das Parfait aus dem Gefrierschrank nehmen und für ca. 14 Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  • In Scheiben schneiden und mit Schokoladengitter sowie essbaren Blumen und dem Rhabarberragout garniert auf gekühlten Tellern anrichten.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]