Kaninchen in Salmorejo-Marinade

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
(Weitergeleitet von Conejo en salmorejo)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kaninchen in Salmorejo-Marinade
Kaninchen in Salmorejo-Marinade
Zutatenmenge für: 4–6 Portionen/Personen
Zeitbedarf: Marinieren:
10 Min. + 1 Nacht
Braten: 1 Std.
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Ein auf den Kanarischen Inseln sehr verbreitetes, auch in Restaurants erhältliches Gericht ist Kaninchen in Salmorejo-Marinade (Conejo en salmorejo). Dieses Gericht ist auch in Aragonien und Katalanien sehr beliebt. Die Zutaten entsprechen jedoch den mitteleuropäischen, so dass das Gericht auch problemlos bei uns zubereitet werden kann. Es handelt sich um in Salmorejo-Gewürzsauce marinierte Kaninchenteile, die nach der Marinade gebraten und dann darin geschmort werden. Dazu werden üblicherweise Papas arrugadas gereicht.

Zutaten[Bearbeiten]

Marinade[Bearbeiten]

Fleisch[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Marinade nach Rezept zubereiten, dabei die größere Menge wählen.
  • Das Kaninchen parieren, wenn nicht schon geschehen.
  • Das Kaninchen mit dem Kochmesser oder dem Küchenbeil (auch eine stärkere Gartenschere ist geeignet) in größere Stücke zerteilen (Vorder- und Hinterläufe, Rücken, Brustkorb).
  • Die Fleischteile in den Schmortopf geben und die Marinade darüber gießen.
  • Den Schmortopf zugedeckt über Nacht kühl stellen und das Fleisch gelegentlich wenden. Je nach Alter des Tieres kann die Marinierzeit auch bis zu 4 Tagen dauern. Ältere Tiere werden jedoch frisch fast nur in den Mittelmeerländern angeboten.
  • Das Fleisch aus der Marinade nehmen und trocken tupfen.
  • Das Öl in die Pfanne geben und die Fleischteile nacheinander darin allseits scharf anbraten. Darauf achten, dass die Fleischstücke nicht im eigenen Saft kochen, sonst gehen die Röstaromen verloren.
  • Die Fleischteile wieder in den Topf geben, in der Marinade wenden und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 30–40 Min. schmoren. Gelegentlich umrühren und etwas Wein nachgießen.
  • Kurz vor Ende der Schmorzeit die Rosinen/Korithen und Mandeln zugeben und unterrühren.
  • Die Fleischteile auf einer Servierplatte verteilen, mit fein geschnittenem Koriander und Petersilie bestreuen und so aus den Tisch stellen.
  • Die Sauce evtl. noch etwas eindicken, abschmecken und separat in einer Sauciere servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Varianten gibt es so viele, wie es kanarische Restaurants gibt. Tipp: Andere Zutaten oder andere Zutatenmengen ausprobieren, es kann nichts schief gehen.