Zutat:Kaninchen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Kaninchen
Kaninchen
100 g Ø Kaninchenfleisch enthalten:
Brennwert: 635 kJ / 152 kcal
Fett: 7,6 g
Kohlenhydrate: < 0,1 g
Eiweiß: 20,8 g
Salz: keine Angabe
Cholesterin: 85 mg
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die auf diese Zutat verweisen.
Ein ganzes Kaninchen

Kaninchenfleisch gibt es vom Haus- und vom Wildkaninchen. Hauskaninchen (umgangssprachlich Stallhase) werden sowohl als Nutztier zur Fleisch- und Pelzproduktion als auch als Heimtier gehalten. Wildkaninchen sind in unseren Breiten nur noch selten anzutreffen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Die kommerzielle Kaninchenmast geschieht heute in Bodenhaltung oder Käfighaltung. Beim Kauf ist darauf zu achten, dass das Kaninchen zumindest aus Bodenhaltung stammt, besser noch vom Ökobauern oder Jäger. Käfighaltung wird als Tierquälerei eingestuft und ist seit Herbst 2014 europaweit verboten.

Gerichte mit Kaninchenragout[Bearbeiten]

  • Siehe auch: Kaninchenragout in Wacholderrahm
  • Ein Ragout lässt sich mit oder ohne Knochen zubereiten.
  • Die Kochzeit hängt vom Alter des Tieres ab:
    • Bei jungen Tieren (2-4 Monate): Kochzeit 20 bis 40 Minuten.
    • Bei älteren Tieren (ungefähr 5 Monate): Kochzeit 45 bis 60 Minuten.
    • Bei alten Tieren (6 Monate+ ): Kochzeit 90 Minuten.
  • Bei der Zubereitung mit Knochen sollte die Fleischmenge um 25% erhöht werden.
  • Das Fleisch junger Tiere sollte man bei niedriger Hitze schonend kochen.

Kaninchenrezepte[Bearbeiten]

  • Kaninchenfleisch kann man ersatzweise für Hühner- oder Putenfleisch verwenden.
  • Ganz besonders gut gelingen Currygerichte aller Art.
  • Für Kaninchenrückengerichte und Kaninchenschnitzel sollte man nur das Fleisch von jungen Tiere von 2 bis 6 Monaten verwenden.
  • Meist wird ein Kaninchen im ganzen Stück gebraten, aber grundsätzlich lassen sich aus Kaninchenstücken die gleichen Gerichte herstellen wie aus Kalb- und Schweinefleisch.
  • Da Kaninchenfleisch sehr fettarm ist und deshalb schnell austrocknet, sind für Schnitzel folgende Zubereitungsarten zu empfehlen: panieren, im Teig backen oder mit einer Sauce zubereiten.
  • Geschnetzeltes lässt sich von alten und jungen Tieren zubereiten.
  • Die Kochzeit richtet sich einerseits nach dem Alter des Tieres, andererseits nach der Fleischstückart.
  • Ein Geschnetzeltes vom Rückenfilet lässt sich à la minute zubereiten. Bei älteren Tieren und einem anderen Fleischstück ist mit einer etwas längeren Garzeit zu rechnen.
  • Es wird davon abgeraten, die einzelnen Fleischstückarten innerhalb eines Koch-/Bratvorgangs zu mischen.

Fleischteile[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]